Bilder/Berichte über Einzelhaltung (und mehr) gesucht

Diskutiere Bilder/Berichte über Einzelhaltung (und mehr) gesucht im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich suche für einen Nachbarn zwecks Aufklärung Bilder und Berichte über die Einzelhaltung bzw. über die Folgen dieser. Wenn...

  1. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich suche für einen Nachbarn zwecks Aufklärung Bilder und Berichte über die Einzelhaltung bzw. über die Folgen dieser.

    Wenn möglich, wäre es super, sowas auf Rosellasittiche bezogen zu bekommen. Ich sammle das, kopiere es und drucke es aus, so dass der werte Herr eine Zusammenfassung über Haltung, Ernährung, Volierengröße, Freiflug und natürlich über Einzelhaltung und deren Folgen zum Durchlesen bekommt.


    Er selber hat kein Internet, kann also nicht mal eben so Infos reinholen.

    Leider ist er ein wenig "beratungsresistent" und braucht Beweise, damit er dann hoffentlich etwas ändert. Es geht um einen (angeblich) männlichen Rosellasittich in einem Käfig wie diesem hier: KLICK, nur kleiner. (ca. 50x80cm BxH)

    Der Hahn ist laut Vorbesitzer 4 Jahre alt und war von Anfang an alleine. Die alte Ausrede "der verträgt sich nicht mit Artgenossen" hat sich mittlerweile schon zu "der fühlt alleine viel wohler" geändert. Der Käfig (ohne ausreichend dicke Äste, der Kerl hängt oben immer am Gitter) ist überwiegend sein Aufenthaltsort, da nur selten Freiflug gewährt wird. Zitat:"Der fühlt sich wohl in dem Käfig. Hab ihm auch schon Naturäste reingehangen, da hat er Angst vor gehabt"

    Nächste Punkt ist das Futter. Habe mich eben über die gängigen Großsittich-Körnermischungen informiert. Nur eine Frage: Sollten Rosellas das Futter besser mit oder ohne SB bekommen? Momentan bekommt er Großpapageien-Futter mit hauptsächlich SB, diesem Puff-Reis, Erdnüssen, Kürbiskernen usw.
    Konnte ihn mit Mühe und Not davon überzeugen, dass seine Agas (die den Göttern sei Dank bald ein neues Zuhause besiedeln werden) dieses Futter NICHT fressen dürfen. Nun hat der Sittich aber scheinbar 4 Jahre lang dieses Zeug gefressen!!! Gibt es evtl. Fotos und Berichte über verfettete Sittiche und was dazu führte?

    Wie sieht es mit der Verpaarung aus? Sollte besser gewartet werden, bis er dann eine größere "Voliere" hat? Würde eh, wenn überhaupt, bloß ein Käfig werden, da er in seiner 2-Zimmer-Wohnung quasi gar keinen Platz hat. Hat jemand einen großen Käfig im Raum Koblenz zu verschenken oder günstig (bis 50 Euro wird er wohl noch ausgeben können) abzugeben?

    Er wird den Vogel garantiert nicht freiwillig abgeben, da müsste schon das Vet.-Amt vor der Türe stehen. Würden die in so einem Fall denn eingreifen?

    Hätte jemand eine flugunfähige Rosella-Sittich-Henne abzugeben oder gibt es so eine Art Auffangstation für solche gehandicapten Sittiche?
    Für den Fall, dass er sich vom Ende der Einzelhaltung überzeugen ließe.


    So, vielen Dank schonmal und sorry für die ellenlange Ausführung. Das Thema bringt mich immer wieder auf die Palme. Andererseits habe ich bald keine Geduld/Nerven mehr, nur die Tiere tun mir so Leid :traurig:

    Versuche heut Abend mal ein Foto zu machen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    kennst du folgende Seiten?

    www.Gegen-Einzelhaltung.de
    www.Vogelkauf.info


    Rosellas neigen gern dazu etwas Speck anzusetzen, ohne bzw. mit wenigen SB Kernen wäre somit besser!

    Hmm, bemüh mal Google... "Übergewichtige Sittiche" als Suche, da bekommst du reichlich Infos und Bilder (meist über Wellis, ist bei Großsittichen aber nicht anders!)

    Partner ist natürlich wichtig, bei den Gegenheiten würde ich aber eher warten!!
    Die Hähne jagen die Hennen während der Balz (und auch wenn sie neu dazu kommen!) , da sollte ausreichend Ausweichmöglichkeit gegeben sein!

    Bitte die Mindestanforderungen an die Haltung von Sittichen & Papageien (gesetzl. geregelt/vorgeschrieben) beachten, der Käfig sollte schon annähernd diese Maße haben, und wenn kleiner auf jedenfall ausreichend (tägl. mehrstündigen) Freiflug!

    Ich suche ebenfalls einen flugunfähigen / gehandicapten oder fehlgeprägten Partner, diese Suche ist quasi "unmöglich" ... ich hab zumind. bisher nix gefunden, leider! Der Hahn (sicher das es einer ist???) ist aber gesund oder? Warum soll eine handicap Henne dazu???



    Rosella Infos kannst du noch auf meiner HP nachlesen :)
    www.Sittichonline.de



    Viel Glück beim "überzeugen".
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich kann nur aus ferner Vergangenheit über meinen ersten Wellensittich berichten.
    Der war 2 Jahre alleine.
    (Die Zusammenführung ist sicher aus heutiger Sicht fragwürdig.)
    Dann kam ein Partner, der in einem Abteil eines Käfigs mit undurchsichtiger Trennwand untergebracht wurde (war der einzige "Gesellschaftskäfig", den Die ZH hatte).
    Als das Männchen drin war, habe ich mein Weibchen freigelassen, das SOFORT auf den Käfig geflogen ist und so lange gesucht hat, bis es die Tür fand.
    Die beiden wurden dann eine Woche so getrennt gehalten, dann kam die Trennwand raus, sie wechselten ein paar Mal die Seiten und waren dann sehr interessiert aneinander, und recht schnell "verliebte" sich mein Weibchen in das junge Männchen, es wurde nach lurzer Zeit geschnäbelt, gekrault und dann auch gefüttert.
    Leider lebte das Weibchen nur 4 Jahre, aber in den beiden Jahren, in denen die beiden zusammen waren, waren sie auch zusammen, also selten mehr als ein paar cm voneinander getrennt, außer beim Flug.

    Dieses Weibchen hat sofort gemerkt, ah, da ist ein Artgenosse und wollte auch sofort zu ihm hin.
    Die beiden waren dann die ersten (und später eines der seltenen Paare von mir), die diese "verliebten Gluckslaute" "sangen" oder "flöteten".

    Das Ganze geschah übrigens gegen die Skepsis meiner Eltern, die auch meinten, ein Vogel alleine reiche doch, der wäre zahm und zwei wären zu laut.
    Tatsächlich waren sie fast nur am Flöten, also nicht laut und man sah ja bei der "Zusammenführung" deutlich, dass dem Einzelvogel doch etwas gefehlt hatte.

    Ich war übrigens damals aufgrund meiner Lektüre der Ansicht, dass der zweite Vogel nur so weit zahm würde, wie er das vom anderen abschaute, habe mich also erst gar nicht darum bemüht.
    Trotzdem kannte er irgendwann seinen Namen und kam, wenn ich abends "in den Käfig" rief und kam auch später mal auf die Hand, allerdings selten & nur, wenn das Weibchen schon da saß.
    Aber Angst hatte er vor mir nicht.

    Man muss sich halt mal Filme von (Rosellasittichen) Vögeln im Schwarm (oder Vogelzimmer) ansehen und dann seinen Einzelvogel.
    Und überlegen, wie viel Kontakt die Vögel am Tag mit anderen Vögeln haben
    - was sie hören
    - was sie sagen
    - was sie machen (Sozialverhalten, miteinander fliegen, gemeinsam fressen usw.)
    - welche "Anregung" sie haben auch durch "Streits" etc.
    - wie aktiv sie sind

    und sich dann seinen Einzelvogel ansehen und überlegen
    - wie lange am Tag der nichts sagt,
    - wie lange und oft am Tag er einfach nur stumm da sitzt und nichts tut
    - wie "uninspiriert" er Routine"aufgabe" macht, etwa fressen, an einen bestimmten Ort fliegen etc. - und das dann mal vergleichen mit den Vögeln, die Gesellschaft haben - und vergleichen, wie viele Gelegenheiten dem Einzelvogel fehlen etwas zu machen (wann soll er fressen, was soll er machen, wohin soll er klettern etc.).

    Und dann stelle man sich mal vor, wie es einem ergeht, wenn man warten muss & nicht weiß wie lange: auf den Bus/ Zug, beim Arzt etc. - vor allem alleine.
    Das ist schon ein Sche*ß-Gefühl, man wird unsicher, oder die Zeit verkriecht ganz langsam.
    Der Einzelvogle wartet jetzt den ganzen Tag - was passiert gleich?
    Was passiert wann?
    Was soll ich machen?
    Wie (lange)?

    Und einen Großteil des Tages weiß er nicht, was er machen soll & sitzt dann ganz stumm auf seinem Ast oder hängt am Gitter und macht nichts bzw. wartet, dass etwas passiert.
    Fast jeder kennt das besch*#ssene Gefühl, wenn man auf einen Zug oder Bus wartet und nicht weiß, wann der kommt. Oder ob er überhaupt kommt.
    Und wie unsicher man sich fühlen kann, wenn man da ganz alleine steht, vor allem nachts.
    So etwa fühlt sich der Vogel die ganze Zeit, weil seine "Orientierung", der andere Vogel fehlt.

    Wenn der Rosellasittich nun eigentlich nur im Käfig sitzt, sollte sich der Halter auch mal fragen, was ER denn noch von dem Vogel hat.
    Bemerkt er ihn?
    Wenn ja - als störend - wenn er vielleicht schreit etc., wenn der Halter Ruhe möchte - oder hin nud wieder zur Interaktion?
    Und was macht der Vogel außerhalb dieser Zeiten, wenn der Halter außer Haus ist, anderen Aufgaben nachgeht, in einem anderen Raum ist, liest etc. - dann sitzt der Vogel da ja auch alleine.
    Das müsste sich der Halter vielleicht mal bewusst machen.

    Vielleicht kann er mal irgendwo hingehen (Züchter, Zoohandlung?) wo er mal eine Stunde Rosellas in Interaktion beobachten kann und dann einfach mal in sich gehen, ob er das seinem Vogel nicht auch bieten möchte, was seinem Vogel da an Interaktion entgeht.
    Oder, falls das über das Forum zustande kommt, vielleicht lässt ihn ein Privathalter mal in sein Haus/ Vogelzimmer und er kann etwas zahme Rosellas beim Freiflug & bei der Interaktio miteinander und mit dem Halter sehen.
    Und denkt dann noch mal darüber nach, ob das nicht für seinen Vogel auch wichtig wäre & für ihn schöner zu beobachten.
    So ein Einzelvogel ist auch rein vom Verhaltensrepertiore oft langweiliger als ein Pärchen!

    PS
    "Wellis - sprich: des Papageien - Wunschzettel"
    mal vorlesen!
    Oder für Rosellas umschreiben!

    PPS
    Ein Video Gegen Einzelhaltung von Wellensittichen, die Kernaussage sollte ja bei Rosellas die gleiche sein!
    [video=youtube;sv5A1MsOjD0]http://www.youtube.com/watch?v=sv5A1MsOjD0[/video]
     
Thema:

Bilder/Berichte über Einzelhaltung (und mehr) gesucht

Die Seite wird geladen...

Bilder/Berichte über Einzelhaltung (und mehr) gesucht - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  3. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  4. Wanderritt im Sauerland gesucht

    Wanderritt im Sauerland gesucht: Hallo, wer kann uns einen Hof/Stall empfehlen wo wir im Sauerland einen Wanderritt machen können? Zwei Erwachsene, reiterfahren. Gruß David
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...