"Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread)

Diskutiere "Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread) im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mit absolut unrealistischen Forerungen kommt man nicht weiter, sie helfen keinem einzigen Papagei! Das ändert nichts an der Tatsache, daß...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Das ändert nichts an der Tatsache, daß Mäusemädchens Aussage trotzdem absolut richtig ist :

    Es hilft allerdings auch keinem einzigen Papagei, wenn man zur Naturbrut auffordert oder dazu diese zu kaufen, statt Handaufzuchten. Die Aufforderung keine Papageien zu kaufen ist die einzige logische Konsequenz, wenn man diesen Tieren helfen will, denn dann erledigt sich auch irgendwann die Zucht und der Import.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Motte

    Motte Guest

    Willkommen in der schwarz-weiß Welt :zustimm:

    So was.....
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das gänzlich verstehen nimmst du natürlich für dich in Anspruch, weil du dich so umfassend informierst:
    Fragt sich nur, wo du nachliest, vermutlich ausschließlich bei OeJV, NABU, und Weltverbesserer-Seiten.

    Augen auf, Karin, die Welt ist nicht schwarz-weiß, sondern hat unendlich viele Farben!
     
  5. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldige bitte Karin,
    es ist immer noch eine frage wie man was sieht.

    Sinnlos?
    Was ist Sinnlos daran, zu versuchen, seltene Tiere in ihrer existenz zu erhalten.

    Quälerisch?
    Wenn die von Fachleuten "humanste" Art gefunden wurde die in anderen Bereichen Gesetzlich als "best geeignetste" sogar vorgeschrieben ist.

    Gegen den NABU und ÖJV?
    Ich bin gegen einige oder viele Dinge, die diese "Geschwister" fordern und machen. Also bin ich nicht immer ihrer Meinung, was auch nicht verwunderlich ist, da viele andere die etwas von der Materie verstehen um die es hier oder da mal geht, es auch nicht verstehen und durch wissenschaftliche usw. Egebnisse auch nicht nachvollziehbar sind.
    Zum Glück leben wir in einer Demokratie.

    Aufklärung ist immer gut. Hast du dich aber mal gefragt, warum du schon das ein oder andere mal "auf weiter Flur" alleine stehst? Vielleicht solltest du dir in dem zusammenhang mit einer Problematik auch mal "die andere Seite" anhören und der Argumente / Beweise. Stures "nur Ich habe recht" hilft nicht weiter.
    Zur Meinungsbildung in der Bevölkerung ist eine Berichterstattung notwendig, die beide Seiten beleuchtet. Der Versuch eine Sendung des Senders xyz zu verhindern, nur weil man hier die andere Seite mal darstellt, führt sicherlich nicht zur Aufklärung und "freien Meinungsäußerung" bei. Dann braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn Menschen schon von vorneherein eine negative Einstellung zu den Verhinderungversuchern haben, den der Verdacht der Manipulation und des versuches zu vertuschen liegt nicht fern.
    Ich habe noch nie gehört, das von der "anderen Seite" versucht wurde eine Sendung die zeigt wie lieb und brav Rabenvögel sind, verhindert werden sollte.


    Das ist deine Meinung, wie es sein könnte. "Bewegung" ist sicherlich auch in der Dämmerung zu erwarten. Die Ausmassen und wie extrem es sich dann darstellt und auch wirklich ist bewertest du mit sicherheit emotional zu hoch und sicher nicht sachlich.

    Ja Karin,
    schaukel dich an einzelfällen und extrembeispielen hoch. Wie oft kommt das den vor?

    Wieso behauptest du den dann du kennst ihre Einstellung und was sie sagen, zumindest von einigen? Ich kenne auch einen (nunja, wir haben uns gelegentlich geschrieben) , der Züchtet (Quält? Vögel durch Käfig / Volierenhaltung), ist massiv gegen diese Studie und stellt sich "bewusst fälschlich" nach aussen öffentlich als "guter Landwirt" da, wobei doch eigentlich die Landwirte von Schäden der Rabenkrähen sogar finanzielle Nachteile haben.
     
  6. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Würdest Du nur ab und zu lesen, was andere Leute schreiben (nicht nur die Buchstaben, sondern auch ganze Worte, ganze Sätze) und auch verstehen, was da steht, dann müßtest Du mittlerweile wissen, woher ich meine Informationen beziehe, nämlich direkt von den besagten Personen selbst.

    Du wirfst anderen schwarz-weiß-Denken vor ? Wie schon gesagt Dagmar, nicht von Dir auf andere schließen. Du bist diejenige die pauschalisiert und mit Scheuklappen durch die Gegend läuft. Du bist nicht im entferntesten in der Lage zu differenzieren.
     
  7. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Direkt von besagten Personen?
    Also wenn das jetzt nicht wieder der absolute Wiederspruch ist. Du weisst genau was (angebliche) Jäger denken, sprichst aber nicht mit ihnen.
    Welche übernatürlichen kräfte nutzt du den, Superkarin? Bist du als Kind mal in eine Art "geistigen veganen Zauberdrank" gefallen und hat dich entsprechend "erleuchtet"? Nunja, was Vitaminmangel alles anrichten kann, hervorgerufen durch nicht "Artgerechte Ernährung" wissen wir ja aus unendlich vielen Wissenschaftlichen Studien.
     
  8. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
     
  9. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Zum Glück auf dem Land in Hessen!

    Wenn Sie keine Ahnung haben
    Genau das sage ich doch die ganze Zeit, das einigen hier die Ahnung fehlt. Du hast mir das Wort aus dem Munde genommen.

    Der WDR? Welchen Grund hat man denn da genannt?
    War es vielleicht, das das Auffahren von enormen Beleuchtungsanlagen die zum Filmen bei geringem Licht notwendig sind (Hab mal über die praxis beim Fotografieren und Filmen was drüber gelesen), aber etwas störend auf die Tiere eingewirkt hätte und diese wie wild in der Falle herumgeflogen wären, was natürlich in diese Situation ideall für die Gegner als "Bestätigung" wäre und eine tolle Medienwirksamme Argumentationshilfe, natürlich ohne den Grund dafür zu nennen für den einzelfall, der nicht nicht typisch wäre? Anwesend waren Sie ja doch mehr oder weniger, oder?
    Vielleicht sind die Eindrücke der Gegner in Bezug auf diesen "Wild umherfliegenden" Zustand ja genau auf dieses Wilde Tschenlampegefuchtel vielleicht noch mit Hund bei der ein oder anderen "Kontrolle" von Fallen zurückzuführen. Im Dunkeln wird man ja in der Regel nicht so schnell bei Illegalen Aktionen erwischt, aber sehen möchte man ja doch etwas.

    Alles Auslegungssache. Wenn z.B. bei 1 Unter 1000 für den einen ein einzelfall ist, so ist es bei dem anderen scheinbar der dauerzustand.

    Ich gehe vielleicht jetzt auch mal in ein xy Forum, behaupte ich wäre der grösste bei diesen z.B. "Naturschützer" und dann behaupte ich genau das gegenteil von dem Wunschzustand dieser Organisation den Sie nach aussen vertritt.
    Provozieren mit übertriebenen "wichtigmachenden Aussagen" wäre natürlich auch nicht schlecht. Anonym geht so etwas bestens und ich bekämpfe meine "Langeweile" wie es der ein oder andere User hier sogar offen zugibt mit dem "Zumüllen" des ein oder anderen Themas.

    Fakten; Fakten, Fakten,
    Wo ist jetzt Volker hin, mit seinen Zahlen. Erst etwas (halb-)falsches behaupten und dann vor einer Richtikstellung "Kneifen".
     
  10. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Der WDR hat tagsüber gefilmt und da wurden die Krähen erschlagen.

    Z.B. ein Schwein unter 1000 ? Du kannst rechnen, oder ? Dann berichte doch mal, wieviele Schweine tagtäglich ohne Betäubung geschlachtet werden. Wir können das dann ja auch noch ausweiten, auf anderes "Schlachtvieh", wie Hühner, Enten, Gänse, Puten, Rinder ..... und dann mal schauen, wieviele Tiere jeden Tag einen mehr als grausamen Tod sterben müssen, für Menschen, durch Menschen.
    Wenn wir damit fertig sind, dann können wir auch noch die Tiere zählen, die vor der eigentlichen Schlachtung schon in der Mast zu Tode kommen und/oder zu Tode gebracht werden, auf welche Art und Weise auch immer, doch meistens weil sie nicht mehr den gewünschten Leistungen entsprechen oder einfach krepieren.

    Für mich reicht diese Tatsache zu sagen, daß man wenigsten den Wildtieren ihre Ruhe lassen sollte, daß man nicht auch noch den "Wald" zu einer Zuchtstätte von "Nutztieren" degradiert, wo gehegt und gepflegt wird, was man essen und präparieren kann oder andere auf jede mögliche und unmögliche Art und Weise dezimiert, damit die Ausbeute für gewisse Menschen größer ist.

    Wer den Anspruch erhebt Bestandteil der Natur, des ökologischen Systems zu sein, der sollte sich auch entsprechend verhalten und sich bzw. spätere Generationen nicht selbst zugrunde richten.


    Aber natürlich habe ich keine Ahnung, wie all die anderen Menschen, die sich für die Rechte der Lebewesen einsetzen, die es selbst nicht können, weil sie nicht die Möglichkeiten besitzen, wie der Mensch sie hat.

    Aday, Du scheinst wirklich der Ansicht zu sein, die Ahnung schlechthin zu haben. Du glaubst sogar mehr zu wissen, als alle Biologen und Wissenschaftler zusammen.

    Glaub weiter dran, stelle weiter Deine Behauptungen auf, spekuliere weiter über Deiner Meinung nach allesamt millitanten Tier- und Naturschützer,
    doch deswegen wird´s nicht wahrer !

    Bezüglich Volker und Zahlen : Er hat sie doch schon alle genannt. Vielleicht klappt´s dann mit dem Rechnen doch nicht so bei Dir ?
     
  11. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Hast du dafür auch ein Quelle?



    Die Typischen argumente eines "Hardcoreveganers" wie es überall im Internet nachzulesen ist.
    Es muß davon ausgegangen werden, das (ausser für Religiöse Zwecke) nicht mit vorsatz Tiere nicht ausreichend Betäubt werden vor der Schlachtung.
    Da ich es für dich einfach halten muß, damit du etwas verstehst, wieviele Tiere werden durch den Menschen z.B. durch die Nutzung des PKW verletzt? Dürfen wir deshalb jetzt kein Auto mehr fahren?
    Stoffschuhe trägst du ja schon, wieviele "wilde" Ameisen oder sonstiges Getier hast zu schon Totgetreten oder verletzt.
    Bleib doch bitte mal auf dem Boden der Tatsachen.

    .
    Solange der Mensch auf Erden lebt, wird das Wild keine "Ruhe" haben vor uns. Wenn dir das nicht bewußt ist, hast du das Statium des "Kindergartens" in dem Bildungsversuch zu dem Thema noch nicht einmal bestanden. Sitzengeblieben.

    Nichtstun richtet zugrunde! Wegschauen vor den Problemen bringt nichts.

    Ich setze mich auch für die Rechte der Tiere auf (Über-)leben ein.

    Nicht mehr wissen oder Ahnung als "einige" Wissenschaftler/Biologen. Ich schliesse mich aber aufgrund meiner Erfahrungen usw. einer Richtung dieser Wissenschaftler an.

    Ließ nochmal den Besagten Beitrag und Frage doch mal Volker, mit welchen Zahlen die sich angeblich wiedersprechen er "gespielt" hat.
     
  12. #371 südwind, 24. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2005
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    ich muss diese aussage von karin aufgreifen, bevor sie ganz untergeht.
    das ist nämlich die einzig richtige aussage an der ganzen, m.e. scheinheiligen diskussion, "naturbrut oder handaufzucht".wer zum kauf von papageien auffordert, macht sich mitschuldig, am handel und am leid der tiere.

    signaturen wie: "kauft naturbruten, denn gewollte handaufzuchten sind tierquälerei", zeigt, was und wieweit solche personen denken. nämlich bestimmt nicht an die zukunft der vögel und weit, von 12uhr bis es läutet.
     
  13. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    @Aday : Solche Postings, wie Dein letztes, sind es nicht wert weitere Worte darauf zu verschwenden.

    Ich habe zumindestens keine Lust auf solchen Schwachsinn zu antworten, denn heute scheint die Sonne ....
     
  14. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Apropos Sonne :

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Dagmar !

    Ausdrücklich auch im Namen von Roland
     
  15. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karin,
    Warum nicht? Habe ich dich gekränkt mit Fakten die du vielleicht am liebsten niemals gehört oder gelesen hättest.
    Ich verstehe dich nur zu Gut mit dem "Warum Tiere töten", aber auch nur solange, bis ich weiterdenke, WARUM, WOFÜR, ACH SO; DESHALB WIRD DAS GEMACHT UND AUCH SO.
    Wenn ich über meinen Tellerrand mit Salat nicht rübergucken würde, würde ich das Töten von Tieren und natürlich auch das der Krähen ebenfalls ablehnen.

    ABER:

    Alles im Leben ist irgendwie verzahnt.
    Als der Mensch auftauchte passierte das.
    Die Menscheit wuchs und entwickelte sich immer weiter, folge das.
    ...
    Heute:
    Dank des Menschen sind in den Letzten Jahrhunderten / Jahrzehnden soviele Tiere ausgestorben wie noch nie in einem solchen Zeitraum.
    Um die Artenvielfalt zu erhalten und das überleben der immer stetig steigenden Menschlichen Bevölkerung gibt es nur eine Möglichkeit, zu regulieren und zwar dort wo die "Sieger" der Menschlichen Veränderungen andere als Verlierer an den irgendwann nicht mehr aufzuhaltenden Abgrund (Ausrottung) drücken.
    Irgendwann regulieren sich die Menschen auch wieder. Im Zweifelsfalls dann, wenn wir den gesamten Planeten Erde mit unseren Begleiterscheinungen der Anwesendheit endlich zerstört haben.
    In Deutschland haben wir Geburtenrückgang. Für die einen Gut, für die anderen schlecht.
    In Afrika haben wir AIDS und "Überbevölkerung" und in Rom den Heiligen Vater, der sagt das Geburtenkontrolle (Verhütung) "Teufelswerk" ist.
    Die Großen Problem lassen sich nicht von heute auf morgen lösen. Für die diverse Tierarten beteutet es aber, das wenn wir nicht heute handeln, gibt es sie in naher Zukunft nicht mehr.

    Wenn du in die Sonne willst, denk bitte an genügend natürlich rein Pflanzliche Sonnenmilch, damit es nicht dein "Gehirn" oder sonstiges verprutzelt.
     
  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Vergiss bitte nicht, dass dies hier ein Vogelforum mit vielen tausend Mitgliedern ist, die alle Vogelhalter sind! Mit solchen Aussagen bist du hier definitiv falsch.

    Mein Eindruck, dass gewissen Personen hier nichts weiter wollen, als Unruhe stiften und den Vogelforen schaden, erhärtet sich immer mehr.

    Solche "Gutmenschen", die gegen alles hetzen, was ihnen nicht passt, egal, ob es die überwältigende Mehrheit der fleischessenden Bevölkerung, die Jäger, die Falkner, und nun auch noch die Vogelhalter sind, sollen doch bitte ihre Märchenstunden woanders abhalten!
     
  17. tamborie

    tamborie Guest

    Bravo Dagmar, endlich mal jemand der erkennt was der Sinn solcher Postings ist.

    Tam
     
  18. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Zitat:
    Es hilft allerdings auch keinem einzigen Papagei, wenn man zur Naturbrut auffordert oder dazu diese zu kaufen, statt Handaufzuchten. Die Aufforderung keine Papageien zu kaufen ist die einzige logische Konsequenz, wenn man diesen Tieren helfen will, denn dann erledigt sich auch irgendwann die Zucht und der Import.


    Ach ja Dagmar,
    jetzt hast du plötzlich verstanden daß das hier ein Vogelforum ist?
    Aha, u. zu welcher Kategorie zählen die Rabenvögel? Welche Tierart ist
    das denn in deinen Augen?

    Ich unterstütze die obige Aussage auch voll u. ganz, aber nicht weil ich nun alle
    Vogelhalter verdamme, sondern weil ich mittlerweile begriffen habe, daß man
    Papageien nicht mal ansatzweise Artgerecht halten kann.
    Richtig wäre euer Aufruf wenn er lauten würde: Nehmt Abgabetiere auf, kauft keine
    Naturbruten u. keine Handaufzuchten. Es gibt schon so viele Wegwerftiere.
    Du hast wohl keine Ahnung wie oft einem Papageien angeboten werden die
    man aufnehmen sollte, dabei sind genauso Naturbruten wie Handaufzuchten.


    Also bitte nicht behaupten daß hier gewisse Personen Unruhe stiften u. den
    Vogelforen schaden wollen. Man kann u. sollte in einem Vogelforum auch
    auf das Elend der Papageien in Gefangenschaft hinweisen können.
    Und wo "die Märchenstunden" abgehalten werden hast du nicht zu bestimmen.


    Hetzen tut ihr ganz alleine!!!
     
  19. #378 mäusemädchen, 24. Juli 2005
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Ot

    Genau - und die meisten von UNS gehören zu den Vogelhaltern (Großpapageienhaltung). Und nur aufgrund von eigenen langjährigen Erfahrungen und weiterem Erfahrungsaustausch können Vogelhalterneulinge und potenzielle Halter REALISTISCH aufgeklärt werden. WO sollte REALISTISCHE Aufklärung stattfinden wenn nicht in einem Vogelforum? Man lege einen Augenmerk auf REALISTISCH!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    aday, warum tötest du tiere? warum stellst du ihnen nach?
     
  22. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Der Sinn eurer Postings Tamborie,

    ist euch zu den untersten der Bremer Stadtmusikanten zu machen.

    Sieht man doch an deinen geistreichen Aussagen, die nur einen Zweck erfüllen wollen u. das ist: stänkern!
     
Thema: "Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nordische krähenfalle bauanleitung

    ,
  2. nordischer krähenfang

    ,
  3. krähenfalle selber bauen anleitung

    ,
  4. norwegischer krähenfang,
  5. norwegische krähenfalle,
  6. content,
  7. nordischer krähenfang selber bauen,
  8. krähenfalle bauanleitung,
  9. krähenfalle,
  10. nordischer krähenfang bauanleitung,
  11. netzfalle bauen,
  12. krähenfalle bauen,
  13. krähen durch schuß vergrault,
  14. vogelfallen selber bauen anleitung,
  15. krähenfalle selber bauen,
  16. kraehenfalle,
  17. schrotgewehr selber bauen,
  18. kraehenfalle selber bauen,
  19. www.vogelforen.de,
  20. anything,
  21. norwegische krähenfang,
  22. nordische krähenfalle,
  23. eichhörnchen falle bauen,
  24. nordischen krähenfalle,
  25. elsternfalle bauen
Die Seite wird geladen...

"Massentötung von Rabenvögeln" (unkommentierter Info-Thread) - Ähnliche Themen

  1. Info: kein Narva Bio Vital mehr

    Info: kein Narva Bio Vital mehr: auf Anfrage, weshalb die Narva Bio Vital kaum mehr zu finden sind, schreibt mir die Firma Narva zurück: "NARVA hat die Produktion und den Vertrieb...
  2. info rabenkrähe

    info rabenkrähe: Hallo, ich habe hier ein Rabenkrähenpärchen, das recht zahm ist. Nun hatten die beiden stellenweise weiße Federn bekommen und sahen etwas krank...
  3. Thread-Thema verändern

    Thread-Thema verändern: Hallo, ich bin kein spezieller Vogelliebhaber und besuche die Vogelforen nur zum Zweck der Bestimmung meiner Fotos von Vögeln. Bei...
  4. Info - Nistkasten Schleiereulen

    Info - Nistkasten Schleiereulen: Ich interessiere mich sehr für Turmfalken und Schleiereulen. Ich habe schon mehrere Turmfalkennistkästen hängen und möchte nun im Herbst auch...
  5. Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi

    Kure Info von unserem jungen Nonnengansnachwuchs vom letzten Jahr - Hansi: Hallo, hier mal ein kleiner Bericht von unserem kleinen frechen Hansi. :zwinker: Er hat sich jetzt richtig gut entwickelt und bis gestern...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.