Eklige Pflanzen für die Fasanenvoliere

Diskutiere Eklige Pflanzen für die Fasanenvoliere im Fasane Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, Ich habe nun seit letztem Herbst 1.2 junge Goldfasane die mir auch viel Freude bereiten, aber etwas ärgerlich ist ihr Drang absolut alle...

  1. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo,
    Ich habe nun seit letztem Herbst 1.2 junge Goldfasane die mir auch viel Freude bereiten, aber etwas ärgerlich ist ihr Drang absolut alle Pflanzen zu fressen, vor allem die Knospen. Nun habe ich schon immer mal neue gesetzt und bin auch auf die Idee gekommen sie erst mal mit einem Netz zu schützen in der Hoffnung das sie so erst mal groß werden und damit zu zäh oder zu hoch für die verfressenen Vögel. Zur Ablenkung habe ich Maggikraut in rauen Mengen gepflanzt, das wächst bei uns im Garten wie Unkraut und das können sie fressen wie sie wollen.
    Trozddem hätte ich gerne Büsche und Sträucher in der Voliere die ihnen Deckung bieten und die sie nicht entweder ganz verputzen oder alle Triebe fressen so das sie nicht wachsen können. Könnt ihr mir da etwas empfehlen?
    Die Grasnarbe in der Voliere lassen sie weitgehend in Frieden aber die ist nun keine wirkliche Deckung und in Schutzhaus sperren bis die Pflanzen groß sind will ich sie jetzt wo das Wetter grad schöner wird auch nicht.
    Kurzum, ich suche Pflanzen die die Fasane wiederlich finden und nicht fressen.

    Lg
    nelje
     
  2. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Ich hab keine Ahnung von Fasanen, aber oft wird Thuja empfolen, obwohl sie eine relativ hohe Giftigkeit haben soll. Ich denke aber das sie durch ihren, meiner Meinung nach ekelhaften Duft, eingentlich in Ruhe gelassen werden sollte. Vielleicht noch einige Koniferen oder nen einfacher Tannebaum wären vielleicht noch möglichkeiten. Auch Kirschlorbeer ist wohl nicht das leckerste und von den Blättern her auch noch relativ robust ist.
    Kannst ja unter Volierenbepflanzung"]der Liste von Susanne[/URL] nochmal ein wenig stöbern ob du da noch was finden könntest. so ist das aber auch das einzige was mir einfält.
    Lg Lukas
    :0-
     
  3. #3 Sirius123, 25.04.2012
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Nelje will ihre Fasane ja nicht vergiften :nene:
    Wir hatten in den Voliere bei Fasan, Wachtel & Co immer Zwergkiefern, Heidelbeere, Bambus, Kirschlorbeer, Rhododendron und Holunder. An der Bepflanzung haben sie kaum was angerichtet.
     
  4. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Davon war ich auch ausgegangen :D
    Die meisten Vögel lassen Thujas in Ruhe, da sie wie schon geschrieben, sehr ekelig schmecken und das war auch gefragt.
    Vergiftungen sind aber auch immer so eine Sache. Manche Haltern füttern ihren Tieren vorwiegend flieder und andere, leicht giftige Pflanzen, aber denen ist nie was passiert.
    Lg Lukas
    :0-
     
  5. #5 webgirl87, 27.04.2012
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    hallo,

    gut wäre wenn du deinen fasanen verschiedenes grün wie löwenzahn, gras, breitwegerich, spitzwegerich, und vorallem zitronenmelisse anbietest. das haben meine am meisten geliebt. :) am besten lange blätter die du am ende mit schwerem stein beschwerst. so können deine fasanen sich mundgerechte bissen abpflücken. am besten mehrmals wöcheltlich so lassen sie dein gebüsch in ruhe.

    lg jasmin
     
  6. Mergus

    Mergus Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24536 Neumünster
    stimmt wohl.
    könnte da dran liegen dass sie GIFTIG sind ;-)

    [/klugescheiß]
     
  7. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Holunder? Ja ein wenig aber nicht sehr stark. Wohl eher, wie erfragt ekelhaft schmeckend.
    Lg Lukas
    :0-
     
  8. #8 Sirius123, 29.04.2012
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Nicht für Fasane!
    Für viele Hühnervögel bzw. Fasanenartige, sind einige Gewächse wie Nadelbäume (Tannen, Kiefern etc.) gut verträglich. Daher sind Pflanzen die für z.B. Prachtfinken giftig sind nicht zwangsläufig auch für Fasanen(artige) giftig.
    Mein Bruder hat Auerhühner gezüchtet und die Bepflanzung war identisch bzw. er hatte auch Wacholder (Zypressengewächse) und ganz wichtig Heidelbeere in den Volieren.
    Der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) wie auch der Wacholder (Heidelbeere sowiso) wurden gleichermaßen gefressen und gut vertragen, beide sind nur sehr schwach giftig.
     
  9. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Hallo,
    Löwenzahn, Kräuter und sowas ist zur genüge da, das Wächst auch immernoch schneller als sie es fressen können, genau wie der Rasen, der hält sich auch tapfer, mein Problem sind eben nur die Knospen frisch gesetzter Büsche, soweit sie dran kommen wird ratzekahl gefressen. Nun habe ich auch drei kleine Koniferen drin, an die gehen sie nicht, aber ich liebe Koniferen eigendlich nicht sonderlich, war nur das einzige was mir noch einfiel.
    Den Kirschlorbeer habe ich auch besorgt, erst mal nur eine Pflanze zum testen, und das klappt Gott sei dank, der wird nicht angegangen. Den Flieder haben sie gefressen, ebenso die Haselnuss und die Heckenrose sowie leider meinen gesammten Bambusbestand.. Johannesbeere und Himbeere habe ich unter einem Netz drin, ich hoffe das die genug wuchern so das ich sie in drei bis vier Monaten aufdecken kann. Noch versucht auch das maggikraut und der Holunder sich tapfer zu behaubten.

    Kennt jemand Blutberberitze? Ich habe sie in einem Park gesehen wo sie voll mit kleinen vögeln war die sie Beeren gefressen haben und ihre roten Blätter sehen sehr hüpsch aus. Vieleicht wäre das noch einen versuch wert. Ich ahbe allerdings wenig Lust nochmal 60€ in eine Baumschule zu tragen um damit die Fasane zu fürttern.

    Lg
    Nelje
     
  10. #10 Sirius123, 01.05.2012
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*

    Wie alle Berberitzen (auch Sauerdorn, Saurach, Essigdorn, Beisselbeere, Weinzäpfchen, Weinschädling, Erbshofen) lat. Berberis vulgaris ist sie wohl schwach giftig. Wobei ich mir vorstellen kann, dass die Blätter vielleicht nicht gefressen aber zumindest abgezupft werden.
    60,00 Euro würde ich da nicht investieren, zumindest nicht um sie in die Voliere zu stellen, vielleicht aber als Blickschutz davor.
     
  11. #11 FreshFinn, 01.05.2012
    FreshFinn

    FreshFinn Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Kirschlorbeer und Rhodos sind auch giftig!
    Lg, Finn
     
  12. #12 FreshFinn, 01.05.2012
    FreshFinn

    FreshFinn Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Tut mir Leid, dass ich so klugscheiß grad, der botanische Name für Wacholder ist Juniperus. Je nach Sorte dann Juniperus media, Juniperus squamata usw. Die Knospen vom Wacholder sind in manchen Fällen sogar für Menschen genießbar.
    Hoffe, ich konnte eine kleine Wissenslücke ausfüllen :)
    Gruß, Finn
     
  13. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Ja, ich werde mich mal umhöhren wo ich die Berberritze herbekomme und sie zur Not erstmal mit Natz schützen, wen ein paar Blätetr gezupft werden istd as ja nicht tragisch, schlimm ist es nur wens schmeckt, den dan giebt es Kahlschlag. ich hab ihnen nun ein paar Zweige unserer großen Weide reingetan, die können sie kahlfressen :)
     
  14. #14 Sirius123, 01.05.2012
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo Finn,

    jo , weiß zwar jetzt nicht genau warum Du meinen Text zitiert hast *grübel*, denn da steht der botanische Name vom Wacholder gar nicht drin.
    Und es bestreitet keiner, dass bei einigen Gewächsen die als giftig bekannt sind, Beeren und teilweise Bätter/Knospen geniesbar sind.
    Wie man ja weiß werden einige Wacholder auch kultiviert und die Früchte zu Tinkturen, Schnaps oder zum Kochen verwendet.
    Dennoch, was für den Menschen durchaus geniesbar ist, muss es nicht zwangsläufig auch für's Tier sein.
     
  15. #15 Stephanie, 01.05.2012
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.510
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Nelje,
    kannst Du die Pflanzen nicht einzäunen - so, wie man das macht, damit Katzen nicht drauf klettern können - bis sie zu groß zum Komplett-Abressen sind?
    Also so ein feinmaschiges Gitter drum herum stellen?
     
  16. Nelje

    Nelje Bei mir Pip´s

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06258 Schkopau
    Ja das habe ich ja bei einigen gemacht, aber wen ich es bei allen mache haben die Vögel ja gar keine Deckung.
     
Thema: Eklige Pflanzen für die Fasanenvoliere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fasanenvoliere

    ,
  2. maggikraut für Hühner

    ,
  3. hühner blutberberitze

    ,
  4. fasanenvoliere gesehen,
  5. für hphner eklig,
  6. bepflanzung voliere fasan,
  7. eklige pflanzen,
  8. wacholder voliere,
  9. fasanenvolaire,
  10. fasanenvoliere-bepflanzung,
  11. netze für fasanvolieur,
  12. pflanzen für fasanenvoliere
Die Seite wird geladen...

Eklige Pflanzen für die Fasanenvoliere - Ähnliche Themen

  1. Baum, Pflanzen für Rostkappenpapageien

    Baum, Pflanzen für Rostkappenpapageien: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage.. Wir sind dabei alles für ein Rostkappenpärchen vorzubereiten. Voliere steht, nun...
  2. Amsel bewegt sich nicht, sitzt in meinen Pflanzen

    Amsel bewegt sich nicht, sitzt in meinen Pflanzen: Hallo. Ich bin gerade auf Arbeit und meine Freundin schickt mir ein Bild von einer Amsel auf unserem Balkon. Sie bewegt sich nicht, bewegt aber...
  3. Luftreinigende Pflanzen

    Luftreinigende Pflanzen: Hallo allerseits, kennte sich jemand von Euch mit luftreiningenden Pflanzen aus und weiß, welche vogelfreundlich sind? Efeutute, Grünlilie und...
  4. "Unkraut" in Gänseweide - kaum Gras

    "Unkraut" in Gänseweide - kaum Gras: Hallo zusammen, ich war mir leider nicht ganz sicher, welches Unterforum passend für mein Anliegen ist, daher Entschuldigung, falls dieses falsch...
  5. Kanarienvögel - giftige Pflanzen?

    Kanarienvögel - giftige Pflanzen?: Was für Pflanzen sind giftig für Kanarienvögel? Ich habe "yucca elephantipes" von Ikea ist diese giftig? Die Pflanze steht schon immer draußen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden