Was braucht ein Grauer alles?

Diskutiere Was braucht ein Grauer alles? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo. Nach längerem hin und her, haben wir uns nun für einen Grauen entschieden. Da ich aber auf meiner Zubehöreinkaufstour nichts vergessen...

  1. Palli

    Palli Guest

    Hallo.

    Nach längerem hin und her, haben wir uns nun für einen Grauen entschieden. Da ich aber auf meiner Zubehöreinkaufstour nichts vergessen will:

    Was braucht ein Grauer alles?
    Was füttert ihr? Habe von so "tollen" Pellets gelesen aus den USA, wo bekommt man die und sind sie wirklich so gut?! Danke


    Ps: Wer noch Babys abzugeben hat kann sich gerne melden(Umkreis FFM) , haben noch keine feste Zusage.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 selinamulle, 21. Juli 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Palli,

    1. einen Partnervogel

    2. einen Großen Käfig (für zwei Graupapageien 2 x 1 m Grundfläche)

    3. wir füttern keine Pellets sondern von Versele Laga Papgeienfutter... Obst und Gemüse wird dann ja eh immer frisch gefüttert, Grit

    4. Näpfe, Badeschale, Spielzeug, Naturäste, evtl. Seile

    Ganz wichtig ist der Partner denn alle Vögel sind Schwarmtiere, daher bitte nicht einen Vogel alleine halten...

    Gruß
    Sabine

    P.S. nicht böse sein, das war die Kurzversion... Manuela hat eine Linkliste hier im Forum... kuck mal dort... http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=130571
     
  4. Palli

    Palli Guest

    Danke die ich werd mal nachschauen!
     
  5. namah08

    namah08 Guest

    Hallo Palli,

    zuerst habe ich Quacksie auch "richtiges" Papageienspielzeug gekauft aus bunten Holzklötzchen, Perlen, Seilen etc....und konnte zusehen, wie meine "Euroscheine" genüsslich nach 2 Tagen "zerschreddert" waren:zwinker:.

    Schau mal bei Ebay unter Baby-Kinderspielzeug (Holz-Greiflinge mit Perlen usw....). Die haben auch dieses "Ungiftigkeitssiegel", vorher eine Runde in die Spülmaschine...und der Geier hat Spass damit.
    Meine letzte Ersteigerung waren 50 größere Natur-Holzperlen aus Buche sogar mit Bohrung für 3,50 Euro (incl Versand), Quacksie liebt das Zerlegen von Perlen/Kugeln, besonders die mit Bohrung kann sie mit dem Oberschnabel gut halten (ihn da "einklinken":zwinker:) beim Erklettern ihres "Schredderplatzastes"...

    lieber Gruss
    Namah
     
  6. #5 Regina1983, 21. Juli 2008
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Hast du schon Vogelerfahrung oder ist das dein erster? Also was du so brauchst:

    -Kaefig (gross genug fuer 2 Graupapageien, 2 Meter lang, 1 Meter breit, Hoehe ist meist so 1.80 bei den Rollbaren)
    -Sitzstangen (so 4 Stueck, aus Naturaesten in verschiedenen Durchmessern (keine von diesen geraden Stangen, da bekommen die Voegel Fussprobleme, Druckstellen usw.)
    -einen Futternapf, einen Wassernapf, einen Obstnapf (stabil, fuer Papageien)
    -Mindestens 3 Spielsachen (eins zum schreddern, eins zum denken, eins aus Holz zum zernagen, auf die richtige groesse Achten, ohne Gloeckchen und ohne offene Ketten/Ringe wo man haengen bleiben kann)
    -Schaukel ist sehr beliebt
    -Zeitungspapier oder Einstreu als Bodenbelag
    -Mineralstein/Kalkstein
    -Katzenbox zum Transport, mit Sitzstange (wenn du zum Tierarzt gehst)

    Ich hoffe mal dass ich nichts vergessen hab.

    Ich fuettere Pellets, und zwar die Harrisons, Kaytee Organic (Bio), und dann noch so ne Marke, organic in ner goldenen Tuete (mit faellt der Name grad nicht ein, sorry).

    Ich fuettere keinen Grit, in den USA wird davon abgeraten, aber jeder macht das anders. Also am besten mal durch die Beitraege hier lesen.

    Jeden Tag frisches Obst und Gemuese ist sehr wichtig, das muss aber nach max. 4 Stunden entfernt werden bevor es schlecht wird (Bakterien, Schimmel). Weil die das Obst und Gemuese rumschmeissen sollte man im Sommer jeden Tag den Kaefig reinigen, im Winter mache ich es alle 2 Tage.

    Wie schon gesagt, um Verhaltensstoerungen (Schreien, Federrupfen, Selbstverstuemmelung, Aggressivitaet) vorzubeugen wuerde ich entweder gleich zwei Graupapageien holen oder nach ein bis zwei Monaten den zweiten holen. Sie sollten gleich alt sein ungefaehr und gegengeschlechtlich (DNA Test). Es sollten keine Geschwister sein.

    Falls du noch fragen hast, kann ich dir gerne noch mehr dazu schreiben.

    Liebe Gruesse,
    Regina
     
  7. Palli

    Palli Guest

    Hallo. Danke für die Antworten, auf so Tipps wie das Kinderspielzeug hatte ich gehofft ;-)Oder was total überflüssig ist. In Büchern wird ja viel geraten, aber so persönliche Erfahrungen sind Interessant.

    Ja, es ist mein erster.:freude:
     
  8. #7 Regina1983, 21. Juli 2008
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Erzaehl doch mal etwas darueber wie du ihn halten wirst. Hast du ein eigenes Vogelzimmer oder etwa sogar eine Aussenvoliere geplant? Wie siehts mit dem zweiten Papagei aus? Wohnst du in einer Mietwohnung oder in einem Haus? Ich bin etwas neugierig, sorry :zwinker:

    Ich weiss noch genau wie aufgeregt ich war bevor ich Lucy abholen konnte. Hast du dir schon ein Paar Buecher durchgelesen? Wie hast du dich fuer einen Graupapagei entschieden? Es gibt ja so viele verschiedene Papageien, da finde ich das immer interessant.

    LG
    Regina
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Hundewelt, 21. Juli 2008
    Hundewelt

    Hundewelt Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Huhu...

    Ich finde neben einer Voliere noch einen Freisitz als sehr Wichtig damit die Geierleins außerhalb der Voliere auch einen Platz zum Spielen und zurückziehen haben.

    Ich habe einen Java Tree den kann ich aber nur bedingt empfehlen.

    Erstens Schw.... Teurer und dann muß ich das Ding wie einen Weihnachtsbaum behängen damit sie was zu schreddern haben da das Ding gaaanz toll Hart ist und es nicht kaputt zu bekommen ist :+schimpf.

    Am besten ist meiner Meinung nach ein geköpfter Obstbaum oder ähnliches den man sich so in Form bringt wie man Platz hat und dann in einen Blumenkübel eingipst.


    Zum Spielzeug : Ich nehme unbehandelte 4 Kant Leisten aus dem Baumarkt die ich zu Klötzchen säge und dann mit Lebensmittelfarbe vom Kaufland färbe.
    Löcher reingebohrt aufgefädelt und ich freue mich über jedes Holzklötzchen das zernagt wird weil es meinen Geldbeutel nicht wirklich belastet :D

    Desweiteren hängt bei meinen ein alter Katalog über einer Kette drinne der auch sehr gerne Geschreddert wird und nichts kostet :-)

    Auch mit Zahnbürsten, Klorollen und kleinen Ästchen die ich einfach als Handspielzeug in einen extra Napf lege beschäftigen sie sich gerne.

    Vielleicht habe ich es überlesen aber ich habe zB einen Ast in der Voliere durch ein dickes Seil ersetzt wo sie auch gerne drauf sitzen.


    So nun reichts erstmal :~ Viel Spaß und viele Ideen


    LG Yvonne
     
  11. Palli

    Palli Guest

    Hallo.

    Also: Es wäre mein erster eigener Grauer, aber ich hab schon viele "gesehen" und kenne einige Besitzer. Zudem kenne ich einige aus meinem Beruf. Ich bin Tierarzthelferin. Vögel waren bisher aber nicht so mein Gebiet. Aber auch mit Exoten bin ich z.b. vertraut.

    Ich hatte als Kind einen absolut handzahmen Welli und vor 1 Jahr ein nicht zahmes Pärchen, welches ich aber in ein große Voliere gegeben habe, da diese Flugunfähig waren und es nicht gelernt haben (stammten aus jahrelanger kleiner käfighaltung) und zudem nie aus dem käfig kamen und wenn nur brutale Abstürze hinlegten.


    Wir haben einige Zeit überlegt welchen Vogel wir uns "anschaffen" und kamen zuerst auf den Halsbandsittich. Da mein Mann allerdings Graue schon immer Toll fand (ich aber auch) kam die Überlegung auf, doch gleich einen Grauen zu nehmen. Schließlich sind wir jung und wollem dem Vogel ja auch ein gutes zu Hause bieten und das sein leben lang wenn möglich. Also wann wenn nicht jetzt :-)

    Irgendwann muss man ja auch selbst anfangen. So stehe ich noch vor vielen Fragen. Büchern kann man vieles entnehmen, aber ganz ehrlich freue ich mich immer über persönliche erfahrungen. Diese sind doch viel lebendiger als gerade Buchzeilen. Auchlerne ich gerne dazu. Morgen müsste ein weiteres Buch ankommen. lesestoff :-)

    Aber jetzt wo der Tag naht, wird doch die Nervosität größer :-)


    Da ich ein Herz für "kranke" Tier habe (Unseren Hund haben wir übernommen und ihn mit der Flasche teils großgezogen - er wurde viel zu früh abgegeben und er ist so süß, wir konnten Ihn nicht weitergeben:-) )


    Also haben wir uns nun für einen 5 Jahre alten grauen entschieden, der aus schlechter Haltung stammt. Er war ein Rupfer aber die Federn sprießen wieder. Ich glaube er und der Partnervogel waren hier auch inseriert.

    Ich denke ich werde viel zeit investieren müssen um Ihm zu zeigen, dass er mir/uns vertrauen kann. Ermuss kein schmuser werden, das verlange ich nicht :-)Wir sehen was kommt :-)


    So, das kurz zu mir.

    zernagen eure dann alles und spucken es aus? So intensiv kenne ich das garnicht.In Büchern wird oft nur von ästen geredet.

    Mein Streifenhörnchen (leider nicht mehr am Leben) hatte Äste aus dem Wald mit schön dicker Rinde zum Klettern.Allerdings hat es diese nie angenagt.

    Meine Mutter hat einen Apfelbaum im Garten, kann ich da einfach Äste abmachen als Sitzstangen? Auf was muss ich bei Ästen achten?(keine dornen nicht harzig, kein pilz, etc klar)


    Einen Freisitz wollte ich unbedingt, dachte aber eher ihn an die Decke zu hängen oder ähnliches. Sollte dieser niedrig oder hoch sein? JungeTiere sollten doch eher unter einem sitzen oder? Momentan ist es "nur" eine Papageienvoliere/käfig später planen wir ein Papageienzimmer und noch mindestens 1 weiteres Tier bis evtl spätermal ein weiteres Pärchen.


    Das Tier welches wir bekommen saß scheinbar mit einem Partner zusammen, was gar nicht harmonierte das in einem mini käfig, daher wollen wir ihn erst mal "erholen"lassen, dna test und uns dann langsam auf die suche nach einem Gegenstück machen.. Meine Hunde halte ich ja auch nicht alleine :-)


    Aber zur Eingewöhnungbleibt er erstmal allein. Und zum Partner kommt dann eine Große Voliere oder ein Zimmer.

    So, danke für eure Antworten :-)
     
Thema: Was braucht ein Grauer alles?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche äste können in eine papageienvoiere

    ,
  2. welche äste und hölzer können in eine papageienvoiere

Die Seite wird geladen...

Was braucht ein Grauer alles? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...