Mein Gelbbrust-Ara hat seine Stimme verloren

Diskutiere Mein Gelbbrust-Ara hat seine Stimme verloren im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Das ist ja super! Ich hoffe, ihr lasst diese schlimme Zeit weit hinter euch!

  1. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Das ist ja super! Ich hoffe, ihr lasst diese schlimme Zeit weit hinter euch!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 nwanke, 23. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2014
    nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Hallo Uschi, so ist es auch … Wenn es dem Tier besser geht, geht es einem selbst auch viel besser (sonst leidet man mit dem Tier).
    Jako ist zum Glück wohl wirklich erstmal über dem Berg, aber die Aspergillose-Behandlung wird lt. TA sicherlich noch 6 Wochen weitergehen müssen. Ab und zu ist auch noch ein leises krächzendes Atemgeräusch zu hören. Vermutlich werden die Fortschritte zur Normalität jetzt kleiner sein und eine Portion Geduld erfordern.

    Gruß Norbert
     
  4. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Hallo, sind Erfahrungen mit dem Wirkstoff „Ketofungol“ vorhanden?
    Da Jako scheinbar aus der kritischen Phase raus war, meinte der TA, dass wir von VFEND auf Ketofungol umsteigen sollten (ab letzten Freitag). Freitagabend und heute erleben wir nun wieder die totale Krise…… frisst nicht, röcheln, niesen, Schleim aus dem Nasenloch. Ähnliche Auswirkungen waren bei dem ersten Versuch auch zu beobachten....da bin ich nach Rücksprache mit dem TA auf VFEND umgestiegen (und es wurde besser ... Zufall?).
    Heute habe ich sofort wieder VFEND besorgt (also ab Sonntag).

    Gruß Norbert
     
  5. #64 charly18blue, 26. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Ich frage mich warum? Das Mittel ist bei weitem nicht so wirksam wie VFend, ist auch unter anderem unter den Handelsnamen Nizoral, Ketoconacol bekannt, Nebenwirkungen sind Kreislaufschwäche, Durchfall, Leber-/Nierenprobleme können auftreten. Aber das letzere ist bei allen diesen Pilzmitteln als Nebenwirkungen bekannt. Normalerweise soll eine Behandlung mit VFend 21 Tage nicht unterschreiten, eher dauert es länger (ich kenne es auch mit 42 Tagen oder 2 x 3 Wochen mit 1 Woche Pause dazwischen). Die Überprüfung in dieser Zeit der Blut-, Leber- und Nierenwerte ist Pflicht. Plus Inhalieren, aber das machst Du ja eh. Und man sollte begleitend etwas für die Leber geben.

    Ich denke das war die richtige Entscheidung.

    Die Daumen werden weiter gedrückt :trost: und ich verschiebe das Ganze mal ins Aspergilloseforum.
     
  6. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Hallo, alle Behandlungen und Bemühungen waren vergebens …. Jako ist heute im 38.Lebensjahr für immer eingeschlafen.

    Liebe Grüße an ALLE und Danke
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.182
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    wie traurig, 38 Jahre, so eine lange Zeit, lass dich tröstend drücken :heul:
     
  8. #67 charly18blue, 27. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Norbert,

    ich lese es mit großer Trauer und weiß nicht was ich sagen soll .... :traurig: :trost: :trost: . Ich hatte so sehr gehofft, dass Ihr es schafft.
     
  9. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Oh Norbert,
    es tut mir sooo Leid! Ich hab meinen ersten Rotbugara vor 11Jahren nach 27Jahren verloren, ich weiss WIE fertig man da ist. Sie sind Familie
     
  10. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Norbert,
    es ist so furchtbar, es tut mir so leid!
    Alles hörte sich so hoffnungsvoll an.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. nwanke

    nwanke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24220 bei Kiel
    Dieser schmerzliche Verlust, nach so vielen Jahren des Zusammenlebens, hinterlässt wirklich eine Lücke in der Familie. Zumal Jako sich immer in den Mittelpunkt gedrängt hatte um alle Aufmerksam auf sich zu ziehen. Auf dem Foto (Jako und unser Sohn) ist Ihr letztes Aufblühen über die Osterfeiertage zu sehen.



    Den Anhang Jako-2.jpg betrachten
     
  13. #71 charly18blue, 28. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Halo Norbert,

    mir stehen die Tränen in den Augen, wenn ich dran denke, wie es Euch jetzt gehen muß. Es tut mir so unendlich leid um Eure Kleine. :trost:

    Für Jako
    Als Du geboren wurdest, regnete es,
    aber nicht, weil es regnen sollte,
    sondern weil der Himmel weinte,
    da er seinen schönsten Stern verloren hatte.

    Jetzt scheint wieder die Sonne.
    Nicht weil sie scheinen sollte,
    der Himmel war nur so glücklich darüber
    seinen schönsten Stern wieder bei sich zu haben.

    ...doch nun weinen unsere Herzen
     
Thema: Mein Gelbbrust-Ara hat seine Stimme verloren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann ein papagei durch krankheit seine stimme verlieren