Brauche da mal ein paar Tipps !

Diskutiere Brauche da mal ein paar Tipps ! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ! Ich denke einige meiner Fragen würden sich in einigen Beiträgen beantworten, doch bin ich auf gut deutsch gesagt zu faul mir alle 6000...

  1. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo !

    Ich denke einige meiner Fragen würden sich in einigen Beiträgen beantworten, doch bin ich auf gut deutsch gesagt zu faul mir alle 6000 Beiträge durchzulesen!

    Folgendes: Nachdem von einem Arbeitskollegen ein Bekannter, dem seine Frau (soweit alles klar ? :? ) eine Allergie gegen Vogelstaub bekommen hat musste sie all ihre Vögel verkaufen. Blos ihre Nymphen wollte keiner haben und da sie in den Vogelhimmel sollten, hab ich mich entschlossen sie bei mir aufzunehemen!
    Ging eigentlich von heut auf morgen.
    Tja, nun sind meine Vögel alle ein wenig zusammen gezogen und haben so für die Nymphen eine Voliere frei gemacht.
    Und nu sitzen sie da und machen krach (naja nich mehr als alle anderen auch), fressen, trinken, kraulen sich und.....kurz: Sie machen das was jeder Vogel so tut.

    Es sind drei Paare (eines kommt noch, das sitzt wohl aber gerade auf Eiern und zieht somit erst später um)!
    Das eine Weibchen hat irgendwie keine Federn mehr am Hals, Nacken und Hinterkopf. Ich vermute die anderen haben ihr die in der Transportbox ausgezupft! (Oder neigen Nymphen dazu sich selber zu rupfen?)

    Zu meinen Fragen, denn ich hab kurz gesagt kaum Ahnung von Nymphen. Ich weiß wohl das sie aus Australien kommen, Sittiche sind, was sie fressen und so allgemein die Haltung.
    Aber was ich noch wissen müßte: Welche Ringgröße brauchen sie ? Wie vertragen sie sich in der Koloniebrut ? Wie verhalten sie sich anderen Vögeln gegenüber ??? (also mit WS vertragen sie sich, doch kann ich sie zu Bourkesittichen setzten??? Also Wellensittiche würde ich nie mit Bourke´s zusammen halten)
    Wie lange sind sie Fortpflanzungsfähig ?

    So, das war erstmal das wichtigste, sollte mir noch was einfallen, meld ich mich noch mal !
    Hoffe das ihr hier zahlreich eure Meinungen und Erfahrungen usw. drunter setzt!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Boah, so viele Fragen

    Hi Toby,

    da hast du aber ein paar Hämmer dabei :D, Mal sehen, was ich so weiß:

    Erstmal, finde ich es super, daß du sie gerettet hast, Hut ab!!!

    "Das eine Weibchen hat irgendwie keine Federn mehr am Hals, Nacken und Hinterkopf. Ich vermute die anderen haben ihr die in der Transportbox ausgezupft! (Oder neigen Nymphen dazu sich selber zu rupfen?)"

    Es kann auch sein, daß sie zu arg gekrault wurde, daß sie sich die am Hinterkopf und Nacken selbst ausgezupft hat, glaub ich nicht, das wäre schwer! Du mußt sie mal beobachten, ob sie von den anderen wirklich gerupft wird, oder ob es zu liebevolles Kraulen ist.

    "Zu meinen Fragen, denn ich hab kurz gesagt kaum Ahnung von Nymphen. Ich weiß wohl das sie aus Australien kommen, Sittiche sind, was sie fressen und so allgemein die Haltung.
    Aber was ich noch wissen müßte: Welche Ringgröße brauchen sie ? Wie vertragen sie sich in der Koloniebrut ? Wie verhalten sie sich anderen Vögeln gegenüber ??? (also mit WS vertragen sie sich, doch kann ich sie zu Bourkesittichen setzten??? Also Wellensittiche würde ich nie mit Bourke´s zusammen halten)
    Wie lange sind sie Fortpflanzungsfähig ? "

    Sorry,:~ zu diesen Fragen muß ich meine Kolleginnen bemühen, da ich nicht züchte, oder vermehre;) ! Da kennen sich die anderen besser aus!
     
  4. Tatjana

    Tatjana Guest

    Fragen

    Hallo,

    vielleicht kann ich dir etwas helfen.

    Die Ringgröße beträgt 5 mm.

    Koloniebrut: hab ich sehr schlechte Erfahrung mit gemacht, auch bei genügend Platz: unsere Nymphies sind dann sehr eifersüchtig und revierbezogen, besser jedes Paar trennen. Ein bekannter Züchter hatte zwei Paare in einer großen Voliere, die hatten zuerst gebrütet und dann beide ihre Jungen verhungern lassen. Es gibt aber Ausnahmen, wo sie friedlich miteinander brüten. Du kannst es ja mal auf einen Versuch ankommen lassen.

    Mit den Bourkes würde ich sie nicht zusammen halten, da diese eher ruhig sind. Nymphie & Welli paßt gut.

    Wenn du mehr Infos über Nymphies möchtest, schreib mir einfach eine Mail oder stöber auf unserer Homepage (Ratgeber). Man sagt fortpflanzen können sie sich bis ca. 7 Jahre.

    Liebe Grüße
     
  5. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Re: Fragen

    Hallo Tobias, hallo zusammen,

    also, ich kann in eigentlich fast allen Punkten zustimmen. Nur das mit der Zucht, da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Ich habe ein Paar (er 11 Jahre, sie 13 Jahre), die haben jedes Jahr 2 Junge. Sie haben aber erst im zarten Alter von 7 Jahren begonnen, da sie vorher als zahme Hausvögel bei einem Ehepaar gewohnt hatten und daher nie die Gelegenheit zum Brüten hatten.

    Zum Thema Koloniebrut kann ich Dir nur sagen: Laß die Finger davon! Das kann einmal gut gehen, auch zweimal, aber dann ist sicherlich der Ärger vorprogrammiert. Die Hennen sind bei der Brut derartig aggressiv, daß sie u.U. in die Kästen der Rivalinnen gehen und Brut oder Junge zerstören.

    Liebe Grüße von Daniela
     
  6. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo !

    Vielen Dank für eure Antworten !

    Hmm, dann sind Nymphen in bezug auf Koloniebrut ja doch brutaler als Wellensittiche ! Naja, ich selber kann sowieso nur ein paar behalten !
    Also die Nymphen sind 2x 3, 2x 5 und 2x 7 Jahre !

    Auf jedenfall erstmal danke ! Wenn ich noch was wissen muss, dann melde ich mich nochmal !

    @Tatjana: Danke, werde mir die Seite mal anschauen !
     
  7. C. Esch

    C. Esch Guest

    Hallo,

    Koloniebrut: muss ich ebenfalls bestätigen - wenn bei uns ein Paar brütet müssen wir sie in einen getrennten Käfig setzen.

    Bourkesittiche: Nymphen und Bourke interessieren sich nicht füreinander. Da gibt es, zumindesten wenn alle verpaart sind, keine Probleme. Wellensittiche und Bourke passen allerdings überhaupt nicht zu einander. Unsere Wellis jagen sogar öfters die Nymphen.

    Rupfen: Durch Überzüchtung haben viele eine kahle Stelle am Kopf, generell kommt es bei fehlgeprägten (also auf den Menschen) Nymphen auch zu rupfen. Lutinos (gelbe) tuen dies öfters auch ohne erkennbaren Grund an sich und ihren Partnern.
    Soweit ich weiß fehlt denen irgendeine Substanz, die sie dann über die Federn versuchen zu bekommen......

    Alter: Nymphen werden bis zu 30 Jahre alt. Ich denke aber fortpflanzungfähig sind sie wohl bis ca 15 Jahre.

    Viele Grüße

    Christoph
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    N´abend !


    Eine Frage noch: Zwei der Nymphen atmen irgenwie so komisch (oder besser gestern) kommt das durch stress oder sowas ??? Oder gibt es irgendwelche Würmer die häufig bei Nymphen auftreten! Heute haben meine Vögel wieder ihre Wurmkur bekommen, mal sehen ob sich bei den Nymphen was ändert !

    Und noch was: Folgendes gehört zwar zu den Kleinanzeigen, aber hier werden es wohl eher die "richtigen" Leute lesen: Suche noch ein zuhause für zwei Nymphen-Paare ! Gebe sie allerdings nur als Paar ab !!!!
    Ich würde sie ja gerne behalten, doch muss ich im November zum Bund und bis dahin muss mein Vogelbestand mindestens halbiert sein !
    Tja und wenn sich keiner findet muss Muddern halt mehr füttern (bringt si schon nicht um
    :p ) ;)
     
  10. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hi Toby,

    beschreib das mit dem schwer Atmen mal genauer! Kann schon Streß sein, aber das legt sich normalerweise ziemlich schnell, sollte also nicht ein paar Tage später auch noch da sein. Das kann alles mögliche sein, Schimmelbefall, Parasiten, Lungenentzündung....

    Wenns nicht besser wird solltest du schon mal zum TA mit dem Pieper!
     
Thema:

Brauche da mal ein paar Tipps !

Die Seite wird geladen...

Brauche da mal ein paar Tipps ! - Ähnliche Themen

  1. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  2. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  5. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...