Verzweifelt, welli-mädel spurlos veschwunden

Diskutiere Verzweifelt, welli-mädel spurlos veschwunden im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, Heute morgen kommen wir ins Wohnzimmer und unsere Lilli ist spurlos verschwunden. Wir haben alles abgesucht, wo sie hintergefallen sein...

  1. #1 Andruschka, 13. Juli 2006
    Andruschka

    Andruschka Guest

    Hallo,

    Heute morgen kommen wir ins Wohnzimmer und unsere Lilli ist spurlos verschwunden. Wir haben alles abgesucht, wo sie hintergefallen sein könnte. Nichts!! Die Balkontür ist mit einem doppelten Fliegengitter mit Rahmen geschützt dort kann sie unmöglich entkommen sein. Mein Mann ist sich ziemlich sicher, dass die Zimmertür geschlossen war. Auch wenn nicht, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie im Dunkeln aus dem gekippten Fenster entwischt sein kann. Ihr Timmi ist auch im Wohnzimmer, sie fliegen sonst immer nur zusammen rum. Er wäre doch sonst auch nicht im Wohnzimmer. Kann sie doch durch das Fliegengitter entwischt sein? Mein Mann hat es richtig gut in den Rahmen eingebaut und es überlappt sehr. Wenn sie noch im Zimmer ist, dann ist sie bestimmt nicht mehr am Leben, denn Timmi trällert wie verrückt, ich haben den Eindruck er ruft sie, aber es kommt keine Antwort. Wo kann sie nur sein. Ich mache mir Vorwürfe, sie abends nicht in den Käfig bugsiert zu haben. Sie haben schon oft nachts im Zimmer übernachtet. Es kam auch mal vor, dass sie im Dunkeln dann plötzlich panisch losgeflattert sind, wir haben dann Licht angemacht und dann ging es wieder.
    Unsere Vögel waren auch bisher nie Abenteuerlustig. Sie haben sich immer auf ein Zimmer beschränkt und sind auch bei geöffneter Tür nie aus dem Zimmer herausgekommen. Ich habe trotzdem immer die Tür geschlossen, während mein Mann es nicht so eng gesehen hat, weil sie sowieso nicht rauskommen würden. Jetzt ist sie weg und/oder tod und ich bin so traurig und die Kinder schlafen noch und wissen es noch nicht. Timmi trällert wie verrückt ich denke er ruft sie und denkt sie kommt gleich zurück. Was ist wenn er merkt, daß sie endgültig weg ist. Wir haben extra zwei Wellis geholt, damit sie Gesellschaft haben, da wir nicht so viel Zeit haben. Was mache ich mit Timmi, wenn Lilli nicht wiederauftaucht? Hilfe, bin verzweifelt, mache mir Vorwürfe, wie werden meine Kinde reagieren

    Tschüß Andrea:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wuzimädi, 13. Juli 2006
    Wuzimädi

    Wuzimädi Guest

    Hallo Andrea,
    lass dich mal :trost:
    Natürlich kann es möglich sein, dass er durch ein gekipptes Fenster abgehaut ist, auch wenn's dunkel war (Tipp: generell immer ein kleines "Nachtlicht" lassen, wenn sie draussen schlafen zur besseren Orientierung).
    Hast du wirklich alles schon abgesucht? Hinter und auf jedem Kasten geguckt? In jeden Schlupfwinkel? Unter der Couch? etc.
    Falls er entflogen ist, könntest du erstmal den Zweitvogel im Käfig am Balkon (oder Terasse oder Fenster, je nachdem was du hast) stellen. Vielleicht wird er durch Rufen seines Partners wieder angelockt. Sonst informiere die Tierheime in der Umgebung und die Polizei, dass dir ein Vogel entflogen ist, du kannst auch Zettel verteilen oder aufhängen.
    Ich drück dir ganz fest die Daumen!!!
     
  4. Liora

    Liora Guest

    Hallo Andrea,

    ganz ausschliessen möchte ich es nicht das sie entwischt ist, aber suche nochmal in Ruhe alles ab und gucke in jede Ritze, Vase usw. was da so rumsteht, vllt. sitzt sie ja auch einfach irgendwo rum und sieht dir zu was Du machst und antwortet nur nicht! Sowas habe ich schon ein paar mal erlebt da sitzen sie irgendwo oben auf dem Schrank oder in den grünen Blumen und rühren sich nicht...

    Mal ganz ruhig und tief durchatmen und dann laangsam nochmal suchen.....

    Paralell einfach mal draussen suchen.....

    Mein Vogel ist weggeflogen, was soll ich tun?

    Es ist leider sehr selten das man seinen Vogel wiederfindet, aber man sollte natürlich nichts unversucht lassen. Erst mal Ruhe bewahren, wenn man einen zweiten Käfig hat den Partnervogel rausstellen und den zweiten Käfig daneben stellen Futter und Wasser rein und abwarten. Sieht man den Vogel ruhig und leise mit ihm sprechen und ihn auf den Käfig locken, wenn er auf dem käfig sitzt, versuchen den Käfig mit Vogel vorsichtig nach drinnen zu tragen und erst dann kann man versuchen ihn mit einem Handtuch oder Kescher einfangen.

    Dann Suchanzeigen in Supermärkten, Tierheimen, bei Tierärzten, evtl Radiosendern und Tageszeitungen aufgeben, dort melden, Suchzettel auch an Bushaltestellen kleben, dort kommen viele Leute vorbei und lesen es. Bei Nachbarn und Bekannten in der Nähe nachfragen. Auch mit Schülern in der Nähe reden, viele zeigen sich recht hilfsbereit ein Auge offen zu halten..........

    Wichtig!!!!! NIE die Ringnummer mit veröffentlichen oder weitergeben!!!!!

    Die Ringnummer ist der einzigste Nachweis das der Vogel Dir gehört, deswegen ist es auch wichtig die Nummer gleich nach Erhalt des Vogel zu notieren.
    Auf den Suchanzeigen sollte stehen WER entflogen ist, WIE sieht er aus, WO ist er entflogen, WEM ist er entflogen, Gibt es einen Finderlohn? Telefonnummer und NICHT die Ringnummer!

    Die Überlebenchancen sind im Winter sehr, sehr schlecht, sie finden nichts mehr zu fressen, sind durch ihre bunte Farbe gute Beute für Raub-und Wildvögel oder Katzen. Auch Vergiftungen sind möglich. Die größten Überlebenschancen haben die Vögel im Frühjahr oder Herbst, da ist es mild und es gibt ausreichend Futter.

    Quelle


    Viel Erfolg
     
  5. #4 Glitzerchen, 13. Juli 2006
    Glitzerchen

    Glitzerchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mir ist mal ein Vogel in einen Übertopf geflogen. Er lag dann zwischen den beiden Töpfen. Wir haben gesucht wie verrückt. Der Partnerin von ihm hat ihn entdeckt und Rabbatz am Blumentopf gemacht! So konnten wir die Kleine retten! Die können an den unmöglichsten Stellen verunglücken!
    Suche alles in Ruhe ab!

    Ein Vogel von Bekannten ist mal in einen hohen Turnschuh geplumst! Leider wurde er zu spät entdeckt. :(
    Ich hoffe Ihr könnt den Piepser noch finden. Ansonsten den Käfig raus auf den Balkon/Terasse.
    Ich dücke gaaaaanz feste die Daumen dass Lilli wieder auftaucht!
     
  6. #5 Andruschka, 13. Juli 2006
    Andruschka

    Andruschka Guest

    Lilli noch nicht gefunden

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe gesucht wie verrückt und gelauscht. Keine Spur von Lilli. Draußen habe ich auch gesucht. Wenn sie in der Wohnung wäre, würde ich doch einen Pieps von Ihr hören können, zumal Timmi wie verückt am Zwitschern ist. Sie waren immer zusammen. Den Kindern habe ich noch nichts erzählt ich wollte erstmal schauen ob sie doch in der Wohnung ist. Wenn sie hier drin irgendwo steckt dann wahrscheinlich nicht mehr lebendig. Sonst könnte sie Timmi antworten. Ich werde nacher Zettel mit ihrem Foto machen und sie bei uns im Dorf aufhängen und hoffen. Warum haben wir nicht wenigstens das Licht im Zimmer angelassen?
    Wahrscheinlich ist sie im Panikflug nachts so blöd ist das Fliegengitter geraten, und statt wieder zurück hat sie den Weg nach draußen gefunden. Wir hätten nicht gedacht, daß die Vögel da durch könnten.
    Ich mach mir jetzt auch Gedanken was wir machen, wenn Lilli nicht zurück kommt. Können wir problemlos einen neuen Vogel dazusetzen? Samstag in einer Woche wollen wir in den Urlaub und eigentlich sollten die Vögel in der Wohnung bleiben und von unseren Nachbarn versorgt werden. Timmi können wir doch jetzt nicht alleine lassen. In der kurzen Zeit können wir ihn auch nicht ein ein neues Tier gewöhnen?
    Hoffentlich kommt Lilli heil zurück, obwohl ich es nicht glaube.

    Tschüß Andrea

    p.s. Timmi merkt man noch nichts an er ist munter .
    sobald er im Käfig ist werde ich ihn auf den Balkon stellen und hoffen.
     
  7. #6 Saskia137, 13. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Andrea,

    Deine Kleine muß nicht unbedingt antworten. Wir haben bei meinem Schatz mal seine Henne fast ne Stunde lang gesucht, weil sie nachdem wir heim kamen, nirgends zu finden war. Wir haben sogar das Treppenhaus abgesucht, weil wir befürchteten, sie ist und beim reingehen mit dem Einkauf entwischt - ohne dass wir es gemerkt haben.
    Gefunden haben wir sie durch Zufall. Mein Schatz hat ihre Schwanzfeder etndeckt. Ich war zu dem Zeitpunkt keine 15 cm mit meinem Kopf von ihr entfernt - hab nur in die falsche Richtung geschaut und sie hat die ganze Zeit über keinen Mucks von sich gegeben.

    Bzgl. Vergesellschaftung mit nem "neuen" Welli, so solltest Du, einfach ein klein wenig aufs Alter achten, d.h. ist Dein übrig gebliebener Welli schon "erwachsen" also durch die Jugendmauser durch, sollte der neue auch schon "erwachsen" sein. Ob Du einen aus dem Tierheim oder über ne Anzeige nen Abgabevogel dazu holst, ist in dem Fall nicht das Thema. Auch können ein paar Jahre Unterschied sein, ohne dass es zu Problemen kommt. Auf das "erwachsen" sein deshalb achten, weil erwachsene Pieper - außer mit dem eigenen Nachwuchs - im allgemeinen nicht viel anfangen können und von den "Quirls" eher genervt sind.
    Wichtig ist nur entweder zwei Männchen oder ein gegengeschlechtliches Pärchen, zwei Mädels vertragen sich meist nicht so gut.
     
  8. carinam

    carinam Putzfrau der wellivilla

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ohje das hört sich ja nicht gut an!
    ich wünsche dir von ganzem herzen das du deinen geliebten wellie wiederfindest!
    :trost:
     
  9. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum immer wieder empfohlen wird, dass ein neuer Partnervogel durch die Jugendmauser durch sein muss. Ich bin mit
    Wellis aufgewachsen und in der Zeit sind viele gekommen und gegangen. Es war nie ein Problem, wenn die Vögel noch sehr jung waren. Sie sind normalerweise so drei Monate alt, wenn man sie jung holt. Bis zur Jugendmauser sind es dann nur noch ein paar Wochen, bis zur Geschlechtsreife vielleicht drei bis sechs Monate. Wo ist da das Problem? Wir sprechen hier doch nicht von Großpapageien, die erst mit fünf Jahren geschlechtsreif werden. Und nur weil der Vogel durch die Jugendmauser ist, heisst es noch lange nicht, dass er jetzt auch geschlechtsreif ist.
    Ein Argument gegen sehr junge ist sicherlich, dass so Abgabevögel noch eine Chance bekommen. Aber wenn man möchte, kann man selbstverständlich auch einen sehr jungen Vogel holen.
     
  10. s_susie

    s_susie Tierfreund

    Dabei seit:
    11. Dezember 2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17094
    Na , weißt Du schon was neues ? :(
     
  11. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Hallo Andrea...

    unser Jocki (ein Nymphensittich) verkrümelt sich gerne in dunkele Ecken und gibt keinen PIEPS von sich! Schau auch hinter Schränken, unterm Sofa, in jede Ecke und Ritze!
    Ich hoffe, ihr findet Euren Schatz wieder!
     
  12. Liora

    Liora Guest

    Von vielen wird dann gesagt ich habe einen neuen Voge und der verteht sich nicht mit meinem alten warum ist das so und was kann ich machen...Es sind ja alles nur Empfehlungen mehr nicht. Du kannst Dir auch zwei Henne holen, ganz oft gibt es da Streit, Zicken halt, aber wie bei allem gibt es da Ausnahmen...

    Bei Vögeln und auch bei anderen Sachen gibt es so viele Vorurteile und falsche Aussagen....:k (ist jetzt etwas off-topic!)

    -Nimm 2 Männchen, dann gibt es keinen Nachwuchs
    -Nimm ein Männchen, der wird schneller zahm und kann besser sprechen
    -nur einen Vogel nehmen, nur einer alleine wird zahm

    Und ich denke man kann die Liste beliebig fortsetzen
     
  13. #12 Saskia137, 13. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Es ist nicht nur ne Chance für nen Abgabevogel, sondern wenn nur zwei Pieper vorhanden sind, kommt es eben immer wieder vor, dass die Jungpieper den Alten zu qurilig und aufgedreht sind und sie nicht in Ruhe ihre Siesta halten lassen.
    Kommen Jungvögel neu in nen Schwarm, so verteilt sich ihr Temperament meist auf mehrere Pieper und keiner ist somit so extrem genervt, wie ein einzelner Pieper, dem ein Jungspund dazu gesetzt wird.

    Ein weiterer Grund ist auch das Geschlecht bzw. die Geschlechtsbestimmung - zumindest in den meisten Zoofachgeschäften - ist die Geschlechtsbestimmung vor der Jugendmauser mehr als unzuverlässig. Und ich habe es sogar schon erlebt, dass ein Züchter sich - eigentlich bei nem einfachen Farbschlag - im Geschlecht bei nem Jungpieper vergriffen hat, der kleine Chanler hat sich bei uns mit der Jugendmauser zur kleinen Chanderine gemausert.
     
  14. #13 Saskia137, 13. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Also, was an der Aussage falsch sein soll? :nonono: :+keinplan
    Ist doch anatomisch völlig korrekt, solange keine Mädels und (gerade bei Wellis) keine Nistkästen dazu kommen ;) *grins*

    Beim Rest, stimm ich Dir vollständig zu.
     
  15. Liora

    Liora Guest

    Aber ein Pärchen wäre artgerechter und wie Du schon sagtest, OHNE Brutmöglichkeit passiert (meist) auch nichts!

    @Saskia, nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen!:D :D
     
  16. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    hm, wenn man nicht wirklich einen Opa/Oma hat, sehe ich da keine Probleme...
    Aber was mich eigentlich wundert, ist, dass du immer die Jugendmauser empfiehlst und nicht die Geschlechtsreife. Dies quirlige und verspielte hört doch erst auf, wenn sie geschlechtsreif und damit erwachsen sind, also nach 6-9 Monaten, während die Jugendmauser schon nach 3-4 Monaten eintritt. :? Mir sind nie besondere Verhaltensänderungen bei der Jugendmauser aufgefallen.
    Tut mir leid wegen des Off-Topics, aber ich wunder mich schon länger darüber und will deswegen aufgeklärt werden:~

    Was macht denn der Ausreißer?
     
  17. #16 Saskia137, 13. Juli 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Also, nachdem Du so explizit nachgefragt hast, hab ich mal kurz nach der Geschlechtsreife beim Welli nachgegoogelt und festgestellt, dass dort ziemlich unterschiedliche Angaben gemacht werden, die grob gesehen, vom 3. bis zum 9. Monat gehen und auch bei der Jugendmauser variieren die Angaben zwischen dem 3. und dem 9. Monat.
    Ich hab meine Quellen mal mit Monatsangaben hier reinkopiert, so dass man die verschiedenen Angaben mal sieht. Werde dann demnächst wohl auch mal in meinen Büchern schmökern, was für Angaben dort gemacht werden. Dazu werd ich aber dann mal nen extra Thread eröffnen, so dass da dann konzentriert die Infos zusammen kommen.

    Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V.: 3-6 Monate Geschlechtsreife, keine Angabe zur Jugendmauser
    birds-online: Jugendmauser 4-5 Monate, 6-9 Monate Geschlechtsreife
    sittiche.de:
    geschlechtsreif = ab dem 3. Monat bis 6. Monat
    Jugendmauser = Beginn circa 3. - 4. Monat, Ende circa 9. Monat mit Pausen
    paarungsbereit = ab dem 6. Monat (aber erst mit knapp 1 Jahr brüten lassen)
    zooroco.ch: Geschlechtsreife 3-4 Monate, Jungmauser mit ca. 3 Monaten

    Somit würde ich behaupten, dass man die Jugendmauser mit der Geschlechtsreife gleichsetzen kann. Wenn ich hier jedoch falsch liegen sollte, bitte bitte korrigieren, denn ich lerne auch gerne immer wieder neues dazu.

    Ach, ja stimmt, was macht der Ausreisser?
     
  18. Manuela1

    Manuela1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Januar 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    97074 Würzburg
    Danke, interessant. Bin mal gespannt, was die Experten sagen:zustimm:
     
  19. #18 Wuzimädi, 13. Juli 2006
    Wuzimädi

    Wuzimädi Guest

    Dann gib ich hier auch mal nen off-topic-Senf dazu :D
    Ich hab einmal die Erfahrung gemacht, dass sich ein älterer Hahn (war 5 oder 6 Jahre alt) nicht mit ner jungen Dame verstanden hat - sie war ihm einfach zu quirlig. Wir mussten sie wieder trennen.
    Als aber letztes Jahr Wuzls langjährige Partnerin Lumpi verstarb, musste ich schnell handeln. Wuzl hat sich innerhalb von Stunden total aufgegeben und ich habe das schlimmste befürchtet :( Er ist mittlerweile 13-15 Jahre alt. Innerhalb von Stunden war keine ältere Dame aufzutreiben, und Wuzl war schon am Abdanken vor lauter Trauer. Ich mach sowas sonst nicht, aber ich hab nen Jungspunt ausn Zooladen geholt. Siehe da: Wuzl erblühte zu neuem Leben. Früher behäbig und langweilig.. jetzt Superman :zwinker: Wenn ich nicht wüßte, dass er es ist, würde ich denken, sie hätten ihn damals ausgetauscht. Trotz Hodenkrebs ist der sowas von aktiv und vor allem: total glücklich :freude:
    Es kann wie gesagt auch gut gehen - aber vermehrt hört man eben, dass es nicht funktioniert.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Willie&Emilie, 13. Juli 2006
    Willie&Emilie

    Willie&Emilie Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Lilli gefunden ???

    Hallo,
    habe diesen Beitrag gelesen und kann verstehen das es die schlecht geht.. Aber es wird immer wieder berichtet wie "Nachtblind" unsere Federbälle sind also kann ich mir schwer vorstellen das sie weggeflogen ist und das im dunkeln...
    Meld dich mal was mit Lilli ist...
    Fühl dich gaaannnz fest gedrückt:trost: :trost: :trost:
    Willie&Emilie
     
  22. #20 Andruschka, 13. Juli 2006
    Andruschka

    Andruschka Guest

    Das dachte ich ja auch.Ich kann mir nur vorstellen das Sie im absoluten Blindflug zufällig zwischen das doppelte Fliegengitter geflogen ist, da hängengeblieben und sich dann dort irgendwie nach drausen gewurschtelt hat.Denn das Sie (wenn die Tür zur übrigen Wohnung offen gestanden hat) im Dunkeln aus dem Wohnzimmer, durch den Flur, um die Ecke in das Kinderzimmer und dann noch durch das angekippte Fenster nach draussen gekommen ist kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.Und die Wohnung haben wir jetzt auch schon zum X-ten mal durschsucht.:traurig:
     
Thema:

Verzweifelt, welli-mädel spurlos veschwunden

Die Seite wird geladen...

Verzweifelt, welli-mädel spurlos veschwunden - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...