Kranker Kanari???

Diskutiere Kranker Kanari??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; :nene: Halli, hallo bin auch wieder mal hier. Hab in letzter Zeit nur gelesen, aber jetzt hätte ich eine Frage: Hab schon mal geschrieben,...

  1. daniela30

    daniela30 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    :nene:

    Halli, hallo

    bin auch wieder mal hier. Hab in letzter Zeit nur gelesen, aber jetzt hätte ich eine Frage: Hab schon mal geschrieben, wegen unserem Weibchen, welches was verschluckt hat.
    Es geht ihr soweit ganz gut, nur die Nieserei will und will nicht aufhören. Sie wurde ja geröntgt, da konnte man keinen Befall von irgendwas (Milben, keine Bakterien und auch kein Pilz) erkennen. Sie wurde trotzdem einnmal gegen Luftsackmilben behandelt mit Ivomec. Sie hat dann jede Woche eine Spritze mit Antibiotika bekommen, wegen leichter Entzündung der Lufsäcke und des Kropfes. Nur das Niesen ging nie ganz weg. Ist aber komischerweise nur immer am Vormittag, ab mittag dann nicht mehr.
    Der Vogel ist aber sonst quietschmunter, macht alles (fressen, baden, putzen,fliegen, aufmerksam sein. Auch die Nasenlöcher und die Augen sind klar. Ist auch nie aufgeplustert und schläft auf der oberen Stange Kopf im Gefieder und auf einem Bein.
    Aber heute Abend hat sie angefangen zu niesen und zu knirschen, die längste Zeit. Der andere schläft selig und hat nix.
    Meine Frage wäre, ob es doch Luftsackmilben sein können, dass es jetzt schlechter geworden ist??? Ist der Vogel trotzdem munter trotz Befall?? Sind die Milben ansteckend??
    Wir kennen uns ehrlich gesagt nicht mehr aus, vor allem weil dem zweiten offensichtlich nix fehlt. Momentan ist wieder Ruhe, sie schläft, pfff
    Danke und liebe Grüsse von Daniela und Christof, Caruso und der kranken Caramel:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Daniela,
    wenn Ivomec wegen Luftsackmilben gegeben wird, dann muss 3x im Abstand von 1 Woche behandelt werden, wegen der nachschlüpfenden Milben. 1x bringt da nichts. Ob Röntgen in so einem Fall aussagekräftige Ergebnisse bringen kann, kann ich mir nicht so ganz vorstellen.
     
  4. daniela30

    daniela30 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Hallo, Andrea!

    Danke für deine Antwort. Werde heute abend zum TA gehen und die Sache mal abklären.

    Vielen Dank und guten Rutsch
    Daniela
     
  5. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... hoffentlich ist gleich ein Kropfabstrich mit gemacht worden. Niesen kommt u.U. auch bei Trichomonadenbefall vor.
    Noch zu den Luftsackmilben: Ja, die sind ansteckend (über Futter-Trinkgefässe, Schnäbeln, Anniesen). Wenn es wirklich LSM sind, dann müsste auch der andere Vogel behandelt werden.
    Gute Besserung und auch einen guten Rutsch :)
     
  6. Maria

    Maria Guest

    Richtig. Aber auch nach der ersten Gabe sollte schon eine Besserung zu erkennen sein, dies hat meine Tierärztin jedenfalls gesagt. :?
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 daniela30, 2. Januar 2008
    daniela30

    daniela30 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    Halli, hallo

    danke für eure Antworten. Komm erst jetzt dazu, zu antworten, war die letzten Tage ein wenig stressig. Bin dann nochmal zu unserem TA, der wollte ihr wieder eine Antibiotika Spritze geben. Sie hat ja davor schon immer wieder mal eine bekommen, die haben aber nix genützt. 8(:o
    Hab mir dann eine zweite Meinung eingeholt.
    Wir haben dann mit Inhalieren begonnen, und vorgestern hat Caramel dann Blut geniest, super. :(
    Wir waren schon wieder ganz fertig, sind sofort zum Tierarzt (dem zweiten). Der hat sie dann nochmal genau untersucht und festgestellt, dass sie eine Luftsackentzündung hat und einer wahrscheinlich schon kaputt ist. Sie hat dann Medizin bekommen und muss diese jetzt zehn Tage lang nehmen.
    Seither geht es ihr viel besser, das Niesen hat fast aufgehört, wir sind froh und hoffen, dass es wieder wird.:)
    Ansonsten ist sie wie immer sehr lebendig, nur hat sie vor lauter Stress ihre Schwanzfedern verloren.:o. Wachsen aber hoffentlich wieder nach.

    So, das war mal das neueste,
    lg Daniela mit Anhang
     
  9. Maria

    Maria Guest

    Jawoll, die wachsen bald wieder. Ich drück die Daumen, dass es aufwärts geht!
     
Thema:

Kranker Kanari???

Die Seite wird geladen...

Kranker Kanari??? - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Kanarien Männchen springt wild herum

    Kanarien Männchen springt wild herum: Hallo. Vor 4jahren flog unserem männchen das weibchen davon. Wir kauften dem männchen ein neues weibchen. Es stellte sich heraus das es ein...
  3. Kanarien Windschutz

    Kanarien Windschutz: Hallo zusammen, Ich habe seit drei Wochen Kanarienvögel. Sie leben bei uns auf der überdachten Terrasse in einer kleinen Voliere. Diese steht mit...
  4. Was für ein Kanari ist das?

    Was für ein Kanari ist das?: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin neu hier und habe eine Frage: Um welche Zuchtrichtung handelt es sich...
  5. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...