Welli-Henne Marcie ist ein Mörder!!

Diskutiere Welli-Henne Marcie ist ein Mörder!! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Eben gerade habe ich meine Wellis ins Schutzhaus gejagt (tue ich jeden Abend bis es wieder mind. 10 Grad draußen ist). Hinter der Volierentüre...

  1. Ela522

    Ela522 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wetterau
    Eben gerade habe ich meine Wellis ins Schutzhaus gejagt (tue ich jeden Abend bis es wieder mind. 10 Grad draußen ist).

    Hinter der Volierentüre fiel ein "Päckchen" herunter. Als ich es erkannte war es meinen gelbgescheckte Henne "Marcie" die auf meiner Junghenne "Tick" saß und kräftig auf sie einhackte!! :hammer: Das sah nicht nach spielen aus!!!

    Wieso tut sie das? :?
    Ich hatte schon letzte Jahr das Gefühl, dass sie eine Henne getötet hat, da sie die einzige war die Blut am Schnabel hatte (außer die Tote, die völlig zermatscht war).

    Die junge Henne hat viele Federn am Kopf weg und das Auge leicht dick. Obendrein fehlen ihr an jedem Füßchen jetzt ein halber Zeh! So eine Kanibalin!! 0l

    Habt ihr auch schon mal soetwas erlebt?
    Ich bin garantiert morgen beim TA um sie einschläfern zu lassen, da ich so keine Möglichkeit sehe. Obendrein ist Macie sowieso sehr kurzatmig (woher sie die Kraft genommen hat, weiß ich nicht!!) weil sie eine Lipom hat. Aber Mörder dulde ich keine bei mir, denn es sind ncoh einige andere Wellis dort, die noch schlechter dran sind und beim nächten Angriff keine Chance mehr hätten! Findet ihr mich unfair?

    Ganz bestimmt habe ich diese Sache nicht leichtfertig entschieden. Ich bin KEIN Mörder!! Aber kann ich das Leben der älteren "Schlechtflieger" einfach so aufs Spiel setzten? Wer weiß wen sie sich als nächstes aussucht?!

    Danke, dass ich es mir von der Seele schreiben konnte!!

    Ela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 nickwarvergeben, 20. Januar 2005
    nickwarvergeben

    nickwarvergeben Guest

    Ich finde deine Reaktion sehr übertrieben! Wieso einschläfern?? Du musst sie unbedingt von den anderen trennen! Versuch die gute an einen einsamen Wellihahn zu vermitteln. Hennen können sich untereinander ganz schön zanken, das was du beschreibst, ist aber eher ein Ausnahmefall. Also wenn ich das richtig verstehe, geht sie nur auf andere Hennen los? Wenn ja dann tu sie mit einem Hahn zusammen, auf jedenfall musst du sie von den anderen trennen, damit nicht noch mehr passiert! Hast du Hennenüberschuss? Wenn ja solltest du dafür sorgen das gleich viele Hennen wie Hähne in deiner Voliere sind. Bei Hennenüberschuss, kann es zu Zankereien kommen. Wenn das Geschlechterverhältniss wieder stimmt, besteht durchaus die Möglichkeit das sie sich wieder "beruhigt", du musst das dann aber anfangs auf jedenfall beobachten, um im Fall der Fälle eingreifen zu können.

    Gruss nwv
     
  4. Ela522

    Ela522 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wetterau
    Vereinzeln?

    Die Idee isr grundsätzlich okay, aber ich habe 38 Wellis, davon sind 25 Hähne. Da kann man nicht von Hennenüberschuß sprechen. Ich denke sie sucht sich den aus, der z.Z. schwach zusein scheint. Auf den legt sie los.
    Es war vorhin schon dunkel draußen als ich das gesehen habe. Erkannt habe ich sie trotzdem und die Verletzungen bei Tick sind nicht zu übersehen!!

    Wie ich schon sagte, ich gehe nicht leichtfertig damit um ein Tier zu töten (es wäre mein Erstes!!), aber ein Leben in einem kleineren Käfig wäre für sie auch nicht schön. Ich habe auch keinen Hahn der sich ihr nähert! :nene:

    Außerdem habe ich zur Zeit 6 Nymphen, 3 Schönsittiche, 1 neu dazugekommener Welli (Henne mit Lipom als Abgabevogel), 6 Bourkesittiche und sowie 2 Kakadus und 2 Amazonen in der Wohnung sitzen.
    Ein Teil der Sittiche warten nur noch aufs Sommerwetter, da mein Wohnzimmer aus allen Näten platzt. Bei über 60 Vögel im Ganzen ist das nicht so einfach noch einen freien Platz zu finden auf den man noch einen Käfig stellen kann!! *stöhn* Vom Dreck mal ganz zu schweigen. (Habe schließlich noch einen Job und 2 Kinder die auch langam anfangen zu stöhnen!!)

    Obendrein habe ich ja jetzt erstmal einen Patienten!! Bevor Tick nicht wieder fit ist werde ich sie nicht raussetzten können. Und da das Wetter so unbeständig ist, wied sie wohl auch erstmal eine Weile drinnen bleiben müssen.

    Trotzdem Danke!!

    Ela
     
  5. Mottchen

    Mottchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburger Ecke
    Ich finde ein überfülltes Wohnzimmer ist für mich kein Grund/keine Berechtigung ein Tier zu töten... Ich verstehe aber auch deine Gedanken (ich hoffe das es nur Gedanken bleiben)

    Wenn du sagst du bist mit ihr überfordert, dann such dir jemanden mit Wellierfahrung der sich der Herausforderung stellt und es mit deinem Wellensittich versuchen will.

    Liebe Grüße
    Mottchen
     
  6. #5 nickwarvergeben, 20. Januar 2005
    nickwarvergeben

    nickwarvergeben Guest

    Ja das meinte ich eigentlich auch, du solltest ihr ein neues zu Hause suchen, abgeben an einen erfahrenen Wellibesitzer, der der kleinen eine Chance geben möchte. Zur Not würde ich sie vorübergehend lieber in einen grossen Käfig stecken, anstatt sie einschläfern zu lassen. Also meine Meinung ist, lieber separieren von den anderen, als sie einzuschläfern. Wenn überhaupt käme für mich einschläfern nur dann in Frage, wenn der Vogel totkrank ist und sich in schmerzen windet, ansonsten steht das für mich nicht zur Diskussion. Versuch bitte der kleinen das zu ersparen.

    Gruss nwv
     
  7. Uninvited

    Uninvited Guest

    Sowas nennt sich Vogelasyl :traurig:
    Wird sich ja wohl ein anderer Weg finden lassen, als den Vogel einzuschläfern, würdest Du das mit den beiden Kakadus auch machen? Also irgendwie glaub ich´s ja gar nicht.....sprachlos




    Marc
     
  8. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Ein TA darf ein Tier nicht ohne medizinische Indikation einschläfern. Und da das Angreifen (von Mord mag ich nicht reden, hat so was Vorsätzliches) keine med. Indikation ist, wird ein rechtschaffener TA das nicht tun.
     
  9. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Wie weit ist Wetterau von Kassel entfernt?
     
  10. Uninvited

    Uninvited Guest

    ca. 170 km


    Marc
     
  11. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Entschuldigung, aber wenn ich lese:

    Da fange ich an zu stöhnen :nene: *kopfschüttel* Bei so vielen Vögeln wäre ich auch überfordert. Zudem ist es kein Wunder, dass bei so vielen Tieren auf einem Haufenn Aggressionen entstehen.

    Naja, jedem das Seine. Ich empfehle, die Streithenne abzugeben. Ein TA würde sie Dir nicht einfach so einschläfern. Da bliebe Dir nur die "Züchtermethode"...
     
  12. Bibiana

    Bibiana Guest

    Hallo!
    Wie steht so schön in der Homepage?
    Bei dringenden Fragen (um Leben und Tod) rufen sie mich bitte an!
    Wenn ich meine Tiere nicht mehr halten könnte, aus welchen Gründen auch immer, und würde sie in ein so genanntes Tierasyl geben, dann doch mit dem Hintergedanken, das es meinen Tieren da gut geht, oder sie in liebe Hände weitervermittelt werden.
    Aber solche Leute wie du sind es, die den schlechten Ruf von Tierasylen unterstützen.

    Liebe Grüße, Bibiana
     
  13. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Anruf auf "Leben und Tod" ist erfolgt und der Tod aufgeschoben. Habe vorhin mit Ela telefoniert. Sie wird sich aber sicher selber noch mal zu Wort melden.
     
  14. #13 nickwarvergeben, 20. Januar 2005
    nickwarvergeben

    nickwarvergeben Guest

    Puh, da bin ich erleichtert, was habt ihr denn jetzt beschlossen?
     
  15. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Bevor eingeschläfert wird fungiert der alte Elch als Notnagel. Und bei der Sittichkunde gibt es für den ja durchaus Menschen, die dann mit Rat und Tat beiseite stehen würden, denn dummerweise kommt der Elch aus der Wildvogelfraktion. Aber das kriegt man bestimmt hin ( der erste Sittich wäre es ja nicht, auch wenn es eigentlich die Wilden sind, die hier unterkommen, das ein oder andere Haustier nutzt eben auch seine Chance).

    Aber vielleicht hat ja jemand noch was sachkundigeres zu bieten?
     
  16. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ja, ich habe so etwas als sehr kleines Kind erlebt. Allerdings beschränkte sich die Mörderhenne nicht auf ein Opfer, sondern es gab eine Riesenmetzelei innerhalb weniger Stunden!

    Bitte - nimm sie von den anderen Vögeln weg - so schnell wie möglich!!!!!

    Asyl ist natürlich besser als einschläfern lassen. Sie benötigt einen sehr, sehr wellie-erfahrenen Menschen; ich würde mir das nicht zutrauen. Der Mangel an Aggressionshemmung kann auch durch eine Krankheit (Schmerzen?) kommen. (Oder Angst, als krankes Tier von den anderen Wellies - wie nicht unüblich - vom Schwarm ausgestoßen oder gar umgebracht zu werden - müßte man mal nen Experten fragen.)

    Ja, ich kann Dich verstehen und halte Deine Gedanken als erste Reaktion auch nicht für übertrieben, zumal Du ja hier aktiv geworden bist und (auch wenn Du es nicht direkt ausgesprochen hast) andere Möglichkeiten gesucht und gefunden hast.

    Ich lese gerade noch - ein neu hinzugekommener Wellie - den würde ich auch sehr genau im Blick behalten, weil er das soziale Gefüge durcheinander gebracht haben könnte. Auch könnte die räumliche Nähe mit den anderen Vögeln Angst und Aggressionen auslösen.
     
  17. Sandy32

    Sandy32 Guest

    Hallo Ela 522!

    Finde auch, daß es nicht nötig ist die Henne einzuschläfern. Würde sie auch erstmal von den anderen trennen und sie vor allem von dem Lipom befreien, soweit möglich. Weiß ja nicht wo es sitzt. Ich bin auch der Meinung, daß sie wahrscheinlich Schmerzen hat, und deswegen aggressiv wird.

    Tschüss
     
  18. sigg

    sigg Guest

    Es gibt unter Vögeln keine potenziellen Mörder.
    Es gibt höchstens Halter, die solch ein Verhalten durch unsachgemäße Unterbringung verursachen.
    Ein Beispiel wäre; starker Streß durch das Zusammenpferchen von zu vielen Vögeln.
    Ist nur eins unter vielen.

    Gruß
    Siggi
     
  19. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, war eine Henne am Brüten. In der Brutzeit gibt es immer Welli-Hennen, die aus dem Rahmen schlagen. Ich habe auch schon Hennen gehabt, die andere Hennen und deren Küken umbrachten, oder sich sehr stark bekämpften. Auch ich habe mir schon bluetende Wunden eingehalten, als ich eine Welli Kugel aus zwei kämpfenden Hennen auseinander bringen wollte (nicht zu empfehlen). Ich habe aber festgestellt, dass diese Hennen ausserhalb der Brutzeit ganz lieb sind. Oft liegt es auch an der Umgebung. Ein Wechsel wirkt da meistens Wunder.

    Ein gutes Beispiel sind Eazy und Chipsy. Eazy ist zu Basstom gegangen und Chipsy zu VZ-Kaiser. Beide verhalten sich jetzt, als wenn gar nichts gewesen wäre und sie sind die liebsten Welli-Hennen, die man sich vorstellen kann.
    Beide verhalten sich dort ganz anders als damals bei mir.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Jou, Eazy ist jetzt seit über einem Jahr bei mir und eigentlich nur lieb.
    Von Zickereien keine Spur mehr, Aggressionen habe ich bei ihr noch nie erlebt. Als Loona ganz neu in der Truppe war, da hat Eazy die Kleine erst einmal unter ihre Fittiche genommen.
    Auch beim Fressen ist sie für eine Wellihenne echt sehr freundlich, sie läßt andere Wellis mitfressen und vertreibt sie nicht vom Napf. Nur wenn andere Wellis zu frech werden, dann setzt sie sich tatkräftig durch. :)
     
  22. Liora

    Liora Guest

    mmhhhhhh

    Habe nix gelesen das da wer am Brüten war?????

    Frage doch bitte mal Chaosbande, die müsste bei dir irgendwo wohnen ob sie die Henne nicht nehmen kann.....????

    Egal wie und was, lasse sie ihr Leben noch leben....
     
Thema: Welli-Henne Marcie ist ein Mörder!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mörder wellensittich

    ,
  2. antisympathie wellensittich

Die Seite wird geladen...

Welli-Henne Marcie ist ein Mörder!! - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...