Megazoo leipzig !!!

Diskutiere Megazoo leipzig !!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; sie sich meinetwegen die Beine in den Bauch gestanden hat. Die Hosen passen zum Glück alle in der Länge noch :zwinker: Geht es Dir wieder besser?

  1. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Die Hosen passen zum Glück alle in der Länge noch :zwinker:
    Geht es Dir wieder besser?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. -Palli-

    -Palli- Guest

    @azrael, gut dann hatte ich das falsch verstanden! Aber schön das du trotzdem vor Ort warst!
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich kann euch ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen. Ich habe doch ausdrücklich geschrieben gehabt, dass ich den Thread nicht komplett durchgelesen habe und dann eben zu Azraels Beobachtungen gesagt, dass wenn sie solche Misstände schon sieht, dass man da doch direkt auf den GF hätte zugehen können, um es persönlich nochmals zu vermitteln.

    Ich verfolge nicht den Herrn Megazoo, ob er hier mitliest oder auch nicht oder gar wieoft er auf die Thematik hier eingegangen ist und es nützt doch auch den dortigen Tieren nichts, wenn sie Gefahren ausgesetzt sind und man hier in dem Vogelforum darüber berichtet - oder denkt ihr da wirklich anders?

    ICH habe von niemanden abverlangt, dass jemand vorort fährt und nachschaut und auch ich war nicht diejenige, die Asrael dort alleine hat stehen lassen und wenn ich es gewesen wäre, die verabredet und dann erkrankt wäre, hätte ich zumindest versucht Kontakt zu Azrael aufzunehmen, um mitzuteilen, dass ich krank bin.

    Aber über eines bin ich mir sicher: Welche Zoohandlungen ich auch besuche und mir dabei etwas auffällt oder ich mithöre, da halte ich nicht meinen Mund, sondern ich sage, was ich denke. Sei es nun im Koelle wo ich ein Paar mitverfolgt habe, die einen Grauen daheim haben und sich dazu einen Kakadu kaufen wollten und anfragten, ob es gut geht und die liebe Verkäuferin gemeint hat, dass das immer gut geht, weil ja beides noch Babies sind. Da bin ich auch dazwischen gegangen und habe das Paar ein klein wenig aufgeklärt. Sie haben sich danach dazu entschlossen einem Graupapagei zu nehmen, aber nicht vom Koelle - habe auf Abgabetiere verwiesen.

    Ebenfalls bin ich schon in ein "nettes Verkaufsgespräch" eingeschritten (auch im Koelle) als es um den Kauf eines Käfiges gegangen ist, wo ich mal eben im Vorbeilaufen angehalten habe mit dem Vermerk "Gut genug für einen Krankenkäfig, für den Balkon oder zur Vergesellschaftung, aber nicht für mehr" - auch die haben sich dann den Katalog zeigen lassen und eine Voliere gekauft.

    Und genauso verfahre ich, wenn ich jemanden sehe, der sich Papageienfutter mit Erdnüssen in der Schale kaufen möchte, da kommen halt Vermerke wie "Wenn sie es kaufen, ist ihre Verantwortung gegenüber ihren Papageien echt groß. Ihre Gewissen wollte ich hinterher nicht haben, wenn der Papagei evtl. an Aspergillose erkrankt" Dann werde ich gefragt, was daran so schlimm sei und dann kläre ich auf und es wird dann entweder auf eine andere Sorte gegriffen oder aber, sie notieren sich Onlineshops wie Ricos-Futterkiste und gehen aus dem Laden.

    Aufklärung direkt vor Ort ist allemal besser oder persönliche Gespräche als eben nur in Foren etwas zu bewegen.

    Dass Azrael dort war und aufgelistet hat, was im Megazoo der Fall ist, was letztendlich absolut nicht gut ist, finde ich gut, aber eben das Gespräch hätte stattfinden sollen und eben das finde ich traurig, dass man nur schaut, feststellt und geht -auch wenn man dazu nur gebeten wurde.

    Mein Motto ist eben, wenn ich sehe, dann muss ich auch handeln - ein Mensch auf der Straße lasse ich auch nicht einfach liegen oder schlafende Personen in der Bahn ebenfalls nicht und wenn sie noch so schlimm aussehen. Ich gehe hin und frage nach, ob alles ok sei - nicht alle, die schwankend durch die Straßen laufen sind gleich Betrunkene, es gibt eine Volkskrankheit, die das ganze auch so aussehen lässt.

    Mit meinem letzten Absatz bin ich vom Thema abgekommen, aber auch darum geht. Sehen und helfen bringt wirklich mehr, evtl. mal darüber nachdenken als sich gleich angegriffen zu fühlen.

    Azrael nochmals: Ich mag dich als Userin und deine Beiträge finde ich absolut gut, weil du wirklich hervorragende Tipps gibst, die wirklich wichtig sind. Nur in diesem Fall fand ich dein Verhalten eben nicht gerade lobenswert und den Grund dazu, habe ich ja schon beschrieben.

    Mir geht es letztendlich um alle Tiere, mir geht es nicht nur um meine eigenen und ich glaube, dass konnte man bisher auch aus allen meinen Beiträgen entnehmen.:idee:
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Dann werde ich versuchen ohne Dein Bienchen im Muttiheft aus-
    zukommen und mich das nächste Mal ganz raushalten und die
    Zeit stattdessen lieber mit meinen Geiern zu verbringen...
     
  6. -Palli-

    -Palli- Guest

    Selbst im Kindergarten wird vernünftiger diskutiert.:nene: Jeder bekommt nen Keks und gut ist es jetzt.
     
  7. Gajia

    Gajia Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einer Welt, bunter als der triste Alltag...
    Und wer sagt dir, dass ich das nicht getan habe? Wie oder was für Kontakt oder Nicht-Kontakt Azrael und ich hegen und pflegen und/oder auch nicht, ist hier wohl kaum das Thema. Und betrifft lediglich uns zwei.

    @Azrael: Japp, ich darf mich wieder an etwas Ähnlichem wie Gesundheit erfreun. :o

    @Coco: Ich denke das Problem ist eben genau dieses hier...

    Es kann immer falsch rüberkommen, wenn man sich etwas zu einem Thema denkt und seine Meinung äußert, wenn man nicht das gesamte Thema kennt.

    Letzten Endes denke ich sind wir in dieser Disskusion genau soweit vorgedrungen, dass beide Seiten Einsicht gezeigt und Verständnis erhalten haben. Es gibt sicher einige Dinge, die an diesem Geschäft nicht perfekt sind und die geändert werden sollten (Und hier in diesem Thread auch vom Megazoo wunderbar verfolgt werden), aber es ist auch deutlich geworden, dass dieser Laden nicht halb so schrecklich ist, wie es (vorallem auf mich) am Anfang noch wirkte.

    Zoohandlungen sind ein schwieriges Thema und Jedem, dem Tiere und deren Wohl am Herzen liegen wird immer und immer wieder in jeder noch so gut geführten Zoohandlung etwas bitter aufstoßen, doch finde ich sollte man dieser Bitterkeit eben an den Punkten Ausdruck verleihen, die sie am meisten nähren.
     
  8. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    sind wir denn jetzt im Kindergarten angekommen?

    Azrael mit deinem Beitrag machst du dich lächerlich, wo es hier um ein ernstes Thema geht: Haltungsformen in Zoohandlungen zum Wohle der Tiere - das wurde hier ja wohl mehrfach angesprochen (Gefahr der gestutzen Papageien, die herunterfallen könnten - nur mal als Beispiel).


    Gajia: Ob du es getan hast oder auch nicht, geht aus dem Posting von Azrael nicht hervor denn sie schrieb, dass sie sich die Beine in den Bauch gestanden hat (sinngemäß) und auf eine Person gewartet hat, die nicht gekommen ist. Letztendlich spielt es für mich aber auch keine Rolle mehr, denn das müsst ihr zwei miteinander ausmachen.

    Und auch ich habe den Anfang dieses Threads gelesen und dann nur noch oberflächig überflogen und dann nur noch den Schluss, weil ich die ganze Zeit schon dachte, dass es hier um alle Zoohandlungen gehen müsste und eben nicht nur um einen.

    Und wenn ich mir so deinen letzten Satz Zoohandlungen sind ein schwieriges Thema und Jedem, dem Tiere und deren Wohl am Herzen liegen wird immer und immer wieder in jeder noch so gut geführten Zoohandlung etwas bitter aufstoßen, doch finde ich sollte man dieser Bitterkeit eben an den Punkten Ausdruck verleihen, die sie am meisten nähren durchlese, denkst du doch eigentlich wie ich. Daher habe ich auch nicht in keinster Weise über Megazoo geschrieben, sondern allgemein über Zoohandlungen und eben auch, dass ich nicht nur schaue, sondern einschreite. Warum wohl, weil mir auch fremde Tiere absolut wichtig sind.

    Ich bin keine Person, die den Mund hält, wenn mir etwas auffällt, wo ich denke, dass es nicht richtig ist oder gar eine Gefahr darstellt. Nur kann ich den Megazoo nicht besuchen, denn ich lebe in Karlsruhe und habe hier schon öfters mit Verkäufern, Geschäftsführern, Kaufinteressenten persönlich im Laden gesprochen und so manches bewirkt - das ist der kleine Unterschied zwischen schauen und schauen, hören und handeln.

    Ich schreibe auch niemanden vor, was er zu tun oder gar zu lassen hat. Ich habe auch hier nur lediglich Azrael geschrieben, dass ich es nicht richtigheiße, dass sie nichts gesagt hat und zwar im Interesse der Tiere im Megazoo. Aber sie bekam das wohl absolut in den falschen Hals.

    Und wenn der Geschäftsführer von Megazoo noch mitlesen sollte, hat er ja evtl. auch mein Posting gelesen, dass man da eben ein Netz anbringen sollte oder ein Gitter, ..... und setzt es auch um, wünschenswert wäre es.
     
  9. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo @ all...
    Ich lese dieses Thema, seitdem es hier existiert und lese und warte und lese wieder......
    Kann es wirklich sein, dass man hier aufeinander rumhackt, nur weil jemand nicht mit dem Chef geredet hat???
    Wo ist der eigentlich abgeblieben?? Ich sag mal hin fahren und schauen ist ok.... Man könnte ja auch hier, wenn das Thema schon mal da ist, mit dem Chef kommunizieren????

    Ich kann verstehen, dass dieses Thema den einen oder anderen erhitzt.
    Diese Zooladengeschichte ist ein heikles Thema!!!

    Ich selbst kenne das auch, dass ich versucht habe mit den Leuten zu reden. ABER!!!!! Im schlimmsten Fall wurde ich des Ladens verwiesen, trotz Sachlichen Vortrages des Anliegens. Im anderen Extrem erntete ich nur ein Schulterzucken...
    Es handelte sich um einen Rosellasittich ohne Schnabel, da die Amazone, die mit im Käfig saß, ihm diesen gekappt hatte.....

    Was ich viel schlimmer finde im Megazoo sind die jungen Papageien, die vielleicht mal auf der Schulter ihres Pflegers sitzen, aber sonst..... Habe sie den Kontakt, den sie brauchen???
    Gut, sie haben ihresgleichen, was ich in diesem Fall gut finde. Aber was, wenn einer verkauft wird und nicht gleich zwei??? Wer lernt diesen kleinen Scheissern, wo sie hin gehen dürfen oder nicht?? Ich meine, dass diese kleinen Küken trotz Artgenossen auch menschliche Unterstützung brauchen....

    Ich kenne den Megazoo nicht, er ist zu weit weg... Aber wäre er bei mir um die Ecke, würde ich ihn mir ansehen. Ich gestehe, ich würde auch zum Chef gehen und versuchen, zu reden. Für die Tiere!!
    Aber jetzt sag mir mal einer, was er erreichen möchte, wenn der Boss sich hier äußert und sagt, dass er hinter mancher Haltungsform steht....
    Meine Maximiliansdame war bzw. ist auch gestutzt, als ich sie gekauft habe... Inzwischen geht das segeln wieder..... Aber was hätte ich tun sollen????
    Sie nicht nehmen? Sie saß hier vor Ort und wurde in einem größeren Wellensittichkäfig gehalten.....
    Ich meine nur. Wenn man das Wissen hat, dann weiß man, dass diese Form der Haltung unwürdig ist. Ich warte, bis alles nachgewachsen ist und dann ist gut.

    Ich kann leider nicht in jedes Wohnzimmer schauen und sehe nicht jedes Elend...... Aber anstatt hier sich fast schon anzugreifen, sollte man vielleicht mal einen Blick in andere Läden werfen. Z.B. beim Einkaufen, wenn man in der Stadt unterwegs ist, usw...... Vielleicht kann man finden und verbessern...........................................
     
  10. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln

    genau das denke ich auch. Ausserdem kann man sicher mehr bewirken
    wenn man ruhig direkt mit dem Zooladenbesitzer redet als versucht im
    Vorwürfe zu machen oder man sich aufspielt.
    Direktes Ansprechen bringt mehr als seitenlange Threads hier in den
    Foren.
     
  11. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Ignore...

    Schade, dass kann nämlich durchaus eine segensreiche Gabe
    sein! :zustimm:
     
  12. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    @ Azrael:
    Ich kann Dich verstehen!!!!!!!!
    Da machst Du Dich auf den Weg und machst und schaust und schaust und schaust.....
    Ich habe auch schon mal nix gesagt, obwohl auch ich gesehen habe, dass etwas im argen liegt......

    ABER MAL IM ERNST!!!!!
    Wer kann noch sachlich diskutieren, wenn man mit eigenen Augen sieht, dass ein Amababy die 5 Meter fällt, flattert, whatever.....???????

    Ich finde es gut, dass sich Azrael den Weg gemacht hat. Und hier berichtet. Herr Megazoo liest wahrscheinlich fleißig mit und lacht sich insgeheim was, dass sein Laden hier solche Wellen schlägt. Auch negativwerbung ist Werbung!!!!!
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Noch einmal zum Abschluss.

    ich habe hier Azrael nicht angegriffen, sondern jedes Mal nur geschrieben, dass ich es schade finde, dass sie nichts gesagt hat. Vor allem war ich dabei sachlich.

    Ich selbst finde, indem man Dinge sieht und darüber schweigt, wenn es um das Wohl der Tiere geht, kann es mehr schaden als gut sein. Wie soll denn Abhilfe geschaffen werden, wenn jeder schweigt? Nicht jeder Geschäftsführer eines Zoohandels kennt sich mit der Papageienhaltung auch wirklich aus. Die verkaufen, um Profit zu machen und gut - sonst gäbe es einiges in den Zooläden nicht zum kaufen. (angefangen bei den viel zu kleinen Papageienkäfige, Spielsachen und eben die berühmt berüchtigten Körnersorten mit Erdnüssen in der Schale,....).

    Ich brauche zumindest kein schlechtes Gewissen haben, wenn da mal irgendwo ein Papagei abstürzt, denn ich habe es zumindest angesprochen, der Rest muss der Geschäftsführer eines Zooladens machen - ich kann dann nur noch kontrollieren gehen und nochmals nachhaken.

    Dass Azrael sich die Zeit genommen hat, um dort alles genau anzuschauen und hier niederzuschreiben, finde ich doch auch gut, das habe ich aber auch schon geschrieben gehabt.
     
  14. -Palli-

    -Palli- Guest

    Da gebe ich CocoRico recht.

    Zudem was bringt es den Tieren wenn man hingeht, schaut und in einem Forum lästert? Nichts.

    Von daher ist das Thema doch längst überflüssig.
     
  15. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Zitat:

    Noch einmal zum Abschluss.
    ich habe hier Azrael nicht angegriffen, sondern jedes Mal nur geschrieben, dass ich es schade finde, dass sie nichts gesagt hat. Vor allem war ich dabei sachlich.

    Ich selbst finde, indem man Dinge sieht und darüber schweigt, wenn es um das Wohl der Tiere geht, kann es mehr schaden als gut sein. Wie soll denn Abhilfe geschaffen werden, wenn jeder schweigt? Nicht jeder Geschäftsführer eines Zoohandels kennt sich mit der Papageienhaltung auch wirklich aus. Die verkaufen, um Profit zu machen und gut - sonst gäbe es einiges in den Zooläden nicht zum kaufen. (angefangen bei den viel zu kleinen Papageienkäfige, Spielsachen und eben die berühmt berüchtigten Körnersorten mit Erdnüssen in der Schale,....).

    @ cocorico:
    Du hast natürlich recht! Angegriffen hast Du niemanden, bist sachlich geblieben!!
    Aber auch ich kenne dieses schlechte Gefühl im Magen, wenn man Mißstände sieht und nicht wirklich was machen kann. Es gibt Menschen, die stehen zu ihrer Haltung, da kann man leider nichts ausrichten.
    Und da bin auch ich schon mal wieder gegangen, ohne geholfen zu haben, weil man leider nicht mit jedem sachlich reden kann....

    Ich hatte keine gute Zeit nach solchen Geschäftsbesuchen und habe immer wieder an das oder die Tiere gedacht. Was tun??
    Freikaufen? Und somit Platz schaffen für neue Opfer??

    Sich hinstellen und Aufklären? Geht halt in der Praxis nicht immer.
    Was hilft es, wenn Du Aufmerksam machst auf Absturzgefahr, wenn der Besitzer nicht unternimmt, weil er denkt, des passt scho so...??
    Ich wriß, was Du sagen willst und verstehe auch Dein Denken..... Dir gehts um das Wohl der Tiere!! Wie den meisten hier, nehme ich mal an!!!!!!!

    ABER: Leider gehört uns nicht das eine oder andere Zoogeschäft, wo es dumm läuft. Und zum anderen können wir nicht jeden Besitzer eines Ladens ändern... Ich selbst hatte einen Kampf mit einem Laden, der einen Rosakakdu aufs übelste gestutzt auf einem Mini-Ständer neben der Kasse stehen hatte. Zu verkaufen für 2500 Euronen inkl. dem Ständer.....
    Was soll ich sagen?? Mit Engelszungen hab ich auf den Mann eingeredet.... Monate lang.... Und dann?? Weg war er eines Tages, als er anfing zu rupfen... Wo? Keine Ahnung.... Jetzt sitzt da ein Graupibaby.... Allerdings nicht ganz gestutzt und auf einem wirklichen "Baum", hinter der Kasse.... Für 1800 Euronen.... Mal sehen wo das endet....
    Aber soll ich wieder reden?? Ganz ehrlich, mir tut in der Seele weh, was ich da sehe. Und ich bin nur da rein, um wegen dem Kakadu zu handeln, kein Umsatz von meiner Seite....

    Aber es hat sich doch nicht viel getan..... Ich möchte nicht resignieren, werde weiter die Augen auf machen. Aber am besten wäre es doch, Läden nicht zu unterstützen, wenns um Papageienverkauf geht.
     
  16. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sandra32,

    klar ist es so, dass manche Geschäftsführer nicht auf einen hören oder auch nicht beim ersten Gespräch etwas verbessern. Das war z.B. bei dem Geschäftsführer mit dem Pauli auch nicht der Fall. Auch ich wollte ihn mehrfach in Gedanken freikaufen, weil Pauli mir total leid getan hat. Aber statts ihn zu kaufen, habe ich bei jedem Besuch mich zu Pauli an den Käfig gestellt, der GF kam angelaufen und wir kamen ins Gespräch. Immer und immer wieder bis er endlich von sich aus begriffen hat, dass ich keinen Humbug spreche, sondern es mir total wichtig ist, dass es dem Pauli besser geht. Weisst du, ich denke häufig an die Amazone namens Pauli und genau das war auch der Grund, warum mein Graupapagei Pauli heißt.

    Es ging nicht von heute auf morgen, es hat etliche Monate gedauert und endlich einige Dinge durchgeführt, was ich ihm im Laufe der Zeit alles geraten habe und genau darüber habe ich mich bei meinem letzten Besuch total gefreut - klar ist es nicht das Optimalste, aber weitaus besser als damals - der Partnervogel fehtl halt immer noch und das vermutlich für immer.

    Auch denke ich da wie du. Kauft man dann eben so einen armen Papagei frei, damit er es besser hat, kommt fast direkt danach der nächste Papagei in den Laden, den man wieder freikaufen möchte und das sollte man nach Möglichkeit eben nicht unterstützen, auch wenn man es so gerne machen würde, um eben den Papageien zu helfen. In solchen Fällen muss ich mich auch immer beherrschen, damit ich den Papagei nicht kaufe. Geld, Platz wäre alles da, das ist nicht das Problem, aber dann hätte ich vermutlich schon etliche Papageien hier sitzen, denen auch ich dann nicht mehr gerecht werden könnte.

    Auch gebe ich dir in deiner Aussage, dass man nicht jeden Geschäftsführer oder auch Halter ändern kann recht, denn leider gibt es zuviele "Sturköpfe" unter den Menschen, die nicht einsehen wollen, dass sie Fehler machen. Da ist es absolut schwierig mit ihnen ein normales Gespräch zu führen und etwas dadurch zu bewirken, aber man hat es zumindest probiert und genau darum ging es mir eben bei all meinen Versuchen oder auch hier im Thread, wenn man die Mißstände schon live gesehen hat wie du eben auch in deinem Kampf wegen dem gestutzten Kakadu.

    Sandra32, du darfst und solltest auch nicht resegnieren, sondern weitermachen und darauf hinweisen, dass es nicht gut ist wie dort Tiere gestutzt werden. Mach es wie ich und stelle Gegenfrage, wenn er alles gutheißt wie z.B. zum Thema Stutzen. Du musst deshalb noch lange keinen Papagei kaufen, aber aufklären, warum es nicht gut ist. Das ist wirklich das wichtigste, auch, wenn es nicht immer mit Erfolg ausgeht. Nur nicht resegnieren, denn damit würdest du genau soviel erreichen wie, wenn du nichts getan hättest. Daher finde ich eben auch dein Verhalten, was den Kakadu anbelangt auch vorbildlich, auch wenn du nicht weisst, was mit ihm passiert ist.

    Im Übrigen wurde hier niemand aufgefordert zum Megazoo zu gehen, sondern es war ein Angebot hinzugehen - nur mit welchem Ziel? Selbst nachzusehen, ob es stimmt, was über den Megazooo hier geschrieben wurde und nochmals eine Aufstellung zu machen?
     
  17. Sandra32

    Sandra32 Südamis forever...

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo. Ich interpretiere das jetzt einfach mal so:
    Es wurde viel Wirbel gemacht und viel geschrieben über den Megazoo...
    Aber es wurde auch gelobt!! Das darf man einfach nicht aus den Augen verlieren... Ich kenne einige Läden und muß gestehen, dass auf den ersten Blick, zumindest auf der HP des Megazoo alles einfach besser aussieht... Natürlich findet man, wenn man ins Detail geht. Und das ist auch gut so!!!!
    Denn gerade Amazonen benötigen mehr Grünzeugs und Obst. Natürlich ist es so, dass man es als verantwotungsvoller Tierhalter nicht gerne sieht, wenn da Papageien sitzen.... Und noch dazu als Kuschelgeier angeboten werden... Die meisten hier wissen, dass sich das spätestens mit der Geschlechtsreife ändern wird......

    Natürlich resigniere ich nicht, wer de weiter die Augen auf machen und reden... Um auf den mir bekannten Laden zurückzukommen: Was hat es gebracht?? Der nächste sitzt gestutzt da.... Und da half ja bis jetzt alles reden nichts. Die letzte Antwort bekam ich erst am Samstag: Ich habe den Platz nicht, zwei Tiere in einer Voliere unterzubringen...

    Auch die Versuche, die Wirkung des Fliegens zu erklären, halfen nichts.... Aber was soll ich sagen??

    Im Moment sitzen in jedem Laden, den ich kenne, Vögel, seltene Sittiche, Großpapageien. Und Ich kanns alleine nicht ändern. Die Besitzer müssen lernen.... Das das Anbieten dieser Tiere in Läden verschwindet, wäre optimal, aber leider im Moment Wunschdenken...

    Z.B. wäre es besser, wenn man vielleicht als Zoohändler "nur" eine Liste der Papageien, die man bei Züchtern bekommen kann, aufstellt und erst nach vielen Gesprächen und Aufklärungsversuchen duie neuen Besitzer an den Züchter vermittelt. Ich kenn das selber so. Hier gibt es einen Zubehörladen, mit Futter usw. Der macht das so..........

    Ich denke, man sollte sich jetzt wieder auf das eigentliche Thema zubewegen und den Herrn Megazoo fragen, ob sich bezüglich der Absturzgefahr etwas getan hat??
    Oder ob in Zukunft weiter die "Attraktion" Papagei präsentiert wird. Vielleicht veranstaltet man in Zukunft sogenannte Workshops für angehende Papageienhalter....usw.....

    Ich denke, es gibt genügend Stammtische und Vereine, die so etwas machen könnten. Schließlich kann nur ein Halter, der mit seinen Tieren lebt, einem "Neuling" nahebringen, was es heißt, Papageien im Haus zu haben......
     
  18. schueler

    schueler papageienfreak

    Dabei seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    thüringen
    nur waren den dort nie irgendwelche tierschützer oder das veterinäramt die dort zu stimmen müssen das mann die papageien so mind. halten darf????:?:?
     
  19. *Moongirl*

    *Moongirl* Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95028 Hof
    Wie bereits in einem Beitrag dieses Threads erwähnt, hat jemand geschrieben, dass Händler nicht so strenge Auflagen haben wie ein privater Halter (Käfiggröße, etc.).
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. schueler

    schueler papageienfreak

    Dabei seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    thüringen
    8ogerade in der öffentlichk. dachte ich das die vorschriften noch höher sind,damit die tiere bei vielen leute nicht komplet durch drehen und alzu groß gestresst sind.........????????:?:idee::?
     
  22. schueler

    schueler papageienfreak

    Dabei seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    thüringen
    :?:traurig:
     
Thema: Megazoo leipzig !!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mega zoo leipzig

    ,
  2. megazoo

    ,
  3. megazoo leipzig

    ,
  4. megazoo karl knappnick leipzig,
  5. zoo hyazinthara aus megazoo,
  6. hyazinthara megazoo,
  7. megazoo bei papagei
Die Seite wird geladen...

Megazoo leipzig !!! - Ähnliche Themen

  1. Im Schilfgürtel nahe Leipzig

    Im Schilfgürtel nahe Leipzig: [IMG] Kann jemand bei der Bestimmung helfen?
  2. [04177] Leipzig Sperlingspapagei: Graupastell-Henne

    [04177] Leipzig Sperlingspapagei: Graupastell-Henne: Nachdem unser Hahn "Pfütze" überraschend gestorben ist und wir nach zwei vorherigen Verlusten innerhalb eines 3/4 Jahres nun wirklich am Boden...
  3. Markkleeberg Leipzig

    Markkleeberg Leipzig: Morgen ! Mal ne Frage war schon mal jemand in Markkleeberg auf der Agra zur Vogelbörse "wenn den mal wieder irgendwo Börse ist".8(
  4. Ziegensittich Henne,Leipzig, ohne Legedarm

    Ziegensittich Henne,Leipzig, ohne Legedarm: Hallo an Alle, ich möchte euch meine Fussel vorstellen und hoffe, dass sich ganz viele liebe Menschen melden. Erst einmal zu den Umständen:...
  5. Leipzig: Wellensittiche Coco(m) und Grumpy(m), ca. 2 Jahre, Blau und Grüngelb

    Leipzig: Wellensittiche Coco(m) und Grumpy(m), ca. 2 Jahre, Blau und Grüngelb: Hallo liebes Forum, Wir wollen zwei aktive Hähne in Leipzig abgeben. Coco ist blau und Grumpy grün/gelb. Sie sind jung, gesund, aktiv und...