Brauche dringend Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!

Diskutiere Brauche dringend Hilfe!!!!!!!!!!!!!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi, wie Ihr ja wißt,hab ich ein Graupapageienbaby von 20 Wochen zur Verpaarung meines 2Jahre alten Graupapagei geholt. Die Kleine wurde mir...

  1. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,

    wie Ihr ja wißt,hab ich ein Graupapageienbaby von 20 Wochen zur Verpaarung meines 2Jahre alten Graupapagei geholt.
    Die Kleine wurde mir als Handaufzucht verkauft.Sie ist aber nicht zahm und hat Panik vor Menschen,noch mehr vor unseren Händen.
    Fliegen konnte Sie auch nicht,hat Sie aber mittlerweile gelernt.
    Sie findet sich gut zu recht,geht aber nicht mehr in Ihren Käfig.
    Wenn Sie draußen ist,scheint Sie sich sehr wohl zu fühlen und fliegt durch die ganze Wohnung.Frißt aber nicht und läßt sich auch nicht anfassen.
    Spätestens abends muß Sie in Ihren Käfig,aber es klappt nicht.Wir müssen Sie einfangen.Es ist sehr schwer,weil Sie sehr schnell ist,Hände hoch und wups ist Sie weg.
    Gestern Abend dann der Horror,als wir Sie einfangen wollten,Sie fiel vor lauter panik hinter den Wohnzimmerschrank.Wir dachten schon,das war es.
    Zum Glück konnte ich Sie mit möbel schieben noch erreichen.Sie schrie und biß,aber ich mußte Sie ja da raus holen.
    Jetzt habe ich Angst Sie raus zu lassen.Wiegen kann ich Sie auch nicht,sobald man auf Sie zu kommt,schreit Sie,seit Sie hier ist.
    Wäre schön,wenn jemand helfen könnte,ich weiß nicht weiter!!!!!!!!!!!!
    Liebe Grüße,Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Suman933

    Suman933 Guest

    Guten Morgen erst mal,

    Hört sich ja schlimm an. Spontan würde ich sagen das mit der Handaufzucht hat wohl nicht so ganz geklappt oder es stimmt ganz einfach nicht! Wenn sie Angst vor der Hand hat, hat sie damit schlechte, und nicht gute Erfahrungen gemacht. Aufgrund dessen war es wohl auch zu früh, sie schon herauszulassen, weil sie dann durch die beängstigende und furchterregende Hand ja noch mehr Angst kriegt. Und so schaukelt sich das immer mehr hoch und wenn du nicht aufpasst, kriegst du einen Schreier der wie viele andere eigentlich nichts dafür kann, weil er eigentlich nur Angst hat!

    Ich würde sie erst mal drin lassen und versuchen, das Vertrauen über die Hand zu gewinnen. Und vergiss mal dass es eine HZ sein soll. Hier scheint Geduld angesagt.

    Vielleicht haben anderre noch bessere Tipps.

    Gruss Suman933

    Es wird schon werden!!
     
  4. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea,

    dass klingt ja nicht so gut :trost:
    Lass sie mal im Käfig. Versuche evt. die Hand wegzulassen und ihr den Arm anzubieten. Die nächste Möglichkeit wäre, sie an einen Ast bzw. Stock zu gewöhnen. Das kannst du vlt. auch im Käfig probieren. Sie steigt auf einen Stock auf und bekommt ein Leckerle.

    Biete ihr am Käfig eine Hilfe an, damit sie besser rein und raus kommt. Einen Ast oder ein Seil, was direkt am Eingang befestigt ist.

    Nachdem es nun wieder schief gegangen ist, wäre meine Meinung. Lass sie ein paar Tage im Käfig, gewöhne sie an feste Zeiten zum fressen (zumindest die Hauptmahlzeiten) und zum schlafen. Versuche sie nicht mehr zu kraulen oder sonst wie anzufassen.

    Mit 20 Wo. sollte sie schon noch mehrmals fressen. Du wolltest sie doch auf Pellett umstellen, nimmt sie es an? Hast du die selben Körner wie die Züchterin gefüttert oder von Beginn an ein anderes?
    Sei mir bitte nicht böse :trost: das ist die Folge von dem Erlebten. Die Kleine hat seit sie zu euch gekommen ist, für sich selber mehrere schlechte Erfahrungen gemacht. Durch das einfangen, kraulen was sie nicht wollte ect. Dazu kommt die Endoskopie und das einfangen der Züchterin kurz vorher. Sie wurde aus ihrem vertrauten Leben gerissen und auf einmal ist alles anders.

    Ihr werdet wohl doch sehr viel Zeit brauchen, um ihr Vertrauen zu gewinnen.
    Wie ist ihr Verhalten Chicco gegenüber, zeigt sie da Interesse?
     
  5. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Andrea,
    Du mußt erstmal versuchen Vertrauen zu ihr aufzubauen. Das geht nur ganz ganz langsam.
    Näher Dich vorsichtig dem Käfig und Du merkst wieviel Distanz sie haben möchte. Sobald sie im Käfig etwas zurückgeht bist Du zu nah!
    Sprich ganz leise und ruhig mit ihr, damit sie sich an Deine Stimme gewöhnt.
    Bring Ruhe in den Alltag, sofern das in einem Haushalt mit Kindern möglich ist!
    Bekommt sie genug Ruhezeiten?
    Du hast mal gesagt, dass Du sie durch die Gitterstäbe kraulen konntest, geht das immer noch, oder hat sie jetzt Angst davor?
    Nimmt sie noch Leckerlies aus Deiner Hand?

    Ihr dürft sie jetzt einfach nicht überfordern. Wie reagiert Chicco denn auf sie?
    Hast Du Dich etwas von ihm zurückgezogen?

    Es wird schon noch etwas dauern bis sie nach Freiflügen wieder von selbst in den Käfig geht, aber das ist auch nicht ungewöhnlich.
    Aber bitte sorge für Ruhe und vielleicht läßt Du sie jetzt noch einmal wirklich für 2 Tage im Käfig, damit sie etwas zur Ruhe kommt. Aber setz Dich dann einfach mal daneben und nimm ganz langsam und vorsichtig zu ihr Kontakt auf!
    Wenn Du sie dann mal wieder raus läßt, so mach das vielleicht dann wirklich erst am späten Nachmittag, sodass sie dann nicht den ganzen Tag draussen ist, denn das ist für so einen kleinen Vogel ohne Wasser und Futter nicht so gut!
    Es muss alles langsam und Schritt für Schritt gehen und Papageienschritte sind viel kleiner als Menschenschritte!:zwinker:

    Ihr seid von Chicco anderes gewohnt und dürft sein Verhalten nicht übertragen, denn dadurch überfordert und verängstigt Ihr das Tier nur!

    Beschreib doch mal den Tagesablauf bei Euch wenn sie draussen ist!
    LG
    Kati
     
  6. Reiner65

    Reiner65 Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    08141 Reinsdorf b. Zwickau
    Hallo Andrea,

    Du bist sicher zu ungeduldig.
    Als wir vor ca. 12 Jahren unseren Amadeus(Wildfang) vom Händler holten, durften wir uns die ersten Tage nicht mal weniger als zwei Meter dem Käfig nähern, denn sonst ging das Knurren und Schreien los. Nach etwa einer Woche(sicher viel zu früh) öffneten wir den Käfig, und Amadeus nahm sofort den Kletterbaum in Beschlag. Zum Fressen suchte er bei unserer Abwesenheit den Käfig auf. Doch sobald er uns sichtete, verließ er ihn wieder. Mit allen möglichen Tricks schaften wir es, daß er die Nacht im Käfig verbrachte. An Anfassen war dabei nicht zu denken. Da Amadeus beim Kauf endoskopiert und die Federn einseitig am Flügel gestutzt waren, legten wir Wert darauf, dass er wenigstens nachts im Käfig verbrachte, denn Flugversuche endeten die ersten Monate jeweils kläglich auf dem Fußboden. Mit allen möglichen Hilfen unterstützten wir dann seine Bemühungen zum Erreichen des Kletterbaumes und seines Käfigs.
    Es hat weit über ein Jahr gedauert, bis wir Amadeus vorsichtig am Hals kraulen konnten, und selbst da mussten wir uns vor Schnabelhieben hüten.
    Bedingt durch mehrere Standortveränderungen in den ersten zwei Jahren änderte sich sein Verhalten erst nach dieser Zeit. Er begann zu sprechen und er ließ sich dann von uns füttern sowie anfassen.
    Sei bitte geduldig und breche nichts übers Knie. Dann wird es schon aufwärts gehen!

    Grüße von Reiner
     
  7. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    danke für die Antworten.
    Muß erstmal überlegen,wo ich anfange zu schreiben.
    Mir ist es momentan auch nicht wichtig,Sie anzufassen,natürlich wäre es schön,wenn Sie sich kraulen lassen würde,aber das ist momentan zweitrangig.Mir macht es zu schaffen,Sie einfangen zu müssen.Ich darf mit keinem Stöckchen kommen und auch nicht mit der Hand.Sobald wir auf Sie zu kommen,ist Sie weg,das endet dann in einer Hetzjagd,das macht mir sehr zu schaffen.Sie ist anscheinend gerne draußen,es sieht zumindest so aus,das Sie sich wohlfühlt.Sie fleigt schon sehr gut nach der kurzen Zeit,für uns zu gut.
    Trotz meheren Tricks geht Sie nicht in den Käfig.Wenn Sie draußen ist,frißt Sie nicht und trinkt auch nicht.Ich kann Sie ja nicht alle 2 Stunden fangen,dann wird es ja noch schlimmer,so lasse ich Sie in Ruhe und fange Sie nur abends.Diese Aktion macht mir sehr zu schaffen.Wenn ich das Zimmer verlasse,geht Sie auch nicht in den Käfig,habe versucht Sie zu locken,aber nichts funktioniert.
    Ich möchte Sie auf Pelletes umsteleln,habe angefangen,aber das dauert noch,gebe Ihr das gewohnte Futter plus Umstellungsfutter von Avifood.Wird noch nicht gut angenommen,das es noch Zeit braucht.
    Chicco ignoriert die Kleine,Ihn scheint Sie auch zu nerven,teilweise macht er einen schreckhaften,ängstlichen Eindruck,wenn Sie faucht und schreit.
    Hoffe noch gute Ratschläge zu bekommen!!!!!!!!!!!!!!1
    Liebe Grüße,Andrea
     
  8. Suman933

    Suman933 Guest

    Den besten Rat den man dir jetzt geben kann hast du schon mehrmals bekommen, IM KÄFIG LASSEN UND RUHE HALTEN!! Ich weiss nicht was Du im moment noch hören möchtest. Ihre Erfahrungen scheinen entsprechend ihrer Reaktion zu sein - bitte nimm es ernst und jagt sie nicht - sonst.... (siehe mein 1. Posting in diesem Thread)

    Gruss Suman933
     
  9. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Andrea,
    Du willst nur Ihr Bestes, aber Du überforderst sie.
    Jetzt lese ich, dass Du sie umstellen willst auf Pellets. Gut und schön, wenn Du das für richtig hälst, so kannst Du das auch tun, aber vielleicht erst in einigen Monaten!
    Wahrscheinlich merkst Du es gar nicht, aber statt jetzt Ruhe reinzubringen, legst Du ihr neues Futter hin. Also schon wieder etwas, dass sie nicht kennt und völlig aus dem Takt bringt. Bitte lass jetzt mal alles wie es ist und veränder nichts mehr! Keine Unruhe um sie herum, möglichst die Kinder auch fern von ihr halten und keine weiteren Experimente!!! Kein neues Spielzeug, irgendwelche neuen Geräusche, wenn Du Panik hast, merkt sie das übrigens auch ...
    Lasst sie in Ruhe zu sich kommen und jetzt erstmal ein paar Tage im Käfig.
    Es war schon soweit, dass Du sie kraulen konntest und jetzt ist das alles erstmal vorbei. Da wird jetzt einige Zeit vergehen bis Du ihr Vertrauen wieder gewinnst.
    Jeder Papagei ist anders und evtl. schon komische Dinge erlebt, da muss man ganz vorsichtig sein.
    Die Grauen sind überaus sensibel und ich kenne einen Grauen, der sich komplett gerupft hat, als die Besitzer einen neuen Fernseher hatten.
    Also immer mit der Ruhe!
    :trost:
    Kati
     
  10. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    werde jetzt mal die Züchterin anrufen und etwas ausfragen.Vielelicht bekomme ich was über Fütterung,u.a raus.Was Sie am leibsten gefressen hat,usw.
    Umstellen will ich Sie nicht mit Gewalt.Sie bekommt zu Ihrem Futter immer ein paar Umstellungspellets dazu.Ich dachte,da die Pellets etwas nahrhafter und vitaminreicher sind,tut es ihr gut,aber Sie hat ja auch Ihr Futter drin und muß diese nicht fressen,wenn Sie Sie nicht will.
    Ich werde Sie drin lassen,aber Sie schreit noch mehr,wenn Sie drin ist,das gibt mir zu denken,ob es so nicht schlimmer wird.Hab keien Ahnung.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    wenn der zuchter dir diesen vogel vekauft hat als handaufzucht, wurde ich personlich ihm in keiner anderen information vertrauen..

    ausserdem, bedenke, der vogel konnte nicht fliegen? heist das das er in einem kleinen kafig gesessen hat oder nie rausgekommen ist um zu fliegen bis zu diesem alter?


    auch wenn er dem vogel futter vielleicht ein paar mal mit der hand gegeben hat, hat er keinen guten job mit dem vogel gemacht..resultat :s so einem stress einen jungen vogel auszusetzen its a shame.

    Es ware so leicht gewesen, auch wenn der vogel von seinen eltern aufgezogen wurde, ihn ein bischen an eine menschenumgebung und menschen kontakt zu gewohnen anstatt ihn sofort in eine neue umwelt zu schmeissen. In diesem alter ist es ja leicht ihn an paar situationen zu gewohnen wie auf die hand zu steigen.


    Denke daran auch das du schon einen handzahmen hast und ihn als gutes beispiel mit der neuen in allen situationen benutzen kannst...
    mit pellets hast du moglicherweise weniger risiko mit aspergillus ...also finde ich gut wenn man auch alles andere wie frisches obst, gemuse, und korner futtert.

    Korner, mandeln u. nuss gebe ich abends wenn sie in den kafig sollen, das funktionniert super.
     
  12. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Andrea,
    lass sie im Käfig und lass Chicco in seinem Käfig direkt daneben stehen.
    Auch wenn sie momentan schreit, so wird sie sich beruhigen, denn Chicco ist ja auch bei ihr. Sie ist wahrscheinlich momentan einfach nur ziemlich ängstlich.
    Das wird schon!
    Liebe Grüße
    Kati
     
  13. Suman933

    Suman933 Guest

    Es gibt auch eine Form des "zuviel des Guten" und alles neue Veränderungen auf einmal. DER VOGEL HAT ANGST - bitte bitte lass ihn ganz einfach in Ruhe. Dass er jetzt bei jeder KLeinigkeit schon schreit ist der Anfang des Resultats von "zuviel des Guten" - er ist überfordert und weiss nicht was los ist - da hat er erst mal angst bei allem was um ihn rum passiert. Und auf die Ratschläge eines solchen Züchters würde ich - mit verlaub - keinen Wert legen - sondern mir die Erfahrung erfahrener Pfleger zu Nutze machen.

    Bitte lass sie ganz ruhig sitzen, und ausser Futter und wasser erst mal nur NEU Vertrauen fassen. Hier ist jetzt
    absolut Verständnis und Geduld gefragt - alles andere verdirbt den Vogel und Dir die Freude.

    Bitte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gruss Suman933 (Dieter)
     
  14. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    danke für die lieben Antworten!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Kleine Maus sitzt im Käfig und ist ruhig!!!!!!!!!
    Sie hat Ihr Futter und Wasser.Vorhin hat Sie eine Weintraube aus meiner Hand,durch den Käfig genommen,habe es beiden gleichzeitig gegeben.Sie frißt gut und macht ab und an mal piep!!!!!!!!!!!Hört sich gut an,Sie schreit auch nicht,ein Wunder!!!!!!!Habe von weitem mit Ihr gesprochen und Sie hat Antwort gegeben.
    Sie saß bei der angeblichen Züchterin,monatelang im Käfig,ohne rauszukommen.Sie sagte,Sie hätte Angst,das die Kleine überall vorfliegt,also hat Sie Sie drinnen gelassen und Sie konnte nicht fliegen.Ich dneke,seit Sie 2 Monate alt ist,sitzt Sie dort,oder hat gesessen.
    Nüsse habe ich gestern versucht,aber mochte Sie nicht.Sie nimmt gerne Banane und Weintrauben.
    Wir werden weiterhin Geduld haben,aber das kleine Tierchen tut mir unendlich leid,deshalb will ich Ihr ja helfen.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  15. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Andrea,

    das hört sich ja nicht gerade prickelnd an für das Schätzchen ...
    Hast du sie auch gefragt wegen der Fütterung? Welchen Brei sie gegeben hat? Mit der Spritze oder vom Löffel? :zwinker:
     
  16. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Andrea,

    wie schon gesagt, habe Geduld !

    Das alles ist ein wahnsinniger Stress für die Kleine, neue Umgebung, neue Menschen etc. Lass sie ein paar Tage im Käfig, damit tust Du ihr nichts schlimmes - ehrlich nicht. Sie kann sich in aller Ruhe an alles neue gewöhnen, sie muss den Käfig erstmal als Ihre eigene Rückzugsmöglichkeit erkennen und akzeptieren.
    Wo steht der Käfig eigentlich, geschützt im Raum an einer Wand ? Damit sie sich einigermassen sicher fühlt, sollte der Käfig mit mind. einer Seite zur Wand stehen - bloss nicht mitten im Raum.

    Rede ruhig mit Ihr, kein Stress keine Hektik keine Angst - auch das merkt sie !

    Warte bitte ab und habe Geduld (kann man gar nicht oft genug sagen...), auch wenn Du es ganz bestimmt gut meinst war es doch alles ein bisschen zuviel aufeinmal.

    Wie verhält sie sich eigentlich gegenüber Chicco ? Würde auch die beiden Käfige nah beieinander stellen.

    Und bitte, versuche sie nur im absoluten Notfall einzufangen ! Sie wird von selbst wieder in Ihren Käfig gehen, dafür musst Du sie aber jetzt erstmal einige Tage in Ruhe im Käfig lassen. Sie muss lernen, dass es dort Essen gibt und sie sich dorthin zurückziehen kann und Ruhe hat !

    Drücke Dir die Daumen, dass die Kleine sich schnell einlebt - und halte uns auf dem Laufenden !
     
  17. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hi,
    von der Züchterin habe ich wenig Auskunft bekommen.Die Kleine hat wohl erst die Spritze bekommen und dann selbstständig Brei gefressen.
    Sie war sehr kurz angebunden, man auch gemerkt,das es Ihr unangenehm war.Wer weiß,ob alles so stimmt.
    Ich habe gerade Chicco auf die Hand genommen und es an Ihrem Käfig demonstriert,es gefiel Ihr und die beiden haben geschnäbelt,küssen wäre zuviel gesagt,eher ein kennenlernen.
    Habe eigentlich was dagegen,Ihr oder Ihm etwas aufzuzwingen,aber ich glaube,es hat beiden gut getan,sich anzusehen und zu beobachten.War echt süß,die beiden zusammen,hätte ich gerne ein Foto gemacht,aber die Zeit war zu knapp,außerdem hatte ich Chicco auf der Hand sitzen.
    Stimmt mich wieder etwas optimistischer!!!!!!!!!!
    Ich bin total aus dem Häuschen,mein Mann rief mich gerade und wollte mir etwas zeigen.
    Ich werdet es nicht glauben.Chicco ist selbstständig an Ihtren Käfig geklettert und die beiden küssen sich oder nenent man es schnäbeln.Ich bin echt baff!!!!!!!!!!!!!!!Was will ich mehr?Garnichts!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  18. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    ... entspanne Dich und geniesse die Knutscherei :D :zustimm:

    Dann scheinen die zwei sich ja ein bisschen zu mögen, das ist schön ! Dann lebt sich die Kleine vielleicht schneller ein, prima !

    (habe ich gestern abend bei Amadeus & Charlie auch gemacht, die beiden haben sich auch das erste mal in "Freier Wildbahn geküsst")
     
  19. #18 papugi, 25. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. März 2009
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    das ist ja super und es falt mir ein stein vom herzen.
    Diese person ist keine zuchterin..bitte ..es ist schande sie zuchterin zu nennen.

    Es ist spass und grosses gluck graue zu zuchten indem man alles lernen mochte und ihnen so viel wie moglich beibringen mochte damit sie den besten start im leben bekommen. Reiche und varierte nahrung ist da ein must, sowie fliegen lernen, auf die hand steigen, socialisieren mit grauen und menschen.


    Wenn ich das so lese, ist das tierqualerei..
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Suman933

    Suman933 Guest

    Hi Andrea K
    das hört sich doch schon einmal vielversprechend an - hab weiter noch etwas Geduld und Verständnis und ihr werdet alle belohnt. Und die "Züchterin" würde ich mir merken für die Zukunft und weiteren "Empfehlung"!

    Find ich Prima - weiter so!!

    Gruss Suman933
     
  22. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja dann :bier:
    Das sind ja super Neuigkeiten!!!
    Ich freu mich für Dich und die Grauen!
    Aber trotzdem heißt es jetzt mehr denn je: Zurückziehen und Ruhe bewahren, um das junge Glück nicht zu zerstören!
    Ich denke mal, dass Chicca sich in der nächsten Zeit sehr viel von Chicco abgucken wird und so wird das in den Käfig gehen auch bald nicht mehr so ein großes Problem sein.
    Das wird, Andrea bei Deiner Tierliebe kann es ja auch nur klappen!
    LG
    Kati
     
Thema: Brauche dringend Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapageien rasten aus wenn dinge im raum bewegt werden

Die Seite wird geladen...

Brauche dringend Hilfe!!!!!!!!!!!!!!! - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...