Wellisucht

Diskutiere Wellisucht im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Sagt mal, warum wird man Wellisüchtig? Ich habe es am eigenen Leibe erfahren. Erst war nur einer da, dann der Nächste und irgendwann hat man 4....

  1. Mottchen

    Mottchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburger Ecke
    Sagt mal,
    warum wird man Wellisüchtig? Ich habe es am eigenen Leibe erfahren. Erst war nur einer da, dann der Nächste und irgendwann hat man 4. Kaum stirbt einer ist schon der nächste nachgerückt, da 3 ja ne blöde Zahl ist.

    Hier im Forum ist mir das auch aufgefallen. Ich erinnere mich z.B. an einen Thread wo gerade auf 4 aufgestockt wurde und schon über 6 nachgedacht wurde.

    Einerseits finde ich das ja gut, andererseits denke ich das sich das einige nicht gut genug überlegen und dann sind wieder 8 Wellis abzugeben, alle nur bedingt zahm, Ganztägigen Freiflug gewöhnt und alle nur zusammen zu vermitteln.

    Wellensittiche sind zwar Schwarmtiere aber bedenkt das die auch Dreck und vor allem Lärm machen. Ob jetzt 2, 4 oder 6 an der Tapete nagen, in den Kaffepott scheißen oder gleichzeitig losbrüllen macht schon nen Unterschied!

    nur mal so zum Nachdenken

    Gruß
    Mottchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Steffy20

    Steffy20 Guest

    ich glaube man wird wellisüchtig weil die einfach soooooooooooooooo süss sind. ich habe meine erst seit drei monaten und mich hats jetzt schon erwischt. :0- :0-
     
  4. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Da ist was dran, mir ist auch schon aufgefallen, dass es da Leute gibt, die ihren Bestand recht schnell auf 4-8 Vögel aufgestockt und nach ein paar Monaten alle wieder abgegeben haben. Das war dann bestimmt oft im Vorfeld nicht reiflich genug überlegt, denke ich. Natürlich gibt es da auch echte Notfälle.
     
  5. ChristineF

    ChristineF Guest

    Ja Mottchen,
    du hast schon irgendwie Recht.
    Wir finden alle die kleinen süß und wir stehen auch jedesmal in Zoohandlungen vor den Käfigen und finden alle hübsch und möchten am liebsten den und diesen mitnehmen...aber dann siegt doch die Vernunft und man weiß, dass der Käfig nicht für mehr geeignet ist und der Platz in der Wohnung auch nicht und wenn man erst einmal beim Tierarzt war, weiß man wirklich noch genauer, dass die momentane Anzahl genügen muss ;)
     
  6. Danielle

    Danielle Guest

    Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Dass Wellis allermindestens zu zweit sein sollten, da sind wir uns wohl alle einig.

    Meine persönliche Erfahrung ist: 4 machen doppelt so viel Dreck und Lärm wie 2. Und 8 eben viermal so viel. Aber das waren mir irgendwie noch nicht genug. Als dann meine 5 Süßen 4 Babys produzierten, habe ich festgestellt, dass meine persönliche Schmerzgrenze absolut erreicht ist - was jetzt natürlich ausschließlich die Wohnzimmerhaltung betrifft. Ich habe auch vorher immer gesagt: bei 8 ist Schluss - und das auch ernst gemeint. Ich habe ein Küki planmäßig abgegeben, drei behalten und danach musste ich einen Papa leider einschläfern lassen. Aber aus Lustlosigkeit alle oder ein paar weggeben? Niemals! Dazu liebe ich die Tiere schon zu lange...

    Macht also 7 momentan - aber ich werde keinen 8ten dazusetzen. Für mich das Optimum sind mittlerweile 6 - das ist wirklich schwierig, weil wenn man die kleinen süßen sieht, meldet das Hirn stets "HABENWOLLEN". Da muss man sich einfach auch ein wenig disziplinieren.

    Letztendlich muss das aber jeder für sich entscheiden - es gab allerdings auch mal einen Fall, wo jemand einfach fast wöchentlich einen dazuholte, am Ende 10 Käfige mit 20 Tieren hatte und schlicht überfordert war. Da hört´s dann auf - das ist dann wirklich Sucht - keine Tierliebe mehr...
     
  7. andrea1

    andrea1 Guest

    Hallo,

    vielleicht meintest Du mich? Ich habe auf 4 aufgestockt und hätte gerne 6 :D . Aber im Moment habe ich dazu nicht die Möglichkeit, da der Käfig nur für 4 reicht, auch wenn sie momentan den ganzen Tag draußen sind. Für 6 hätte ich dann schon gerne eine große Voli, aber dafür fehlt es im Moment an Geld und Platz. Wenn wir umziehen und ein größeres Wohnzimmer haben, dann ist es ok. Aber zur Zeit ist das nicht drin. Aber deshalb höre ich nicht auf, von 6 Wellis zu träumen, auch wenn ich gerade erst von 2 auf 4 erhöht habe. Ich hätte halt gerne noch 2 graue Wellis dazu.
    Ich würde aber auch niemals meine Tiere abgeben. Dann müsste ich meinen Hund, meine Kaninchen, meine Mäuse UND meine Wellis abgeben. Ich wusste vorher, worauf ich mich einlasse. Tiere gehören zu meinem Leben, und ich mache gerade ein Studium zur THP, also werden sie auch weiterhin dazugehören. Beruflich UND privat.
    Ich hatte schon von kleinauf Tiere und auch wenn ich, z.B. während der Pubertät, manchmal genervt von ihnen war oder keine Lust mehr darauf hatte, ich habe mich immer daran erinnert, das ICH sie haben wollte und das es Lebewesen sind, für die ich Verantwortung übernommen habe und sie nicht einfach wieder abgeben kann, wenn sie mir keinen Spaß mehr machen. Selbst wenn ich die Wellis nicht mehr haben wollte (was ich mir im Moment nicht vorstellen kann), würde meine Mutter sie nehmen.
     
  8. Bianca1410

    Bianca1410 Guest

    Bei mir ist bei 6 auch schluss, nicht nur wegen des Platzes sondern auch wegen dem Lärm und Dreck. Ich teile mir mit den 6 schließlich ein Zimmer, das ist weiss Gott nicht immer einfach. Komischerweise habe ich gerade heute vormittag darüber nachgedacht was wohl wäre wenn einer stirbt, ich glaube nämlich mittlerweile auch das ich keinen neuen mehr dazu setze und eher wieder auf 4 runter möchte, es sei denn es ergibt sich ein Notfall oder da sitzt wirklich die absolut große Liebe in der Voliere vom Züchter ;) Aber mehr als 6 werden es NIE. Mna muss ja auch gucken das man den Tieren irgendwie gerecht wird.
     
  9. D@niel

    D@niel Guest

    Bei mir ist das 50/50. Einerseits möchte ich mehr Wellis, andererseits nicht, da mir mit der Zeit der Dreck zu viel werden würde. Zudem sind die TA-Kosten nicht ohne, es mangelt leicht an Platz und meine Eltern würden mir das eh nicht erlauben. Später sieht es da bestimmt anders aus...

    Oder ihr lest hier bald wirklich den Thread ''Habe meine Wellis abgegeben, weils mir zuviel wurde''. Um das zu vermeiden, belasse ich es bei 2en, denn mit denen bin ich allen Punkten vollstens zufieden.:0-

    P.S. Ich kenne ein Beispiel, da wurde wirklich fast jeder Welli im Zooladen gekauft, weil er so süß war und hinterher kamen welche weg.:(
     
  10. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich habe schon seit über 20 Jahren Wellensittiche. Als ich noch zu
    Hause bei meinen Eltern wohnte hatte ich 1 Welli, der total auf meine
    Mutter fixiert war, weil sie den ganzen Tag zu Hause war.
    Als ich dann auszog wurden es 2 Wellis. Und dabei blieb es auch
    jahrelang.
    Erst jetzt durch das Forum bin ich richtig gierig darauf geworden,
    noch ein zweites Pärchen dazuzuholen. Gesagt, getan :D :D
    Nun habe ich eine Viererbande und freue mich zu sehen, wie meine
    beiden durch den Neuzugang richtig aufgeblüht sind :+smiley:
    Wenn ich erstmal ein Tier habe, gebe ich es auch niemals wieder her,
    komme was wolle :jaaa:
    Allerdings muß ich auch sagen, wenn mir ein Tier stirbt, bin ich total
    am Boden zerstört und will n i e n i e n i e wieder ein Tier haben.
    Aber das legt sich Gott sei dank nach ein paar Tagen wieder.
    Wie sieht denn mein Leben auch ohne Tiere aus. Für mich gibt es
    keine Leben ohne Tiere.

    Viele Grüße
    Joshi, Jasmina, Mirko, Tami und Petra :0-
     
  11. Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Ich habe darüber auch nach diesem Eintrag nachgedacht.

    Ich bin zu diesem Entschluss gekommen:

    Also man holt sich einen Welli, der wird dann wegen fehlendem Partner, recht schnell zahm und anhänglich. (kann sein, es gibt auch Ausnahmen)

    Man sagt sich, mhh der oder die kleine soll nicht alleine bleiben, so holt man sich dann den zweiten dazu. Dann stellt man fest, dass entweder der eine zahm bleibt und der andere auch zahm wird, oder man hat halt das Pech, das der eine die Zahmheit ablegt, da nun ein Partnervogel da ist.

    Wenn man natürlich gewöhnt war, dass der eine Vogel zahm war, dann ist man doch enttäuscht, wenn er es dann nicht mehr ist. Gut man geht dann hin, vielleicht auch zufällig und sieht in einem Zooladen oder einem Züchter, niedliche kleine Wellis, die ja auf die Hand zugehen und sich vielleicht durchs Gitter kraulen lassen. Ach man schmilzt dahin. Vielleicht mal wieder einen zahmen Welli. Also kauft man direkt wieder zwei, da ja der neue auch einen Partner braucht. Man stellt, dann sehr schnell fest, och schade, sind wieder nicht zahm.

    Das geht dann immer so weiter, man sucht was, aber egal wieviele Wellis man kauft, es ist nie der richtige. Also werden die wieder abgegeben.

    Das ist nur ein Beispiel wie ich es mir denken kann, das man mehr Vögel kauft als normal ist.

    Desweiteren ein weiterer Punkt sind natürlich auch die Fotos von manch süssem Welli hier im Forum. Es gibt mittlerweile so schöne Färbungen von Wellis, die ist schon mächtig.

    Und von Farbschlägen ist die Rede, und wenn man ehrlich ist, dann hat man es doch gern, wenn man seinen Welli vorstellt, und es wird gesagt, tolle Färbung das ist aber eine seltene Farbe, die würde ich auch gern haben.

    Tja und so kann es dann auch mal passieren, das dann Wellis gekauft werden nur weil sie so eine tolle Färbung haben, ohne darüber nachzudenken dass 4 Wellis eben doppelt soviel Dreck machen als 2 und natürlich auch doppelt so laut sind.

    Wie gesagt es sind nur meine Gedanken. Aber vielleicht findet der eine oder andere ein Fünkchen Wahrheit darin.

    Liebe Grüße
     
  12. Mottchen

    Mottchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburger Ecke
    @ Andrea1

    Ich habe mir ehrlich nicht den Namen von dem Schreiber des Beitrags gemerkt. Kann sein das du es warst, muss aber nicht. Ich habe dieses Tema zur Sprache gebracht weil es mir oft aufgefallen ist das sehr schnell aufgestockt wird und auch das bei den Kleinanzeigen und Notfällen halt viele Wellis und nur zusammen abgegeben werden.

    Das war auch nicht nur auf den Schreibder des Artikels bezogen da ich es ja überhaupt nicht einschätzen/beurteilen kann welchen beweggrund der Schreiber hatte, wie verantwortungsvoll er ist und wie genau sich über die Anschaffung gedanken gemacht wurden.

    Ich wollte nur zum Nachdenken anregen, niemanden angreifen oder an den Pranger stellen!


    @all

    Es ist schön das mein Beitrag Euch zum nachdenken annimiert hat. Evtl bringt ja einer von euch mal einen Menschne wieder auf den Boden zurück wenn er in welli Zahlen höhenflüge gerät :D

    Auch die Idee, dass die vielen Fotos hier im Forum süchtig machen finde ich gut. Ich persönlich guck mir schon seit einiger Zeit keine Beiträge mit Überschriften an wo es nur um Fotos und gegenseitiges bestaunen der hüpschesten Wellis geht. Mehr als 4 kann ich weder mir noch meiner Familie zumuten. Dann mus wirklich ne Voliere her und dann ist der Persönliche Bezug zu meinen Wellis weg. Das geht überhaupt nicht.

    Gruß
    Mottchen
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. andrea1

    andrea1 Guest

    Hallo Mottchen,

    ich hab mich nicht angegriffen gefühlt.
    Aber Du hast ja recht, man sollte erst richtig darüber nachdenken, bevor man seinen Wellibestand aufstockt. Deshalb muss ich ja auch noch warten, da ich im Moment weder den Platz noch das Geld für eine Voli habe.
     
  15. krümel

    krümel mit monster

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    frankfurt/main
    über das thema habe ich mir auch schon öfter gedanken gemacht.
    die kleinen sind halt einfach zu drollig, und im 'schwarm' einfach noch schöner. ich könnte meine vögel stundenlang beobachten bzw. nonstop fotografieren, da ich jeden moment festhalten möchte.

    wir hatten mal 8 wellis. leider sind sie wegen nichteinhaltung der quarantäne bei unserem letzten neuzugang alle eingegangen (hatte darüber berichtet).

    aber ein leben ohne wellis kann ich mir einfach nicht vorstellen!
    also kamen wieder zwei. wir sind jetzt bei vier geiern.
    es kommt noch max. einer hinzu, und dann ist schluß.

    der schmutz und der lärm sind mir eigentlich völlig egal. das gehört halt dazu. ein kind macht noch mehr dreck und arbeit.
    da ich ohnehin min. 2 mal täglich sauge, ist es wurscht, ob es nun der dreck von 2 oder 10 vögeln ist. ebenso ist es bei der wöchentlichen grundreinigung der voli.
    diese hat zum glück rollen, da kann man die kleinen auch mal in einen anderen raum 'schubsen', wenn sie wieder mal der meinung sind, das fernsehprogramm lautstark kommentieren zu müssen
    :D

    wellisucht finde ich in ordung, solange die räumlichen und vor allem finanziellen möglichleiten gegeben sind. denn billig ist es nicht!
    man sollte sich bei einem solchen vorhaben wirklich gründlich seine gedanken machen! denn es wird mehr dreck geben, es wird wesentlich lauter, es wird um einiges teurer (evtl. größerer käfig, regelmäßig neues käfigzubehör, futter, snacks, grünfutter, evtl. tierarztkosten usw.).

    ob die kleinen nun zahm sind oder nicht ist mir auch egal. ich versuche nur wärend der quarantänezeit den neuzugang etwas an die hand zu gewöhnen. dies aber auch nicht aus dem grund, dass ich den vogel knuddeln möchte, oder will, dass er zu mir kommt, sondern eher, dass keiner angst hat, wenn ich mal mit der hand oder dem arm in die voli gehe, um z.b. futter oder wasser zu wechseln. ich möchte auch nicht, dass wenn es mal zum ta gehen sollte, meine kleinen vor schreck von der stange kippen.

    für mich persönlich ist es einfach nur schön, die kleinen zu beobachten. es sind halt keine hunde oder katzen, die kommen, wenn man sie ruft, oder sich stundenlang kraulen lassen.
    und je mehr es in der voli werden, desto weniger interessant ist der mensch. und das ist auch gut so!
     
Thema:

Wellisucht