Sperling Nestling Aufzucht

Diskutiere Sperling Nestling Aufzucht im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich habe vor sechs Tagen auf dem Nachhauseweg einen kleinen Nestling gefunden. Es war kein Nest zu finden, in...

  1. #1 emybastian, 11.05.2020
    emybastian

    emybastian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich habe vor sechs Tagen auf dem Nachhauseweg einen kleinen Nestling gefunden. Es war kein Nest zu finden, in das ich ihn zurücksetzen könnte und wenn, dann wäre es zu hoch gewesen. Also hab ich ihn mitgenommen. Zuhause hab ich mich schnell belesen, ihn gewärmt und etwas Wasser gegeben. Mein Freund hat Heimchen gekauft, die wir verfüttert haben und am nächsten Tag kamen auch noch Steppen- und Wüstengrillen dazu, etwas anderes hatten alle Zoohandlungen nicht. Ich habe Nutribird 21 bestellt, das aber aufgrund von Verzögerungen erst eben gekommen ist, also am Tag sechs. Wir füttern ihn ca. alle 30 min. und er bekommt täglich 40% seines Körpergewichts an Futter. Verfüttert werden, außer den oben genannten Tieren, gefangene Tiere aus dem Garten wie Spinnen, Wasserläufer, Fliegen und Engerlinge. Diese haben wohl einen hohen Fettanteil, weshalb ich nicht weiß, wie oft ich sie ihm geben darf. Sie lebten im Kompost und müssten deshalb einen guten Nährwert besitzen. Die Tiere sind eingefroren und werden bei Bedarf aufgetaut. Der Kot vom Kleinen sieht gut aus. Ich mache mir etwas Sorgen wegen seiner Beinstellung. Ich versuche zwar, ihn eng zu setzen, aber er zappelt und dreht sich immer aufgeregt, oder klettert herum. Ich wärme ihn mit einer Wärmflasche, nicht zu heiß, und er hat Nestmaterial zum festhalten. Ein nasses Handtuch soll für die Luftfeuchtigkeit sorgen. Ich geh davon aus, dass er ein Sperling ist, er hat einen rosa Rachen und einen kleinen breiten Körnerfresserschnabel. Als ich ihn gefunden habe, war er nackt und hatte die Augen zu, am zweiten und dritten Tag gingen die Augen langsam auf, seit gestern hat er weißen Flaum auf der Brust und er hat schon viele Federn und Federkiele. Das erstmal zur Vorgeschichte.
    Jetzt zu meinen Fragen, ich weiß nicht genau, wie ich das Alter bestimmen kann. Und ich hatte eigentlich Nutribird 21 bestellt, bekommen habe ich aber Nutribird A18/19/21. Ist das das richtige? Und in der Gebrauchsanweisung ist von Küken bis zu 7 Tagen die Rede, meiner ist wahrscheinlich älter, kann er das trotzdem bekommen? Und wenn ja wie viel? Hat jemand Tipps, wie man das mit der Beinstellung besser hinbekommen kann? Und ihr habt ja gehört was ich ihm fütter, das müsste alles so gehen oder? Aber in welcher Menge kann er Beispielsweise die fetten Engerline bekommen, so dass es nicht zu viel Fett isst? Und bisher geben wir ihm ja Brei, am ersten Tag haben wir das nämlich nicht gemacht und da wirkte es, als fiel es ihm schwer das zu verdauen. Ab wann kann er ganze Insekten bekommen und bekommt er lebendiges Futter, Körner etc. erst in der Nestlingszeit? Hat sonst noch jemand Tipps für mich? Ich weiß das war lang, danke schon mal im Vorraus!
     
  2. #2 Karin G., 11.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.552
    Zustimmungen:
    655
    Ort:
    CH / am Bodensee
  3. #3 emybastian, 11.05.2020
    emybastian

    emybastian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja, die habe ich schon rauf und runter gelesen. Daher habe ich auch viele Informationen. Ich versuche mal die Fotos beizufügen.
     

    Anhänge:

  4. #4 emybastian, 11.05.2020
    emybastian

    emybastian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hier war er noch kleiner
     

    Anhänge:

  5. #5 Sammyspapa, 11.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    1.974
    Ort:
    Idstein
    Die Beinstellung finde ich völlig okay. Was gut funktioniert ist eine Müslischale oder große Tasse mit kleinem Boden als Nest, da sitzen sie schön eng und können ein bisschen an den Wänden hoch, wenn es ihnen zu warm wird. Falls die Beine weiter auseinander gehen, oder eins weiter vor steht als das andere dann die Beine Tapen. Ich glaub irgendwo in den Themen die Karin verlinkt hat gibt's dazu sogar eine bebilderte Anleitung.
    Das Nutribird gib ruhig, aber fang langsam mit kleinen Mengen zusätzlich zur Hauptmahlzeit auch Insekten an, damit sich die Verdauung umstellen kann.
    Falls ihr euch den Akt mit der Wärmflasche sparen wollt, guckt mal bei Amazon nach Terrarium Heizmatten. Die gibt es da für wenig Geld mit Regelung dran. Einmal einstellen, und Ruhe ist. Dann muss man nachts auch nicht permanent aufstehen.
     
  6. #6 emybastian, 11.05.2020
    emybastian

    emybastian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Auf dem Bild sieht man die Beinstellung auch nicht so gut, er streckt das eine Bein immer total aus. Das neue Nest ist eigentlich ziemlich eng aber er schafft es immer wieder sich zu verheddern. Ist mein NutriBird okay so? Und wieviel soll er denn bekommen, das steht in der Anleitung:
    Danke auf jeden Fall schon mal :)

    Den Anhang Nutribird.jpg betrachten
     
  7. #7 Sammyspapa, 11.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    1.974
    Ort:
    Idstein
    Für den Anfang 0,3-0,4 ml recht dünn angerührt. Wenn der Kot zu flüssig wird, dann bisschen fester anrühren. Das A21 ist perfekt.
    Probiert das mal mit der Tasse und auf den Grund der Tasse was richtig schön griffiges, wie Kokosfasermatte, Sack einen etc.
    Wenn ihr ihn tapen wollt, dann auf den Rücken drehen, beide Beine parallel halten und ein zweiter legt einen dünnen Streifen Hansaplast um das abgespreizte Bein zwischen Fuß und Intertarsalgelenk, auf der anderen Seite an die selbe Stelle und in der Mitte das Tape zusammen kleben. Nach spätestens zwei Tagen muss es ab und entweder ist es dann schon weg, oder muss nochmal 1-2 Tage. Wenn alles gut läuft kommt das dabei raus: Den Anhang 15892168257052269097766151784526.jpg betrachten
     
  8. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.793
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ich hab das Gefühl, dass es dem Kleinen zu warm ist. M. E. braucht er jetzt keine Wärmflasche mehr, nur einen weichen, kuscheligen Untergrund, der durch seine Eigenkörperwärme eigentlich warm genug werden müsste. Er hat ja schon ordentlich Federchen, der Knirps :)
     
  9. #9 Karin G., 11.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.552
    Zustimmungen:
    655
    Ort:
    CH / am Bodensee
    du meinst sicher das Vögelchen von Samy?
    Schau mal in Beitrag Nr. 3
     
  10. #10 emybastian, 16.05.2020
    emybastian

    emybastian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, die kleine, es ist ein Weibchen, hat jetzt schon viele viele Federn. Ich denke sie ist nun ein Ästling. Aber sie kann einige Zehen schlecht bewegen, sie wirken wie gebrochen. Ich hoffe nur, dass sie sich trotzdem gut festhalten kann. Ich habe gelesen, dass man da nichts machen kann. Kennt ihr möglichkeiten? Bisher schafft die es ganz gut sich festzuhalten, aber ich hab ja auch keinen Vergleich. Und wie füttere ich die Kleine, Wenn sie ein Ästling ist? Waldvogelfutter und Kanarienvogelfutter oder? Worauf muss ich da achten? Und wieviel bekommt sie, beziehungsweise wie kann ich das Futter am besten einführen? Seit gestern hat sie Durchfall, dabei wird eine orangene Flüssigkeit ausgeschieden. Die könnte von den Heuschrecken kommen. Ich habe aber auch schon gelesen, das könnte auf einen Leberschaden hinweisen. Aber der Kot müsste ja nun generell feuchter sein könnrn, oder? Oder kann es daran liegen, dass sie noch keine Körner bekommt, obwohl sie diese nun braucht? Außerdem hängt sie sehr an mir, hat jemand Tipps, wie man sie menschenscheuer machen könnte? Und sie bekommt ja Insekten und wenig NutriBird, aber kein Korvimin, ist das schlimm? Weil, wenn ich es jetzt bestellen würde, würde es wahrscheinlich, wie das Nutribird, viel zu spät ankommen. Und so sieht sie jetzt aus, mit ihrem Federkleid:
    Den Anhang 20200516_081510.png betrachten
     

    Anhänge:

  11. #11 emybastian, 17.05.2020
    emybastian

    emybastian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Der Durchfall ist besser geworden. Versuche sie gerade auf Samen und Körner umzustellen und seit eben hat sie einen kleinen Käfig. Aber sie will kaum fressen und ist sehr schüchtern. Deshalb mache ich mir große Sorgen. Hat jemand Ideen, was ich machen könnte?
     
  12. #12 Sammyspapa, 17.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    1.974
    Ort:
    Idstein
    Meiner Meinung nach bist du viel zu früh dran mit Körnern. Mein Spatz ist locker drei Wochen älter und beginnt grade mit eigenständig Körnern.
    Stell doch mal ein Bild vom Durchfall ein.
    Es kann auch sein, dass das Nutribird zu dünn angerührt ist, dann wird der Kot auch sehr flüssig.
     
  13. #13 emybastian, 17.05.2020
    emybastian

    emybastian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also der Kot sieht gerade wieder gut aus. Und ich habe mich an der Natur orientiert, da sind die ja nach 4-5 Wochen schon flügge. Aber wenn das zu früh ist.. Gerade macht sie mir etwas Sorgen, weil sie nicht mehr essen will. Sie ist manchmal aufgelplustert und piept weniger. Natürlich ist sie ja auch gerade schüchtern wegen dem neuen Käfig, aber auch davor war sie schon etwas ruhiger. Vorher war sie in einer Transportbox, aber jetzt wollte ich sie an Erde gewöhnen und ihr Stöcker zum üben geben, deshalb der Käfig. Das sie so still ist, macht mich ganz unruhig. Liegt das am Alter? Ist, dass sie nicht fressen will, normal? Wir hatten ja schonmal Angst, dass sie eine Lungenentzündung hat, davor habe ich jetzt wieder Angst. Die Ärztin hatte damals gesagt, wenn sie nicht frisst und sich aufplustert,solln wir wiederkommen. Sie öffnet gerade nämlich auch manchmal den Schnabel ohne Hunger zu haben und obwohl es nicht zu heiß ist. Denkt ihr auch, das könnte eine Lungenentzündung sein? Wärmen muss ich sie, jetzt wo sie Federn hat, aber nicht mehr, oder? Und soll ich sie jetzt also, ohne die Insekten in Körnern zu pürieren, einfach wie vorher weiterfüttern?
     
  14. #14 Sammyspapa, 17.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    1.974
    Ort:
    Idstein
    Flügge ist nicht gleichbedeutend mit selbstständig und Körner fressend. Die Spatzen Familie fängt dann an und vagabundiert dann durch die nähere Umgebung und die Eltern füttern die kleine Küken Horde noch immer. Vornehmlich Insekten und immer mehr werdend dann Sämereienbrei. Meine hat es gut gezeigt, dass sie Insekten nicht mehr so sehr bevorzugt und sie dann oft wieder ausgespuckt etc. Der Brei aus Nutribird und gekochter Hirse wurde zeitgleich immer beliebter.
    Meiner war nach dem Umstieg von geheizt auf den ungeheizten Käfig auch zwei Tage etwas verhuscht und verhalten. Dann ging es immer besser. So eine Phase, wo sie nicht mehr vernünftig gesperrt hat, hatte meine zu der Zeit auch, aber nicht so extrem. Sie mochte dann nicht mehr 2-3 Insekten auf einen Sitz, sondern am besten so im 10 Minuten Takt nur eines.
    Ich würde vielleicht tatsächlich nochmal zum TA gehen mit ihr, wenn sie so arg ruhig ist und nicht ordentlich frisst.
    Haben sich die Füße eigentlich normalisiert?
     
  15. #15 emybastian, 19.05.2020
    emybastian

    emybastian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Die Kleine ist immer noch sehr schüchtern. Das Problem ist, dass sie gerade wirklich nicht fressen will. Und sie ist relativ ängstlich. Oft spuckt sie das Futter wieder aus und sie hat kein Interesse daran zu schlucken. Das Füttern ist echt eine Prozedur. Auf die 40% Körpergewicht zu kommen ist gerade nicht möglich. Kann das daran liegen, dass sie nun Körner will? Ich habe das Gefühl Nutribird mag sie lieber als die Insekten. Was hast du gemacht, als dein Piepmatz nicht mehr sperren wollte? Ging das vorbei? Ich werde morgen mal probieren, ob sie Körnerbrei mag. Ihr füttert auch mit Pinzette, oder? Die Tierärztin würde ihr Antibiotika spritzen, was Risiko bedeutet. Damit will ich lieber warten, denn außer dass sie ihren Schnabel manchmal öffnet, aber nicht sperrt, wirkt sie gesund. Auch ihr Kot sieht gut aus. Mal sehen, wie es morgen läuft, heute war es ziemlich anstrengend.
     
  16. #16 emybastian, 19.05.2020
    emybastian

    emybastian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Und ihre Füße sehen zur Zeit ganz gut aus, auch wenn ich die Zehen weiter beobachte. Sie hat einen Flügel weniger benutzt, daher hatten wir Angst, dass sie nicht fliegen kann. Aber heute ist sie kurz geflattert. Ich hoffe die Kleine schafft das alles.
     
  17. #17 Sammyspapa, 19.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    1.974
    Ort:
    Idstein
    Wenn sie größer werden, drosseln sie auch von selbst langsam die Futteraufnahme und sie werden wählerisch. Nach Insekten sperren sie nicht mehr so bereitwillig wie nach dem Brei. Dann gib einfach mehr Brei und weniger Insekten. Ich war da ganz pragmatisch, wenn der Vogel nicht will, will er eben nicht und gut. Dann lass eine Fütterung aus und probiert es nochmal bei der nächsten. In dem Alter sind sie nicht mehr so zerbrechlich, dass sie gleich vom Stängelchen fallen.
    Bei mir hat geholfen die Beine, Flügel und Fühler der Insekten zu entfernen.
    Bloß Hände weg von der Behandlung. Ohne gesicherte Diagnose einem so winzigen Vogel Antibiotika spritzen ist Unsinn und spricht nicht dafür, dass der TA weiß was er tut.
     
  18. #18 emybastian, 19.05.2020
    emybastian

    emybastian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Am Brei hat sie zwar mehr interesse, aber immer noch zu wenig. Den Schnabel sperrt sie jedenfalls nicht auf. Gibst du Brei mir der Pinzette? Und die Tierärztin meinte auch, dass sie ihr bloß nichts spritzen will, wenn nicht wirklich etwas ist, sonst wäre das Risiko zu hoch. Und Beine, Fühler und Flügel entferne ich sowieso. Gibt es etwas besonders schmackhaftes, was ich ihr anbieten kann? Und irgendwie scheint sie gerade Angst vor mir zu haben. Aber gestern ist sie immerhin schon ein Stück geflattert. Den Käfig erkundet sie leider auch nicht..
     
  19. #19 Sammyspapa, 19.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    1.974
    Ort:
    Idstein
    Nein, ich gebe Brei aus einer 1ml Spritze, bei der ich vorn die Spitze abgeschnitten hab, die passen perfekt in den Rachen.
    Bei mir war Drohnenbrut der Renner, wenn Fräulein zickig wurde und Heimchen nicht mehr mochte bzw ist sie nach zwei Tagen total auf den Brei abgefahren und wollte eigentlich nur noch den.
     
  20. #20 emybastian, 19.05.2020
    emybastian

    emybastian Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Und woraus genau besteht der Brei?
     
Thema:

Sperling Nestling Aufzucht

Die Seite wird geladen...

Sperling Nestling Aufzucht - Ähnliche Themen

  1. Nestling gefunden

    Nestling gefunden: Hallo, ich habe ein Nestling im Garten gefunden und weiß nicht ob es Hilfe braucht, oder schon alt genug ist um außerhalb des Nestes zu leben....
  2. Hilfe! Hat mein Amselnestling Durchfall?

    Hilfe! Hat mein Amselnestling Durchfall?: Hallo Ihr lieben Helfer in der Not, ich habe vor gut 3 Tagen eine kleine, fast gar nicht ausgefiederte Amsel auf dem Gehweg gefunden und sie nach...
  3. Mauersegler und Sperlinge

    Mauersegler und Sperlinge: Hallo Seglerfreunde, da des Thema nicht 100%ig in den Ansiedlungs- Thread passt, eröffne ich hier einen neuen. Das Thema Sperlinge in...
  4. Sperling/Spatz Aufziehen und Auswildern

    Sperling/Spatz Aufziehen und Auswildern: Hallo ihr lieben, Ich hoffe ich bin hier richtig, falls nicht verzeiht mir ich bin neu hier. Ich habe letzte Woche Donnerstag (Feiertag was auch...
  5. Rettung eines kleinen Stares

    Rettung eines kleinen Stares: Hallo zusammen, ich habe vor 4 Tagen unter unserem Nistkasten einen kleinen toten Star und den Flügel von einem Elternteil gefunden. Auf dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden