Traurig über Picos Zukunft

Diskutiere Traurig über Picos Zukunft im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute, ich bin noch nicht all zu lange hier im Forum, schaue dennoch öfter rein wenn es meine Zeit erlaubt. Ich habe mich hier...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 kleinerpiepmatz, 14. August 2008
    kleinerpiepmatz

    kleinerpiepmatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27637 Nordholz
    Hallo Leute,

    ich bin noch nicht all zu lange hier im Forum, schaue dennoch öfter rein wenn es meine Zeit erlaubt. Ich habe mich hier angemeldet, weil ich derzeit den Pico, einen Kongograupapagaien in Pflege habe von Aika (Userion hier im Forum) siehe Thema http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=152673

    Die ganze Lage belastet mich nun schon seid längerer Zeit und ich hab mir lange überlegt ob ich das hier schreiben soll oder nicht. Letztendlich habe ich nichts zu verlieren und möchte nicht das jemand hier Sachen schreibt und Dinger hervorhebt, die letztendlich garnicht der Wahrheit entsprechen.

    Wer sich den Thread und die Beiträge von Aika in anderen Theman mal durch liest, wird wissen wovon ich spreche.

    Ich möchte hier jetzt auch keine schmutzige Wäsche waschen, ich möchte das Pico endlich geholfen wird.

    Er ist nun schon seid Wochen bei mir und soll angeblich Aspergillose haben, da ich mich damit nicht auskenne, kann ich es nicht bestätigen, zudem ich ja auch kein TA bin. Ich weiß das Pico im Oktober letzten Jahres beim TA war aber ich habe keine Ahnung ob ein Röntgenbild gemacht wurde und die Aspergillose wirklich zu 100% festegestellt werden konnte. Es wurde eine Tupferprobe genommen woran sämtliche Bakterien gefunden wurden.

    Nun frage ich mich schon seid Wochen, warum Pico seine Medikamente nicht bekommt, ich habe die Jasmin (Aika) sowie ihren Freund und auch die Eltern des Freundes mehrmals darauf hingewiesen, doch es tut sich nichts. Angeblich sollen die Medikamente schon da sein....aber Pico hat hier bei mir noch keine erhalten.

    Dann geht mir ausserdem nicht aus dem Kopf, das Pico wieder in Wohnungs- und Einzelhaltung soll. Momentan lebt er bei mir in einer kleinen Zimmervoliere, die wirklich nicht schön ist. Angepriesen wurde ich ja als Pflegestelle mit einer Voliere von 5x 5m , was hinten und vorne nicht stimmt. Und ich will mir angeblich auch Amazonen holen, stimmt auch nicht! Ich hatte noch nie Vögel und werde auch keine haben können.

    Ich würde Pico auch gerne behalten wollen, was auch alle Angehörigen wissen, aber erstens reicht dazu meine Erfahrung nicht aus, zweitens hab ich momentan nicht das Geld über um ihn medizinisch zu versorgen und drittens könnte ich aus finanziellen Gründen derzeit keine Voliere bauen und schon erst recht nicht einen Partner für Pico dazu holen.

    Eigentlich war es von Anfang an so geplant das Pico vermittelt wird, zu Artgenossen , wo es ihm endlich besser geht und er gut versorgt wird. Doch nun soll er mit in die neue Wohnung , wo er wohl wieder in einer Voliere hocken wird und wieder alleine. Ich verstehe das alles nicht.
    Warum sind die Leute so gleichgültig? Warum erkundigt sich niemand nach ihm? Warum bekommt er seine Medikamente nicht? Warum wurde er nicht ganz genau untersucht? Und warum kann man so etwas als angebliche Tierarzthelferin verantworten?

    ich verstehe das alles nicht....und ich möchte einerseits diese Verantwortung für das Tier nicht mehr haben, andererseits möchte ich auch nicht das er zurück geht, von dort wo er her kommt...:(


    LG Karin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Klonni

    Klonni Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Karin,

    ich verstehe das auch schon nicht mehr!Sie ist doch Ta-Helferlein oder nicht?
    Ich hatte damals ,als es mit Pico (hier im Forum) anfing ,Kontakt zu Ihr,weil ich auch aus Bremerhaven komme,der ist aber plötzlich abgebrochen ... warum weiß ich nicht!

    LG Klonni
     
  4. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Karin,

    das klingt alles wirklich nicht so toll - ich habe mir beim Lesen auch schon öfter Gedanken gemacht, was da wirklich los ist... zumal ja auch aus dem Forum sehr viel Hilfe angeboten wurde - bis hin zur Übernahme von Pico.

    Wie geht es Pico denn bei Dir? Hat er Beschwerden?

    Wie ist er denn nun bei Dir? Ist da vertraglich was geregelt?

    Andere kennen sich bestimmt besser aus, was Ämter / offizielle Stellen einschalten angeht.

    Eigentlich sollte für Pico ja lieber ein friedlicher und vor allem besserer Platz gefunden werden. Ich denke wir alle hatten gehofft, dass dies nun auch endlich klappt.

    Zur Untersuchung und Medikamenten kann Dir wohl kaum jemand was genaues sagen, wenn nicht bekannt ist, was wirklich untersucht wurde.

    Kannst Du nicht beim TA mal nachfragen?

    Weißt Du ob es ein vogelkundiger TA war?

    Die Medikamente sind nicht alle teuer. Bei unserer Kleenen wurde die Aspergillose mit Lamisil behandelt und das ist wirklich tragbar...

    Wir hoffen für Pico nur das Beste und dass es endlich geklärt wird, am Besten kommt er da ganz weg... wir drücken alle Daumen und Krallen!!!
     
  5. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    och mensch nee...
    auch ich hatte ein ungutes gefuehl, bei dem was aika erzaehlt hat. irgendwie war da was nicht stimmig.
    irgendwo stand, sie studiert tiermedizin...
    ich verstehe nicht, warum man solche geschichten erzaehlen muss.
    wie kann man denn jetzt den ehemals geretteten und nun abgeschobenen grauen am besten helfen?
    warum wurde der graue nicht schon vor monaten in die angebotenen neuen zu hause vermittelt?
    da wartet eine tolle aussenvoliere und andere graue.
    selbst wenn man spaeter feststellt, dass man sich uebernommen hat, ist es keine schande, es zuzugegeben und das blatt zu wenden.
     
  6. Klonni

    Klonni Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    1
    Ohne Worte!

    Manche Menschen brauchen die Bestätigung,was sie doch für tolle Menschen sind und was sie doch für ihre Tiere alles machen.

    Sie möchten nur die Seele gestreichelt haben,überlassen aber die Drecksarbeit den Anderen!

    Und wenn dann,das schlimmste überstanden baden sie in " Ihrem Erfolg "

    LG Klonni
     
  7. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @ Klonni :?:?:?
     
  8. Klonni

    Klonni Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    1
    Sie hat beschrieben,wie schlecht Pico untergebracht ist und das sie den Vogel gerettet hat...Ist ja okay,aber es sind soviele ungereimtheiten in ihren Aussagen!Wenn sie TA-Helferlein ist,weis sie wie wichtig die Medis sind - oder?Wo sind die Unterlagen der Untersuchung?500,- € ? für ein Medi?
    So`ne Aussage als TA-Helfer?

    Für mich sieht es so aus als wollte sie sich profilieren!Na klar,es war bestimmt schlimm,aber man kann ja noch einen drauf setzen und etwas dramatisieren!

    Als ich ihr Hilfe angeboten hatte,wollte sie den Vogel noch heimlich mitnehmen?
    Nur bei soetwas spiele ich nicht mit!!!!


    Danach brach der Kontakt ab!
     
  9. Klonni

    Klonni Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    1
    Sorry - aber geht die Hutschnur hoch!!!!
     
  10. #9 kleiner-kongo, 14. August 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    gerade für dieses tier wurde soviel hilfe angeboten , das es unverständlich ist das er jetzt immer noch bei dir ist.
    das kerlchen könnte sich schon längst irgendwo richtig eingelebt haben. was geht in manchen köpfen wohl vor, erst ein affen theather, und dann nicht besser sein, in einigen anderen foren wurde auch reichlich hilfe angeboten, ich verstehe den sinn der sache nicht.
    kannst du das nicht in die hand nehmen, wenn sich sowie so keiner nach dem kleinen erkundigt, ist nur so eine idee.


    lg. kleiner-kongo
     
  11. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Nun mal langsam. Hutschnur hin oder her.

    Fakt ist, Pico ist nun nicht mehr in Aikas Umgebung.
    Kleinerpiepmatz kümmert sich momentan um Pico, was jedoch so auf Dauer nicht mehr möglich ist.
    Hilfe (neues Zuhause) wurde damals Aika für Pico angeboten, gilt diese Hilfe evtl. heute auch noch für Pico?
    Was für Möglichkeiten hat nun selber kleinerpiepmatz?
    Wurde zwischen Picos Besitzer und wem auch immer ein Vertrag abgeschlossen? Wer hat nun Handhabe über diesen Vogel?
     
  12. #11 kleiner-kongo, 14. August 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    das ist eben die frage, die hilfe denke ich würde nach wie vor bestehen, es hatten sich ja viele bereit erklärt den papa zu nehmen. aber bei so unklaren verhältnissen ist das wohl alles ein bisschen schwierig.

    mir geht auch nicht die hutschnur hoch, man möchte vieleicht manches besser verstehen.

    lg. kleiner-kongo
     
  13. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    @kleiner-kongo

    bin ganz deiner Meinung. :bier:

    Die Gefahr besteht halt nur darin, daß im Grunde evlt. Pico weiter gar nicht mehr geholfen werden kann, wenn hier zu viel Wind aufgewirbelt wird. (Was natürlich auch verständlich ist)

    Aber um weiter zu kommen muss sich erst mal wieder kleinerpiepmatz zu Wort melden.

    Gruß

    Boracay
     
  14. #13 kleiner-kongo, 14. August 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    sehe ich genau so.


    lg. kleiner-kongo
     
  15. Hundewelt

    Hundewelt Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hey....

    Hutschnur hin oder her....

    Wer Zeit hat zu Posten das er (sie) wieder 1 oder 2 Katzen aufnehmen möchte und nu fragt wie man Hund und Katze aneinander gewöhnen kann sollte auch Zeit haben hier mal reinzuschauen und ein paar Worte dazu sagen !!!!

    @ Piepmätzchen :-)

    Wie sieht es aus hast Du irgendetwas schriftliches in der Hand ???

    LG Yvonne
     
  16. #15 kleinerpiepmatz, 15. August 2008
    kleinerpiepmatz

    kleinerpiepmatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27637 Nordholz
    Hallo ihr Lieben,

    sorry das ich mich nicht schneller wieder gemeldet habe, hatte so vielum die Ohren , aber ich gelobe Besserung ;) Nun möchte ich erstmal versuchen auf eure Fragen zu antworten:


    Ja sie ist Tierarzthelferin, zumindest wurde es mir so von ihr erzählt, ich weiß nicht mehr was ich glauben soll. Dann bist du also die aus Bremerhaven? Ich schreib dir gleich mal eine PN. Ich denke mal das sie Pico vielleicht auch nur bei dir parken wollte um ihn dann irgendwann wieder ab zu holen. Sie hatte öfter vor Pico einfach dort raus zu holen, und zu sagen er ist weg gefolgen oder eingeschläfert worden, aber gemacht hat sie es nie. Das waren wieder diese großen Töne.... Und die ganze Show hier im Forum hat ganz viel mit Aufmerksamkeit zu tun, die sie sich durch solche Dinge erhofft.


    Ich hab ja leider nicht so die Ahnung, er macht zwar einen guten Eindruck, ist auch munter und vergnügt, aber er fliegt nicht und er ratscht ganz oft mit seinem Schnabel an den Käfigstangen oder an den Holzstangen wo er drauf steht lang. Vielleicht hat das was mit der Aspergillose zu tun wenn er diese hat? Vielleicht kribbelt es ihm oder er bekommt schlecht Luft? Ich hab ja leider keinen Vergleich zu einem gesunden Papagaien um das beurteilen zu können.

    Vertraglich geregelt ist garnichts, ich habe ihn aus rein freundschaftlichen Gründen (da waren wir noch befreundet) aufgenommen und eben damit er da raus kommt und es irgendwann mal besser hat. Ich habe gehofft das es wirklich komplett besser wird in seiner Zukunft, aber das es nun so ein hin und her wird hätte ich selber nicht für möglich gehalten.

    das dachte ich auch, deshalb bin ich auch so enttäuscht. Anfangs, als ich wirklich noch weniger Ahnung hatte, habe ich immer geglaubt ich könnte Pico hier behalten und es ihm hier schön machen. Mittlerweile weiß auch ich das es besser für ihn ist wenn er in Gesellschaft kommt und endlich richtig versorgt wird...und ich könnte ihn nicht behalten, weil erstens mein Freund da nicht mit spielen würde und zweitens ich garnicht die finanziellen Möglichkeiten dafür hätte um es ihm hier so her zu richten wie er es verdient. Zumal dann ja auch noch eine Partnerin her müsste, was sich ja ebenso schwierig gestaltet.

    Ich hab mich dort schon einmal erkundigt, ich weiß nur das diese Medikamente an die 30 € kosten, ich kann da aber natürlich noch mal anrufen und fragen wie die genau heißen. Auf jeden Fall sind es nicht diese vfendt, so heißen doch die teuren Medis ,oder? Die Tierärzten meinte das ist ein Medikament mit gleicher Wirkung, nur eben viel günstiger.

    Das weiß ich leider nicht, ich weiß nur das Pico in Schiffdorf in der Kleintierklinik untersucht wurde und das dort eben diese ganzen Bakterien bekannt wurden. Laut des Attestes kann man nur durch die Beschreibung erklären das es sich um Aspergillose handelt, ich hatte ja auch dort angerufen und nachgefragt und die meinten, um das genau abklären zu können, müsse man eine Endoskopie machen. Ich war mit Jasmin zusammen später in Cuxhaven bei einer Tierärztin, dort haben wir sein Geschlecht bestimmen lassen. Und dort hat sie dann auch diese Medikamente bestellt. Komischerweise hat diese Ärztin ihr die anscheinend auch einfach so gegeben ohne wirklich zu kontrollieren ob er wirklich diese Krankheit hat. Nur Jasmin hat mich ewig in dem Glauben gelassen das sie die teuren Medikamente kaufen muss. Irgendwann hat sie mir dann die Wahrheit erzählt, nachdem ich Anspielungen gemacht habe....

    Wenn ich das wüßte. Ich kann ihn ja auch nicht einfach weiter geben, da er ja nicht mir gehört. Ich würde ihm auch gerne mehr bieten bzw wenigstens ein schönes Zuhause für ihn suchen aber das kann ich ja schlecht. Und die Eltern von ihrem Freund möchten eben auch das er in der Familie(also bei ihrem Sohn) bleibt, da er eben mal dem Opa gehörte. Das ist das doofe an der Sache. Sonst hätte ich mich auf jeden Fall schon mal mit denen in Verbindung gesetzt. Ich habe denen ja sogar mal angeboten Pico bei mir zu besuchen, aber das wollten sie nicht....

    DU HAST ES AUF DEN PUNKT GEBRACHT!!!

    Wie soll ich das machen? Das kann ich nicht,wer weiß was mich dann erwartet...

    Wird er ja aber bald wieder sein und das ist leider das Problem :(

    Nennt mich Karin ;)
    Ich habe die Möglichkeiten nicht ihn zu behalten, so gerne ich es natürlich würde :( Ich mag Pico total gerne und er fasziniert mich aber was nicht geht, geht nicht, da muss man an das Tier denken und nicht an sich. Ich möchte nicht das er hier Monate lang in der kleinen Zimmervoliere hockt...
    Einen Vertrag gibt es nicht, die Eltern von Jasmins Freund haben die Handhabe, denn Pico trägt ja einen Ring und dafür werden die ja sicher die Papiere haben?

    ich fall vom Glauben ab!!!!!


    Man das ist alls zum verrückt werden, mir geht das sowas von auf den Keks :(

    LG Karin
     
  17. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo karin

    schoen, dass du dich meldest.
    hat der graue einen ring?
    wo ist der graue gemeldet?
    die rechtmaessigen besitzer sind meiner meinung immer noch die eltern von aikas freund.
    aika hat genauso wenig in der hand wie du selbst.

    @all
    was kann man denn in solch einem (NOT) fall unternehmen.
    wie koennen die naechsten schritte aussehen?
    ich bin leider sooooo weit weg.
     
  18. #17 kleinerpiepmatz, 15. August 2008
    kleinerpiepmatz

    kleinerpiepmatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27637 Nordholz
    Ja Pico hat einen Ring, aber ist schwierig die Nummer zu erkennen, da er hackt wenn man ihm zu nahe kommt....aber vielleicht erwische ich mal einen günstigen Moment, wobei , das nützt mir ja auch nichts. Wo er gemeldet ist kann ich dir nicht sagen, ich weiß nur das angeblich mal das Veterinäramt dort war und die ihn dann beringt haben, aber ob das stimmt....ich weiß wie gesagt nicht mehr was ich wirklich glauben soll/kann....
     
  19. Kleene04

    Kleene04 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Karin,

    das mit dem TA und den zugehörigen Aussagen erscheint mir etwas schleierhaft...

    Klar, Bakterien wurden per Tupfer / Abstrich nachgewiesen, aber die Aspergillose wird meines Wissens - bitte korrigiert mich, wenn falsch - am "einfachsten" per Röntgenbild nachgewiesen und nicht per Endoskopie :?

    Das mit dem Schnabel "ratschen" machen viele Papageien, um den Schnaben zu "feilen" oder Futterreste los zu werden - frag nicht, wie's bei uns dann nach Kochfutter aussieht... das Zeug klebt dann überall :nene:

    Wippt der Kleine denn mit dem Schwanz auf und ab? Das deutet nämlich auf stärkere Atembeschwerden hin... hatte unsere Kleene auch mal, als sich ein Granulom gelöst hatte...

    Hast Du Kontakt zu den Eltern von Aikas Freund? Wie schon von Silleef geschrieben, hat Aika keinerlei Rechte am Vogel...

    Wir würden soooo gerne Helfen, wenn wir nur wüssten wie...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 kleinerpiepmatz, 15. August 2008
    kleinerpiepmatz

    kleinerpiepmatz Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27637 Nordholz
    Ich hab ja mit dem Vater telefoniert und mich danach erkundigt ob es wirklich seine Richtigkeit hat, das Pico zu ihr und ihrem Freund ziehen soll und er hat es leider bestätigt, da Pico eben zur Familie gehört....

    Das mit der Endoskopie hat mir eben die Arzthelferin am Telefon gesagt, mehr kann ich dazu leider nicht sagen und ich weiß auch nicht in wie weit die sich dort mit Vögeln auskennen, war bisher nur mit Meerschweinchen und Hunden dort...

    LG
     
  22. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Leider kann man in diesem Fall überhaupt nichts unternehmen. Der Vogel lebt ja gewisser Maßen nicht in so schlechten Verhältnissen das ein ATA einschreiten würde.

    Was die Aspergillose angeht, so ist es richtig das man diese nur durch Röntgen feststellen kann, aber auch durch eine Endoskopie die sogar noch besser ist als Röntgen. Bei meinem Merlin wurde damals auch erst geröngt wobei man da aber nur gesehen hat das die Luftsäcke befallen waren, bei der Endoskopie die anschließen gemacht wurde, hat man deutlich erkennen können das auch die anderen Organe wie Herz. Leber und Lunge schon weit befallen waren.

    Merlin musste zum Schluß eingeschläfert werden, da er sonst Qualvoll erstickt wäre. Er hat die starke Aspergillose damals duch das AB bekommen weil der TA bei der Ringabnahme sein Bein verbrannte und es zum Schluß abfiel.

    Was Pico angeht so ist das wirklich eine sehr traurige Geschichte und das schlimme daran ist das man in solch einem Fall wirklich nichts machen kann.

    Besonderst schlimm finde ich aber das Pico scheinbar an Aspergillose erkrankt ist Coli Bakterien in den Luftsäcken hat und noch nicht mal seine Medikamente bekommt.

    Naja es ist halt wichtiger im Forum zu erfragen wie man einen Hund und eine Katze zusammen bringen kann. Hut ab vor solch einer Tierarzt- Helferin8o
     
Thema:

Traurig über Picos Zukunft

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.