Verhaltensstörungen bei Kakadus

Diskutiere Verhaltensstörungen bei Kakadus im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Gibt es so ein Thema schon habs nirgends finden können! Würde mich mal interessieren mit was ihr so täglich kämpfen müsst oder mussten (schreien...

  1. suzana

    suzana Guest

    Gibt es so ein Thema schon habs nirgends finden können! Würde mich mal interessieren mit was ihr so täglich kämpfen müsst oder mussten (schreien beissen rupfen...) und ob und wie Ihr das in den Griff bekommen habt! :wurm
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Suzana,
    die Liste der "Verhaltensstörungen" bei Kakadus ist lang: Vom Beißen über die unstillbare Kraul- und Tätschelsucht und Federrupfen bis zum Dauergeschrei. Sie sind sehr gut darin, mit einer Mischung aus Charme und Terror allen ihren Willen aufzuzwingen und den Haustyrannen zu geben. Man muß den Mittelweg finden: Einerseits dem sensiblen und anspruchsvollen Kakadu genug und reichlich Beachtung und Zuwendung schenken (die er braucht), andererseits (was schwer fällt) ein Stück eigenes Leben verteidigen und ihn gerade nicht beachten (auch nicht "schimpfen" - denn auch "negative" Zuwendung ist Zuwendung!), wenn er mit Dauergeschrei oder Federrupfen Zuwendung zu erzwingen sucht, weil man um alles in der Welt vermeiden muß, ihn auf diese Verhaltensweisen zu konditionieren, indem man ihn bei unerwünschten Verhaltensweisen durch Beachtung belohnt. Wenn er (was besonders bei männlichen Tieren, die langsam geschlechtsreif werden, sog. "Flegeljahre") manchmal bzw. sogar oft vorkommt, aggressiv wird, um in kleinen Rangkämpfen die Rangordnung auszutesten und zu seinen Gunsten zu verändern und den Chef zu machen, muß man ihn mit einem energischen "nein" und einem Klaps mit dem Finger auf den Schnabel in die Schranken weisen. Das ist kein "Schlagen" und kein "Bestrafen", sondern eine ganz normale Reaktion, die er auch von Artgenossen kennt. Wer zu frech wird, bekommt eins aufs Dach bzw. auf den Schnabel. Man muß in solchen Situationen auch vermeiden, daß der Kakadu über der eigenen Augenhöhe sitzt, weil ihm das ein Gefühl der Überlegenheit gibt.
    Das wär erstmal eine kurze Zusammenfassung.
    Mehr zu allen Macken findest Du auf der "Radikalen Kakaduseite" http://www.radikal-kakadu.privat.t-online.de/, die ich immer wieder empfehle - selbst dann, wenn Du sie schon kennst. Man kann sie nicht oft genug lesen. Gut ist auch das Buch von Werner Lantermann "Verhaltenmsstörungen bei Großpapageien".
    LG
    Thomas
     
  4. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Thomas super geschrieben, wirklich voll treffend.

    Suzana - das Forum hier ist voll von Alltagsproblemen mit unseren Tieren.
    Ob das immer gleich Verhaltensstörungen sind, oder ob wir einfach nicht verstehen? ist mir nicht klar.

    Hier steht wirklich viel - lies dich mal durch.
     
  5. Ribi 1

    Ribi 1 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leichlingen NRW
    Hallo Suzana,
    Auch wir hatten so unsere Probleme mit unseren beiden Kakadus. Als ich mir mit all den Büchern die es zu dem Thema gibt (auch das von Thomas erwähnte- sehr gut-) aber auch von Rosemary Low - Papageien sind einfach anders - nicht mehr weiterhelfen konnte, habe ich Frau Hildegard Niemann, eine Diplom Biologin und Parrot Behaviour Consultant zur Hilfe gebeten.
    Mit gutem Erfolg.
    Thomas, das was Du sschreibst kann ich nur voll und ganz unterstützen. Ziemlich alle Phasen selbst durchgemacht, und bei einem der gerade im Flegelalter ist sind wir mittendrin.
    Damit alle zufrieden sind und in einer angenehmen Weise zusammenleben können, ist es ein hartes Stück arbeit, und man darf nie aufhören daran zzu arbeiten. Das sind die Sachen die einem kein Züchter erzählt, sondern nur das Vogelforum oder die Radikale Kakaduseite.
     
  6. suzana

    suzana Guest

    Hallo an alle, die Radikal Kakadu-Seite zeigt die ganzen Eigenarten zwar auf aber nicht wie man sie löst - oder hab ich das übersehen? Die Tips von Thomas find ich da schon ganz gut. Unser Flegel ist ein ganz lieber. Er tastet sich jetzt so langsam vor wie weit er gehen kann mit Schreien und Beissen. Das haben wir aber schon ganz gut in den Griff bekommen. Er darf ja laut sein ist gar kein Problem aber nicht immer dann wenn ihm gerade was nicht passt auch für Ihn gibt es Regeln. Beissen war am Anfang immer dann wenn er keinen Bock hatte auf die Hand zu kommen hat er gebissen. Auch das ist schon ganz selten geworden. Sein neues Thema heißt jetzt sich mit Männlichen Gästen messen diese anzufliegen und attackieren. Und dann macht er sich ganz groß und streckt die Flügel so hoch er kann und murmelt vor sich hin und nickt dazu! Ist eigentlich ganz witzig aber man sollte ja nicht drüber lach *gg* (das machen wir dann wenn er es nicht mitbekommt).
     
  7. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du Dich schon mal mit Clickern beschäftigt? Hier gibt es ein extra Clickerforum, schaue doch da mal rein. Dort wird über Verhalten, Verhaltenstraining etc geschrieben und wie man schlechte Manieren bessern könnte. Bei vielen hat das Clickern gute Erfolge erzielt.
     
  8. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    es ist aber immer die Frage ob es eine "Verhaltensstörung" ist oder ob es nur uns stört wie sich der Kakadu normal benimmt.

    Dass er fremde Männer angeht die in sein Revier kommen, finde ich normal.
    Den Pfleger muss er aktzeptieren lernen, aber andere - denke hier muss der Mensch aktzeptieren lernen.

    Bin der Meinung, wenn man zuviel "erzieht" kann es auch nach hinten losgehen und wirkliche Verhaltensstörungen aufkommen wie das Rupfen.
     
  9. suzana

    suzana Guest

    Ursula - stimmt der Beitrag war unterm falschen Thema - das ist wirklich ein normales Verhalten. Mich hatte am Anfang auch interessiert was die Verschiedenen Halter machen bei Rupfern - Dauerschreier oder was es sonst noch alles gibt
     
  10. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Sie liefert u.a. auch falsche Informationen zum Verhalten von Nymphensittichen!

    Und: Gibt es denn nur gesundes und pathologisches Verhalten, oder gibt es auch Stufen dazwischen? In der humanen Verhaltensforschung wird dies zumindest diskutiert.

    Ergo: Auch die Radikal-Kakadu-Seite nicht kritiklos lesen!

    Gruß
    Compagno
     
  11. Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Suzana

    Als ich meinen Kakadu kaufte, hatte er die Angewohnheit, sobald er in den Käfig gesetzt wurde zu schreien.Mein mann ging dann sofort hin, und holte den "armen Kerl" gleich wieder raus.So verstärkte es sich.Dann war Männe eine Woche weg, und in dieser Zeit musste er drin bleiben, sobald er schrie.War er ruhig durfte er raus.Er hat es dann auch schnell kapiert, und das schreien wurde immer seltener.Heute schreit er mal wenn er gut drauf ist, oder wenn ich raus geh einmal kurz.Dann hatte er eine Zeit wo er Frauen richtig angriff.Einfach so.Er war ein echter Männervogel.Das Problem hat sich von allein gelöst, seit kein Mann mehr hier lebt.Er geht zwar nicht zu allen Frauen, greift aber auch nicht mehr an.Da ich aber weiss, das er immer mal wieder "austicken" kann, bin ich bei ihm immer vorsichtig.Zur Zeit ist er aber nur verschmust und einfach nur lieb.
     
  12. suzana

    suzana Guest

    Hallo Chrissie, ja clickern hab ich auch angefangen hat er auch am Anfang gerne gemacht und sehr schnell kapiert aber jetzt hat er keine Lust mehr! Das liegt aber bestimmt am Leckerlie. Er frisst fasst nur Körner und Brot alles andere spuckt er aus oder besser gesagt lässt er fallen. Jetzt bekam ich den Tipp mit Banane mit Honig in der Micro warm machen und das frisst er (inkl. Mauserhilfe vom TA) darüber bin ich auch sehr sehr froh sonst könnte ich das Medikament gar nicht unterbringen. Ich denke wenn er auf den Geschmack der vielen leckeren Früchte und sonstigen schönen Dinge gekommen ist werd ich auch wieder clickern. Ich kann mich (bis jetzt echt) echt nicht beklagen er ist weder ein Schreier noch ein Beisser (außer es passt ihm was nicht) aber dann ist es ja auch legitim.
     
  13. suzana

    suzana Guest

    Hallo Katrin, ja so Tipps find ich gut man weiss ja nie wann sie anfangen Ihre Grenzen auszutesten. Besser am Anfang gleich richtig machen dann hat man den Ärger nicht. Aber irgendwie kriegen sie einen doch wieder rum. Ich hab auch so ne Schmusekatze. gg
     
  14. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Suzana du hast ihn doch erst so kurz, lass dir mal ein bisschen mehr Zeit.
    Auch solltest du den Tagesablauf so gestalten, dass er die gleiche Zuwendung auch noch in ein paar Jahren bekommt.
    Also nicht zuviel geben in der Anfangsfreude.

    Warmen Brei mögen alle meine WHK wirklich gerne.
    In der Micro kann man fast alles warm und weich machen.
    Apfel, Birne etc.
    Auf Babybrei oder Aufzuchtbrei gebe ich immer wieder.
    Auch aus der Spritze falls mal Medikamente dazu müssen.
    Bei Menschenbabybrei musst du aufpassen, dass keine Milch drinnen ist.
     
  15. #14 Madame Momo, 23. Februar 2006
    Madame Momo

    Madame Momo Guest

    Hallo Compagno,

    dass die radikale Kakaduseite nicht kritiklos gelesen werden sollte, empfiehlt ja ihr Autor, Dr. Heinrich Horstmann, gleich im ersten Satz seiner Bedienungsanleitung.

    Doch wo finden sich falsche Beschreibungen des Verhaltens von Nymphensittichen? Ich konnte, trotz wirklich intensiver Suche nichts Falsches finden.

    Erwähnen sollte ich vielleicht, dass ich gut 20 Jahre lang Erfahrung in der Gruppenhaltung und der Zucht von Nymphensittichen habe. Gerade ihr Verhalten im Schwarm habe ich immer sehr interessiert beobachtet.

    Liebe Grüße

    Madame Momo
     
  16. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Sehr geehrte Madame Momo,

    Ich weiß, und ich finde sie, nicht nur auf Grund dieser einleitenden Worte, bis auf einige defizitäre Punkte auch recht gut.

    Ich wollte nur noch mal darauf hinweisen, denn nicht immer wird es getan, so meine Erfahrung in Diskussionen mit Haltern und Züchtern, die die Argumentationen dieser Seite ohne zu hinterfragen übernahmen.



    Zitat: "So gibt es Nymphensittiche, die offenbar von größeren Papageien gelernt haben, Futterstücke mit dem Fuß zu halten."


    Viele Grüße
    Compagno
     
  17. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hätte ehrlich gestanden Bedenken, in der Mikrowelle erhitztes Essen den Vögeln zu geben. Ich denke, im Wasserdampf vorsichtig erhitzt ist gesünder. Die Mikrowellen zerstören doch nachweislich viele lebensnotwendigen Vitamine etc
     
  18. Gitti

    Gitti Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2003
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das die Antwort auf Madame Momos Frage sein soll - was ist/soll daran falsch sein?
     
  19. suzana

    suzana Guest

    Chrissie, züchtest Du Orangenhauben??
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Nein suzana, ich habe nur welche, züchte aber nicht.
    Außerdem sind meine noch "zu klein" für Nachwuchs. Wieso fragst Du?
     
  22. suzana

    suzana Guest

    Hab die Bande im Figo Tread gelesen. Die sind total süss!!
     
Thema: Verhaltensstörungen bei Kakadus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weisshaubenkakadu verhaltensstörung