Mein Gelbbrust-Ara hat seine Stimme verloren

Diskutiere Mein Gelbbrust-Ara hat seine Stimme verloren im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Ok, ich werde mich bei eBay umsehen/informieren. Schade, der Standort von Dr. Bürkle liegt doch ziemlich außerhalb meiner Reichweite (ca. 750Km)....

  1. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Ok, ich werde mich bei eBay umsehen/informieren.
    Schade, der Standort von Dr. Bürkle liegt doch ziemlich außerhalb meiner Reichweite (ca. 750Km).
    Da das AB noch gut 3 Tage reicht werde ich das erstmal zu Ende führen und dann noch mal mit VFEND ein Versuch starten. Vlt. Habe ich dann auch schon einen Inhalator. Ein wiegen ist mir leider noch nicht gelungen, da Jako meinen Arm momentan nicht verlassen mag. Da ich aber selbst neugierig bin, werde ich heute Abend noch mal einen Versuch starten. Gerade habe ich Ihr einen Hühnchenbrei angeboten …. Fand Sie scheinbar suuuper lecker:zwinker:

    Danke u. Gruß Norbert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 charly18blue, 5. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.775
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Hessen
    Dr. Bürkle macht auch Hausbesuche und zwar mit einer komplett mobilen Praxis, inkl. Röntgen, Endoskopie.
     
  4. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Oh Schreck, Ihr Gewicht beträgt nur noch 732g (trotz Futteraufnahme …. vermutlich ist der Durchfall verantwortlich?).
    Bei einer Recherche im Internet bin ich auf folgenden Text gestoßen:
    -Es gibt bei Schimmelpilzinfektionen kein einheitliches charakteristisches Bild. Wenn Besitzer mit ihren an Aspergillose erkrankten Vögeln in die Praxis kommen berichten sie meist über deren Stimmverlust, Flugunlust, Durchfall und Polyurie-.
    Stimmverlust und Durchfall passen …. Also Hauptkrankheitsbild doch die „Aspergillose“?. Außerdem sind seit heute wieder ständige Atemgeräusche (wie schnarchen/röcheln) zu hören. Ich werde auf jeden Fall am Montag den TA für ein klärendes Gespräch aufsuchen.

    Gruß Norbert
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.722
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Norbert, wo wohnst du, wo ist 24220?
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    23.249
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    CH / am Bodensee
    wo das ist? auf jeden Fall weit im Norden :D klick
     
  7. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Hallo Dagmar und Karin, weit im Norden (zwischen den Meeren) ist richtig.
    Wir wohnen bei Kiel.

    Gruß Norbert
     
  8. #47 charly18blue, 6. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.775
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Hessen
    Hallo Norbert,

    seit wann hat sie Durchfall und wie sieht er aus, schau mal wie ungefähr sieht er aus? Hattest Du Dir das PT-12 besorgt? Se bekommt ja ziemlich hochdosiertes Antibiotikum, das zerstört aber leider nicht nur die Pseudomonaden, sondern auch gute Darmbakterien und das macht Durchfall. Deswegen wäre es sinnvoll begleitend schon PT-12 zu geben. Eben um den Durchfall im Zaum zu halten und nach der AB Kur noch ca. 10 - 14 Tage weiterzugeben.

    Da sie kein Pilzmittel begleitend zur AB Kur bekommt, ist zu vermuten, dass ein eventueller Pilz sich nun verschlimmert hat (durch AB fängt der an zu wachsen). Diagnostiziert wurde zwar keiner, aber es ist schon zu vermuten, dass sie auch Aspergillose hat.
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.722
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Norbert,

    wenn du einen anderen TA kontaktieren möchtest, geh mal zu Frau Dr. Zsivanovits. in Wahlstedt. Sehr viele von meinen Bekannten aus Hamburg und Umgebung gehen dorthin, sie hat eine hervorragende Ausbildung, ist wirklich gut und nett ist sie auch. Rund 50 km sind ja nicht weit.

    Sorry für die doofe Frage, woher du kommst, ich habe wohl schon halb gepennt letzte Nacht.
     
  10. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Hallo, ich habe heute einen „Pari Boy SX“ bestellt. Somit werde ich morgen auch gleich das Inhalationsmittel vom TA mitbringen. Vlt. ist das VT-12 dann auch schon da.
    Die Information und das Hintergrundwissen (Link) zum Vogelkot ist sehr gut….aber mein ungeschultes Auge hat da ein Problem mit einer eindeutigen Zuordnung.
    Heute hatte ich auch wieder versucht Ihr VFEND zu geben (3.Versuch). Ich werde Wahnsinnig! Wenn die Kleine auch sonst alles bereitwillig annimmt und mitmacht….sobald ich dieses Medikament (in welcher Form auch immer) Ihr anbiete, verschwindet Sie nach einem ersten probieren. Heute hatte Sie sich im wahrsten Sinne des Wortes geschüttelt und das Gefieder gesträubt. Da sehe ich wirklich schwarz (Mal sehen was der TA vorschlägt).

    Gruß Norbert
     
  11. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Hallo, nun kämpft Jako schon fast 3 Wochen und wir sind eigentlich nicht richtig weiter gekommen. Weil es sich am letzten Wochenende richtig zugespitzt hatte, suchte ich am Montag nach einer passenden stationären Aufnahme ….Wahlstedt ist aber z.Z. leider nicht möglich. Ich habe dann das AB (nach 8Tagen) abgesetzt und Ihr BENE-BAC (war sofort verfügbar) gegeben. Seit Mittwoch ist die Verdauung (KOT) und der Appetit wieder in Ordnung. Sie hat sogar 30g zugenommen. Meine Beobachtung: Sie frisst am Futternapf und zieht sich dann auf Ihren Lieblingsplatz zurück. Dort würgt Sie das Futter raus und schluckt es(?). So was habe ich bisher nur gesehen, wenn Sie mich füttern wollte.
    Allerdings ist Sie weiterhin pausenlos (sogar nachts) am jammern/röcheln. So weit ich sehen kann, ist der Rachen auch noch gerötet (Rachenentzündung? Sind Erfahrungswerte vorhanden?).
    Gestern haben wir mit der Inhalation „Imaverol“ angefangen…..hoffentlich bringt das eine Erleichterung/Besserung …..

    Gruß Norbert
     
  12. #51 charly18blue, 11. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.775
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Hessen
    Hallo Norbert,

    ohne eine richtige Diagnose ist das alles nichts Halbes und nichts Ganzes. Es sind wirklich schlimme Bakterien festgestellt worden, die nach 8 Tagen eventuell noch nicht verschwunden sind. Ein zu frühes Absetzen kann bedeuten - es entwickeln sich u.U. Resistenzen. Pseudomonaden sind eh schon Bakterien die resistent sind gegen sehr viele Antibiotika.

    Dein Ara hat u.a. eine Kropfentzündung. Das ist ein Symptom, da muß die Ursache herausgefunden und beseitigt werden.

    Da helfen Dir Erfahrungswerte nicht weiter, da die Ursache gefunden werden muß und die kann bei jedem Vogel anders sein. Das Jammern und Röcheln würde mir wirklich Angst machen.

    Okay, PT-12 wäre besser. Dass sie 30 Gramm zugenommen hat ist Klasse. Und wenn ein Papagei oral das Antibiotikum nicht so gut verträgt - scheint ja bei Jako so zu sein - besteht immer noch die Möglichkeit ein Antibiotikum zu spritzen. Ich hatte bereits solche Fälle und da war oral nichts zu machen, da der Vogel permanent ge:+kotz: hat. Und auch nicht fressen wollte. Gespritzt war alles gut. Diese Möglichkeit gibt es allerdings beim Pilzmittel nicht und wenn sie VFend nicht nimmt, muß man eben ausweichen auf ein anderes.

    Ich weiß nicht was ich Dir raten soll, außer - geh zu einem vk TA der alle diagnostischen Möglichkeiten ausschöpft und Du dann genau weißt was mit Deiner Jako los ist.
     
  13. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Hallo Susanne, danke für die Hinweise und Gedankenanstöße.
    Mit dem Zeitraum der AB-Gabe habe ich mich etwas vertan …. bin eben nervlich auch schon ziemlich down. Tatsächlich hat Sie es vom 28.03.-08.04.2014 (12Tage) genommen. Habe mir eben eine „Meloxidyl-Suspension“ als Schmerz- und Entzündungshemmer aus der Praxis abgeholt (Bedarfsmedikament)….Bin auf die Wirkung gespannt.
    Da Sie sich aus der völligen Schwäche- und Apathiephase nun wieder erholt hat, kann ich auch Deinem Hinweis zu weiterführenden Untersuchungen nachgehen.
    Übrigens: Das Inhalieren findet Sie wohl toll … Sie gebärdet sich wie beim Duschen (Flügelschlagen+Faxen).

    Gruß Norbert
     
  14. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Hallo, wir waren gestern bei einem anderen vk TA und seine Diagnose ist: Aspergillose mit einer mittlerweile schweren Atemnot. Unserer Kleinen wurde sofort ein Breitband-AB und ein Medikament gegen Pilzinfektion gespritzt. Zus. ist eine tgl. orale Gabe Ketofungol erforderlich (6Wochen).
    Eine Überprüfung in der Praxis soll erstmal heute und Donnerstag erfolgen….hoffentlich geht es jetzt voran…..

    Gruß Norbert
     
  15. #54 charly18blue, 17. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.775
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Hessen
    Hallo Norbert,

    und wie schauts aus, gehts der Kleinen besser?
     
  16. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Hallo Susanne, in Anbetracht der äußerst kritischen Situation (hattest Du auch schon vermutet) und dem mittlerweile schlechten körperlichen Zustand hielt der neue TA eine Intensivbehandlung für dringend erforderlich. Ich war in dieser Woche jeden Tag mit Jako für Injektionen und Kontrollen in seiner Praxis. Die Kleine ist schon eine KämpferIn und hat soweit alles gut überstanden. Eine erkennbare Besserung sollte sich nach ca. 4 Tagen einstellen (Ihre Atmung hört sich heute schon etwas gelöster an). Aber von Optimismus will ich noch nicht reden ….ein Auf+Ab hatten wir schon.
    Dazu kommt eine zweite niederschmetternde Diagnose: GLS „Going-Light-Syndrom“ -Bakterien (/Pilze) sind vorhanden. Inwieweit diese Erreger auch schon wirksam sind, muss noch abgeklärt werden. Das kann die Gesamtsituation natürlich deutlich erschweren.
    Über Ostern werde ich die Kleine versorgen und am Dienstag geht es dann unter ärztlicher Betreuung weiter.

    Gruß Norbert
     
  17. #56 charly18blue, 17. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.775
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Hessen
    Hallo Norbert,

    Megabakterien sind Pilze, werden zu den Hefen gezählt. Behandelt wird mit Amphotericin/Amphomoronal. Ist festgestellt worden ob der Drüsenmagen erweitert ist und ob die Wände verdickt sind? Sind Körner im Kot festgestellt worden? Oh Mensch, ich drücke so die Daumen :trost:. Bitte sag doch immer mal wieder Bescheid, wie es geht,was die Kleine macht.
     
  18. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Hallo, der vergangene Freitag war mit Abstand der schlimmste Tag. Die Kleine hatte absolut nichts gefressen und nur sehr wenig getrunken. Sie saß Tag und Nacht völlig teilnahmslos mit hoch gestrecktem Hals und weit aufgerissenem Schnabel auf ihrem Schlafplatz. Die krächzenden Atemgeräusche waren im ganzen Haus zu hören. Als ich dieses Elend (und die Qualen) sah, entstand bei mir im Innern auch die Frage „Ist das noch gut gemeinte Tierliebe?“.
    Im Laufe des Samstags und Sonntags normalisierte sich das Verhalten ein wenig. Sorge bereitete mir aber noch die Appetitlosigkeit (Gewicht nur noch 721g).
    :)Heute ist alles ganz anders …. Sie ist unglaublich aufgekratzt, die Atemgeräusche sind sehr gedämpft und der Schnabel ist bei Ruhepausen erstmals wieder durchgängig fast geschlossen. Ihr Appetit ist unglaublich (alle Stunde am Fressnapf). Aber die ganz große Überraschung: Seit gut 4 Wochen hat Sie mir die ersten Worte entgegengeschmettert…ich war total baff und froh. Hoffentlich ist nuuun der Berg überschritten.

    Gruß Norbert
     
  19. #58 charly18blue, 21. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.775
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Hessen
    Hallo Norbert,

    ich drück die Daumen und hoffe wirklich, das jetzt alles sich zum Guten wendet :trost: . Ich nehme an, Du gehst Morgen wieder zum TA?! Sag Bescheid was der gesagt hat und halt uns weiterhin auf dem laufenden.
     
  20. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Hallo, auch der Tierarzt war überrascht und mit der deutlichen Besserung seeehr zufrieden. Heute hat die Kleine noch mal eine Injektion mit AB bekommen und nun soll Sie sich diese Woche erstmal regenerieren und wieder Gewicht anfuttern. Das Pilzmedikament bekommt Jako von mir weiterhin tgl. in den Schnabel. Euren Rat „Sofortige Untersuchung und kompetente Behandlung“ kann ich nur unterstreichen.

    Gruß Norbert
     
  21. #60 charly18blue, 22. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    11.775
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Hessen
    Hallo Norbert,

    ich freue mich grad richtig, dass es Deinem Schätzchen besser geht. Andere Nachrichten möchte ich jetzt bitte nicht mehr hören, nur noch Gute. :beifall: :freude:
     
Thema: Mein Gelbbrust-Ara hat seine Stimme verloren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann ein papagei durch krankheit seine stimme verlieren

Die Seite wird geladen...

Mein Gelbbrust-Ara hat seine Stimme verloren - Ähnliche Themen

  1. Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis

    Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis: Hallo ihr Lieben, ich bin schon eine ganze Weile hier angemeldet und habe ein bisschen geschaut und gelesen. Jedoch mag ich jetzt mal etwas...
  2. Meine Beiden

    Meine Beiden: Hat leider nicht geklappt, bitte löschen!
  3. Meine Kanarienvőgel

    Meine Kanarienvőgel: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  4. Meisen (?) bauen sich ein Nest in meinem Briefkasten

    Meisen (?) bauen sich ein Nest in meinem Briefkasten: Hallo, ich bin ganz aufgeregt: Gestern fand ich Zweige und Moos in meinem Briefkasten und wollte das spontan rausnehmen, weil ich an einen...
  5. Wellensittiche auf dem Weg zum gemeinsamen Lebensabend

    Wellensittiche auf dem Weg zum gemeinsamen Lebensabend: Hallo, schweren Herzens habe ich mich entschieden, ein neues Zuhause für mein Wellensittichpärchen "Chuck und Larry" zu suchen. Die beiden leben...