Nach dreieinhalb Jahren vergeblichen Anbietens..........

Diskutiere Nach dreieinhalb Jahren vergeblichen Anbietens.......... im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; ............hat mein Nymph Rudi heute zum ersten Mal an einem Stück Orange genascht, juhu ;) Seit der Rudi bei uns wohnt, habe ich immer...

  1. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    ............hat mein Nymph Rudi heute zum ersten Mal an einem Stück Orange genascht, juhu ;)

    Seit der Rudi bei uns wohnt, habe ich immer während der Orangensaison kleingeschittenen Orangen angeboten.
    Bisher hat das meinen Nymph nicht interessiert, ja er hat sich sogar angewidert davon abgewandt :k

    Doch heute endlich hat er es gewagt von einem Stück Orange zu naschen. Mehr noch, es hat ihm scheinbar sehr gut geschmeckt :)
    Immer wieder kletterte er zu seiner Orange um mal kurz davon zu kosten. Da konnte auch seine Henne Hildegard nicht mehr widerstehen, die Neugier war einfach zu gross, auch Hilde hat von der Orange genascht.

    Was für meine Wellis schon lange ein köstlicher Leckerbissen ist, wurde nun heute nach langem und immer wiederholten Anbieten endlich auch von den Nymphen für gut befunden :D

    Was können wir daraus lernen :D :? ;)

    Nur nicht aufgeben, sondern immer wieder und wieder die gesunden und leckeren Köstlichkeiten unseren Geiern anbieten...................irgendwann kommt auch der wählerischste Geier auf den Geschmack :D :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. shamra

    shamra Guest

    hallo owl,
    meine nymphen haben nie irgendwelches obst und gemüse angerührt.
    habe mir dieses jahr zwei futterglocken für grünzeug gekauft. und was machen die: seit ich diese im käfig hängen habe, fressen die alles was ich da reinpacke
    verstehg einer die piepser
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Bettina

    Ja, wer von uns federlosen Menschleins soll das verstehen?

    Ich kann nur sagen "steter Tropfen höhlt den Stein"

    Wollte eigentlich alle Vogelhalter/innen ermutigen, deren Geierlein vehement Obst und Gemüse ablehnen.
    Irgendwann siegt die Neugier über die Ablehnung/Angst, und die gesunden Vitamine werden schliesslich doch angenommen.

    Das freut mich jedenfalls sehr für Dich und Deine Nymphis, dass sie nun das angebotene Obst und Gemüse verzehren.

    Es war bei Rudi und Hilde ja nicht so, dass sie alles verweigerten, Äpfel, Kiwi, Vogelmiere , Gurke, Löwenzahn und Paprika wurden schon immer gerne angenommen. Allerdings möchte ich den Speiseplan der kleinen doch so vielseitig wie nur möglich gestalten :~ ;)
     
  5. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also meine lieben Obst.... und wenn ein anderer er frisst, dann schon noch mehr.
    Ausdauer zahlt sich sicher aus, und auch wenn man gleich anfängt wenn die Tiere zu einem kommen.
    [​IMG]
    Schaut doch mal bei der Obst und Gemüsegalerie vorbei, da sind schon viele Ideen drin was man noch so alles futtern kann, nur so als Tip für die, die die Ausdauer üben.
     
  6. shamra

    shamra Guest

    vor allem haben sich meine nymphen angefangen sich für anderes als körner zu interessieren, als die ziegenhenne bei uns eingezogen ist. weiß der geier warum.
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Futterneid ist einfach das beste Mittel, meine fressen auch lieber die Körner aus dem anderen Käfig als ihre eigenen obwohl es das gleiche Futter ist......
     

    Anhänge:

  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Moni

    Danke für den prima Link.

    Dein grüner Papagei sieht sehr hübsch aus, und die Orange scheint ihm auch sehr gut zu schmecken :) hmmmmmleeeecker

    Nun, bei uns war es ja so, dass die Nymphen sehr wohl beobachtet haben, wie die Wellis sich über die Orangen und Mandarinen hermachen. Doch all die Jahre hat das bei meinen Haubentrollen keinen Futterneid geweckt.

    Wie auch immer, ich bin sehr froh wenn die Geier die Vitamine über Obst und Gemüse zu sich nehmen. Das ist in meinen Augen immer noch der natürlichste Weg zur Vitaminaufnahme. Ich bin kein Freund von vielen Tropfen und Zusätzen, obwohl ich auch regelmässig Nekton S-Kuren bei meinen Vögeln mache, trotzdem mehr Genuss bieten bestimmt all die leckeren Dinge welche die Natur uns bietet.
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    hi ,
    der grüne Papagie ist ein Pyrrhura, genauer ein Blausteißrotschwanzsittich.
    wie alle meine Vögel fressen alle alles es muss nur wenigstens einer probieren dann stürzen sich alle drauf, grins.
    [​IMG]
    nur beachten würde ich auf jeden Fall die Jahreszeit, denn wie schon in anderen Beiträgen geschrieben sind z.B. Erdbeeren, jetzt nicht so gesund sondern enthalten Giftstoffen, auch wenn sie so gut schmecken.
    [​IMG]
    Also dann weiterhin viel Erfolg beim Schmackhaft machen, ich kann nur schreiben Futterneid hilft bei mir.
     
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Klasse Papageien....

    ...wirklich hübsche Papageien hast Du Moni.

    Das mit der Jahreszeit beachte ich eigentlich schon.

    Einzige Ausnahme: Äpfel, die gibt es ganzjährig.

    Ansonsten versuche ich möglichst Gemüse, Vogelmiere und Löwenzahn aus dem eigenen Garten anzubieten. Naja, noch ist die Vogelmiere im Gewächshäuschen sehr klein, deshalb werde ich morgen nach der Arbeit ein paar Töpfchen beim Garten-Dehner kaufen.

    Aber Erdbeeren: nee, nee da müssen die Geier warten bis wir eigene im Garten haben ;)
     
  11. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Bild mit Erdbeere ist aus der letzten Erdbeersaison......
    Und danke für das Lob meiner Geierlein, sind liebe Racker und recht frech, ich glaube wenn ich da Steine anbieten würde und einer würde probieren kämen all und würden probieren. :D
    ABer wichtig wie du schon oben schreibst ist die Ausdauer, und dann kommt es schon, ausser man hat ganz unbekehrbare......
    viel Spaß euch allen beim Ausprobieren vergesst auch die Gänseblümchen nicht, denn die sind gut wegen der Blütenpollen,....
    [​IMG]
     
  12. zora-cora

    zora-cora Guest

    jaaaaaa, und die spriessen sogar schon wieder im rasen hinterm haus :)

    schöööööön, wenns langsam wieder frühling wird *freu hüpf* 8) :)
     
  13. shamra

    shamra Guest

    na dann werd ich wohl dann auch pflücke gehen. die halten mich sowieso alle für bescheuert. entweder schleppe ich äste und zweige an oder sammle steine für irgendwas.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    Hihi, ich war heute beim Garten-Dehner, habe auch wieder ne Menge angeschleppt: nene, nicht für den Garten, für den gab's nur zwei lumpige Samentütchen.

    Aaaaber für die Geier: 8 Töpfe Vogelmiere (die im Garten ist noch zu mickrig), Vogelgrit, nen ganzen Berg Haseläste für die Geier, zwei riesige Stücke Korkrinde, ein paar Tüten voll "Mosig-Naturhölzer" usw. :D ;)
     
  16. Bördie

    Bördie Guest

    Hi zusammen !


    War auch grad beim Dehner und hab in Sachen Korkrinde ebenfalls zugeschlagen !!!

    Allerdings ist meine eine Monster-Röhre - richtig schön groß zum drin rumkriechen und anknabbern.... :D !

    Jetzt hab ich grad das Teil in der Badewanne abgeschrubbt ( Kork ist ja immer total dreckig ) und da ist mir aufgefallen, dass die Rinde in den Kerben teilweise total schwarz ist - ist das für die Geier schädlich, wenn sie das knabbern ???
    Ich weiss nämlich nicht, ob das schon "modert" oder ob das normal ist ...?


    viele Grüsse,

    Sandra
     
Thema:

Nach dreieinhalb Jahren vergeblichen Anbietens..........