Baby geschlüpft

Diskutiere Baby geschlüpft im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo alle zusammen, so, endlich ist es soweit. Die Warterei ist echt nervenaufreibend. Aber gestern morgen ist das erste Baby geschlüpft....

  1. Dicker

    Dicker Guest

    Hallo alle zusammen,

    so, endlich ist es soweit. Die Warterei ist echt nervenaufreibend. Aber gestern morgen ist das erste Baby geschlüpft. Jetzt heißt es wieder warten und in etwa 2 Wochen werden wir sehen, ob alles bei dein Kleinen heile ist und wieviele es sind. Das heißt wieder 2 nervenaufreibende Wochen. Aber wenigstens kann ich ab und zu die Minis hören und ich weiß, das die Eltern schon gut auf die Kleinen aufpassen.

    leise piepende Grüße
    Bine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!

    Erst mal herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!
    Ich kann mir gut vorstellen das es eine lange Zeit wird bis ihr mal nachgucken könnt.
    Ich wünsche noch viel Erfolg und viele schönen Stunden mit den Kleinen.
    Viele Grüße Sandra
     
  4. #3 Coco´s Boss, 23. November 2001
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.Hoffentlich geht alles gut!Haltet uns bitte unbedingt auf dem Laufenden...vielleicht auch mit ein paar Photos von den Babys?
    Mit freundlichen Grüßen
    Joe
     
  5. Dicker

    Dicker Guest

    Hi,
    natürlich wird es Fotos geben. Allerdings erst, wenn wir die Süssen rausholen.

    Ich weiß garnicht wieso, aber wir sind jedesmal auf´s Neue total kribbelig, wenn sich die Kleinen anmelden.

    Und ehrlich, diesesmal, wenn wir die Babies rausholen, werde ich mír einen kleinen Likör gönnen. Ich bin dann immer fix und fertig. Obwohl ja mein Mann die Kleinen rausholt und ich hier im Wohnzimmer warte, bis das Geschreie von Buddy aufhört und mein Mann endlich kommt. In dem Moment bin ich voll am zittern. Dann wird gewogen und nachgesehen, ob alles dran ist, was dran sein soll. Der Kropf wird noch kontrolliert und dann ab in die Aufzuchtbox.

    Nervös werde ich dann nochmal so bei den ersten beiden male füttern. Wie schlucken die Kleinen??--Wie kommen die Babies mit der Umstellung zurecht??--Entleert sich der Kropf richtig??--

    Die ersten beiden Nächte schlafe ich auch meistens auf der Couch, damit ich immer hören kann, wenn was ist.

    Bescheuert, ja??;)

    So, bis denn

    Bine
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.353
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Gratuliere auch

    Hallo Bine
    Irgendwo habe ich in einem Eurer Berichte gelesen, dass Ihr nach zwei Wochen die Jungen selbst füttert. Warum eigentlich? Füttern denn die Eltern dann nicht mehr weiter? (Kenne mich mit Grauen nicht aus).

    Karin
     
  7. #6 Coco´s Boss, 23. November 2001
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    @Bine
    Bescheuert?Nee total gut !!!!:)
     
  8. Dicker

    Dicker Guest

    Hi,

    das wir die Kleinen mit ca. 2 Wochen rausholen hat mehrere Gründe:

    1) Die Grauen müssen ja beringt werden. Da wir der AZ angehören werden unsere Babies auch geschlossen beringt. Das muß dann auch ziemlich zeitig geschehen, da man sonst den Ring nicht mehr über die Gelenke bekommt. ( Die Kleinen sehen am Anfang aus wie Dinos, mit riesigen Füssen!!:D )
    Wenn wir die Kleinen dann wieder zurücksetzen würden, würden Cocco und Buddy sich nicht mehr um die Zwerge kümmern.

    2) Da die Eltern es nicht anders kennen, als das ihnen mit etwa 2 Wochen die Kurzen genommen werden, hören sie eh nach dieser Zeit auf, die Babies zu füttern.

    Bis denn

    Bine und die Babies
    :p :p
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.353
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Danke für die prompte Antwort

    Ist das eigentlich generell so, dass die Eltern die Jungen nach dem Beringen nicht mehr füttern? Oder habt Ihr nur bei Euren Beiden diese Erfahrung gemacht? (Schon wieder eine dumme Frage)

    Karin
     
  10. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    versteh ich nicht ganz

    sollten eure Eltern nicht mal die Chanche bekommen die Baby´s großzuziehen ?

    Es kann doch nicht sein, daß die es gar nicht lernen und die Baby´s nicht versorgen.

    Oder habt ihr eine große Zucht ?
     
  11. Dicker

    Dicker Guest

    @Ursula

    Nein, wir haben keine große Zucht, lediglich ein Pärchen.

    Wenn ich den Eltern die Chance gebe, zu lernen, ihre Babies selbst großzuziehen, nehme ich im gleichen Augenblick den Babies die EINZIGE Chance zu leben.8(

    Und das kann es ja nun wirklich nicht sein!!!

    @Karin

    Nee, generell ist das nicht so. Nur leider in den meisten Fällen. Man kann auch Glück haben und den Eltern ist es egal, das die Kleinen kurz mal weg sind und mit einem Ring wiederkommen. Nur hat man dieses Glück meistens dann, wenn die Eltern selber zahm sind und an den Menschen gewöhnt sind. Unsere Eltern sind Wildfänge und wollen mit unsereins absolut nichts zutun haben.


    Liebe Grüße an Alle

    Bine und die Babies
    :D :D :D
     
  12. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Biene,

    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Nachwuchs ... :)

    @ Karin:
    Normalerwiese werden die Jung Tiere bei den Eltern gelassen, auch wenn man sie zwischendurch öfter rausnimmt.
    Die Gefahr das die Eltern sie nicht mehr weiter füttern ist eigentlich gering.
    Eher besteht die Gefahr, das den Eltern der Ring am Fuß der Kücken stört ... aber selbst das kommt nicht überall vor.
    Ich denke mal, das das entfernen der Jungen auch wegen der Zahmheit gemacht wird.
    Einer von meinen Bekannten kann ohne Probleme die Jungen wieder zurücksetzen und holt sie nur öfter raus, damir sie sich auch an die menschliche Hand gewöhnen.
    Also ich würde es schon mal riskieren die babys wieder zurück zusetzen.
    Aber bald kann ich ja meine eigenen Erfahrungen sammeln.
     
  13. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Bine,

    Glückwunsch zu dem(n) Baby (`s).
    (bin ein bischen spät dran :D )

    Man, ich will auch Baby`s haben .. aber meine Beiden "Alten"
    wollen nicht :(

    Ich kann mir guuuuut vorstellen, daß die Aufzucht eine super
    spannende Angelegenheit ist---- ich beneide Dich darum !!

    Bin gespannt auf weitere Berichte und.........FOTO`S !!!
     
  14. Dicker

    Dicker Guest

    @Birgit

    Na, da hat Dein Bekannter aber Glück. Sind die Eltern vielleicht selber auch zahm??
    Ich gebe Dir auf jeden Fall recht, das viele Babies rausgeholt werden, damit sie "zahm gemacht" werden können. Aber mindestens genausoviele "müssen" die Babies aus den gleichen Gründen rausholen, wie bei uns!!!Im übrigen ist die Zahl der Eltern, die die Kleinen nicht mehr füttern wesentlich höher, als Du es vielleicht glaubst.
    Also bitte, pack nicht alle Züchter, die Handuafzuchten machen, in eine Schublade.

    Ich wünsche Dir auf jedenfall viel Glück, wenn es dann bei Dir soweit ist. Lass es mich wissen, wie es gelaufen ist. Interessiert mich brennend!!

    Liebe Grüße an Alle

    Bine und die Babies

    :D :) :D :) :D
     
  15. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Bee,

    Ich packe niemanden in die Schublade ...
    Es sollte auch nur meine Erkentnisse darstellen, es war nicht auf Dich persönlich gemünzt ... :)

    Bei meinen Bekannten das ist ein Wildfang und ein Naturbrut (keine Handaufzucht) und es gab da seit jetzt mittlerweile 13 Jahren noch nie Probleme.

    Wenn es bei mir soweit ist gebe ich natürlich Bescheid ... :)
     
  16. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Bine
    Auch von mir Glückwunsch für deinen Nachwuchs.Wünsche Dir
    das sie prächtig gedeihen und gesund und munter sind.
    Freue mich auch schon auf die Pics.
    Lieben Gruß Rosita:D
     
  17. frivoe

    frivoe Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Elternaufzucht

    Hallo Bine,

    warum versuchst du nicht einmal die Jungen bei den Eltern zu lassen.Graue lernen sehr schnell aus ihren Fehlern und ziehen ihre Jungen dann völlig problemlos auf.Wichtig ist natürlich das sie rechtzeitig das richtige Aufzuchtfutter bekommen
    Bei mir sind die Jungen gerade ausgeflogen. Die Eltern ziehen ihre Jungen schon seit Jahrzehnten ohne Probleme selber auf.Nur ihre erste Brut scheiterte.
    Was Störungen angeht sind Graue nach meiner Meinung unempfindlich.Gegen geschlossenes Beringen haben sie aber doch etwas.Da nehme ich dann eben offene Ringe.

    Schöne Grüße Fritz
     
  18. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    auch von mir herzlichen glückwunsch zu den babies.

    ja, ich habe auch schon gehört, daß die elterntiere die kleinen oft nicht mehr akzeptieren wenn sie beringt sind. allerdings nicht sooo oft.

    ich habe von einem graupapa züchter gehört, der das schon ne ganze zeit macht, daß er die ringe schwarz anmalt, natürlich mit ungiftiger farbe.

    dann fällt der "fremdkörper" nicht so sehr auf, weil er ja auch nicht glänzt.

    das wäre zumindest einen versuch wert. dann würde ich die kleinen gut beobachten. wenn die kröpfe dann über längere zeit nicht gefüllt werden oder die eltern gar hacken, geht es natürlich nicht anders als von hand weiter zu füttern.

    wenn es aber klappt, ist es eigentlich für alle seiten besser, für die eltern, für die kleinen und für dich auch, denn das füttern ab der 2. woche ist ja schon eine ganz schöne aufgabe.

    liebe grüße und alles gute für die kleinen
    kuni
     
  19. Dicker

    Dicker Guest

    Hallo,

    vielen Dank für die Glückwünsche!!

    Eigentlich wollte ich ja nur mitteilen, das unsere Babies da sind. Das das jetzt aber so umgeschwungen ist, von wegen Handaufzucht oder nicht, war eigentlich nicht geplant.

    Auch weiterhin werden wir unsere Babies mit der Hand aufziehen, eben aus den Gründen, die ich schon genannt habe. Alles andere hätte bei Cocco und Buddy lediglich zur Folge, das sie die Kleinen abstoßen!!!!

    Der Tip mit dem schwarz angemalten Ring (damit der nicht so glänzt) lohnt sich bei uns auch nicht, da es in unserem Nistkasten eh zu dunkel ist, als das da irgenetwas glänzen könnte.
    Aúch glaube ich nicht, das die Eltern zwischen einem offenen oder geschlossenen Ring unterscheiden können. Wenn man natürlich offen beringt, kann das eh auch dann geschehen, wenn die Babies bereits das Nest verlassen haben.
    Da ich die Kleinen sehr gerne mit der Hand füttere ist es für mich auch keine "Arbeit" sondern eher wie ein Hobby anzusehen. Ich nehme es sehr gerne auf mich, morgens früh auszustehen und Nachts spät ins Bett (bzw.Couch*grins*) zu kommen. Und ich weiß, das ich den Kleinen auf gar keinen Fall einen Gefallen tue, wenn ich sie wieder zurücksetzen würde.

    Es freut mich für Alle, die die Möglichkeit haben, ihre Babies als "Naturbrut" heranwachsen zu lassen. Aber es gibt doch echt auch Fälle, wo dieses nun einmal nicht drin ist!!

    Wie gesagt, ich wollte Euch lediglich wissen lassen, was sich so bei uns im Nistkasten tut. Ich bin mir sicher, das auch einige dabei sind, denen es "relativ" egal ist, welche Aufzuchtsweise wir bevorzugen. Denen wünsche ich auf jeden Fall viel Spass, wenn bald die ersten Fotos auf unserer HP zu bewundern sind.

    Ich hoffe, Kuni und Fritz, ihr seid mir nicht böse. Aber wir haben halt schon einiges ausprobiert und wir sind es echt leid, uns rechtfertigen zu müssen, für eine Sache, die sich bei uns nun mal nicht ändern lässt.

    In diesem Sinne

    Liebe Grüße an Alle

    Bine und die Babies
    :D :D :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.353
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    CH / am Bodensee
    tut mir so leid

    dass ich mit meiner "dummen" Frage so eine Lawine losgetreten habe, das war ganz bestimmt nicht beabsichtigt.
    Auf jeden Fall wünsche ich alles Gute für die Kleinen

    Karin
     
  22. frivoe

    frivoe Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Handaufzuchten

    Hi Bine,

    was Papageienzuchten angeht bin ich wohl etwas anderer Meinung . Aber bin dir natürlich nicht böse. Ich finde das es wichtig ist auch verschiedene Meinungen zu haben um darüber zu diskutieren. Sonst bräuchte man wohl auch dieses Forum kaum.

    Schöne Grüße Fritz
     
Thema:

Baby geschlüpft

Die Seite wird geladen...

Baby geschlüpft - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich Baby nur ein Auge?

    Wellensittich Baby nur ein Auge?: Hallo! Ich halte schon seit einigen Jahren wellis. Vor einem Jahr ist mir einer meiner 2 entflogen und ich hab drei dazugeholt. Nun hab ich zwei...
  2. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  3. Temperatur und frisch geschlüpfter Wellensittich

    Temperatur und frisch geschlüpfter Wellensittich: Hallo und guten Abend Ich brauche bitte Euren Rat Ich habe ein frisch geschlüpften Rainbow Welli Wird er noch weiter gefüttert, wenn man diese...
  4. Was tun? Baby Taube mit Kopfverletzung frisst nicht?

    Was tun? Baby Taube mit Kopfverletzung frisst nicht?: Guten Tag, ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe gestern eine Baby Taube mit einer Kopfverletzung gefunden, die leider nicht von alleine...
  5. Kanarienvogel Baby beine krumm ?

    Kanarienvogel Baby beine krumm ?: Hallo ihr Lieben Ich habe eine sehr wichtige Frage. Ich habe heute bemerkt das das kleine jungen von meiner Henne mit dem einen rechten Bein sehr...