Ein Mann für Rudi

Diskutiere Ein Mann für Rudi im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wie es aussieht ist Rudi´s Brautschau vielleicht bald beendet !!:D Schon vor ca. 4 Wochen, habe ich auf eine Anzeige hin bei einer...

  1. #1 Heiko + Irmgard, 4. Oktober 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Hallo,

    wie es aussieht ist Rudi´s Brautschau vielleicht bald beendet !!:D

    Schon vor ca. 4 Wochen, habe ich auf eine Anzeige hin bei einer Frau angerufen, die wegen eines Umzugs leider einen Nympfenhahn abgeben muß.

    Leider war Bibo (so heißt der Kleine) damals schon vergeben....

    Vorgestern bin ich angerufen worden, ob ich immer noch Interesse an dem kleinen Bibo hätte..

    Sie meinte, das Bibo sich in seinem neuen zuhause wohl Hals über Kopf in eine nette Nymphendame verliebt hat und diese nun kräftig anbalzt.
    Desweiteren streitet er sich mit den beiden anderen Hähnen.
    (Ist ja wohl auch kein Wunder bei 1 Henne und nun 3 Hähnen ?!)

    Die neue Besitzerin meint nun, dass sie Bibo nicht behalten will, weil er ihr zu laut ist...

    Jetzt sagt mir bitte mal ehrlich, Nyphenhähne baltzen doch indem sie Ihre Hene ansingen oder? (und indem sie klopfen usw)

    Das kann doch nicht soooo laut sein?

    Ich würde Bibo nämlich gerne nehmen. Er ist genau das, was ich mir vorgestellt habe... etwas älter aber superlebendig, an Menschen gewöhnt aber nicht fixiert,
    OK hätte gerne einen Lutino gehabt... Bibo ist grau... aber er muß ja hauptsächlich Rudi gefallen!!!

    Meine Frage also:

    Wenn sich Rudi in seinem momentanen Heim mit den anderen Nympfenhähnen zofft, ist u erwarten, dass er sich auch mit unseren beiden Springern zofft?
    Ein Springerhahn ist doch eigentlich kein Rivale?! (Drago, der Hahn macht Rudi auf jeden Fall keine Avancen.)

    Und zum anderen:

    Ist das gebalze wirklich sooo laut?
    Wenn es wirklich nur aus singen besteht, das ist doch was schönes!!!;)

    Zum Abschluß:

    Haubenschlümpfe werden doch immer leiser und nicht lauter wenn es mehr werden?!!!
    Rudi ist nämlich ein sehr ruhiger Vertreter seiner Art. Sie bekommt mal ihre 5 Minuten und ansonsten beschwehrt sie sich andauernd über irgendetwas:D ( Wenn die Knabberstange es zum Beispiel wagt einfach hin und herzuschwingen, und sich nicht bequem fressen lässt (sowas aber auch:D)

    Hoffe Ihr könnt mir vielleicht ein paar Berichte aus eigener Erfahrung schildern... Die Besitzerin möchte verständlicherweise bald eine Antwort haben.
    Ist eine sehr nette Frau! Sie hatte Bibo in die Eifel abgegeben und ist bereit ihn von dort abzuholen, damit wir "nur" bis nach Münster fahren müssen.
    Werde ihr auf jeden Fall anbieten ihn auf einem Weg gleich zu uns zu bringen... dann hat Bibo nur einmal Autofahrt und Sie kann sich gleich seinen neuen Lebensraum angucken!!!

    Sorry für den langen Roman, aber ich finde man muß schon ein bißchen was an Info´s haben, wenn man helfen soll.
    Wenn ihr noch was wissen müsst, fragt bitte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Heiko,j

    ich habe vor kurzem die Erfahrung gemacht, daß Hähne auch beim balzen etwas laut sein können.:D Vorallem dann wenn sie zwischendurch anfangen zu schimpfen. Aber meistens ist es ein ganz normales flöten. (natürlich anders als bei Wellis)
    Aber ich würde den kleinen nehmen. Ist das kleine Kerlchen ein Einzelnymph? Berichte uns mal.




    Viel Spaß, Frank:0-
     
  4. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    @Frank

    Heiko & Irmgard schrieb:

    @Heiko und Irmgard

    Richtig, mal mehr mal weniger über das Jahr verteilt, zur Brutzeit natürlich mehrmals, vorwiegend morgens und nachmittags.

    Das hängt ganz stark vom Naturell des Vogels ab. Grundsätzlich haben Nymphen schon kräftige Stimmen, die durch den Balzgesang noch verstärkt werden, aber ich persönlich empfinde es nicht als unangenehm.
    Der Alarmschrei, wenn was nicht passt ist viel schlimmer, das ist dann nur ein einzelner langgezogener Ton.8o

    Dafür kann niemand garantieren. So ziemlich alle Arten zeigen Revierverhalten, wenn er ein dominanter Hahn ist, kann es schon sein, dass er in den Springern Eindringlinge sieht.
    Dem kannst Du vorbeugen, indem Du das Vogelheim umgestaltest, dann müssen sich alle neu zurechtfinden und keiner hat Heimvorteile. Diese Methode ist relativ sicher.
    Aber Streit zwischen den verschiedenen Vögeln, egal ob artgleich oder artfremd ist nie auszuschließen, speziell in der Balzzeit.

    Kommt drauf an, was für Melodien er gelernt hat;) Es gibt auch Hähne, die machen Amseln nach, das ist natürlich schön anzuhören.
    Aber Harzer Roller werden sie wohl nie werden:p

    Das ist auch nicht gesagt. Ich hatte zwei Hähne, von denen einer sehr laut geschrien hat, weil er unzufrieden war.
    Harmonisierende Paare laufen weniger "Gefahr", Schreier zu werden als stressbelastete Vögel, die mit ihrer Umgebung (Partnervogel, Käfig etc.) nicht zufrieden sind.
    Ein pauschales Urteil lässt sich darüber nicht fällen, dazu sind die einzelnen Individuen zu verschieden.
    Deine Rudi ist eine leisere Vertreterin, es gibt aber Hennen, die wiederum sehr "mitteilungsbedürftig" sind, meine Pearl ist im Gegensatz dazu wieder ein richtiger "Quatschkopf", sie brabbelt gerne den ganzen Tag rum, es ist kein Balzgesang, sie ist 100 % eine Henne (hat Eier gelegt ;)), aber sie gibt dennoch viele Töne von sich:)

    Ich würde Dir vorschlagen, ihn bei Dir aufzunehmen, trotz der vielleicht negativen Argumente, die ich aufgeführt habe.
    Eine Garantie hast Du nie, deshalb würde ich es einfach ausprobieren.
    "Laut" ist ein sehr weites Feld, alle Hähne balzen voller Imbrunst, also würde ich das nicht als Kriterium nehmen.
     
  5. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    wenn bibo sich schon verliebt hat , ist es nicht gut ihn wieder von seiner Angebeteten zu trennen .....da können dann sowohl Hahn als auch Henne zu Schreiern werden (finde ich sehr verständlich ;) ) Nymphen kann man nicht so leicht wie wellis verpaaren, sie sind viel wählerischer. Vielleicht kannst Du einen der anderen Hähne bekommen ?
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Kathrin :0-

    Die neunen Besitzer wollen Bibo wieder los weden weil er zu laut ist (siehe Vögel aus dem Tiersutz) :k 0l 0l .



    Hallo Heiko und Irmgard :0-

    Nymphen können schon laut balzen. Aber das ist meist mit ein paar Minuten abgetan und hört sich melodiös an. Mir gefällt es wenn sie so singen :p .
    Im Gegensatz dazu wenn sie eintönig schreien (=Zeichen für Unzufriedenheit).
     
  7. #6 Heiko + Irmgard, 5. Oktober 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Danke für die vielen Antworten!!!

    Genau darauf wollte ich hinaus!!!

    Es wird ja nicht so laut sein, wie ein Nymph der die ganze Zeit schreit?
    Ich denke/hoffe das ist ´ne ganz andere Liga?!

    Ich finde es auch nicht gut, dass Bibo von seiner neuen Flamme getrennt wird:k

    Aber daran lässt sich ja nichts ändern, da ER ja nun einmal weg muß/soll...

    Bei seiner ersten Besitzerin wurde er wohl anfangs mit einem anderen Hahn zusammen gehalten... als dieser starb, wurde er alleine weiter gehalten...
    Weiss aber nicht wann der andere Hahn gestorben ist.
     
  8. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Auf jeden Fall :), das kann man uneingeschränkt behaupten;) Wie Heidi schon sagte, der Balzgesang geht immer nur ein paar Minuten, krankhaftes Schreien Stunden8o

    Bibos Vorgeschichte ist wiedermal ein Indiz dafür, wieviel man falsch machen kann:( Einfach "Zusammenstecken" und hoffen, dass sie sich vertragen geht nunmal nicht. Genauso ist es falsch, verpaarte Vögel zu trennen.
     
  9. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    also ein Balzgesang kann auch ganz schön laut werden, besonders wenn sich die beiden "Rivalen" übertönen zu versuchen, begleitet von Klopfen ! Sie müssen alles und überall mit dem Schnabel abklopfen, den überall hört es sich anders an.

    Aber es ist viel angenehmer wie das unangenehme Geschreie, daß mein Benny regelmäßig morgens und abends hören läßt, wenn "seine" Coco die ja extra sitzt noch nicht bei ihm ist, ich habe ja drei und sind alle nicht fest verpaart und meine Coco muß ich ja extra setzen, den sie kommt in der großen Voliere bedingt durch die Gicht und das sie nicht mehr fliegen kann nicht mehr zurecht und sie ist ganz froh wenn sie ihre Ruhe hat. Auf jedenfall lasse ich sie tagsüber raus und da schreit mein Benny nicht mehr, es kann ganz schön nervig sein.

    Liebe Grüße

    Petra

    :0- :0-

    P.S: Das der neue wieder weg muß obwohl sich die beiden offensichtlich gut verstehen finde ich sehr traurig und zeugt von wenig Verständnis seitens der Besitzerin, echt schade, wird ein junges Glück getrennt0l 0l
     
  10. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Für den Nymphen ist es wirklich schade, daß er nicht bei seiner neuen Freundin bleiben kann.

    Nimm ihn zu dir und gib ihm eine Chance.
    Richte dich aber darauf ein, das er unter Umständen am Anfang nach seiner Freundin rufen wird.

    Es ist dann ja der dritte Umzug für ihn innerhalb kürzester Zeit, das kann ihn schon etwas verstören, sodaß er seinen Unmut mit lautem schreien kundtuen kann.

    Wie gesagt, es muß nicht sein.

    Ich wünsche Bibo, daß er bei dir ein zuhause findet und endlich glücklich werden darf.

    Ich habe selber drei Hähne hier, die meist nacheinander Balzen, in unterschiedlichen Lautstärken.

    Manchmal nur ganz gedämpft und manchmal aber auch lauthals, für mich ist es einfach nur schön ihnen zu zuhören.
     
  11. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Man sollte den Besitzern der Henne aber sagen , daß die Henne evtl. stundenlang nach Bibo schreien wird ....... als wir (aus Unwissenheit) unsere Kiko noch allein hielten , war sie auch superlaut.....die arme Maus schrie stundenlang ...jetzt ist sie zwar nicht verpaart aber Teil eines "minischwarms" und schreit gar nicht mehr
     
  12. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Petra,

    warum nimmst du nicht alle beide?! Dann gibt es keinen Trennungsschmerz.:s :~


    Grüße, Frank:0-
     
  13. #12 Heiko + Irmgard, 7. Oktober 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Petra??? Ich wollte den kleinen doch haben

    :~

    Allerdings "kann ich mit beiden nichts anfangen" bitte nicht falsch verstehen!!!!!

    Aber ich brauche ja einen Hahn für meine Rudi.
    Und 6 Vögel sind mir zuviel.
    Zumal es Bibo ja anscheinend nicht so mit anderen Hähnen hat.

    Habe eben erst gesehen, dass Genau DER Bibo unter "Vögel aus dem Tierschutz" steht.

    Habe nämlich bisher mit der Erstbesitzerin Kontakt gehabt.

    Ganz abgesehen davon will die jetzige Besitzerin ihre Henne nicht abgeben, sie will nur, dass die Henne wieder so leise wird wie vorher (ob das allerdings so klappt???!!!).

    Mal schaun... werde noch mit meinem Freund sprechen und dann voraussichtlich mit der Erstbesitzerin heute Abend telefonieren.
     
  14. #13 Heiko + Irmgard, 10. Oktober 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Hallo,
    wollte mal bescheid geben:

    Bibo kommt am Sonntag zu uns *freu*

    Dann wird natürlich auch Bericht erstattet!!!
    (wenn niemand was dagegen hat :~ :D )

    Bin schon gespannt wie sie sich verstehen.
    Allerdings mache ich mir jetzt schon die ganze Zeit Gedanken darüber, ob ich Rudi und Bibo gleich mal zusammen lassen soll, oder ob ich nicht doch besser eine Quarantänezeit einhalten sollte.
    Immerhin ist Bibo jetzt schon so oft umgezogen und wenn er jetzt schon wieder woanders hinkommt und dann auch noch alleine bleiben muss (wenn ja auch nur für ein paar Tage/Wochen???!!)
    Habe ja auch schon überlegt ihn mit auf die Firma zu nehmen (mit ins Büro natürlich, nicht auf´s Dach!!! :D), aber ich befürchte, dass es dafür mittlerweile Nachts zu kalt wird.... Autohäuser sind ja nicht geheizt... (Keine Bange, er wäre hier keinen Abgasen oder so ausgesetzt gewesen!!!!)

    Und ihn zu Hause immer in Rufweite zu anderen Vögeln zu haben an die er aber nicht ran darf ( wenn die Quarantäne was bringen soll, müsste er ja in einem anderen Raum stehen )...

    Ich weiß nicht ob er das verkraftet.
    Immerhin ist er ja wohl auch bestimmt bei den anderen Vorbesitzern gut beobachtet worden... (Auf neue Vögel hat man ja gerade in der Anfangszeit ein ganz besonderes Auge...)

    Ich weiß noch nicht so richtig...
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Selbstverfreilich interessiert es uns wie Bibo sich einlebt. Hoffentlich schreit er nicht zu sehr nach der Partnerin die er bis jetzt hatte.


    Vielleicht kannst Du ja mit denen die Bibo abgeben in Kontakt bleiben. Ich kann mir nämlich vorstellen das die Henne zum schreien oder rupfen anfängt :k .
     
  16. #15 Heiko + Irmgard, 10. Oktober 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Soweit ich weiß, ist Bibo bis er zu uns kommt, so ca. 3 Wochen da gewesen...

    Ist es da wohl schon so schlimm?

    Ich hoffe ja nicht!!!!8o
     
  17. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Es gibt bei unseren Geiern auch Liebe auf den ersten Blick :) . Was ich so gelesen habe war Bibo ja lange alleine und da kann ich es mir schon vorstellen das er sich gleich einer Dame angeschlossen hat. Da diese ja auch schon Jahre in einer Damen WG wohnt.

    Vielleicht ist die Bindung ja doch nicht so intensiv. Aber Du wirst es merken wenn er bei Dir ist. Wenn er offen für die anderen ist hat er die Dame schon vergessen.


    Wegeen Quarantäne. Die konnte ich noch nie einhalten. Da sie sich immer zusammen schreien und da dann ein geräschpegel herrscht wie in der Disco 8o .
     
  18. #17 Heiko + Irmgard, 10. Oktober 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Sehr schön, dann werde ich die Verpaarung sofort bzw nach kurzer "Verschnaufpause" vornehmen.

    Je nachdem wie Bibo so aussieht.
    Er wird nun doch von der Frau zu uns gebracht.
    Gerade als ich es ihr vorschlagen wollte, hat sie gefragt ob mir das recht wäre.

    Er kommt in einem großen Käfig (mal gucken was sie als groß bezeichnet... will nichts und niemanden beschuldigen!!! bin aber bei dieser Art Aussagen vorsichtig geworden, was andere so als groß bezeichnen... )

    Falss er wirklich groß ist, wäre es ja vielleicht von Vorteil Rudi und Bibo in diesen zu setzten falls die beiden Springer sich in die Paarbindung einmischen sollten?!

    Ich hoffe ja nicht das es nötig seien wird, aber man weiß ja nie...
    Immerhin sind Springer seeehhr neugierig... und Bibo soll sich ja voll und ganz auf seine zukünftige Herzdame konzentrieren können!! ;)

    Mal schauen was sich so ergibt... erstmal gibts auf jeden Fall einige Runden gemeinsamen Freiflug... und dann sieht man ja wie sie sich so gefallen.


    P.S. Eina Frage mal am Rande:
    Bei Nymphies suchen sich doch die Frauen die Herren aus oder?
    Wenn sich ein Paar fest gefunden hat, und dann zum Beispiel eine andere Henne dazukommen würde, z.B.: zur Urlaubsbetreuung... kann das nachteilig sein?
    Wenn sich das Parr trennen, und sich der Hahn dann der neuen Henne zuwenden würde, war das "Paar" das sich dann trennen würde sowieso nicht so ganz richtig oder?
    Mal so interesse halber.
    Bei euch ist sowas doch bestimmt schon mal vorgekommen, oder?
    In einem solchen Fall... sollte man dann das neue Paar zusammen lassen und einen neuen Hahn suchen?

    Ist schon wieder sehr viel geworden... sorry
     
  19. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Das Verpaaren mit Urlaubsgästen kommt hier im Forum schon mal vor.

    Das was wir hier machen ist ja eine Art Zwangsverpaarung für den Vogel. Denn in der Natur haben sie ja viel Auswahl und da leben sie auch monogam.
    Sollte bei der Urlaubsbetreuung ein Nymph dabei sein der Sympathischer ist kann es zu einer Neuverpaarung kommen. Dieses neue Paar würde ich nicht trennen.

    Ja Du hast recht, die Hennen suchen sich die Hähne aus. Aber auch den Hähnen muß die Henne sympathisch sein.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Heiko + Irmgard, 10. Oktober 2003
    Heiko + Irmgard

    Heiko + Irmgard Alle unsere Vöglein...

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32130 Enger
    Rudi ist obersympatisch!!!!
    (obwohl sie manchmal auch die "Dame von Welt" miemt und ein wenig zickig werden kann...


    Aber mal ehrlich, glaubst Du das dieser Henne ein Hahn wiederstehen könnte?:D
     

    Anhänge:

  22. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Nicht bei dieser eindeutigen Haltung oder Angebot :D :S
     
Thema:

Ein Mann für Rudi