Megabakterien und ev. Lipom

Diskutiere Megabakterien und ev. Lipom im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Miriam, mit albicans meint Tiffani Hefepilze, die genaue Bezeichnung ist Candida albicans. Aspergillo, damit meint sie Aspergillose,...

  1. #21 charly18blue, 7. Mai 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Miriam,

    mit albicans meint Tiffani Hefepilze, die genaue Bezeichnung ist Candida albicans.
    Aspergillo, damit meint sie Aspergillose, das ist ein Schimmelpilz, der diese Krankheit hervorruft und heißt Aspergillus Flavus.
    Myco, damit meint sie wohl Pilze :?.

    Lager die Lösung im Kühlschrank.

    Mit 56 g ist Luca ganz gut dabei, Jacques würde ich dann einfach jeden Tag wiegen, so siehst Du ganz schnell ob er abbnimmt.

    Liebe Grüße Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Hellehavoc, 8. Mai 2009
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Mutzie, der TA IST vogelkundig - FTA für Heim-, Zier- und Wildvögel.
    Ich bin mit meinen Pipern selbst seit Jahren bei ihm und die Behandlung der Tiere war bisher immer estklassig. Auch erklären tut der TA sehr viel von sich aus schon und wenn man nachfragt noch sehr viel mehr.

    ich habe auch schon wegen dem Spinnengift gefragt (Krebs bei mehreren Welli) und er hat mir sehr ausführlich erklärt, warum er das nicht einsetzt und der Einsatz bei Welli eigentlich nicht vertretbar ist.
     
Thema: Megabakterien und ev. Lipom
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. megabakterien zufüttern