Naturbrut/Handaufzucht

Diskutiere Naturbrut/Handaufzucht im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wenn NB bei ihren Eltern belassen werden bis zum entsprechendem Abgabealter(TVT),in wie fern können die Tiere dann noch gezähmt werden. Zahm zum...

  1. Langer

    Langer Guest

    Wenn NB bei ihren Eltern belassen werden bis zum entsprechendem Abgabealter(TVT),in wie fern können die Tiere dann noch gezähmt werden.
    Zahm zum vergleich einer HZ----------oder wie zahm können NB werden.
    Sind beide "Zahmen Tiere" miteinander vergleichbar ???wenn ja,wie sieht das aus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Langer,
    schreib mal genauer, was du mit "zahm" meinst! Da gibt es ja viele Abstufungen, von "Nähe des Menschen akzeptieren ohne wegzufliegen" über
    "Futter aus der Hand nehmen ohne zuhacken" bis "auf den Rücken legen, unter den Pullover stecken,....."
    Was ist "zahm"?
    LG
    Susanne
     
  4. pennant

    pennant Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Ich habe Pennanten und nach der letzten Brut (NB) habe ich eine Henne behalten.Diese habe ich nachdem Sie Futterfest war ins Haus geholt.(Hat mitlerweile einen Mann).Da ich den ganzen Tag zu Hause bin und der Vogel den ganzen Tag mit uns zusammen ist wurde Sie sehr schnell zutraulich (14 Tage).Allerdings läßt Sie sich nicht anfassen.Das mag Sie gar nicht.Kommt aber zu uns und setzt sich überall hin.Badet in der Spüle und kann danach sogar noch fliegen,obwohl Sie klitsche nass ist.Fremden gegenüber ist Sie zurückhaltend.Ist frech wie Oskar und hat keinen Respekt vor uns.Aber wie gesagt anfassen oder auf den Rücken drehen ist Tabu.Ihr Hahn ist auch eine NB kamm aber erst mit knapp eine Jahr zu uns.(lebte in einer AV).War sehr scheu ängstlich und zurückhaltend .Mitlerweile (1Jahr später) nimt er Leckerli aus der Hand aber auch mit Vorsicht .Er Versucht auch ihre Frechheiten nachzumachen kommt aber nicht zu uns und bekommt immer noch Panik wenn er Sie nicht sieht.Also kann mann wohl sagen das es viel auf den Charakter des Vogels ankommt.Auch ist mir aufgefallen das im meinen Fall der Pennanten. die Henne immer forscher ist und der Hahn eigentlich im Bezug zum Menschen immer der "Schißhase".Unsere Vögel sind auch nicht nur auf eine Person bezogen sonder kommen zu allen aus der Familie. mein Nachbar hat einen Grauen aus Handaufzuvht und er ist voll auf männer geeicht da ein Mann ihn aufgezogen hat da werden die Frauen im Haushalt auch mal kräftig gebissen, was meine Henne noch nie gemacht hat.Ich hoffe ich konnte etwas helfen

    pennant
     
  5. Lelia

    Lelia Mitglied

    Dabei seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    zahm können beide, also NB und handaufgezogen werden. es ist eigentlich nur wichtig, dass das tier noch keine schlechte erfahrung mit dem menschen gemcht hat.

    der unterscheid besteht darin, dass man bei NB mehr zeit aufbringen muss um die tiere an den mensch zu gewöhnen (unter umständen mehrere wochen und monate), während handaufgezogene von anfang an an den menschen gebunden sind.
    es gibt sogar tiere, die aus einer NB stammen und im schwarm leben und sich dennoch vom mensch kraulen lassen, was aber eher eine ausnahme ist.

    das schöne dabei ist, zu wissen, dass die tiere das aus freien stücken machen. man empfindet bei jedem minischritt den ein vogel auf einen zumacht ein großes glücksgefühl....ich weiß auch nicht, mir würde irgendwie etwas fehlen, wenn ein vogel schon total zahm zu mir kommen würde und ich mich gar nicht mehr anstrengen müsste, sein vertrauen zu gewinnen :)
     
  6. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Jungvögel bekommt man immer zahm und wie zahm,das liegt an der Zeit ,die du investierst.Unser Henry läßt sich anfassen und war nach 4 Wochen von einer HZ gar nicht mehr zu unterscheiden.Jule ist skeptischer und läßt sich nicht anfassen aber kommt auch auf den Arm und nimmt alles aus der Hand.Sie brauchte länger aber das liegt auch daran,dass ich bei ihr nicht so den Ehrgeiz hatte ,wie bei Henry.
    Auch der Graupapagei,der immerhin schon 8 Monate war,ist total zahm geworden.
    Zeit,Liebe,Verständnis,Geduld und das Tempo gibt der Vogel an.......dann bekommt man eine NB zahm.:zwinker:
    Den Anhang zahm.jpg betrachten
    Liebe Grüße,BEA
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Vielleicht wäre hier auch wichtig, das Alter mal genauer zu benennen.
    TVT schreibt hierzu:

    Auch möchte ich auf die Uni Hamburg hinweisen:
    Davon gab es auch einen Artikel im Papageienheft vom Arndtverlag.
    Dort wird sehr stark auf die Notwendigkeit für die Sozialisation der Jungvögel darauf hingewiesen, dass sie dies im sogen. Kindergarten lernen.
    Lieder ist das im www nicht mehr veröffentlicht aber ich glaube, wir legen insges. viel zu wenig Wert darauf den Jungvögeln die Zeit zu lassen wirklich "fertig" entwickelt zu sein und es ist gerade auch auf diesem Gebiet viel zu wenig erforscht.
    Zahmheit ist uns sehr wichtig, wir meinen viel zu verstehen und ich glaube wir verstehen leider immer noch viel zu wenig.
    HZ wird verurteilt, stark hinterfragt, .... aber wenn Jungvögel ganz jung von den Eltern genommen werden, diese Folgen sieht man nicht, ....

    Egal wie, die Haltung greift in das Verhalten der Heimvögel ein ->hat Folgen und jeder muss für sich entscheiden wie er es will und wie sie gehalten werden.

    Und noch etwas möchte ich zu bedenken geben, nicht jede Handaufzucht ist so zahm wie sich das hier anhört.
    Es kommt auch auf den Vogel an, seine Veranlagung usw.
    Ich habe hier z.B. eine HZ die ist so ängstlich und kommt so gut wie nie auf die Hand, hat eher Panik während das Partnertier eine NB total schmusezahm ist.
    Ich möchte wirklich davor warnen die Vorstellung in den Köpfen zu verbreiten, dass jede HZ automatisch auch "knuddelzahm" ist.

    Und ob ein Tier zahm wird oder nicht hängt wie Bea schon schrieb

    Ich möchte dazu ergänzen, ..... dann bekommt man, wenn der Vogel es "zulässt und will" jeden zahm ....

    Aber lassen wir dem Tier immer die Zeit sein Tempo vorzugeben?
    Überfrachten wir es nicht mit unseren Vorstellungen von Zahmheit?

    Für die einen ist es ok wenn der Mensch sie krault für die anderen nicht, sind sie darum weniger zahm?

    Für mich ist diese Frage hier im Beitrag wirklich so vielschichtig dass sie so nicht wirklich zu beantworten ist. Bedenkenswert aber auf jeden Fall.
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ich glaube, hier können die Papageienleute einiges von den Kanarienleuten lernen. Bei denen wird schon lange gesagt, dass kein Jungvogel vor Abschluss der Jungmauser abgegeben werden sollte.
    Wie ist der Satz zu verstehen? Für die HZ werden die Jungvögel ganz jung von den Eltern genommen, und gerade das kreiden wir an!

    Sollten die älteren, schon futterfesten Jungvögel gemeint sein, ist auch das richtig. Nur ist es (leider) so üblich, dass die Tiere abgegeben werden, sobald sie futterfest sind. So wird es von den Züchtern und auch von den künftigen Haltern gewünscht.

    Ich denke, gerade diesen Punkt (das Abgabealter) will Jens mit seiner Frage, veranlasst durch die Altersangaben des TVT, hier aufarbeiten.

    Genau dieses Bild wird aber seit Jahren von den kommerziellen Handaufzüchtern propagiert.

    Ich schrieb mal an anderer Stelle:

    Entsprechend gehen auch die Meinungen auseinander, wann ein Vogel als zahm zu bezeichnen ist.

    Ist er zahm, wenn er

    * ruhig sitzen bleibt, wenn wir in der Voliere hantieren, um Futter zu geben
    * Futter aus der Hand abnimmt
    * vorsichtige Berührungen mit der Hand duldet, ohne zu flüchten oder zu beißen
    * auf die Hand steigt
    * uns von sich aus anfliegt und sich auf Arm oder Schulter setzt
    * das Kraulen genießt und keinerlei Scheu zeigt
    * uns ständig hinterher fliegt, an uns hängt und Geschrei macht, sobald er uns nicht mehr sieht.

    Bis auf den letzten Punkt sind dies auch in etwa die Stufen, die beim Zähmen eines Vogels durchlaufen werden, wobei es vom Vogel und vom Halter abhängt, ob und in welcher Zeit welcher Grad der Zahmheit erreicht wird.
     
  9. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Als wir damals den ersten Ara geholt haben,war für mich gar nicht klar,dass sich ein Vogel überhaupt anfassen läßt.
    Hund= anfassen,kraulen
    Vogel= kommt auf den Arm.......fertig
    Das war meine Vorstellung von der Vogelhaltung.Ich war wirklich völlig erstaunt,als sich der Ara vor mir auf den Rücken gelegt hat und es genossen hat,wenn ich ihn angefaßt habe.
    Für mich war immer nur erstrebenswert,dass meine Vögel auf meinen Arm kommen,um sie auch in Gefahrensituationen immer wegnehmen zu können und dass sie sich entspannt in meiner Gegenwart fühlen.
    Alles andere,was drüber hinaus geht,empfinde ich als "Geschenk des Vertrauens",was meine Vögel mir täglich aufs Neue schenken.

    Ich schrieb es schon einmal an einer anderen Stelle:
    bei einer NB lernt man als Halter sehr gut,die Gestiken des Vogels zu verstehen,da man viel mehr darauf achten muß.Man lernt die Grenzen des Vogels akzeptieren.
    Leute mit einer HZ überfordern die Tiere meiner Meinung nach sehr schnell,da er ja schon so wunderbar knuddelig zahm ist und so wird das Tier immer und immer wieder genommen und angefaßt.Beißt er dann zu,sind sie völlig erstaunt,dass der zahme Vogel "so böse reagiert".

    Leider haben die Menschen aber verlernt,etwas von "klein auf" zu erlernen oder sich einfach für eine Sache Zeit zu nehmen.
    Eine Gulaschsuppe selber kochen?Wozu?Gibt doch die Dose.
    Einen Pullover selber stricken?Wozu?Bekomme ich doch fertig.
    Einen Vogel selber zähmen?Wozu?Gibt doch HZ.
    Und wehe es klappt nicht in einer Woche.Der Mensch hat keine Geduld mehr.Viele können sich über Kleinigkeiten nicht mehr freuen.
    Wenn ich erzählt habe,dass Jule nach einem Jahr zum ersten Mal auf meinem Arm war,da waren andere entsetzt."SOOOOOOOOO lange?Nä,das Tier hätte ich wieder abgegeben."
    Mir war das egal.Sie ist die Frau von Henry und die beiden müssen sich verstehen.Dass sie auch mich mag,ist ein Geschenk,was ich dankend annehme aber nie erwartet habe.
    Aber dieses Umdenken fällt vielen Leuten schwer.
    Papageien sind Wildtiere.:zwinker:
    Liebe Grüße,BEA
     
  10. #9 Tierfreak, 6. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich selbst finde dieses Thema auch sehr interessant.

    Die Stellungsnahme des TVT´s bezog sich allerdings speziell auf Handaufzuchten
    und nicht auf NB, >> klick hier :zwinker:.

    Dort wird gefordert, dass Handaufzuchten nach dem Flüggelwerden (futterfest werden), nicht wie meist üblich sofort abgegeben werden, sondern dass man ihnen erst mal eine reelle Chance ermöglicht, ausreichendes und arteigenes Sozialverhalten zu erlernen und somit gegen Verhaltensauffälligkeiten vorzubeugen.

    Daher wird dort eine Gruppenhaltung auch nach dem Flüggewerden mit Artgenossen unterschiedlichen Alters empfohlen, deren Dauer je nach Art halt unterschiedlich angesetzt wurde .

    Naturbruten bleiben dagegen normal bei den Elterntieren bis sie abgabefertig sind und lernen somit ganz automatisch wichtiges, arteigenes Sozialverhalten.
    Das ist halt der große Unterschied zwischen HZ und NB ;).

    Das kann ich nur bestätigen :zwinker:.

    Die Papageien, die wir aus HZ bekommen haben, sind auch unterschiedlich zahm, obwohl sie gleich behandelt werden.

    Interessant dagegen ist das Verhalten unseres Abgabemopa und ehemaligen Wildfang, der noch scheu im Alter von ca. 17 Jahren zu uns kam.
    Er hat mittlerweile die Scheu größtenteils verloren, nimmt zögerlich Futter aus der Hand und läßt sich zur Not auch mit dem Stöckchen tragen.
    Ich selbst bin ehrlich überrascht, dass er solche Fortschritte gemacht hat und das trotz des Alters.

    Das sehe ich auch so.
    Mit sehr viel Geduld und Einfühlungsvermögen bekommt man auch Naturbruten zahm.
    Auch bei meinen Sittichen, die alle aus NB stammten, hab ich nur gute Erfahrungen gemacht,
    was das anbelangt :zwinker:.

    Früher wurden bei den Papageien z.B. auch überwiegend Wildfänge gehalten, welche sicher beim Fang auch nicht immer nestjung waren und auch diese Vögel wurden meist zahm.
    Damals kannte man halt noch keine Handaufzucht in dem Stil wie heute und da war es ganz normal, Vögel selbst zu zähmen, da stellten sich diese Fragen NB oder HZ nicht.

    Bei einer guten Bekannten wurde eine 10 Monate alte Amazone aus NB ebenfalls sehr zahm.

    Egal ob NB oder auch HZ, es liegt wirklich auch viel am Charakter des einzelnen Vogels und auch an dem Umgang.

    Auch viele HZ reagieren bei Eintreten der Geschlechtsreife eher revierbezogen oder nicht mehr ganz so verschmust wie anfangs als Jungvogel.
    Vieles wird da beim Kauf von HZ schöngeredet und nicht selten sind Käufer später doch entäuscht und geben die Tiere doch ab, weil sich das Verhalten verändert.

    Mit den kommerziellen Handaufzuchten heute wird es dem Vogelhalter halt einfach gemacht und somit fertig zahme Tiere von der Stange angeboten.
    Ob das wirklich im Interessse der Tiere ist, ist einen andere Frage ;).

    Papageien sind halt keine typischen Schmusetiere, ganz egal, ob HZ oder NB.
    Es sind intelligente Tiere mit eigener Persönlichkeit und Dickkopf und man sollte meiner Meinung nach generell keine zu hohen Erwartung haben, was die dauerhafte Zahmheit anbelangt :zwinker:.
     
  11. alaya

    alaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    na dann will ich auch mal :D
    Ich habe zwei Pennanten.Einmal NB und einmal HZ(allerdings im Geschwisterverbund aufgezogen).
    Rosalie (HZ) hat absolut keinen Respekt vor Händen und Füßen.
    Chucky(NB) würde es im Traum nicht einfallen auf Hände oder Füße los zugehen.
    Rosalie kneift auch sehr gerne mal
    Chucky niemals.
    Rosalie hat vor nichts und niemanden respekt.
    Chucky sehr wohl.
    Rosalie kommt auf Schulter,Hand usw. lässt sich aber nicht sehr gerne anfassen.
    Chucky kommt ebenfals auf die Schulter-läßt sich auch nicht gerne anfassen.
    Für mich gibt es keinen Unterschied in der zahmjheiz festzustellen von NB und HZ außer das HZ Vögel vor absolut nichts Respekt haben.
    Da ich ja den direkten Vergleich bei meinen Beiden habe dachte ich schreibe ich das hier einfach mal!
    Rosalie kam mit ca 4 Monaten zu mir und Chucky war ungefähr 8 Monate alt.Bei Chcky hat es genau ca 1 Woche gedauert dann war er zutraulich.Rosalie war von Anfang an zutraulich-aber wie gesagt einen Unterschied in der Zahmheit kann ich bei Beiden absolut nicht feststellen!
     
  12. Langer

    Langer Guest

    Hi Mädels !

    Hab ich mir ja nu alles durchgelesen.
    @ Tierfreak:das dies nun so in der TVT stand und auf HZ bezogen war kann ja sein,nur habe ich schon öfters gelesen das speziell Aras vor dem ersten Lebensjahr nich abgegeben werden solten(auch in NB)
    Daraus resultiert die Frage/Satz die (ich eigentlich auch)die A.Canus gestellt hat
    Ich meine das jetzt in bezug darauf:wenn das Tier gerade futterfest ist,dann entnommen wird ----------und eigentlich noch wenig nat. verhaltensweisen von den alten midbekommen had(hier hab/hatte ich einen solchen Kandidaten sitzen---------6 mon. alt und dumm wie BohnenstrohIch hab mich wirklich gefreut das hier 2 andere waren die diesen "erst mal an die Hand genommen haben"

    Meine nächste frage wäre eigentlich:ist ein 12-15 monate alter Ara,8 monate alter Grauer entsprechend alter Kaka oder Sittich---------und alle unter Naturbrut großgeworden in wie fern ist hier was zahm, wirklich zahm.
    Einem User is ja schon mal so ergangen,das er sich etwas falschen vorstellungen hingegeben hat---------demjenigen kann ich nicht mal Vorwürfe machen !
    Aus dieser Idee heraus is mir eigentlich die Frage eingefallen.
    Das was Penant,Pucki und Alya hier schrieb ,is denke ich mal "normalo"-----------mehr meines erachtens nach nich.
    Mit meinen NB beschäftige ich mich kaum intensiv(ich setze mich eigentlich nur davor und "hab Kino")-----ich kann diese aus der Hand füttern,einer kommt mir auch mal auf die Schulter(was ich nich mag)----und das wars
    Wird eine NB genauso zahm wie eine HZ(schmusevogel).Bitte keine veralgemeinerten Texte wie:mann sollte sich Zeit nehmen,man sollte .........usw.
    Wer hat son schmusezahmes NB-Biest,giebt es sowas ???
    Vieleicht is sowas mal ganz interessant für einige die sich eine NB anschaffen wollen/wollten und die "erwartung" dann doch "nich so ganz" getroffen wird------------oder vieleicht auch gerade deswegen :zwinker:

    @ Pucki.wie alt war Dein Tier was so Zahm wurde(siehe Bild)---und wielange hat dies gedauert ?
     
  13. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo BEA,
    du schreibst:
    Welches ist dein Maßstab dafür, dass sich die NB nach 4 Wochen nicht mehr von der HZ unterscheiden ließ?
    Also welche Kriterien - in Bezug auf Verhaltensweisen - zeigen die Zahmheit einer HZ an?
    LG
    Susanne
     
  14. krywalda

    krywalda Guest

    Hallo Langer,
    ich glaube das keiner meiner NB Nachzuchten ein Kuschelvogel geworden ist.Aber das wollte auch keiner seiner neuen Besitzer.Sie waren auf der Suche nach natürlichen Vögeln und die neuen Besitzer wollten den Vögeln gerecht werden und nicht umgekehrt. Darauf lege ich persönlich Wert, für mich ist kein Vogel zum Kuscheln da und ich verkaufe nicht an Leute die welche habe möchten. Wobei ich glaube das eine alleine gehaltene NB notgedrungen auch zum Kuschelvogel werden kann. Aber wenn man sie direkt vergesellschaftet wird sie sich immer einen anderen Vogel anschließen und der Mensch tritt in den Hintergrund. Aber so soll es nach meiner Meinung auch sein.
    Wenn jemand was zum kuscheln braucht soll er sich ein Stofftier kaufen,dem ist es egal wenn es irgendwann in der Ecke landet, weil man an was anderem plötzlich mehr Interesse hat.
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ich meinte damit sein Verhalten,dass er uns sofort angeflogen hat,sich überall anfassen ließ,uns angebettelt hat....er war absolut anhänglich.So kenne ich das von meiner HZ.
    Henry war 6 Monate alt und es dauerte 4 Wochen.Wenn du es genau wissen willst,dann müßt ich meinen alten Thread erst nachlesen.

    Ich hab noch mal nachgelesen und wir haben ihn am 5.9. geholt und mein Mann konnte am 12.9. den Kopf kraulen.Also ging es noch schneller als ich in Erinnerung hatte.:~
    Liebe Grüße,BEA
     
  16. #15 ginacaecilia, 6. November 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    ich habe ja nur die kleinen, aber 2 teilhandaufgezogene, diese sind fast lästig ( aber süß ) und die anderen 4 sind alle unterschiedlich. mein schw....päarchen ist immer unter sich, meine jüngsten frech und neugierig, kammen auch auf die hand, wenn ich kolbenhirse habe. da ich das aber nicht so häufig mache, ist mehr noch nicht passiert. wäre mir aber sicher , dass der eine von beiden auch kommen würde.
    was ich mir von zahm vorstelle ? einfach nur das vertrauen und zuneigung. und sie wissen das, sie wissen, wer gut zu ihnen ist. hannah und kathie haben 4 jahre odre etwas mehr gebraucht, zu meinen anderen fam.angehörigen zu fliegen. nun tun sie es.
    anfassen ? hatte letztens einen thread eröffnet, weil ich so erstaunt war, dass ich eine von meinem kopf pflücken konnte...
     
  17. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Und das als NB??????? - ???? Glaub' ich nicht!
    Kannst du das mit deiner HZ mal genauer beschreiben? Hattest du schon vorher eine? Welche Art? Warst du mit ihr nicht zufrieden? Wenn ja - warum nicht .... wenn nein - warum????
    Das glaub' ich ja jetzt nicht .... entweder war's so oder nicht ... dann muss ich das nicht erst nachlesen, ob mich eine NB sofort angeflogen hat, sich überall anfassen ließ .... oder erst nach einer Woche.... oder erst nach vier Wochen.... oder ....
    Und eine Bitte hab' ich noch an dich: Das zweite angefügte Zitat in deinem Beitrag kannst du auch ruhig als solches von Langer deutlich machen, da brauchst du nicht den Namen rausnehmen .... bringt unerfahrene Forenbenutzer auf falsche Gedanken! - und Langer hat keine Probleme damit, wenn er als "Schreiber" des Beitrags genannt wird!
    Susanne
     
  18. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Boh Susanne........du wieder.:~
    Ich hab bei dir direkt auf "zitieren" gedrückt,dann erscheint der Name und bei Langer hab ich dann nur den Text kopiert und dann erscheint nun einmal kein Name...war also keine Absicht.
    Was du glaubst und was nicht,ist mir echt schnurz.So war es nun einmal bei uns und auch unsere Verpaarungen klappten völlig problemlos.
    Tut mir nun auch leid,dass ich nach 3 Jahren nicht mehr im Kopf habe,wie viele Tage es nun genau gedauert hat,bis Henry was gemacht hat.Da muß auch ich erst nachlesen.Schließlich haben wir nicht nur den einen Ara und von daher hab ich auch nicht mehr alles so im Kopf.
    Ist wie beim Kinderarzt,wenn der fragt "wann lief denn ihr Sohn?".........ich hab drei Kinder und auch da muß ich erst mal überlegen,wann nun wer den ersten Schritt allein gemacht hat.
    Ich habe eine HZ und das ist ein Graupapagei und er lebt natürlich immer noch bei mir.Und ich bin auch mit ihm zufieden.Wieso auch nicht?Kann der kleine Kerl ja nichts dafür,dass er so krank war,dass er von Hand aufgezogen werden mußte.
    Liebe Grüße,BEA
     
  19. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Oh Backe,

    Findet ihr dass Thema nicht langsam langweilig?

    Ich für mein Teil,finde die NB nicht für zahm.Soll ja auch nicht.

    Ich denke dass, zahme HZ = zahme NB

    Nicht zahme HZ =nicht zahme NB

    Kein Unterschied für mich.Alles im Leben hat Vor und Nachteile.
    Wichtig ist was man draus macht:D

    Was ich mit meinen Geistigen Metafer sagen will:

    Nicht Zanken!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo
    @ Alex: ich hab' nicht die Absicht, mich zu zanken. Brauch ich nicht!
    Aber in einem Forum kann man sich auf der Sachebene zu einem Sachthema austauschen, seine Erfahrungen schildern, Fragen beantworten....
    Ich hab' Bea einige Fragen gestellt.
    Wenn dann ihr Beitrag so beginnt, wie der über deinem .....
    dann ist es keine sachliche Antwort
    "du nun wieder" ist nicht nett - aber: nett braucht keiner sein - nur sachlich!
    Einfach sachlich sachliche Fragen beantworten: z.B. wie Pucki ihre NB dazu gekriegt hat, dass sie sofort (oder innerhalb einer Woche) total zahm auf den Arm geflogen kam .... oder ... ich wiederhol jetzt nicht alle meine Fragen, die auch einfach auf der Sachebene hätten in Ruhe beantwortet werden könne, statt dieser Antwort:
    Mit diesem Thema geht es auch um Vorstellungen, die Leute haben, die eine NB kaufen. Sie möchten einen zahmen Vogel. Sie lesen über HZ und NB. Sie lesen hier, dass sie eine NB ganz schnell zahm bekommen!
    Würden sie ehrliche Antworten darüber bekommen, wie schwierig es ist, und wieviel Zeit sie aufwenden müssen
    dann würden sie vielleicht zu dem Schluss kommen, dass NB wünschenswert ist, sie aber weder die Zeit noch den Ehrgeiz (wie Pucki=BEA) haben, diese zu zähmen....
    Vielleicht würden sie auch vom Kauf eines Papagei - egal ob HZ oder NB -Abstand nehmen, weil sie einsehen:
    - HZ nicht gut für die Vögel
    - NB - die Zeit und den Ehrgeiz, diese zu zähmen, hab' ich nicht!
    Was ist zahm???? In WZ-Haltung bestimmt etwas anderes als in IV/AV-Haltung!
    LG
    Susanne
     
  22. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    www.Kleiner Alex berichtet.FV

    Tja Susanne,

    nicht jeder bleibt sachlich.Mansche Leute schlagen dir ihre Meinung wie ein nasses Tuch um den Kopf :D (konnte mir das nicht verkneifen)

    @Bea

    Ich weiss,hab ein Ar........tritt verdient.:p
     
Thema:

Naturbrut/Handaufzucht