Aras tricksen mich aus

Diskutiere Aras tricksen mich aus im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; S Natürlich sind jetzt wieder ein paar Fragen aufgetaucht. Wenn ich eine Übung aus mehreren Schritten zusammenfüge, ist es dann immer besser,...

  1. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Wenn eine Übung aus mehreren Schritten zusammen gesetzt ist, muss sie erst mal so geübt werden, bis sie sitzt.
    Stell Dir ein Kind vor, dass Lesen lernt.
    Erst liest es B-a-l-l Ba-l-llll, dann nach einigem Üben Baaaaallllllll, Ball.
    Und der Lehrer fragt immer, wie heißt der Buchstabe.
    Jetzt stell Dir vor, der Lehrer fragt im B-aaaa---l-l Stadium, wie das Wort heißt.
    Das Wort!?:?
    Keine Ahnung, denn lesen kann das Kind ja noch nicht.
    wenn es aber oft genug Ball buchstabiert hat, kennt es das Wort.
    DANN kann der Lehrer,wenn er absolut sicher ist, dass das Kind "Ball" immer und überall erkennt, es bitten das Wort zu lesen.

    So ist das auch beim Clickern.
    Wenn Du ihnen mühsam eine Sequenz beigebracht hast und sie die einigermaßen können, ist es immer noch die Sequenz von Einzelkommandos ("B-a-l-l"), die jetzt eben flüssiger läuft.
    Erst wenn diese für den Vogel ein alter Hut ist, kannst Du mal während er das macht ein neues Kommando für die ganze Sequenz einführen und wenn Du das oft genug gemacht hast nach vorne verlagern, als Kommando.


    Verselbstständigt zu Deiner Zufriedenheit oder entgegen Deiner Erwartungen?


    Du kannst nur Kommandos benutzen, die der Vogel kennt.

    Wenn er bzsw.neuerdings nach dem Drehen immer die Flügel hebt und Du das nicht willst, kannst Du das bekannte Kommando "drehen" geben und sofort dabei clicken und das leckerli reichen, eher er die Flügel heben kann.
    Wenn Du beides verbinden möchtest, kannst Du, nachdem der Click für "Drehen" ausgeschlichen wurde, immer nach dem Drehen sofort "Flügelheben" einfordern und dann belohnen, so lernt der Vogel, immer beides zu verbinden.

    Grundsätzlich gilt:

    1. Alles OFT OFT OFT wiederholen und loben und belohnen und
    2. Kommandos immer erst setzen, wenn die Übung für den Vogel ein alter Hut = verselbstständigt ist und
    3. Wenn der Vogel etwas nicht kapiert, die Anforderungen senken und die Übung verlangsamen.

    ich musste gerade mit Keisha-May, die seit Juni letzten Jahres clickert, noch mal "auf" üben, weil sie dann auf bestimmten Ästen immer ein Füßchen gereicht hat.
    Kann halt alles mal vorkommen, auch bei alten Hasen (der Vogel, nicht ich!:p)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Ann Castro, 29. März 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Zitat:
    Hi,

    ja, wenn ein Kommando völlig verbatzt ist, dann ist es am besten ein anderes kommandowort zu wählen.

    ABER (ABER!!!) das ändert nichts daran, dass das Verhalten erst hundertprozentig sitzen muss, bevor Du auch nur daran denkst ein Kommando hinzuzufügen. Sonst hast Du das neue Kommandowort nämlich genauso schnell versaut.

    Das bringt uns zu Deiner ersten Frage: Ein Ablauf von mehreren Verhaltensweisen ist etwas anderes als eine der Verhaltensweisen. Deshalb benötigt der Ablauf genauso ein Kommando für sich, wie jede der einzelnen Verhaltensweisen. Woher sonst soll der Vogel wissen, was Du von ihm möchtest?
     
  4. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Entgegen meiner Erwartungen. Ich muss jedoch gestehen, dass es meine Schuld und nicht die der Aras ist. Der Anfang der Übung war gut. Wenn ein Ara etwas im Schnabel hatte, habe ich meine Hand darunter gehalten und "meins" gesagt. Dann hat er es in meine Hand fallen lassen. Hat auch super geklappt. Dann haben die beiden es mal neben die Hand auf den Boden fallen lassen - und ich Doofe rufe "Tor, Tor". Hat den beiden sehr gefallen:+party: Jetzt machen sie das häufiger.

    In der AV sitzen beide manchmal und rufen immer "Tor, Tor" und heben bei jedem Tor die Flügel weit nach oben. Offensichtlich habe ich nicht nur "Tor" gerufen, sondern auch noch die Arme nach oben gestreckt.

    Das konnte ich bei meinen auch schon beobachten. Eine Übung, die die ganze Zeit saß, wurde einfach "ausgebaut" bzw. ein wenig einfacher gemacht.

    LG
    Leuschi
     
  5. #44 Stephanie, 2. April 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    :D

    Tja, Ihr scheint ja alle schwer begeistert gewesen zu sein.:D

    Mein Vorschlag wäre jetzt, einmal "meins" mit mehr Begeisterung zu sagen, und die "Tor"-Übung vielleicht so zu verstärken, dass sie dann nur die Flügel heben.
    Das ist doch auch was Tolles.
    (Können meine Wellis nicht.
    Ich habe aber auch noch nie einen Wellensittich mit im "Stand" hoch gehobenen Flügeln gesehen - vielleicht können sie das anatomisch einfach nicht?).

    Oder:
    Die Tor-Übung so auszubauen, dass sie den Gegenstand fallen lassen, aber in etwas hinein zielen, z. B, eine Blechdose, die schön scheppert.
    Das könnte man dann später auch weiter ausbauen, indem sie dann den Ball oder etwas anderes in die etwas weiter weg stehende Dose etc. werfen müssen.

    Dass Deinen Vögel von allein auf die Idee kommen, dabei die Flügel hoch zu recken ist doch klasse!:zustimm:
     
  6. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Bei der jetzigen Übung habe ich den Ablauf durch "Showtime" unter ein Kommando für den Ablauf gestellt. Ist das so korrekt?

    Heißt das auch, dass ich die ganzen Zwischenkommandos weglassen kann und bei "Showtime" dann der Ablauf ausgeführt wird? (Man stehe ich heute wieder neben mir:zwinker:)

    Die einzelnen Übungen mit den zugehörigen Kommandos kann ich aber trotzdem noch anwenden, oder?

    LG
    Leuschi
     
  7. #46 Ann Castro, 8. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    ja.

    ja.

    ja. :D
     
  8. Agatho

    Agatho Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weiz, Österreich
    Hallo,
    Sorry, dass ich mich in eure wirklich interessante Informationsrunde einschalte aber ich habe hierzu auch eine kleine Frage.
    Meine zwei Grauen sind begeisterte Clickertrainierer und die Nummern mit Targetstick, auf und Ab kommandos sowie Drehen sind schon in unserem Programm.
    Seit kurzem immitiert aber einer unserer Grauen das Geräusch des Clickers und erwartet sich natürlich prompt eine Belohnung trotz Untätigkeit. :idee:Leider nimmt seine Motivation dadurch eher ab neues zu lernen, wenn auf das Clickergeräusch kein Lerckerli folgt. Folgt aber eines, kann ich mich vor lauter Clicks nicht mehr erwehren. :dance:
    Also eindeutig 1: 0 für meinen Grauen :beifall:
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #48 Ann Castro, 15. April 2010
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Äh - und wieso verstärkst Du sein clickern, wenn du es nicht möchtest?? :beifall: Schlimmer noch, DU verstärkst es variabel. Das führt man durch, wenn man ein Verhalten nochmals ganz besonders festigen möchte. :D

    Tja, dann kannst DU jetzt mal Ignorieren üben und die Erfahrung wie das mit dem Ausmerzungsverhalten ist, machen. :D:D:D

    LG;
    Ann.
     
  11. Agatho

    Agatho Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weiz, Österreich
    Hab das zuerst leider versucht, dass ich ihm etwas gegeben habe, nachdem ich gemerkt habe, dass seine Motivation ganz im Keller ist, wenn nach einem Clickgeräsuch nichts leckeres kommt und hab dann aber nach den ersten beiden Versuchen, rasch damit aufgehört, da er nicht mehr zu klickern aufgehört hat.
    Jetzt handhabe wir das Training so, dass sobald er anfängt zu Clickern, ich mich dem zweiten Vogel zuwende und mit dem dann den Tainingsstart einleite. Das akzeptiert mein Grauer dann ja auch nur an ein Training an diesem Tag ist dann nicht mehr zu denken. (richtiges Ignorieren, dann von seiner Seite der einfachsten Kommandos).
    Aber eines muss ich zu diesem gesamte Clickertraining sagen, uns hat das in vielen Hinsichten das Leben mit unseren Grauen sehr vereinfacht. Obwohl sie von anfang an Handzahm waren und auch auf Kommando auf die Hand segelten haben wir 4 nun wirklich eine gemeinsame Beschäftigung gefunden, die allen Spaß macht.
     
Thema: Aras tricksen mich aus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. clickertraining ara

Die Seite wird geladen...

Aras tricksen mich aus - Ähnliche Themen

  1. Aras oder GP oder lieber nichts ?

    Aras oder GP oder lieber nichts ?: Guten Tag ihr lieben, ich bin neu hier und habe direkt ein paar Fragen an die Papageienexperten hier im Forum :) Mein Name ist Christian ich bin...
  2. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  3. Aras - Sonderausstellung

    Aras - Sonderausstellung: vom 23.05.2017 bis 31.12.2017 im Museum für Naturkunde in Berlin Infodaten.... Klick
  4. Arafedern / exotische bunte Federn gesucht

    Arafedern / exotische bunte Federn gesucht: Hallo ihr Lieben, ich bin Modestudentin und suche für meine Bachelorkollektion exotische Federn (Arafedern,..). Ich weiß dass das unter das...
  5. Aras: Literatur und Unterbringung

    Aras: Literatur und Unterbringung: Hallo, Ihr Lieben! Ich bin neu hier im Forum! Ich heiße Kristina, bin 34 Jahre alt, Mama von drei Kindern, noch freiberufliche Übersetzerin von...