wieder Zebrafink gestorben

Diskutiere wieder Zebrafink gestorben im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Ich habe mal wieder ein Problem das mir wieder ein Zebrafink gestorben ist und habe eine Vermutung nämlich das es an den Temperaturschwankungen...

  1. #1 Zwebrafink, 17.02.2014
    Zwebrafink

    Zwebrafink Guest

    Ich habe mal wieder ein Problem das mir wieder ein Zebrafink gestorben ist und habe eine Vermutung nämlich das es an den Temperaturschwankungen liegt
    Kann das sein????????????


    Bitte um schnelle Antwort
     
  2. #2 raptor49, 17.02.2014
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    München
    http://www.vogeldoktor.de/

    Warum denkst du das die Temperatur was damit zu tun hat?
     
  3. #3 Zwebrafink, 17.02.2014
    Zwebrafink

    Zwebrafink Guest

    Weil morgens hat es drinnen ca.5 Grad und nachmittags 15 Grad
     
  4. #4 Speedy09, 17.02.2014
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    NRW
    Wo hälst Du denn Deine Vögel???
    5 Grad drinnen? Im Gartenhaus? 8o

    5 Grad ist für Zebrafinken eindeutig zu kalt.
    Zumal die Luftfeuchtigkeit niedrige Temperaturen noch kälter erscheinen lassen kann. :nene:

    Bitte lesen: Tipps von Sirius KLICK

    Besonders zu beachten: Punkt 18 zum Thema Temperatur!

    Verwundert grüßt
    Speedy09
     
  5. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Speedy hat es ja schon geschrieben: 5 Grad sind zu kalt für Zebrafinken. Wenn Du das eigentlich selbst schon gewusst hast, wieso hälst Du Deine Vögel unter diesen Bedingungen?


    Nebenbei möchte ich Dich bitten bei Deinem nächsten Thread einen etwas aussagekräftigeren Titel zu wählen. Solche Sachen wie Hilfe!!!!!!!!!!!!!!! müssen wirklich nicht sein - DANKE.
     
  6. Selene

    Selene Guest

    Also irgendwie scheint bei dir der Wurm drin zu sein, wenn ein Zebrafink nach dem anderen stirbt, denn eigentlich sind sie recht robust. Über die Temperatur wurde ja schon alles gesagt.

    Ich habe als absolute Vogelanfängerin seit Oktober 2012 zwei Zebrafinken und die gedeihen prächtig. Natürlich lüfte ich jeden Tag aber so, dass kein Zug entsteht. Meine Vögel leben im Wohnzimmer, bekommen Exotenfutter, morgens etwas Kolbenhirse aus der Hand und ab und zu Salatgurke oder Blattsalat, also alles nichts Besonderes aber sie sind putzmunter und relativ zutraulich. ach ja, ich spreche auch öfter mit ihnen.

    Hattest du vielleicht ein Weibchen, das Legenot hatte?
     
  7. #7 raptor49, 17.02.2014
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    München
    Evtl wäre ein Teddybär doch eher das geeignetere Haustier für ihn?
     
  8. #8 Das Schaf, 17.02.2014
    Das Schaf

    Das Schaf Master of......

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hettstedt
    Moment mal ... 5 bis 15 Grad für einen Zebrafinken zu niedrig? Werden die jetzt auch schon verweichlicht? Vor einigen Jahren hatte ich die zusammen mit Kanarien, Diatauben und Mövchen in einem Schuppen, in dem es nachts im Winter durchaus auf -10 Grad und kälter runter ging. Da ist nicht einer gestorben. Natürlich muss man einwenden: der Vogel muss langsam daran gewöhnt werden, kommt er aus der warmen Stube geht das natürlich nicht. Aber ich würde das auf keinen Fall so pauschalisieren :nene: Sollte es dennoch daran liegen, da die Vögel die etwas frische Temperatur nicht gewöhnt sind, könnte ein Schlafnest helfen. Oder vielleicht mal ein Bild vom verbliebenen Vogel und dem Käfig, das sagt meist mehr als tausend Worte.
     
  9. #9 Speedy09, 17.02.2014
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    NRW
    Das mag ja alles stimmen....Gewöhnen kann man Tiere an alles.....aber eben langsam!
    Aber als Neuling auf dem Gebiet der Vogelhaltung sollte man gewisse Dinge erst lernen / verinnerlichen. Jeder hat mal angefangen. Und da jeder Vogel ein Individuum ist, reagiert auch jeder Vogel anders auf neue Gegebenheiten. Und da muss man eben genau aufpassen und die Vögel beobachten.

    Und wenn man etwas nicht weiß, sollte sich jeder VORHER informieren- und nicht erst probieren und abwarten obs gut geht.....

    Ich kenne auch einen Züchter, der seine Vögel alle draußen hält - doch die können sich in eine warme angebaute Hütte zurückziehen, wenns zu kalt wird.

    Speedy09
     
  10. #10 raptor49, 17.02.2014
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.673
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    München
    Hier bitte beliebige Schimpfwörter einfügen:

    Das Schaf du bist......
     
  11. #11 Karin G., 17.02.2014
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.306
    Zustimmungen:
    553
    Ort:
    CH / am Bodensee
    habe den Titel geändert

    die armen Piepmätze, offenbar fehlt hier das Mindeste an Grundwissen :nene:
     
  12. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Danke Karin, da hätte ich ja auch drauf kommen können. :+pfeif:
     
  13. Selene

    Selene Guest

    Wenn Kinder Haustiere halten, haben die Eltern die Verantwortung und müssen sich über die erforderlichen Haltungsbedingungen VORHER informieren. Dass in diesem Fall wohl ein Zebrafink nach dem anderen "verbraucht" wird, finde ich sehr schlimm.
     
  14. #14 Zwebrafink, 18.02.2014
    Zwebrafink

    Zwebrafink Guest

    Ich hab ein bisschen übertrieben es sind doch 10 Grad und tagsüber wenn die Heizung an ist 20 Grad ca.
     
  15. #15 Zwebrafink, 18.02.2014
    Zwebrafink

    Zwebrafink Guest

    Was soll ich machen???
    Ich lese und lese und lese......
    und das komische ist das der Zebrafink morgens fit war und abends tot im Käfig war
     
  16. #16 Das Schaf, 18.02.2014
    Das Schaf

    Das Schaf Master of......

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hettstedt
    ... kein Hobbyzüchter, der seine Tiere verweichlicht und von den eigenen, menschlichen Bedürfnissen bezüglich der Haltung ausgeht, das bin ich.

    Zewrafink: Hast du Bilder von deinem Zebrafink und seinem Käfigplatz? Häufig kann man da erkennen, was vielleicht schief läuft.
     
  17. #17 Speedy09, 18.02.2014
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    222
    Ort:
    NRW
    Ich denke, dass es nicht das Geringste mit "menschlichen Bedürfnissen" zu tun hat, wenn man Zebrafinken Temperaturen erspart, die sie selbst in der freien Natur nicht ertragen müssen. Wie bitte soll ein solch kleiner Vogel -10 Grad aushalten können?
    Und das die meisten Halter hier Hobbyzüchter sind, ist auch kein Hinweis darauf, dass wir alle keine Ahnung von einer "finkengerechten" Haltung haben.

    Speedy09
     
  18. #18 dustybird, 19.02.2014
    dustybird

    dustybird Guest

    G'day mates
    An den Temperaturschwanken liegt des sterben der Zebrafinken nicht!!!!!!!!!! da steckt etwas anderes dahinter?? Hier im outback sind es am Tage weit über 30 Grad + und nachts gehen die Temperaturen an die Null Grad im outback und das macht den Zebrafinken nichts aus. Der Zebrafink lebt hier im outback auch wo die Wellensittiche zu finden sind.
    Ansonsten ist der Zebrafink ein Robuster Fink. ( Gerd)
     
  19. #19 Zwebrafink, 19.02.2014
    Zwebrafink

    Zwebrafink Guest

    ich hab gerade kein Bild zur Hand wenn ich eins hab stell ich es gleich rein
     
  20. #20 Das Schaf, 19.02.2014
    Das Schaf

    Das Schaf Master of......

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hettstedt
    Zwebrafink: eine gute Idee.

    Dustybird: Danke!

    Ich habe ja nie gesagt, dass ich -10°C gut finde, aber es ließ sich damals nicht anders bewerkstelligen und hat den Tieren nicht geschadet. Im Gegenteil, sie erschienen mir kräftiger und wiederstandsfähiger als die, die ich in kuschligen 20-25°C Zuchtraum gezogen habe.
     
Thema: wieder Zebrafink gestorben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken falsches futter

    ,
  2. content

    ,
  3. zebrafink 30 grad

Die Seite wird geladen...

wieder Zebrafink gestorben - Ähnliche Themen

  1. Wer ist an der Hintertür des Hauses gestorben? (= junger Kleiber )

    Wer ist an der Hintertür des Hauses gestorben? (= junger Kleiber ): Ein Jungvogel lag vor der Tür des Wohnhauses am Stadtrand von Eberswalde (Brandenburg). Welcher Art?
  2. Vorstellung (Henne gestorben)

    Vorstellung (Henne gestorben): Ich bin seit heute neues Mitglied. Wir haben seit 15 Jahren ein Paar Neuguinea Edelpapageien. Leider ist vor kurzem unsere Henne verstorben. Unser...
  3. Welli Maxi schließt Kralle nicht (gestorben)

    Welli Maxi schließt Kralle nicht (gestorben): Guten Tag alle zusammen! Wir besitzen zwei Wellensittiche, den Maxi und die Blue! Maxi ist der ältere von beiden, er ist schon 12-13 Jahre alt....
  4. Zebrafinken Weibchen ist einmal die Woche assi zum Männchen

    Zebrafinken Weibchen ist einmal die Woche assi zum Männchen: Wir gaben ein Weibchen und ein Männchen und einmal die Woche ist das Weibchen total assi zum Männchen er darf nicht in den Käfig oder in das Nest...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden