Multivitaminsaft für Wellis

Diskutiere Multivitaminsaft für Wellis im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Wo kann man denn solche Zusammenhänge, bezogen auf Wellensittiche mal (in Büchern:~) nachlesen? Gibt es ein Buch wie "Physiologie der...

  1. #21 Blindfisch, 18. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2010
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Gute Frage. Vielleicht so: Man nehme eine Universitätsbibliothek, am besten in der Nähe, vielleicht diese hier, und suche nach dem Online-Katalog. Und dann - dann - dann - verliert man wahrscheinlich schnell die Lust am Suchen. :k

    Vielleicht wendet man sich dann (vor ort?) vertrauensvoll an die Auskunft der Bibliothek, die können einen sicherlich weiterhelfen. :+streiche

    Ach so. Schade! Das mit dem möglichen Leberschaden hast Du ja bereits selbst angesprochen.
    Vielleicht will der TA dem Wellie keinen unnötigen Streß (mehr) machen, weil er die (persönliche) Erfahrung gemacht hat, daß Leberschäden sowieso unheilbar sind. Ich weiß nicht, ob das wirklich so ist.
    Ich würde dann der Frage nachgehen, ob der Zucker und so weiter in Vitacombex der Leber schaden kann. :+keinplan

    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    PS:
    Vielleicht kommt man bei der Suche mit "Vergleichende Physiologie" weiter ... :+keinplan

    :0-
     
  4. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Rein wissenschaftiche Abhandlungen oder doch eher die praxisbezogene Schreibweise? Dann wäre zum Beispiel "Das Wellensittichbuch" von Theo Vins eine brauchbare Quelle für Basiswissen. Im Bereich wissenschaftlicher Abhandlungen muss ich mich auf das verlassen, was andere in kurzen Artikeln daraus destilliert haben - selbst nachgelesen habe ich das darin noch nicht.

    Aber neben Büchern über Wellensittiche, die dieses Thema aufgreifen, sind auch in wiederkehrenden Abständen Artikel in Zeitschriften und Vereinszeitungen zu finden. Etwa die englischsprachige "Cage & Aviary Birds", aus der Gerd Bleicher für die DSV-Mitglieder regelmäßig Artikel übersetzt. Ich werde gerne mal die beiden letzten Jahrgänge durchforsten und entsprechende Artikel hier aufführen, wo man zumindest ein bisschen was nachlesen kann.
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sven,
    mich ärgert es immer, dass "man" eigentlich vieles wissen sollte, aber zumindest ich diese Basisinfos nicht wirklich finden kann.
    Vom allg Heimtierratgeber bis zum Fachartikel sind es dann ja auch noch ein paar Schritte, und ich frage mich *schäm* auch öfter, wo ich dann diese Fachartikel finden soll (in jeder Hinsicht), um nicht wieder mit Hörensagen (A sagt - B sagt das Gegenteil) dazu stehen und rum probieren zu müssen.
     
  6. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Was das "sich ärgern weil man nicht weiß, wo was dazu steht" betrifft..., was soll ich denn erst sagen ... denn ich war beruflich so etwas wie Informationsvermittler ...
    Ich ärgere mich immer, wenn ich mir richtig Inhalte viel gemerkt habe,- aber dann auf die Frage, wo das steht, passen muß.
    Außerdem lese ich manchmal in Buchhandlungen aus Zeitvertreib. Anscheinend bleibt davon auch immer etwas hängen, aber, öh, :~ , ohne Quellenangabe.

    :0-
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Man muss ja teilweise nicht mal Fachartikel lesen, sondern einfach mal logische Überlegungen anstellen...
     
  8. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day budgie mates. Was ich hier so alles lese , da muss man nur den Kopf schütteln. Das Trinkwasser sollte jeden Tag frisch gegeben werden , dabei nicht vergessen den Wasserbehälter richtig zu reinigen. Auch gegen Selterswasser ( Mineralwasser) ist nicht einzuwenden und bekommt dem WS , kindly regards ( Gerd) ( Sorry) Dieses Thema gehört zum Vitaminwasser für Wellensittiche
     
  9. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Ui, wassn hier los?

    Ich gebe den Usern recht, dass Vitamine natürlich nicht täglich ins Trinkwasser müssen. Wir bekamen lediglich schon mal was vom vk TA mit, wenn ein Vögelchen so krank war, dass es ein Antibiotikum brauchte. Zur Verfügung stand: Volamin und Ursovit AD3EC, wässrig per os

    Draußen die Vogelis haben Wasser zur Verfügung - also was brauchen unsere Tiere? Richtig: Wasser

    Der ganze Schnickschnack mit Tee, Multi usw.... ist wirklich nicht nötig.

    So - und nun reißt Euch doch jetzt nicht an so einem Thema, welches völlig harmlos ins Dasein kam, hoch. Ich denke, wir haben alle noch andere Dinge zu tun, als sich am Hobby "Foren" noch den Puls hochzujagen.
     
  10. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Hallo, natürlich brauchen auch Wellensittiche Vitamine, und natürlich sind auch ausgereifte körner nicht "vitaminfrei", sondern da sind auch welche drin. Wenn man die Körner keimt, verfielfacht sich normalerweise dann der Vitaminanteil. (In der Natur werden übrigens fast nur ausgereifte Körner gefressen, halbreife oder gar gekeimte sind einfach klimabedingt nur sehr selten verfügbar.)

    Nicht enthalten ist das von Ingo angesprochene Vitamin D. Wem im empfohlenen Herpetal noch zu viel verschiedenes anderes drin ist, der kann auch "DRAGO - VIT Calcium + Vitamin D3" nehmen, das ist nur Calciumcarbonat mit Vitamin D3 (allerdings reichlich!). Achtung, es kann schnell überdosiert werden und ist dann giftig! Nicht leichtfertig anwenden. In 5Gramm sind 1.000 iU D3, soviel mische ich immer unter 1kg Futter.
    Ein Blick nach Google lohnt, womit Vitamin-D-Mangel mittlerweile alles beim Menschen in Verbindung gebracht wird. Auch Krebs z.B.

    ------------

    Zu schnell wachsende Krallen und vor allem Schnabel deuten in der Tat häufig auf die Leber. Neben Vitaminen wären da auch Aminosäuren angebracht, sogar wichtiger, da hätte der TA tatsächlich auch auf "gut Glück" ein besseres Präparat wählen können. Richtiger wäre aber eine gründliche Untersuchung, ggf. Röntgen gewesen. Wenn es wirklich von der Leber kommt, kann der Vogel je nach genauer Art der Störung durchaus noch etliche Jahre beschwerdefrei leben. Wichtig wäre bei Leberproblemen (und eigentlich bei Stubenwellis sowieso) eine fettarme Ernährung, also keine Ölsaaten.

    Schöne Grüsse,
    Saja
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Au ja!
    Ab ins Fitnessstudio!

    :0-
     
  13. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Puls hochjagen? Aufregen? Ich finde, dass das hier doch eine recht fruchtbare Diskussion ist. Das Thema ist ja nun auch nicht unbedingt so gewählt, dass man da eine große Kontroverse erwarten würde.
     
Thema: Multivitaminsaft für Wellis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich multivitaminsaft

    ,
  2. vitacombex vögel

    ,
  3. multivitamin für wellensittich

    ,
  4. multivitaminsaft und wasser fur wellensittiche,
  5. vitamine sittiche blind,
  6. vitacombex multivitamin forum,
  7. multivitamin wellensittich,
  8. multivitaminsaft für wellensittiche,
  9. zu schnell wachsende krallen wellis,
  10. müssen wellis zusätzlich Multivitamin bekommen,
  11. multivitaminsaft für sittiche,
  12. ursovit wellensittich,
  13. welchen multivitamin tropfen lieben wellensittiche,
  14. welli ursovit
Die Seite wird geladen...

Multivitaminsaft für Wellis - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis

    Platz an der Ostsee für ein Paar Sperlingspapageien oder Wellis: Hallo :) wir möchten gerne helfen. Vorrangig richtet sich dieses Angebot an alte/ältere und beeinträchtige Sperlingspapageien und Wellensittiche...