Löwenzahn doch giftig??

Diskutiere Löwenzahn doch giftig?? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr, ich bin verwundert / schockiert über diesen Eintrag in der Giftpflanzendatenbank:...

  1. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo ihr,

    ich bin verwundert / schockiert über diesen Eintrag in der Giftpflanzendatenbank:

    http://www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale/loewenzahn.html

    Wie kann denn das sein?? Bisher dachte ich immer, Löwenzahn sei so toll für die Geier und jetzt diese Info :nene:

    Versteh ich nicht, aber es verunsichert mich. Was sagt ihr dazu??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Andrea!

    Für die Vögel sind Löwenzahnblätter, Blüten und der Saft nicht giftig. Der Saft enthält auch viele Mineralstoffe.
    Dein Link bezieht sich nicht auf Vögel, oder? :? Zumindest verstehe ich es so.
     
  4. #3 Antje1972, 17. April 2005
    Antje1972

    Antje1972 Guest

    ja, das würde mich allerdings auch interessieren. Unsere Bande liebt nämlich Löwenzahn, sowohl zum fressen, als auch als Badewanneineinlage.

    Sie haben schon reichlich davon gefressen und bisher konnte ich keinerlei Symptome feststellen, die auch im geringsten auf Vergiftung oder ähnliches schließen lassen.
     
  5. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Unsere bekommen Löwenzahn immer frisch mit Stumpf und Stiel. Und das schon seit längerer Zeit. Ich glaube, Andrea´s Link bezog sich nicht auf Vögel.
     
  6. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo Tina,

    bislang habe ich bei giftigen Pflanzen keinen Unterschied zwischen Menschen und Tieren gemacht. Ich schaue halt immer in dieser Datenbank, bevor ich den Vögeln was gebe und richte mich danach.
    Ich gehe auch nicht davon aus, dass die Vögel Schaden nehmen, denn dafür gibt es einfach zu viele gegensätzliche Berichte :)
    Aber diese Eintrag wundert mich eben und vielleicht hat jemand ne Erklärung, wie dieser Pflanze in die Datenbank reinkommt....
     
  7. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Ich meine mich erinnern zu können, das der Löwenzahnsaft für den Menschen giftig ist. Das ist allerdings auch der einzige Bestandteil, denn aus jungen Löwenzahnblättern kannst Du einen Salat machen und den auch essen.

    Aufgrund des giftigen Saftes steht die Pflanze wahrscheinlich in dieser Datenbank.
     
  8. #7 Munia maja, 17. April 2005
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.693
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Bayern
    Hallo Andrea77,

    Du solltest bezüglich der Giftigkeit nicht vom Menschen auf Tiere schließen (umgekehrt auch nicht...). Pflanzenfressende Vögel und Säugetiere vertragen eine Unmenge an Pflanzeninhaltsstoffen, die für uns giftig sind. Umgekehrt gilt das genauso: was wir vertragen, muss noch lange nicht für unsere Tiere bekömmlich sein. Ein Mensch verzehrt z.B. problemlos ein bis zwei Tafeln Bitterschokolade, ein kleiner Hund stirbt daran...

    MfG,
    Steffi
     
  9. #8 Federmaus, 17. April 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Andrea :0-

    Löwenzahn wird in jeden Vogelfutterbuch empfohlen.
    Auch in der Giftpflanzendatenbank für Vet. Med gibt es keinen Eintrag.

    Wie schon gesagt (und auch der Link unter wichtig ist) am besten dort nachschauen.
     
  10. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    ich glaube auch nicht, dass Löwenzahn giftig ist. Im Gegenteil, es hat sogar eine leberunterstützende Wirkung. Meine beiden fressen especially die Blüten gerne und sie haben noch keine sichtbaren und organischen Schäden erlitten.
     
  11. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hi Andrea,
    ich glaube auch nicht, daß sich das auf Vögel bezieht, bin aber auch so erstaunt, denn bei uns gilt Löwenzahnsalat als Delikatesse und sehr gesund.Wir essen jedes Jahr Mengen davon. Die Vögel sind allerdings nicht sehr angetan, kriegen ihn allerdings unangemacht ,vielleicht liegt´s daran ;)
    Liebe Grüße
    Christiane
     
  12. #11 Herbert Wahl, 18. April 2005
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hat mal einer den Link richtig gelesen?
    Da steht "gering giftig" und über die Dosis "nicht bekannt" und dass man ihn als Salat essen kann - also eindeutig bezogen auf Menschen und da sogar als Salat empfohlen.
    Was soll der ganze Wind?
     
  13. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Mmmh, was genau für ein Wind??? Mich hat nur interessiert, ob hier jemand weiss, warum bzw. ob das wirklich stimmt.

    Wenn man hier was fragt und es gleich als "Wind" interpretiert wird, dann lässt man es beim nächsten Mal wohl besser..... :nene:
     
  14. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Daß Löwenzahn (in halbwegs normalen Dosen) giftig sein soll, ist definitiv Unfug. Natürlich ist ein Zuviel nie gut. man bekommt auch von 5 kg Weißkohl Verdauuungsbeschwerden, oder von 20 Zitronen - Vögel vermutlich vergleichbar.
    Abgesehen davon ist Löwenzahn laut einem Vortrag von Dr. Petra Wolf, Fachtierärzin für Ernährung an der TiHo Hannover, auf einer Papageientagung bzgl. Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen so ziemlich mit Abstand das Wertvollste, was wir verfüttern können.
    Unsere Kakadus fressen aber leider nur die Blüten; die Blätter kann ich ihnen nur als Tee unterjubeln.
    LG
    Thomas
     
  15. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo!
    Ganz genau! Wenn man dann noch bedenkt das unsere heimischen Waldvögel wie Stieglitz, Gimpel usw. Ihre Brut zum Teil fast ausschließlich mit halbreifen Löwenzahnsamen aufziehen beantwortet sich die Frage der Giftigkeit schon von alleine!
     
  16. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo,

    also, ich füttere Löwenzahn natürlich auch weiter. Ich habe ihn früher ja auch jahrelang meinen Wellis gegeben und kannte bislang auch nur die Aussagen, dass der Löwenzahn so wertvoll ist...Deshalb hat mir das eben gewundert.
    Mittlerweile vermute ich, dass das Zeug in extrem hohen Dosen (wie schon Thomas geschrieben hat) vielleicht gering giftig ist und einfach deshalb in der Datenbank steht.

    Hat mich halt einfach gewundert, und deshalb wollte ich mal nachfragen, was ihr davon haltet....
     
  17. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Anzumerken ist bei diesen Wiesenpflanzen, dass sie Nitrat speichern, also wenn Böden sehr gedüngt sind oder durch die Umwelt belastet.
    Aus diesem Grund sollte man nicht mehr wie ein bis zweimal die Woche Löwenzahn füttern.
    Dies wird auch bei uns in den Zoohandlugen so gesagt, die sagen sogar man sollte wenn möglich den Löwenzahn gar nicht füttern. Dieser soll besonders viel einspeichern.
     
  18. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    wie wäre es wenn ihr einen Blick in die entsprechende Literatur werft? Da steht drin bei welchen Pflanzenteilen unter welchen Bedingungen beim Menschen schon Vergiftungserscheinungen aufgetreten sind.

    Gruesse,
    Detlev
     
  19. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Bloß, das das leider nicht viel nützt, weil sich vom Menschen auf den Vogel eben keine sicheren Rückschlüsse ziehen lassen. Ich erinnere mich daran, daß z.B. ein gewisser Herr Franz mal irgendwo geschrieben hat, daß Vögel auch problemlos die für Menschen hochgiftigen Teile der Eibe vertragen, also nicht nur das Fruchtfleisch. Das Problem besteht darin, daß man vieles nicht so genau weiß, zumal, da ja auch unklar ist, ob wenigstens bei allen Vögeln die Wirkungen gleich sind (bei Säugern sind sie es nicht!). Aus ethischen Gründen werden auch keine LD-50-Tierversuche gemacht, klar. Und so schreibt ein Autor über Vogelfutterpflanzen vom anderen ab, und der erste hat sich in der Regel auf irgendwelche Giftpflanzenatlanten für Menschen gestützt, die nach dem Risikominimierungsgedanken erstellt wurden. Und so kommt es, daß nach der Literatur vieles als giftig eingestuft wird, was in Wirklichkeit von Papageien problemlos vertragen wird. Es gibt eben in der Literatur wenig wirklich valide und belastbare Aussagen. Insofern macht es hier schon einen Sinn, Erfahrungen zusammenzutragen. Es ist der einzige Weg, evtl. generalisierende Erkenntnisse zu gewinnen, natürlich nicht über Grenzwerte.
    Schöne Grüße,
    Thomas
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Thomas B., 20. April 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. April 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Wenn es nach den überaus qualifizierten Beratungen der "Fachkräfte" in den Zoohandlungen ginge, müßte es ausreichen, sog. "Alleinfuttermittel" wie Vitakraft zu verfüttern. Vielleicht noch etwas überteuertes "Vitakraft-Vogelgras" dazu.
    Aber im Ernst: Natürlich reichert sich in Pflanzen Nitrat an.
    Löwenzahn ist sogar eine Pionierpflanze für stark gedüngte Böden. Aber bei uns im Garten, wo der Rasen nie gedüngt wird, wächst er auch (und zwar besser als der Rasen).
    Aber das "Nitratproblem" ist bei Tieren wie Vögeln, die sich im Gegensatz zu Kaninchen ja nicht hauptsächlich von Grünzeug ernähren, in der Praxis kaum von Bedeutung.
    Man sollte vielleicht nicht unbedingt Löwenzahn von Feldrändern nehmen, die am Rande eines überdüngten, konventionell bewirtschafteten landwirtschaftlichen Ackers liegen.
    Das war's aber auch schon.
    LG
    Thomas
     
  22. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Aber das was es hier ist, sollte man auf jeden Fall bedenken und ein weiterer Gedanke bei der Fütterung ist für mich immer ABWECHSLUNG, ab und zu mal dies dann mal das........., hilft eine einseitige Belastung zu vermeiden.
     
Thema: Löwenzahn doch giftig??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. löwenzahnsaft giftig

    ,
  2. essen papageie löwenzahn

    ,
  3. löwenzahn für nymphensittiche

    ,
  4. löwenzahn für papageien,
  5. ist Löwenzahn für kanarienvögel giftig ?,
  6. löwenzahn für vögel,
  7. löwenzahn nicht giftig papapagei,
  8. sind Löwenzahnblüten giftig für wellensittiche
Die Seite wird geladen...

Löwenzahn doch giftig?? - Ähnliche Themen

  1. giftige/ungiftige Pflanzen

    giftige/ungiftige Pflanzen: Guten Abend:0- ich habe mal eine Frage. kennt ihr einen guten link oder eine nützliche Liste mit giftigen/ungiftige Pflanzen für agas (...
  2. giftige gemuse

    giftige gemuse: kurz und interessant und bestimmt Auch fur Vogel vorsicht geboten Giftiges Gemüse: Diese Gemüsesorten sollten Sie niemals roh essen LG Celine
  3. Schachtelhalmextrakt

    Schachtelhalmextrakt: Hallo, unser Kupfer-Felsenbirne im Garten leidet in diesem Jahr sehr stark unter Mehltau. Wir möchten sie nun mit verdünntem Schachtelhalmextrakt...
  4. Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?

    Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?: Hallo Ihr Lieben, ich habe gerade eine Mikrowelle geschenkt bekommen, die zusätzlich eine Heißluft-, Grill-, Crisp-Funktion hat und bin sehr...
  5. Innenvoliere

    Innenvoliere: Hallo, ich wollte mir demnächst eine Zimmervoliere bauen, dabei wollt ich auf dem Boden eine Art Fluß bzw. kleinen See machen damit meine Vögel...