Was mach ich bloss falsch?

Diskutiere Was mach ich bloss falsch? im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Nun lockt das Wetter und ich habe für meinen flugunfähigen Ossi und meine Xena Seile gespannt, die raus auf die Terrasse gehn. Für Xena...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Spaiengirl, 30. Juni 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo
    Nun lockt das Wetter und ich habe für meinen flugunfähigen Ossi und meine Xena Seile gespannt, die raus auf die Terrasse gehn.
    Für Xena habe ich auf der Terrasse eine riesiege Aussenvoili gebaut.
    Aber sobald ich sie reinsetze, ist sie unglücklich und will nur raus.
    Ich habe frische Haselnussäste und Naturstämme alles uninteresand sie hängt am Gitter und hopst wie gestört und will raus. Sie sitzt am liebsten drin auf der Voili will nicht an die Luft im Gegensatz zu Ossi der nur draussen ist.
    Was soll ich machen? Nach einer Stunde hol ich Xena immer raus weil sie sich so unwohl fühlt, ich will aber das sie auch Sonne tankt was mache ich falsch?
    Bin richtig verzweifelt.
    Dabei sieht sie mich doch und Ossi ich lasse sie gar nicht allein.
    Habe gedacht daran liegt es, aber auch wenn ich weggeh ändert sich nichts helf mir doch bitte.
    Gruss Bine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bernd und Geier, 30. Juni 2008
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Bine,

    hast Du schonmal beide zusammen in die Voliere gelassen?
    Ich denke Xena möchte zu Ossi aber da ist ja das dumme Gitter. Versuch es doch mal.

    Gruß
     
  4. #3 Spaiengirl, 30. Juni 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo Bernd
    Oh je, das habe ich mal versucht..................Voll in die Hose gegangen, Ossi hat grosse Angst vor Xena das ging gar nicht, haben sich nur bekriegt ,bis Ossi das Füschen verstaucht hatte,weil er nicht schnell genug weg kahm. Ne ne das geht leider nicht, die beiden aktzeptieren sich zwar aber mit " Abstand" habe Ossi auch erst seid Dezember hoffe es wird noch..............
     
  5. #4 Gabrielle, 30. Juni 2008
    Gabrielle

    Gabrielle Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bine

    Verstehe ich das richtig: Du hast den Vogel genommen und zack in eine ihm voellig fremde Aussenvoliere gesetzt?

    Kann der Vogel auch von alleine von innen nach aussen gehen?

    Sie kennt frische Haselnussaeste und Naturstaemme schon von ihrer Innenvoliere?

    Du schreibst auch, dass die zwei sich nicht vertragen. Wie hast du denn versucht, sie aneinander zu gewoehnen?

    LG
    Gabrielle
     
  6. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Bine,

    ich denke, Gabrielle ist absolut auf der richtigen Fährte.

    Die Voli sollte erstmal zum größtenteil ein Dach haben und mindestens 2 Seitenwände, wenn nicht drei (und wenns nur Pappe ist).

    Erstmal nur einen kleinen Teil frei lassen, so kann sie selber gucken und neugierig sein, statt sich dauernd zu fürchten.

    Welche Maße hat die Voli denn? Die zwei sollten sich bei entsprechender Größe ja aus dem Weg gehen können.
     
  7. phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also meine beiden hatten auch erstmal richtig Angst vor der Aussenvoliere. Bei uns führt ein Fenster zur Aussenvoli, da habe ich mich dann erstmal jeden Tag mit ihnen auf der Schulter davorgesetzt. Die Dauer wurde dann jeden Tag erhöht, der Abstand zur Aussenvoli stückchenweise verringert und als sie dann mal nach draußen geklettert sind, wurden sie gleich mit dicken Pistazien belohnt :zwinker:

    Lieben Gruß, Natalie
     
  8. #7 Spaiengirl, 30. Juni 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo
    Also die Voili ist eigendlich keine richtige AussenVoili sondern eine 8 eckige Voili mit den Massen 2mal 2 meter und 2meter hoch. Mit Dach natürlich aber rund um offen. Ja ich habe Xena einfach reingesetzt sie sieht uns doch! Und es ist nix fremdes drin alles was drin ist ist auch in Ihrer Voili. Und ja sie kann auch auf das Seil und nach drin, wenn ich die Tür von der Voili aufmache, aber dann geht sie auch sofort rein und hockt den ganzen Tag da und sie soll doch auch draussen sein.
    Ich habe Ossi am Anfang zu Xena gesetzt aber er hatte nur Angst,dann hat er eine eigene Voili die beiden zusammen in einer geht gar nicht hab ich tausendmal probiert. Ossi ist nur auf meinen Mann fixiert und hängt bei ihm rum.Er schreit wenn mein Mann weg geht. Heute erst ist er wieder vor Xena geflüchtet, die ihm zu nahe kahm und hat sich bös das Füschen verdreht so das er humpelt, er kahm nicht schnell genug vom Seil!
    Ich kann leider die beiden nicht zusammen tun, obwohl Xena glaub ich schon gern würde!
    Aber Ossi kahm aus schlechter Haltung und er kennt kein anderes Tier!
    Er war bei einen Alki ihr müsstet mal hören was für Töne er macht, wenn er eine Flasche Bier sieht! Weiss nicht was passiert ist.
    Auf jeden fall kann er sich draussen überall bewegen (als Rupfer) er kann ja nicht wie Xena fliegen, aber die soll wenigstens in der Sonne sitzen!
    Also was kann ich noch tun?
     
  9. #8 supernicky, 1. Juli 2008
    supernicky

    supernicky Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    1.339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Wie wäre es mit abwarten und Tee trinken ? Wir haben einen großen Wintergarten und dachten letztes Jahr auch, der Papagei würde sich darüber freuen. Weit gefehlt - wenn man sie in den Wintergarten setzte, zitterte sie am ganzen Körper, bekam völlige Panik und ging oder flog so schnell wie möglich wieder ins Wohnzimmer, Hauptsache, Dach überm Kopf.

    Das ging letztes Jahr 6 Wochen lang so, dann ging der Papagei wieder in sein Zuhause zurück, wir haben den nur in Urlaubspflege.
    Dieses Jahr ging es die ersten 4 Wochen vom Urlaub wieder so, tja, und vor ein paar Tagen traute sie sich dann zum ersten Mal in den Wintergarten, zuerst nur einen Meter. Gestern hat sich richtig reingetraut und sogar ordentlich die dort lebende Katze herumgescheucht. Zum Glück geht der Vogel diese Woche wieder nach Hause, die Katzen werden es danken *g*.
     
  10. #9 phorkyas, 1. Juli 2008
    phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich muß supernicky da Recht geben. Es wird nichts bringen sie zu ihrem Glück zu zwingen. Bitte nicht einfach zwanghaft raussetzen, damit bewirkt man nur das Gegenteil und sie bekommt noch mehr Angst, da ist es ihr ehrlich gesagt vollkommen Wurscht ob sie euch sehen kann oder nicht, das wird sie in der Situation nicht beruhigen.

    Eine Abdeckung an den Seiten wär auch nicht schlecht, zumindest teilweise, so daß wenigstens irgendwo ein Platz ist, an dem sie von oben nicht zu sehen ist von anderen Vögeln.

    Ich selbst praktiziere ja kein Clicker-Training aber mit der Voliere hab ich da schon viel mit Leckerlies gearbeitet. Wie gesagt viel Zeit investieren, sie für jeden Schritt, den man näher an die Voli heran kann loben und belohnen. Draußen superleckerlies aufhängen (bei mir immer Ahorn-Nasen) und nicht gleich verschwinden sobald sie draußen sitzt. Mittlerweile bekommen meine keine Belohnung mehr für das rausgehen, jetzt werden sie belohnt, wenn sie wieder reinkommen.

    Ich habe im Augenblick Probleme damit, daß meine nicht lange draußen sein wollen, liegt jetzt an der Brutzeit, ist das bei Edelpapageien jetzt auch so die Zeit?

    Lieben Gruß, Natalie
     
  11. #10 Spaiengirl, 1. Juli 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo Natalie
    Ja Xena ist auch sehr ruhig will auch (schon wieder) brüten aber das ist sehr stressig da die Eier ja unbefruchtet sind und sie nicht frisst in der Zeit, ich muss sie füttern.
    Naja Geduld ist gut, ich lasse sie höchstens eine Stunde draussen da es sehr heiss ist, abgedeckt ist ein grosser Teil.............. Nagut ich übe mich in Geduld.......................
    Gruss Bine
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Bine

    das mach ich inzwischen nicht mehr, denn freiwillig verhungert wohl kein Vogel. Rita hastet also mal schnell zu den Näpfen, stopft sich etwas rein und verschwindet dann wie der Blitz wieder aufs (ebenfalls unbefruchtete) Gelege.
     
  13. #12 Spaiengirl, 3. Juli 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo Karin
    Da hast Du Glück gehabt, meine Xena hatte ja im winter ein Gelege von 6 Eiern und sie kahm NICHT RAUS!!!!!!!!!!!
    War schrecklich, magerte ab und ich wusste bald keinen Rat mehr sie frass nur wenn ich ihr mit Gewald was einflösste..................
    Naja und Ossi guckt nur...................
    Ich wünschte die beiden würden langsamm...............
    Aber meine Xena will nicht in die Sonne, sitzt den ganzen Tag still auf der Voili, eigendlich schade das sie so gar nichts macht, fliegen spielen oder Blödsinn wie Ossi, aber ist halt so, ab und zu redet sie vor sich hin.....
    Gruss Bine
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    ich mochte dich nur aufmerksam auf das fusschen machen...man kann nie sagen was das humpeln bei vogeln verursacht. Du hast nur 3 tage um zum arzt zu gehen und prufen zu lassen . Wenn es eine "luxation" ist, (sorry, weiss nicht wie man es in deutsch sagt) dann, ist in drei tagen zu spat weil es "kalzifiert" und der vogel das humpeln immer behalt.
    luxation ist ein art verrenkung wo ein knochen aus dem gelenk rauskommt. Dieser knochen geht sehr oft nicht wieder von alleine zuruck.Diese stelle verkalkt schnell und in ungefahr 3 tagen ist es dann zu spat.

    spreche aus erfahrung.
     
  15. #14 Spaiengirl, 4. Juli 2008
    Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo
    Danke das Du Dir Sorgen machst, hatte das schon mal, da ist der Kleine auch am Seil hängen geblieben, und humpelte, da war ich beim Artzt er kriegte eine Spritze und dann war es nach zwei Tagen gut.
    Diesmal habe ich ihm Arnika gegeben, und am nächsten Tag war wieder gut!
    Trotzdem Dankeschön, für die Info. Ich passe immer auf und beobachte, da ich nicht aus dem Haus kann bin ich immer da.
    Gruss Bine
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.359
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Dann ist ok,
    gluck gehabt es war keine verstauung mit "luxation".
    Halben bis einen tag beobachtung kann man sich erlauben wenn man sicher ist es ist kein bruch.:zustimm:
     
  18. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    und hier geht es weiter: klick
     
Thema:

Was mach ich bloss falsch?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.