Aktuelle Preise für diverse Aras

Diskutiere Aktuelle Preise für diverse Aras im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo Ina... Teile Dich mir mit...:zwinker: Wie siehst Du das? Darf ich Dich fragen welche Tier Du hältst und unverschämt fragen, was Du...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #21 Nymphen-Fan, 29. Januar 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Hallo Ina...
    Teile Dich mir mit...:zwinker:
    Wie siehst Du das?

    Darf ich Dich fragen welche Tier Du hältst und unverschämt fragen, was Du bezahlt hast?

    Mich interessiert es einfach mal. Habe meine ja auch nicht geschenkt bekommen:zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich schreibe dir über persönliche Dinge gerne eine p.N..

    Den Rest hier später, sobald ich etwas mehr Zeit habe.
     
  4. #23 Nymphen-Fan, 29. Januar 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Hay Ina.
    Gerne... Möchte nicht zu neugierig sein, mehr gerne über PN. Können auch gerne mal telefonieren und uns austauschen. Mir macht das schreiben mit Dir hier schon Spaß!!!!!:zustimm:
     
  5. RollyS

    RollyS Guest

    Wenn ich nicht falsch liege dann müsste das jetzt so aussehen:
    Dunkelroter Ara ab 1000€
    Hellroter ab 1500 euro
    Kleiner soldaten ab 1200€
    Großer soldaten ab 5000€
    Hyazinth um 9000€-15.000€
    Mischlinge zb. gelbbrust und dunkelroter was ab 1000€
    Bei den kleinen hab ich keine Ahnung
     
  6. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Dunkelrote ab 1500.-
    Hellrote ab ca. 2500.-
    Gelbbrust ab 700.-
    hyazinth nicht unter 12500.-
    grosser soldat ab 3500.-


    Und was ist denn das für ein Blödsinn das nur die teuren gelbbrustara´s die gesunden und guten sind?Ich kenne auch einige die eine vorbildliche Zucht haben und ihre Jungtiere für 750 euro abgeben,und das,weil sie nichts dran "verdienen" wollen sondern weil es einfach ihr Hobby ist,und dann kenne ich noch welche die die gleichen Jungtiere für 1200.- euro verkaufen weil sie sich durch den Verkauf ihren jahresurlaub finanzieren.....finde es traurig das die meistens Züchter hier immer als geldgierige verbrecher hingestellt werden,die den tieren nur schlechtes wollen...wenn dem so wäre würden die keine Ara´s züchten sondern irgendwas "rentabeleres",denn ich glaube die meisten haben hier garkeine ahnung wieviel geld und zeit man in die Zucht investieren muss,abgesehen von den Nebenkosten wie zb fahrten zu Vorträgen...das es natürlich auch einige schwarze Schafe dort gibt ist ganz klar,aber bitte nicht immer alle über einen Kamm scheren....nur mal so gedankenanstoss:wir haben in deutschland weltweit die strengsten auflagen die von verschiedenen Behörden stark kontrolliert werden,also werden die schwarzen schafe auch meistens entdeckt!
     
  7. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Siehst du Dollkopp, und das vereinbart sich in meinen Augen überhaupt nicht.
     
  8. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Dullkopp,

    Vernümftige Aufzucht kostet Geld.

    Hygiene ,Futter,Untersuchungen(und ich meine nicht die billigen nichts bringenden per Feder Analyse.Sondern von einem Papageienspezialisten!)

    wenn ich es alles zusammen nehme komme ich locker über 1200€ ohne das da was übrig bleibt sondern mit minus davor.
    Steuern sollte man auch nicht vergessen,was leider die meisten tun.

    Was für ein Urlaub kann man da sich noch finanzieren???

    Jeder sollte selbst entscheiden wo er seine Papageien kauft.

    Den vergleich von den angeblich gesunden Nachzuchten und wirklich einwandfreien Tieren habe ich oft genug gesehen und rate jedem von einem
    Ara zum Dumpingpreisen ab.

    Wenn einer Russisch Roulett spielen möchte ,soll er es doch tun.
    Wenn einer aber wert auf Gewissheit(Was Krankheiten anbelangt) und Verantwortung legt,wird er tiefer in die Tasche greifen.



    Ich stimme dir zu.Teuer ist nicht immer gesund,aber Teuer mit nachgewiesener Gesundheit ist gesund und das ist gewiss.


    lieben Gruß

    Alex
     
  9. Dullkopp

    Dullkopp Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Da ich keine GB´s mehr habe weiss ich auch nicht wie die das machen,es ist aber Unfug zu behaputen das dort an der gesundheit der Tiere gespart werden würde,denn einige von mir persönlich bekannten Züchtern lassen sogar quartalsweise den Dr.Bürkle kommen.....und das die preise leider so weit runtergeangen sind hat überhaupt nichts zu tun mit der minderwertigeren Haltung,denn die meisten haben noch andere Arten und ich kenne keinen der dann bei den volieren oder dem Futter Unterschiede macht......das liegt einfach daran das gerade die GB´s sehr häufig und sehr oft mittlerweile nachgezogen werden,man bekommt sie leider quasi "an jeder strassenecke",das im übrigen auch der Grund wieso ich meine GB´s fast alles abgeschafft habe und auf andere Ara-arten umgestiegen bin,aber erzählt doch bitte nicht son Unfug das man an der Haltung/tierärztlichen Kosten spart.....
     
  10. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ina , hallo Alex ;

    Wenn man das Thema mal realistisch betrachtet hat Dullkopp recht .
    Der Preiß hat nichts , oder wenig mit der Aufzuchtsform zu tun oder wie man diese praktiziert hat . Heißt : teuer ist = gut .

    Mal ein eigenes Beispiel :

    Der Markt giebt für weibliche Vögel ( in dem Falle Kakadus ) richtig was her . Man braucht nicht anstehen um seine " Ware " zu verkaufen . Der Preiß pegelt sich so um 1,5 Pilze ein .
    Was wäre jetzt , wenn man entsprechende Leute kennenlernt ------------die ähnlich denken wie man selbst und weitaus mehr Ausgaben hatten was die Einstellungsmöglichkeiten anbelangt . Gerade weil man darum weiß , weiß man aber , das die Tiere hier sehr gut bei aufgehoben sind . Man kontaktiert noch andere Leute die es ähnlich sehen ( Einstellungsmöglichkeiten ) und besorgt im Austausch einen männlichen Vogel -----------ebenfalls NB .

    Diese zum " Verkauf " angebotenen Tiere sind nun man gerade für die Hälfte des zu erzielenden Marktwertes über den Tisch gegangen . Bin / wäre ich jetzt ein Gewissenloser der nachzieht ?
    Oder wäre es besser die Tiere doch dem Marktwert entsprechend zu verkaufen , in Wohnstubenhaltung ----------------wäre dann alles i.o. ? ----------Ich denke eher nicht .


    Zu den Aras selber :
    Sicherlich regelt immer die Nachfrage den Preiß . Wovon viel angeboten wird , ist wenig Mage drinn . Die anderen stehen ebenfalls mit in der " Verkäuferschlange " .

    Ganz spezielle Frage an Dich Alex :
    Wenn Du jemanden bei Dir sitzen hast der Deinen Vorstellungen entspricht , was die Einstellungsmöglichkeiten anbelangt , und derjenige sagt zu Dir -------------es geht nur in der Ausgabe für den Pieper ein Pilz . Schikst Du ihn weg , und würdest evtl . den Pieper für 2 Pilze in WZ-haltung abgeben .
    Oder wolltest Du warten bis ein ähnlicher vor Dir sitzt und Dir die 2 Pilze giebt . Wie lange kann man da warten , wie hoch wäre da die Trefferquote ?


    @ Dullkopp : Deine Preißangaben stimmen bis auf die letzten beiden , davon wurde im vergangen jahr wenig gezogen .

    Bsp :
    1 Hya ist für 18 Pilze über den Tisch gegangen . Der Preiß stand fest , der Verkäufer konnte sich unter den Interessenten den besten was die Einstellungsmöglichkeiten anging aussuchen .

    2 Hyas , blutsfremd zusammengsetllt , juveniel ( Wachshaut noch keine volle Ausfärbung ) 50 Pilze .
    Ja , kann man vieleicht gar nicht glauben -------------aber , und das ist der Knackpunkt ; man kauft sich ein Tier und weiß nicht wann man das passende Gegenstück dazu bekommt --------------bei den Blauen ist das so .


    So , war ne lange Post --------------Danke fürs lesen :)

    MFG Jens
     
  11. #30 Frau Köhler, 30. Januar 2010
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hallo Jens,
    das sehe ich etwas anders,an Hand Deines Beispiels:
    wirst Du gleich kräftig mitspekulieren,denn(Du hast ja auch Hyas,warum wohl?)
    Du schreibst:
    Du erwartest auch,das Deine Hyas Jungtiere bringen ...oder nicht ? und z.Z. werden nur wenige Hyas angeboten !
    und dann schreibst Du :
    Ja klar das beste Angebot ist ein blutfremdes Paar Hyas und warum wohl?
    Antwort : hier spekulieren wir auf Nachzuchten,die noch mehr Geld bringen, aber nun meine Frage:
    Was bringen uns die Hyas vom Wesen und Ausstrahlung,was uns die Gelbbrustaras nicht bringen würden ? Geld -bringt nur ,was selten angeboten wird und dabei ist alles andere Nebensache,auch die Möglichkeiten zur Unterbringung der Tiere beim Käufer.:k
    Ich frage mich auch,wenn schon Hyas wenig nachgezogen werden ,kann es doch auch nicht so einfach mit der Haltung sein , oder ist es einfach ?
    LG
     
  12. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jens.

    Meine Pieper werden erst dann verkauft,wenn meine Vorstellungen und die Vorstellungen des Käufers übereinstimmen.

    Zu der Frage .ob ich meine Aras in WZ-Haltung verkaufe....

    lautet nein.

    Und ich finde die Frage ,fast schon Frech:D


    Ich hatte solche Anfragen zu genüge.....:k

    Allen habe ich meinen Standpunkt erklärt und der ist dir wohl bekannt.


    Ich gebe meinen Piepern nur das beste von Anfang an.

    Das beste ist nun mal teuer und zu verschenken habe ich nichts.


    Wenn es die anderen tun ,ist ihr Bier.



    Das verstehe ich nicht ganz:?

    Geht es dir hauptsächlich um den verkauf?

    also nach dem Moto,Preis ist im Keller weg damit?

    Ich halte meine GB´s mit Herz und würde sie eher nicht brühten lassen.vor ich sie abschaffe.

    Mit dem gleichem Herz gehe ich an die Zucht dran.


    Du bezeichnest meine Ausführungen als Unfug?

    Als ich letztens noch beim TA zu Verkaufsuntersuchung war,habe ich
    so eine angeblich gesunde Nachzucht gesehen .

    8 Monate altes GB´Hahn

    Luftsäcke Trüb,Leberschaden,vergrößerte Milz...

    Von Außen würde ich selbst es nicht vermuten.

    Ich habe mich mit dem Züchter unterhalten.

    Seine beschriebene Haltung,war eigentlich vorbildlich.

    Nur am Aufzuchtfutter hat er was gespart.

    Verkaufspreis 1000€.

    Er wollte mit dem anderen Züchter Blutsfremde Paare zusammenstellen und der hat auf die Untersuchung bestanden.So kam das ganze ans Licht.



    Dumping Preise haben wenig mit der Nachfrage zu tun.

    Bestmögliche nachweisbare Aufzucht kostet Geld und alles andere ist Russisch Roulett.


    Das ist mein Standpunkt.


    lieben Gruß

    Alex
     
  13. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marlies ;

    Warum sollte ich dies erwarten ? Hat immer mit einer gewissen Vorstellung zu tun .
    Der Kohle wegen ? ja , wäre evtl. n warmer Regen ------------Geld kann man aber auch anders verdienen . Man sollte sich nicht darauf versteifen , nachzuziehen , des nachziehens wegen ---------------ggf. Kunstbrut .
    Sekt oder Selters , es zählen nur die Randplätze . Erster oder letzter ( NB oder HZ :D )

    Zum Geld erbringen hatte ich mich schon geäußert .

    Unterschied GB vs Hya ?
    Eine Unterart zu vergleichen mit den eigentlichen Aras wäre nicht ganz im Sinne eines Vergleiches .
    Hya andere Ausstrahlung wie Gb ----------------aber na klar !
    Sind die beiden vom Wesen her zu vergleichen ? Ich denke eher nicht . Es giebt eben Leute die sich ganz geziehlt Tiere raussuchen die evtl. sich von anderen unterscheiden . Sei es das Verhalten oder das Wesen an sich . Ich denke nicht das Du liebe Marlies mir weis machen willst das Hya = GB . Wenns so wäre , hätten sich diese beiden Arten nich herauskristalisiert ( siehe Verhalten , Fressgewohnheiten ( Schnabelkraft ) .

    Ja sag mal Marlies , was sollte sich anders bei den Hyas darstellen , was die Haltung anbelangt .
    MFG Jens
     
  14. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frau Köhler,


    Das ist schon eine Unterstellung.

    Lasst doch uns bitte vernümftig drüber Diskutieren.


    lieben Gruß

    Alex
     
  15. #34 Nymphen-Fan, 30. Januar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Januar 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Hallo zusammen.

    Mal ne blöde Frage..... Nicht falsch verstehen bitte... Warum züchtet ihr?
    Arterhaltung, damit es keine WF mehr gibt?
    Spaß am Hobby?
    Geld?

    Mir ist klar, dass der Großteil es wegen der Freude am Tier macht...
    Aber wer macht es kommerziell?
    Und ist es nicht so, dass bei den "Geldmachern" meist die Aufzucht auf der Strecke bleibt? (Wer lange im Gehege sitzt, der frisst viel, der kostet mehr an "Einlage"?)

    Ich finde diese Diskussion sehr interessant weil es viele Aspekte gibt, die in dieser Richtung gut und schlecht sein können, pro und contra...
    Und da sind doch nicht nur die Aras dabei, sondern jegliche Papageienart, oder?
     
  16. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi ;
    Ja , war auch ein bischen provokant , geb ich zu :~
    Das würdest Du nicht machen , aber nochmal die Frage : welche optionen bleiben Dir um diesen Preiß zu erzielen ? Sag jetzt nicht weil Du besser bist als andere , das sagen die anderen auch ( bitte nicht falsch verstehen )

    machen die anderen auch , welche Gegenargumente hast Du ? Die anderen erzählen ähnlich wie Du .

    Anhand welcher Fackten soll es anders bewerten ? Bedenke , Die anderen erzählen genauso wie Du .

    Nun ja , auf den ersten Blick geht es um Commerz ---------------oder , das man sich doch der " Flutwelle " entzieht , und hier nicht mitmischen will . Eben weil der Markt überflutet ist .

    Na Alex ; kocht wieder russisch Blut :zwinker: . dobro paschalowatch , dargiee drusja !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Alex ; nicht an Negativbeispielen orientieren ----------es wird sie immer geben . Du bist Du ----------------und machst das was Du vertreten kannst . Nicht immer auf andere zeigen .

    @ Nymph :

    Was ist Arterhaltung ? Sag jetzt aber nicht : durch Zucht .

    Hobby ? Das lass mal die richtigen lesen . Ein Hobby , welches fast nur aus Problemen besteht ?
    Kohle ist für die wichtig die anderen das erzählen was sie hören wollen .

    ;)

    MFG Jens
     
  17. #36 Nymphen-Fan, 30. Januar 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Warum nicht Hobby??
    Ich mein das nicht böse!! Aber warum fängt man an sich Papageien zu halten? Und daraus ensteht dann eine Zucht (übertrieben ausgedrückt)...

    Arterhaltung ist das falsche Wort!! das geht mit Zucht nicht!! Lebensraum, Umwelt usw... ich weiß!!
    Nein, aber warum sind die Anzeigenmärkte dann voll, wenns nicht ums Geld geht?
    Provokativ ich weiß!!
    Aber ich will wissen um was es geht. Ich züchte nicht, habe keinen Kontakt zu Züchtern!!
    Bin eine private "Auffangstation". Hat sich rumgesprochen, dass ich Papageien und Sittiche habe und bekomme immer wieder angeboten.... Nehme aber nichts, denn ich weiß, ab wann kein Platz mehr ist bzw. möchte ich meinen Tieren nicht zumuten, dass sie Platz machen müssen...
     
  18. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Na dann mal los Nymph ;

    Hobby ? Was ist ein Hobby ! Versuchen ob man Spaß drann hat , sich aus zuprobieren versucht ? ich weiß es nicht . Aber eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche : Tiere kann man verstehn wenn man es "will " / oder bessergesagt-----------für sich selbst zurechtlegt . ( Anthropologie ) .
    Ist dies aber dies Sichtweise der Tiere ?

    Die Frage kannst Du Dir selber beantworten .

    MFG Jens
     
  19. #38 Nymphen-Fan, 31. Januar 2010
    Nymphen-Fan

    Nymphen-Fan Guest

    Jensen, ich habe keine Ahnung von Zucht, wie oben geschrieben!!!!!!!!!!!
    Also warum kann man mir nicht einfach die Frage beantworten warum man züchtet?
    Muß nicht von Dir sein Jensen, wenn Du nicht willst...
    Aber ich fühle mich gerade als wäre ich dumm, weil man mir sagt ich soll loslegen, mit was im übrigen??
    Warum züchtet ihr? Warum haltet ihr Papageien wenn nicht auch ein bisschen Spaß an der ganzen Sache dabei ist?
    Warum sind denn die Anzeigenmärkte voll? Doch nicht nur, weil die gehaltenen Papageien so toll brüten......
    Ich halte meine Tiere, weil ich sie gern habe und es mir Spaß macht mit ihnen umzugehen.....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Gut gesagt, ich verschenke Zuchtiere wenn ich damit helfen kann die Art zu erhalten.
     
  22. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Ludger ; Du liest schon länger hier in diesem Forum mit ---------------und weißt das NZ nichts , aber auchg rein gar nichts mit Arterhalt zu tun hat ( siehe eigene postings )-----------Artgerecht / Graupapagei / Käfig usw. Punkt .

    Das ist eine gute Frage , eine sehr gute .
    Viele lehnen NZ ab weil eben die Probleme mit/ aus diesen enorm hoch sind . Das kann und sollte man auch nicht ausser Frage stellen . Geht es hierbei um Kohle ? Oder um den zu befriediegendem neuen Halter ? Beide sind hier mit im Spiel . Einer der will , und der andere der seine Karten ganz genau auszureizen weiß !!!!!!!!!!!!!


    So , und nun sind wir beide an einer Stelle wo der Blick auf " Unendlich " geht .


    Ich ziehe nach , damit du / oder andere zufrieden sind ----------wäre eine NZ nur als solche korreckt ? Kann man es damit eingrenzen ? -------------oder wie bist Du an Deine Pieper gelangt . So klar kann man das sehen .

    Zucht als solches bringt wenig ein , wenn man einen " Alleweltsvogel " nachzieht ( was keinesfalls abwertend gemient ist )--------------wirds in der NZ schwieriger bestimmen Nachfrage und evtl. pers. Einstellungen den Preiß .

    Dazu hatte ich aber auch schon etwas geschrieben :zwinker:-------------Reich wird man davon nicht .

    MFG Jens
     
Thema: Aktuelle Preise für diverse Aras
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotbugara züchter

    ,
  2. was kostet ein hellrot ara

    ,
  3. rotbugara zucht

    ,
  4. rotbugara zuechter
Die Seite wird geladen...

Aktuelle Preise für diverse Aras - Ähnliche Themen

  1. Aras oder GP oder lieber nichts ?

    Aras oder GP oder lieber nichts ?: Guten Tag ihr lieben, ich bin neu hier und habe direkt ein paar Fragen an die Papageienexperten hier im Forum :) Mein Name ist Christian ich bin...
  2. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  3. diverse MAUSER-Frisuren bei Krähen - Video

    diverse MAUSER-Frisuren bei Krähen - Video: der größte Teil ist mit mir nicht "befreundeten" Krähen gemacht (das sind die, die im Video direkt lieb in die Camera gucken), die aber in...
  4. Preis Schwalbensittiche

    Preis Schwalbensittiche: Hallo wer kann mir sagen was die Preise für Schwalbensittiche sind? Faded Misty Wildfarbe Rotbauch Danke im voraus.
  5. Aras - Sonderausstellung

    Aras - Sonderausstellung: vom 23.05.2017 bis 31.12.2017 im Museum für Naturkunde in Berlin Infodaten.... Klick
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.