Neuzugang Bacardi und Cola

Diskutiere Neuzugang Bacardi und Cola im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; ergänzung zu unfallgefahren: so, nun habe ich etwas mehr zeit. unfallquellen sind: - alle erreichbaren stromkabel - blumenvasen (die...

  1. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ergänzung zu unfallgefahren:

    so, nun habe ich etwas mehr zeit. unfallquellen sind:

    - alle erreichbaren stromkabel
    - blumenvasen (die kleineren pieper können reinrutschen und kommen alleine nicht raus!)
    - schränke die nicht ganz an der wand stehen (es war hier schon zu lesen, dass vögel hinter einem schrank eingeklemmt waren!)
    - giftige oder unbekömmliche zimmerpflanzen
    - kakteen (verletzungsgefahr)
    - ggf. gardinen (sie können sich verheddern)

    das ist im moment alles, was mir so einfällt, ansonsten muss man eben sein wohnzimmer genau absuchen, wo ein aga abstürzen oder festklemmen könnte und diese stellen zumachen oder beseitigen.

    gruß,
    claudia

    p.s. solche sicherheitsmaßnahmen sind sowieso empfehlenswert, auch wenn mensch anwesend ist. so ein kleiner unfall ist immer mal schnell passiert.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. huppi

    huppi Guest

    Guten morgen,
    ich glaube ich habe ein problem!!!!!
    Cola jagt alle. Sobald Cola sich irgendwo hin bewegt hauen alle ab. Er ist total agressiv und greift sogar Bacardi an. Gestern habe ich sogar den anderen Käfig wider fertig gemacht und aufgestellt.
    Als wir gestern von der Schule kamen(Informationsabend für meinen Sohn) saßen all 4 einzeln in einer ecke. Geschmust wird zur Zeit überhaupt nicht. Jetzt habe ich angst das die neuzugänge ein Fehler waren. Aber das sind doch Schwarmtiere!!!Îch hoffe das alles gut geht. Als ich den Käfig gestern noch aufgestellt habe, war aufeinmal ruhe im Karton. Vielleicht war das eine gute warnung.

    Ausserdem konnte ich beobachten das Willi versucht sich bei Cola einzuschmeicheln. Er wollte Cola füttern und Maya kommt dann ganz hektisch und will Willi füttern. Oder sind das die ersten annäherungs versuche???? Ich habe jetzt Angst das sich die Racker gegenseitig verletzen. Erst dachte ich es klappt und jetzt???

    Was soll ich machen????

    Gruss

    Heike
     
  4. Guido

    Guido Guest

    Hi Heike
    BLOSS nicht trennen. Sie werden sich schon zusammenraufen. Eifersuchtsszenen wird es immer geben. Dat sieht aber schlimmer aus als es ist. Bitte nicht trennen, sie brauchen sich.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Heike!

    In den meisten Fällen ist eine Trennung nicht zu empfehlen, denn die Vögel müssen unter sich ihre Ordnung ausmachen, ihre Position in der Gruppe bestimmen. Das geht nur durch den unmittelbaren Kontakt, auch mal durch Jagen oder kleinere Gefechte/Auseinandersetzungen.
    Wahrscheinlich hat sich Cola jetzt soweit in der neuen Umgebung eingelebt und fühlt sich so sicher, das er seine Position im Schwarm suchen kann.

    Dabei sind die meisten Auseinandersetzungen zwischen den Vögeln ritualisiert, d.h. sie laufen nach festen Mustern ab und es kommt nicht zu Verletzungen der Vögel.
    Wenn es dann doch zu Verletzungen kommt, sind diese meist indirekte Folgen der Auseinandersetzungen (Unfälle) bzw. durch die räumliche Enge bedingt.

    Es gibnt jedoch auch Fälle, in denen eine Trennung erforderlich ist:
    dies gilt insbesondere, wenn es zu sogenannten "Hahnenkämpfen" kommt, bei denen sich die Vögel ineinander verkrallen.
    Bei solchen Auseinandersetzungen wirken die üblichen Beschwichtungs- und Ausweichverhaltensweisen nicht mehr und ohne Trennung kann es zu Verletzungen bis hin zum Tod eines Vogels kommen.

    Wegen der räumlichen Enge bei der Haltung in Menschenhand und der erzwungenen Nähe der Vögel zueinander (sie sind zwar Schwarmtiere, aber das heißt ja nicht, das ein Individuum den ganzen Tag sich nur wenige Meter von einem anderen Indiciduum aufhält) kann es auch zu Stresserscheinungen bei den unterlegenen Vögeln kommen.
    Hier mußt Du genau beobachten, ob die Vögel zwischen den Jagden und Auseinandersetzungen Ruhephasen haben, in denen sie fressen, sich putzen oder schlafen - dann ist alles okay.

    Oder ob sie sich nicht entspannen können, mit angelegten Gefieder dasitzen und Cola ständig beobachten.
    Sollte dies der Fall sein, ist eine zweitweise Trennung Colas von den übrigen zu empfehlen.

    Bei Neuzugängen kann es leicht zu einer Umverpaarung der Vögel kommen.
    Letztlich sind alle Vögel bei uns ja zwangsverpaart und leicht kann es da sein, das bei Neuzugängen die Vögel einen passenderen Partner finden.

    Vielleicht sieht Willi in Cola solch einen besseren Partner (selbst wenn er ab und an von Cola gejagt wird). Maya ihreresiets versucht nun, Willi durch Fütterungsversuche als Partner zu behalten.
    Es kann aber auch sein, dass die Fütterungsversuche lediglich stimulierend auf May wirken.
    Ebenso können aber auch die Fütterungsversuche Wlillis lediglich einer Beschwichtigung des eventuell überlegenen Colas sein und ihnen liegt keine beue Paarbvildung zu grunde.

    Es wird auf alle Fälle eine Menge Bewegung in die Gruppe kommen, das ist aber ganz normal.
    Nach Deiner Beschreibung und bei aller Vorswicht aufgrund der Unmöglichkeit, die Situation wirklich aus der Ferne beurteilen zu können würde ich mich aber erstmal Guido anschließen und empfehlen, die Vögel nicht zu trennen.
     
  6. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo zusammen,

    unter diesen umständen würde ich doch möglichst schnell für freiflug sorgen(?).

    um die neue (stress)stituation zumindest stundenweise zu entzerren, und damit die pieper ihre energie ins fliegen stecken und nicht ins kämpfen.
    außerdem läßt sich beim freiflug oft sehr schön sehen, wer nun eigentlich wessen nähe sucht, und wen meidet da sie eben die größtmöglichen ausweichmöglichkeiten haben.

    nicht gleich verzweifeln heike!
    agas sind eben sehr rabiat, erst recht die hennen!
    auch wenn sie sich feste in die füße beissen, das ist agasprache.

    gruß,
    claudia
     
  7. huppi

    huppi Guest

    Hallo Ihr,
    ich danke Euch für Eure Hilfe!!!! Ich bin warscheinlich auch ein bisschen überängstlich habe soetwas ja noch nie mitgemacht. Was mich einfach erschreckt hat ist das jetzt garnicht mehr geschmust wird. Zur Zeit habe ich 4 Einzelvögel und keine Pärchen mehr.
    Also Ruhephasen gibt es da putzen sie sich oder schlafen. Aber jeder für sich. Fressen tuen sie auch ab und zu verscheucht Cola die anderen vom Futter. Aber da ich in jeder Ecke etwas hängen habe (Hirsekolben Hauptfutter und 4 leckerchentöpfe)geht es das auch die anderen essen können.

    Fazit:
    Solange Ruhephasen da sind lasse ich sie zusammen. Richtig???

    Gruss
    Heike

    P.S: Danke für Eure Mithilfe!!!!
     
  8. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Ja, das würde ich empfehlen. Wichtig ist, dass das Zusammensein kein Dauerstress für die kleinen wird und ob das so ist, erkennt man gut an den Ruhephasen.
    Auch hier kann ich nur noch einmal betonen: das ist bei unseren zwangsverpaarten Vögeln nichts ungewöhnliches. Nach einiger Zeit werden sich die Paare wieder gefunden haben - entweder in einer neuen oder auch einer alten Zusammenstellung.
    Ja, woher soll man anfangs auch den Vergleich haben, was "normal" ist und was nicht? Das bringt nur die Zeit und damit die Erfahrung, wenn man seine Vögel genau beobachtet.
    Von einem Paar kann man bereits eine Menge lernen, von einer Gruppe aber noch viel mehr.
     
  9. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Das hast Du gut gesagt, Rüdiger, und ich kann es nur bestätigen. ;)

    @ Heike

    Ich kann Deine Sorgen gut nachvollziehen und wer ist schon, wer seine Vögel wirklich liebt und sich Gedanken um sie macht, am Anfang nicht ein bisschen übervorsichtig!? Wir müssen sie genau so kennen lernen, wie sie uns, damit wir sie mit der Zeit annähernd verstehen. Ganz wird uns das wohl eh nie gelingen. ;)
    Liebe Heike, ich war anfangs auch übervorsichtig und bin es selbst heute manchmal noch, wenn einer meiner Vögel was hat. Aber ich denke, das ist normal und mit der Zeit lernt man damit umzugehen.
    Dem Vorschlag von Claudia kann ich in Deiner jetzigen Sitation nur beistimmen; laß sie erstmal so oft wie nur möglich raus und beobachte, wie sie sich dort geben.
    Und selbst wenn es dort mal zu Streitigkeiten kommen sollte, bitte versuche Dich sofern es geht niemals in den Streit einzumischen. Ich habe den Fehler am Anfang gemacht und bin dazwischengegangen....für einen Moment war bei den Agas dann zwar auch Ruhe, aber kurze Zeit später ging es oft noch heftiger zur Sache. Sie haben eh ihren eigenen Dickkopf und lassen sich nicht abbringen und müssen sowas möglichst unter sich austragen, bis die Fronten geklärt sind.
     
  10. huppi

    huppi Guest

    Guten morgen alle zusammen,
    also gestern habe ich unsere pipsis genau beobachtet. Cola hat ein bisschen Blut an einer Kralle und Hält das füsschen hoch. Habe mir das genau angesehen und sieht nicht so schlimm aus.
    Ach wie cool ich doch wirken kann. Ihr könnt euch vorstellen das ich fast einen Herzinfakt hatte. Habe Ihn dann genau beobachtet und er ist fresch wie eh und jeh. Er klettert und springt also kann es ja nicht so schlimm sein.
    Gestern haben sie endlich Ihr Schlafhaus bekommen. Nachdem nirgendwo hier ein Schlafhäuschen zu bekommen war wollte ich einfach aus den Brutkästen die fordere Wand raus machen. Meinem Mann war das nicht gut genug und hat sich Holz aus dem Baumarkt geholt und es schön zusammen geschustert.
    Habe die Klappe geöffnet für freiflug aber die pipsis fühlen sich in der Voliere zu wohl und wollten nicht raus. Dann haben wir das Doppelhaus schön justiert und festgeschraubt. Ihr könnt euch ja vorstellen was los war. Ein frembtkörper in der schönen voliere!!!
    Erst wurde es mal beschnuppert und willi und Cola sind auch mal kurz rein aber heute Nacht haben sie draussen geschlafen.
    Aber im grossen und ganzen waren sie gestern recht friedlich im gegensatz zu vorgestern. Was mir noch ein bisschen Kopfschmerzen bereitet ist das Maya nicht in den oberen Teil des Käfigs darf. Sobald sie aus dem unteren Drittel hoch klettert kommt sofort Cola und scheucht sie nach unten. Das finde ich sehr seltsam.
    Ein Vermögen würde ich geben (wenn ich es hätte) für die gedanken der pipsis.
    Werde sie heute den ganzen Tag ab und zu beobachten und berichte Euch dann.

    Gruß
    Heike :0-
     
  11. huppi

    huppi Guest

    Kurzer Bericht:
    Sind sich lautstark am unterhalten. Und haben sich gerade über die frischen Apfelstückchen her gemacht. Ich glaube Das Rüdiger warscheinlich mit seiner Theorie der umverpaarung richtig liegen könnte. Cola sitzt immer in der Nähe von Willi und Bacardi und Maya sitzen in einer anderen ecke. Nicht sehr nah aber man erkennt doch das Cola sich bei Willi einschleimt und Maya immer verscheucht wenn sie in die Nähe kommt. Aufjedenfall sind sie nicht mehr ganz so agressiv wie vorgestern!!!!!!!:)
    Gott sei dank.
    So das war mein kleiner zwieschenbericht melde mich heute abend noch mal.

    Gruss

    Heike :0-
     
  12. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Heike,

    ich kann Dir gut nachempfinden; was meinst Du wie lange es bei uns gedauert hat, ehe wir solch einen "Frieden" in der Voliere hatten und die wirklich 5 richtigen Paare. Ich war damals auch oft am Verzweifeln, aber es ist wirklich so, man muß den Agas die Zeit lassen und auch die Gelegenheit, das unter sich auszumachen. Irgendwann sind die Fronten geklärt und dann kannst auch Du aufatmen. ;)

    Daß sich die Agas in die Zehen beißen und es blutet, kommt ab und zu auch bei uns mal vor. Und glaube mir, liebe Heike, ich habe mich am Anfang wegen sowas auch völlig verrückt gemacht. ;) Aber die Zehen sind nun mal das beliebteste "Opfer" für Zwickerein, aber oft sieht es schlimmer aus, als es ist.

    Hast Du denn jetzt nur ein Schalfhäuschen in der Voliere hängen? Das wäre natürlich nicht so gut, denn irgendwann, wenn sich alle damit "angefreundet" haben kann das auch zu großen Streiterein führen. Normalerweise soll schon, wenn man sie denn anbietet, für jedes Paar eins möglichst NICHT nahe aneinander hängen. Und in Deiner jetzigen Situation, Heike, wo erstmal kein richtiges Paar mehr zu erkennen ist, glaube ich fast, daß selbst 2 Schlafhäuser nicht ausreichen, bis sich eben die Paare (wieder)gefunden haben.
    Schlafhäuser findest Du übrigens in keinem normalen Zoogeschäft, da hab ich mir auch schon umsonst die Hacken abgerannt. :D Du kannst sie aber auch bei Futterkonzept unter Zubehör bestellen.

    Hast Du denn in Deiner Voliere auch ein paar frische Zweige, so daß die Agas auch in der Voliere Beschäftigung und "Arbeit" finden? Ich frage nur deshalb, weil Du davon schreibst, wie sie in den Ecken sitzen. ;)

    Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, daß es weiterhin jeden Tag ein bisschen besser wird und nicht verzweifel, das wird es ganz bestimmt!

    @ alle

    Das alles mag jetzt vielleicht für so manchen hier ganz arg klingen, daß sie evtl. den Gedanken an ein weiters Pärchen schnell wieder vergessen wollen. ABER es ist ganz normal so und man sollte sich deshalb nicht abschrecken lassen. Ein Pärchen hat nur sich, sie haben vielleicht mehr Frieden miteinander, aber dafür auch Tag für Tag irgendwo den selben Rhythmus und deshalb vielleicht auch doch etwas lange Weile. Es sei denn, der Mensch denkt sich immer wieder mal was Neues für sie zur Abwechslung aus und das kann auf Dauer auch ganz schön anstrengend sein. Bei schon 2 Paaren sieht das ganz anders aus; da muß man plötzlich mit jemandem fest zusammenhalten, da gibt es immer was vom anderen Paar zu sehen, klar auch mal Streiterrein und Revierkämpfe.....aber es ist eben viel mehr los. Ich kann heute sagen, daß ich mit mehreren Paaren längst nicht mehr so viel Arbeit habe, wie vorher mit nur einem, weil ich nicht mehr für soooo viel Abwechslung sorgen muß und sie in ihrem Minischwarm selbst dafür sorgen. :D Das wollte ich nach Heikes Berichten mal noch anbemerkt haben. ;)
     
  13. huppi

    huppi Guest

    Hallo Gabi,
    ja ich kann mir vorstellen das es bei dir nicht einfach war. Bin ja in der hinsicht auch noch totaler anfänger. Aber mittlerweile glaube ich auch das es irgendwann klappt. Aufgedenfall hast du mich beruhigt wegen dem Füsschen von Cola ist auch nicht mehr schlimm. Er hält es auch nicht mehr hoch. Zur Zeit haben die Racker freiflug und haben das auch ausgenutz!!!

    Bacardi und Cola sind schön ihren Runden geflogen und man höre und Staune Maya ist auch draussen. Sitzt auf dem Schrank oder Bild und ist glaube ich froh nicht von Cola gejagt zu werden.
    Sie versteckt sich regelrecht. Die Longdrinks haben eben Hunger bekommen und sind rein zum Fressen. Aber Maya bleibt draussen hoffentlich kommt die auchnochmal rein sonst muss ich im Wohnzimmer übernachten. Willi gefällt es immer noch zu gut in der Voliere um rauszukommen. Aber ich denke das kommt noch.

    Alles in allem haben wir aber etwas mehr ruhe wie vorgestern und jetzt bin ich auch beruhigt das das normal ist.

    Ich kann es nur jedem empfehlen da es super schön ist den Rackern zuzuschauen. Und ich denke ich habe das richtige gemacht und sie werden bald glückliche Aga`s sein.

    Ich wünsche Euch noch eine gute Nacht.

    Heike :0-

    P.S: Gabi ich danke dir für die beruhigenden Worte.
     
  14. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ui gabi!

    das war ja ein pladoyer! (schreibt man das so?) :)

    recht hast du, agas sind und bleiben schwarmvögel.

    btw. ich habe hier nun schon öfter mal geslesen, dass drei pärchen leichter zu handlen sind als zwei, da muss wohl was dran sein.


    @heike,

    ich habe schon heftigere situationen bei agazusammenführungen erlebt, wart mal ab, das wird schon, wenn sie ihre hackordnung geklärt haben. und vorallem den chef oder die chefin auserkoren haben. ;)

    gruß,
    claudia
     
  15. huppi

    huppi Guest

    Hallo Claudia,
    ja ich glaube auch jeden Tag wird es etwas friedlicher.
    Gestern waren die Racker ja endlich draussen und willi ist gestern abend auch noch kurz raus gekommen. Ich glaube er hat schwierigkeiten hoch zu fliegen ich denke das er deswegen nicht gerne raus will. Hatte gestern noch ein problem weil Maya nicht rein wollte.Sie hatte es sich schön auf unserem Bild gemütlich gemacht. Ich wollte und konnte sie nicht einfangen. Sie sitzt immer noch auf dem Bild und hat die Nacht gut überstanden.
    Ich hoffe sie geht bald rein sonst muss ich mir doch noch ein Netz kaufen.

    Dein Vorschlag mit 3 pärchen finde ich gut nur ich glaube mein Mann findet den Vorschlag nicht so gut bevor wir nicht mit unserem Wohnzimmer umgezogen sind und eine grössere Voliere haben.

    Aber das klappt schon mit unseren 4 Rackern.

    Gruss

    Heike :0-
     
  16. Guido

    Guido Guest

    Hi Heike
    Lass dat bitte mit dem Netz. Maya kommt schon selber rein wenn der Hunger kommt. Und mit dem Stress beim Fangen verlierst Du ihr Vertrauen ! Ich MUSSTE auch mal einen Aga einfangen. Dat hat mir mehr weh getan als dem Aga. Ich war so vorsichtlich wie möglich. Dat Netz musste ich erst von meinem Vater holen weil es sowat bei mir nicht gibt. Meine Agas gehen raus wenn sie wollen, und auch rein wenn sie wollen.

    @ Claudia
    Dat war von Gabi kein Pladoyer ( oder wie man dat schreibt ) Sondern so sollte jeder Agahalter fühlen und denken. Man muss eben auch den Platz dafür haben. Den hat Gabi, ich nicht. Bei Freiflug könnten bei mir zehn Päärchen leben. Aber für genügend Volieren habe ich keinen Platz.

    @ all
    Je mehr Agas desto Besser. Die beschäftigen sich miteinander und werden nicht Menschbezogen. Saubermachen müsste ihr natürlich mehr:D
    Aber stört uns dat ?
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  17. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Ihr alle,

    ich weiß nicht, ob das nun ein Plädoyer (so wird`s übrigens geschrieben, aber ich mußte auch erst nachschauen *lach*) von mir gewesen sein soll oder nicht. ;)
    Wollte einfach nur denjenigen, die sich bereits mit dem Gedanken an ein weiteres Aga-Pärchen beschäftigen sagen, daß solche "Vorfälle" wie bei Heike am Anfang normal sind und man deshalb keinen Schrecken oder Angst bekommen braucht und deshalb den Gedanken evtl. wieder verwirft. Ich weiß noch, wie es bei mir am Anfang war und ich hätte mich damals durch solche Schilderungen vielleicht doch für ein weiters Pärchen abschrecken lassen. Deshalb dieses Plädoyer oder wie man es sonst nennen soll. :D

    @ Guido

    Das kommt drauf an, was Du meinst. ;) Bei der Voliere habe ich z.B. jetzt weitaus weniger Arbeit als vorher bei den kleinen Stubenvolieren, weil ich mittendrin bin und in jede Ecke komme. Und die Agas haben so ziemlich ihre festen "Dreckplätze", da brauche ich manchmal tagelang nur diese zu säubern. :D
    Beim Freiflug hast Du natürlich Recht, da verteilt sichs dann noch ein bisschen mehr. :D
     
  18. Guido

    Guido Guest

    Hi Gabi.
    Ich meine beim Freiflug. In den Volis brauch ich doch nur unten die Bleche rauszuziehen. Aber bei Freiflug im Wohnzimmer musste öfter putzen. Ich hab es nicht so gut wie Du:D
    Liebe Grüsse, und für Alison sowieso ein dickes Küßchen.
    Guido :0-
     
  19. huppi

    huppi Guest

    Guten Morgen,
    Also Maya hat sich gestern doch noch im Käfig eingefunden. Nachdem ich gestern morgen vom Gericht kam saßen alle im Käfig und haben mich angeguckt als ob nichts gewesen wär. Ich hatte ein bisschen Angst das Maya oder ein anderer gegen ein Wand fliegt oder so was. Da sie die Umgebung noch nicht richtig kennen. Ich bin ein richtiger Angsthase was meine Tiere und meinen Sohn betreffen. Ich glaube das Maya extra nicht rein ist weil Cola sie immer jagt. Gestern abend aber war es sehr friedlich bis auf das Maya meist gejagt wird wenn Cola was nicht passt. Wenn Maya in die Nähe von Willi kommt wird Cola ganz schön fresch. Willis Köpfchen war gestern etwas verdreckt und Maya hat es sauber gemacht. Cola hat sie zwar immer weggescheuscht.
    Wenn Cola kam ist sie weg aber dann wieder hin. Ziemlich hartnäckig der fresche. Aber Willi hat jetzt wieder ein sauberes Köpfchen.
    Was mir noch aufgefallen ist das Cola seid gestern immer mit offennen Flügeln vor Willi sitzt. Kann das sein das er dann gefüttert werden will ??? Sie sind ja eigendlich noch Baby Bacardi ist am 05.05.03 geschlüpft und Cola am 08.05.03.
    Und trotzdem schon so fresch. :D

    Aber seid gestern sagen mir meine Piepser wieder gute nacht. Das ist doch ein gutes Zeichen sogar Cola hat mir gute Nacht gesagt.

    Was mir auch aufgefallen ist das ich die Stimmen untereinander unterscheiden kann. Und Cola meckert in einem ganz komigen Ton wenn ihm was nicht passt. Ach es ist doch schon sehr interresant.

    @ Guido:
    Das mit dem Netz war ein scherz. Wenn ich die mit einem Netz fangen würde wären die ja sauer auf mich und das würde mir das Herz brechen.

    @ Gabi:
    Du hattest recht es wird jeden Tag etwas friedlicher mit unseren Rackern.

    @ alle:

    Ich glaube mit der Neuverpaarung könntet ihr sehr recht haben Da Cola immer mehr versucht mit Willi anzubandeln. Ich hoffe wenn Willi und Cola ein paar werden das sich dann auch Bacardi und Maya zusammen tuen.

    Also ich wünsche Euch nun einen wunderschönen Tag und werde bei gelegenheit heute weiter berichten.

    Gruss

    Heike :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. huppi

    huppi Guest

    Ich habe nochetwas vergessen:
    Ich finde es total süss das meine Longdrinks auch einen Personalausweis haben. Da steht Ringnummer und Eltern sowie Farbe und Geburtsdatum drauf. Ist das nicht süss so weiß ich auch wann sie geburtstag haben!!!!!!

    Ja ich bin manchmal etwas verrückt aber das kannte ich noch nicht.

    Gruss

    Heike :0-
     
  22. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Heike,

    das war ja ein schöner Bericht! :)
    Und ich freu mich auch, daß Du so langsam Deinen Optimismus wieder findest! ;) Und laß mal, wenn bei uns irgendwas neues los ist, was nicht so toll ist, dann bin ich genau so ein Angsthase. :D

    So wie Du es schildertst klingt es ja wirklich so, als wenn Cola ganz närrisch auf Willi ist und aus den Beiden evtl. ein neues Paar wird. Wie verhält sich denn Willi, läßt er Colas Annäherungsversuche zu oder doch eher die von Maya?

    Wenn Cola die Flügel vor Willi ausbreitet, dann scheint das schon so eine Art "Werbung" zu sein. Deine Longdrinks kommen ja nun doch so langsam in das Alter der Geschlechtsreife und dann üben sie auch schon mal auf spielerrische Art. ;)

    Dir und allen hier auch von mir einen wunderschönen Tag! :0-
     
Thema: Neuzugang Bacardi und Cola
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agaporniden neuzugang

Die Seite wird geladen...

Neuzugang Bacardi und Cola - Ähnliche Themen

  1. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  2. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  3. Pfirsichköpfchen Neuzugang

    Pfirsichköpfchen Neuzugang: Hallo Seit kurzem besitze ich zwei Pfirsichköpfchen, Geschwister, angeblich Männchen und Weibchen. Seit einer Woche habe ich nun ein drittes...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Suche Neuzugänge =)

    Suche Neuzugänge =): Erstmal ein Hallo an die Kathi Freunde unter euch =) Ich suche derzeit 2 Kathi Hähne am besten im Alter von 1-2 Jahren. Da sich mein...