Sind meine Goldbugs in Brutstimmung???

Diskutiere Sind meine Goldbugs in Brutstimmung??? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Habe da mal eine Frage: Mein kleiner Grisu (8Jahre) benimmt sich seit zwei Tagen sehr merkwürdig. Er schaut in jede kleinste Nische, Ecke, jeden...

  1. Arche Noah

    Arche Noah Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36039 Fulda
    Habe da mal eine Frage: Mein kleiner Grisu (8Jahre) benimmt sich seit zwei
    Tagen sehr merkwürdig. Er schaut in jede kleinste Nische, Ecke, jeden Karton, unter die Verkleidung der Spülmaschine (?); kurz- alles ist sehr interessant, worin es dunkel ist. Allerdings gebärdet er sich dabei wie ein Aushilfstarzan!Ständig plustert er sich ganz doll auf und stellt die Flügel schräg hoch. Dann sieht er richtig aus wie ein kleiner Geier! Wenn er länger an einer Sache interessiert ist, kommt auch Nupi (8), seine Angebetete dazu. Wollen die zwei möglicherweise eine Familie gründen, oder was könnte dieses Verhalten noch
    bedeuten? Über Antworten freue ich mich sehr. Nicole mit Pinchen(Nupi) und Grisu::prima:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo und herzlich willkommen bei uns Langflügeln :bier:

    Du hast Dir deine Frage schon selbst beantwortet. Dein Grisu ist in in Brutstimmung, was zur momentanen Jahreszeit nicht ungewöhnlich ist. Langflügelpapageien sind Höhlenbrüter und daher wird es aber eher unwahrscheinlich sein, dass wenn kein Brutkasten vorhanden ist, die Beiden zur Brut schreiten werden. Aber möglich ist natürlich alles! Bitte beachte nur, das für die Nachzucht von Papageien in Deutschland eine Zuchtgenehmigung nötig ist.
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja so wie es sich liest, scheinen deine Süßen wirklich in Hochzeitsstimmung zu sein :zwinker:.
     
  5. Arche Noah

    Arche Noah Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36039 Fulda
    Nupi und Grisu

    Vielen Dank für eure Antworten! Äh..., es gibt da mögicherweise ein Problem:
    Da uns Pinchen (Nupi) als Männchen abgegeben wurde, und Grisu auch, haben wir vor einger Zeit eine große aus Birkenholz gemachte Bruthöhle aufgehängt, damit sie sich einfach mal zurückziehen können, wenn sie wollen. Nun ist es ja ein Pärchen... . Wie kommt man den zu so einer Zuchtgenehmigung? Ich möchte ihnen nicht verbieten, Mama und Papa zu werden wenn sie das gerne möchten?!! Es gehört also zur Brutstimmung, daß Grisu sich wie ein angriffslustiger Gockel benimmt und uns neuerdings auch gelegentlich hackt und anfaucht? Bitte helft Grisu und Pinchen!
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ist denn wirklich sicher, dass es ein Päärchen ist (DNA-Test/Endoskopie) ?

    Ja, als eventueller Papa möchte er natürtlich gern seine Revier für Frau und evtuelle Kinder abstecken, damit sie in ruhe eine Brut ausleben und vielleicht auch Küken großziehen können, daher ist dieses Verhalten zur Brutzeit schon normal ;).

    Eine Zuchtgenehmigung könnt Ihr beim zuständigen Veterinäramt beantragen.
    Danach besucht Euch der Amtsveterinär(ATA) bei Euch Zuhaus, er schaut sich den separaten Quarantäneraum und die Unterbringung der Tiere an, die schon optimal sein sollte auch von der Größe her.
    Er prüft dann meist mündlich das Wissen des zukünftigen Züchter ( Psittakoseverordnung, mögliche Krankheiten usw).
    Der Quarantäneraum soll meist gefliest sein, damit man ihn im Fall der Fälle gut desinfizieren kann.
    Manchmal wird dazu auch ein Gästebad oder ähnliches akzeptiert, aber das solltet ihr besser vor Ort mit eurem Veterinäramt abklären, was sie verlangen/akzeptieren, da dies recht unterschiedlich gehandhabt wird.
    Wenn alles zur Zufriedenheit des ATAs abläuft, wird die Zuchtgenehmigung ausgestellt, mit der man dann auch befugt ist, die nötigen Ringe für die Küken zu bestellen :zwinker:.
     
  7. Arche Noah

    Arche Noah Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36039 Fulda
    Nupi und Grisu

    Ja, ich habe von Nupi inzwischen eine DNA vorliegen. Und von Grisu hatten wir ja eine von der Züchterin. Ich habe nur äußerst wenig Ahnung, von den möglichen Fragen des Veterinäramt. Woher bekomme ich (möglichst vor dem Besuch) die Antworten? Ich muß mich da ja vorbereiten. Wofür brauche ich einen Quarantäneraum? Müssen die armen darin brüten??? Zu Hilfe! Wie lange wird die Brutstimmung den etwa anhalten? Und wenn sie nun keine Möglichkeit bekommen zum Brüten, werden sie dan n überhaupt irgendwann wieder wollen? Oder soll ich sie jetzt einfach machen lassen, und währenddessen diese Genehmigung beanttragen? Was für Anforderungen werden sie den Stellen (an Käfig und so), die Bruthöhle wäre ja außerhalb oberhalb des Käfigs. Außerdem sind sie da fast nur zum Schlafen drin. Bitte, bitte helft uns. Grüße von Pinchen, Grisu und der vielleicht bald werdenden Meyersoma.:idee::zustimm:
     
  8. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    na, das sieht ganz nach Brutstimmung aus und die Angriffe sind auch normal. Meine Lisa, die ein Hahn war, hat mich bei ihrer ersten Brutstimmung auch angegriffen. D.h. sie hatte sich mit Coco auf die Küchenschränke verzogen und wehe dem, ich wollte etwas aus meiner Küche holen, dann schoß sie mit vollem Tempo auf mich drauf.

    War eine "sehr schöne Zeit", es gab fast nur Chips und Salzstengel zum essen oder man musste sich etwas vom Lieferservice bringen lassen :D

    Wegen all deiner Fragen zur Zuchtgenehmigung kannst du dich auch direkt an die User im Forum wenden, die schon eine haben.

    Marni ist z.B. eine und die hat in den vergangenen Tagen auch bei den Graupapageien berichtet. Schreibe ihr eine PN oder eine Mail und stelle deine Fragen oder schick ihr deine Tel.Nr., evtl. ruft sie dich ja zurück oder du bietest ihr einen Rückruf an.
     
  9. #8 Tierfreak, 5. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Nein :D, der Quarantäneraum muss halt vorhanden sein, damit man z.B. beim Ausbruch einer Psittakoseerkrankung oder ähnlichen Krankheiten die Vogel separieren und darin behandeln kann :zwinker:.

    Oft bekommt man vom ATA schon in etwa mitgeteilt, was man wissen sollte, wenn man wegen der Zuchtgenehmigung nachfragt.
    Ich würde aber trotzdem mal zusätzlich Kontakt zu Züchtern in deinem Kreis aufnehmen, die dir sicher genauer sagen können, was speziell bei euch gern gefragt wird :zwinker:.
    Ansonsten kannst du auch mal hier ein wenig stöbern, dort gibt es auch Übungsfragen mit den entprechenden Antworten ;).

    Etliche Wochen kann es schon dauern, bis wieder langsam Ruhe einkehrt.
    Allerdings muss bei aufflackernder Brutstimmung nicht auch gleich ein Gelege mit Küken folgen. Dazu müssen die Rahmenbedingungen den Tieren schon wirklich absolut zusagen.
    Wenn dann doch später mal ein Kasten aufgehängt wird, kann es durchaus sein, dass sie dann ernst machen.
    Aber wie schon gesagt, nur weil deine beiden gerade an Höhlen und Verstecken etwas Interesse zeigen, muss das nicht unbedingt auch gleich heißen, dass auch gleich ein Gelege folgt :zwinker:.
    Ich habe in meinem Vogelzimmer eigentlich immer einen Karton oder ähnliches zum Reinschlüpfen und spielen stehen, was meine Mohren auch gern annehmen, aber Eier haben sie da trotzdem bisher keine reingelegt, vermutlich auch, weil er am Boden steht und viele Papageien halt lieber etwas weiter oben brüten, aber Ausnahmen gibt es, wo auch mal ein eher unübliches versteck als "Eierlager" herhalten musste.

    Wenn du wirklich mit dem Gedanken spielst, sie mal brüten zu lassen, würde ich erst mal die Zuchtgenehmigung beantragen und bis dahin mit dem Anbieten eines Nistkastens warten. Sicher ist sicher ;).

    Für die Voliere würde ich mind. eine Grundfläche von 1x1 m oder noch besser 1x2 m empfehlen, da ja auch die Jungvögel etwas Platz beanspruchen.

    Der Nistkasten sollte etwa 25x25x30 (LxBxH) cm Innenmaß haben, der Durchmesser des Einschlupfloches sollte etwa 8 cm betragen.
    Der Kasten muss natürlich jederzeit zugänglich für die Vögel sein, daher muss er in der Voliere angebracht werden, alternativ kann man den Kasten auch außen an die Voliere hängen, wenn eine entsprechende Luke/Tür vorhanden ist, wovor man den Kasten aufhängen kann, damit die Vögel reinschlüpfen können :zwinker:.
     
  10. Arche Noah

    Arche Noah Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36039 Fulda
    Vielen Dank für euren tollen Antworten. Jetzt bin ich schon mal klüger. Aber ich habe schon das nächste Problemchen mit Grisu. Ich glaube, er entwickelt einen Tick. Er beschlagnahmt seit drei Tagen wo immer er dran kommt eine Edelstahlthermoskanne. Wenn wir versuchen, ihn oder die Kanne wegzunehmen, beißt er richtig fest zu, sozusagen bis aufs Blut. Das kenne ich überhaupt nicht von ihm. Wenn er gerade nicht das Ding verteidigt, ist er (abgesehen von den "Brutstimmungsmerkmalen) der alte. Isa12 (vielleicht erinnert sich jemand?), von der ich im April Grisu bekam, hatte ja auch eine Weile Probleme in Bezug auf Tupperdosen und Magarineschachteln mit ihm. Leider ist sie im Moment im Urlaub, sodaß ich sie icht fragen kann. Was tun?
    Reicht es, wenn wir das "Ding" verschwinden lassen oder müssen wir mehr tun? NICOLE MIT PINCHEN, GRISU und noch 9 anderen (vierbeinigen) Lieblingen.:idee::?
     
  11. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Nicole,

    ach Du hast jetzt den süßen kleinen Grisu!! Isa war damals schon sehr traurig, ihn abzugeben, aber ich habe sie dafür bewundert, das sie ihre Gefühle in den Hintergrund gestellt hat, damit Grisu seine Liebe für's Leben finden kann...und wie es aussieht, hat das gut funktioniert!! :beifall::zustimm:
    Grüße Isa mal von uns und schön, das Du uns weiterhin an Grisus Werdegang teilhaben lässt!

    Nun zu deinem Problemchen, also ich persönlich würde die Thermoskanne lieber verschwinden lassen aus Vorsichtsgründen, nicht das Grisu da mal hineinplumpst und nicht wieder herauskommt! Ansonsten biete zur Abwechslung und Ablenkung frische Zweige zum Knabbern an oder ein neues Spielzeug.

    Übrigens ist es möglich, wenn "es" einmal passiert, das die Vögel brüten, sich eine Ausnahmegenehmigung für das eine Mal ausstellen zu lassen. Wenn man also ganz lieb und nett mit dem ATA vom Vet.amt spricht und ihm die Lage erklärt, wird das schon möglich sein. Das wird sogar bei uns in Niedersachsen akzeptiert und die sind hier schon sehr streng. Ansonsten finde ich es eine tolle Sache, wenn die Tiere auch mal ihren Fortpflanzungstrieb ausleben und Eltern werden dürfen. Danach sind sie oft auch viel augeglichener.
     
  12. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,

    nochmal Nachtrag zu den Beiträgen hier als Ergänzung.
    Quarantäneraum ist nicht nur wegen Krankheiten gefodert sondern auch als Schutz für deine Vögel, denn falls du mal einen weiteren Vogel kaufst oder beherbergst, kann ja immer mal sein, sollte er mind. 6 Wochen dort gehalten werden und nicht in Kontakt mit deinen Vögeln kommen. Rest wie Manu schon geschrieben hat. ( Bitte dies auch so dem ATA sagen warum der Raum notwendig ist, die sind mittlerweile ganz scharf, wegen versch. Krankheiten und verlangen da auch Wissen vom Halter.
    Zur Zuchgenehmigung solltest du auch Wissen über die von dir gehaltene Art haben, z.B. Futter(inkl. OBst), Jungenaufzucht, Habitat wo sie herkommen, zu welcher Gattung sie gehören, dann natürlich über Psittacose, was das ist, was rechtlich zu beachten ist wie sie verläuft was tun und dass sie auf Menschen übertragen werden kann und auf was man da in diesem Falle achten muss, bzw. wie es sich da zeigt.
    Desweiteren solltest du die für dich zutreffenden Mindestbestimmungen kennen für die Haltung.
    Dann dass Papageien Ringpflichtig sind, in deinem Fall BNA Ringe und du ein Zuchtbuch führen musst über Zugänge und Abgänge.
    In neuester Zeit wollen viele auch wissen wie dein Hymienemanagement läuft und wie du deinen Bestand gesundheitlich überwachst, bzw. welcher Tierarzt, was wird untersucht usw. gut kommt da, wenn du sowas wie eine Auflistung zeigen kannst um dafür den Nachweis zu bringen.
    Volierengröße hat Manu schon geschrieben, desweiteren sollte er auch vogelgerecht eingerichtet sein, also frische Äste usw.

    Das mit der Ausnahmegenehmigung ist zwar möglich, aber wird gerade bei Großpapageien immer weingier erteilt, bei Wellis geht die Zucht doch leichter (hier werden die Ausnahmegenehmigungen öfter erteilt.)und man erwartet einfach bei jemand der z.B. Langflügelpapageien hält, das er die Psittacoseverordnung kennt und es gab jetzt schon ein paar mal rechte Probleme damit.
    Meldepflicht sollte auch klar sein und geschehen.
    Wenn du sie wirklich brüten lassen willst, dann bitte vorher alles in die Wege leiten, ruhig anrufen und so erzählen wir hier, dass sie total brutlustig sind und du sie brüten lassen möchtest .... die Zeit etwas drängt, das wird dann meist akzeptiert und geht dann auch rasch.

    Hoffe somit sind alle Klarheiten beseitigt.:zwinker:
     
  13. maschlie

    maschlie Martina

    Dabei seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln / Bonn
    Hallo
    habe gerade deinen Beitrag gelesen und musste lachen
    ich bin mir nicht sicher aber ich habe auch seit einigen Tagen beobachtet dass unsere Susi sich auch wie doll gebärdet.
    Ich dachte sie spielt Engelchen weil sie sich aufplusterte und wie verrückt um ein selbstgebautes Holzhäuschen rumbalancierte.
    nach einigem Hin und her ist sie dann rein um nachzuschauen wie es dort wohl ausschaut.
    also echt sie sah wirklich süss aus, aber so kenne ich sie nicht.
    vor ein paar Tagen habe ich sie im Alibert gefunden............versteckt........im Bücherregal sass sie auch schon. aber heute.......das war neu. dieses Dick machen Flügelchen anheben, der Schwanz war abgewinkelt nach unten.........hatte Angst ??? keine Ahnung...............
    ist das nun auch Brutlaune`???
    wir haben allerdings zwei Mädchen............hier wird kein Nachwuchs erwartet................
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo maschlie,

    viele Langflügel zeigen auch so ein recht großes Interessse an Verstecken und Höhlen, da muss nicht immer gleich Brutstimmung hinterstecken. Meine Mopas sind von solche Dinger auch meist sehr angetan :zwinker:.
    Schwer zu sagen, wenn man es nicht live sieht, aber so wie du beschreibst denke ich eher, dass sie die neue "Eroberung" damit für sich beanspruchen wollte ;).
     
  15. maschlie

    maschlie Martina

    Dabei seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln / Bonn
    lach...............
    echt keine Ahnung
    vielleicht wirklich ...........schau was ich gefunden habe, das ist jetzt meins !!!!!!!?!!!!!


    gibt es eigentlich Literatur die das Verhalten beschreibt ?
    So eine Art Übersetzung vom Papageienverhalten in menschliches Verstehen...............:D
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Schau doch mal hier, dass meiste gilt an sich auch für Goldbugs :zwinker:.
     
  17. maschlie

    maschlie Martina

    Dabei seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln / Bonn
    Das ist ja toll !
    super
    einen ganzen Teil hatte ich mir schon gedacht
    aber super gemacht, da kann man einen grossen Teil des Verhaltens schon verstehen.
    ich habe mir überlegt das neue Buch über die Langflügelpapageien zu kaufen. Ist aber recht teuer fast 50 Euro die habe ich gerade nicht übrig. Aber so kann ich ja auch schon was verstehen

    vielen Dank nochmal:zustimm:
     
  18. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    also die Brutstimmung ... *rauskram* ... ich hatte gedacht, wenn meine Mohren im Herbst/Winter in der Paarungsphase waren (unübersehbar), dann müsste diese jetzt vorbei sein!? Sie fangen aber in den letzten Tagen wieder an, sich regelmäßig anzubalzen und aufeinander herumzubalacieren. Passiert das auch bei euch anderen mehrfach im Jahr?

    Grüße von Janet und 4 Mopas
     
  19. kah-ti

    kah-ti Mitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld, NRW
    hehe, unsere mopas sind auch grad in brutstimmung, aber deluxe...
    machen eure piepser auch son krach dabei? oder liegt das wohl nur an dem überzähligen hahn? eigentlich haben wir ein paar und 1 witwer, nur macht die henne nun beiden hähnen schöne augen, trotz getrennter käfige.
    hier ist den ganzen tag ein ohrenbetäubender krach, ich kann mich auf nix konzentrieren...
    wie kann man die brutstimmung eindämmen bzw. geht das überhaupt?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alli68

    alli68 Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47669 Wachtendonk
    kaltes wasser...:zwinker:
    hi ihr lieben,
    meine fangen auch an, allerdings habe ich nur zwei geschlechtsreife hähne und 3 jungvögel, also wird da auch nix produktives bei rum kommen. aber die hähne machen sich auch dick, flügelchen spreizen, gurren wie ne taube und würgen und einer ist ganz schlimm, der nimmt die hand...ääähm.. zum üben....:D und wehe die hand will nicht so, wie er willllll..auaaa*:zwinker:
     
  22. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Hallo kah-ti und alli,
    also Krach machen unsere "dabei" keinen. Aber unsere verpaarte Henne geht die andere ganz heftig an, wenn sie Sichtkontakt haben. Ohne Trennwand würde das sicher böse ausgehen ... so schlimm sind die Hähne nicht mal untereinander, wobei ich sie auch niemals zusammenlassen würde!
    Und unsere unverpaarte Henne (Pauline) löst bei den anderen immer eine immense Aufregung und Hilflosigkeit aus, wenn sie allein vor sich hinbalzt mit hängenden Flügelchen und ihrem Gefiepse durch die Nase:zwinker:

    Leider ist durch die hartnäckige Bruthöhlensuche bei mir heute ein Unfall passiert, der zum Glück gut ausgegangen ist: Unsere Nia hat sich durch einen Spalt gequetscht, den ich eigentlich mit einem dicken Stück Holz verstellt habe und ist so hinter einen Schrank gefallen. Plötzlich war sie weg und als ich sie rief, knurrte es hinter dem Schrank .... also habe ich die Blende am Fuß des Schrankes abgebaut und heraus kam eine knurrende, aber unverletzte Nia - sie hätte sich ja alles mögliche brechen können! Da bin ich echt froh. Man muss so aufpassen.
     
Thema:

Sind meine Goldbugs in Brutstimmung???