Empfehlungen zur Haltung Ara Ararauna

Diskutiere Empfehlungen zur Haltung Ara Ararauna im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich lebe in Spanien mit meinem Lebensgefährten und ab morgen zieht ein Ara Ararauna bei uns ein. Leider haben wir festgestellt...

Schlagworte:
  1. #1 Mangelina, 2. Juni 2017
    Mangelina

    Mangelina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Hallo zusammen,

    ich lebe in Spanien mit meinem Lebensgefährten und ab morgen zieht ein Ara Ararauna bei uns ein.
    Leider haben wir festgestellt dass es sehr schwer ist einen guten Züchter zu finden, der die Aras nicht ausschliesslich mit der Hand aufzieht sondern auch die Sozialisation durch die Eltern fördert. Die Möglichkeiten für den Kauf sind also beschränkt und wir müssen mit einem Pärchen warten, bis der Züchter die nächsten Eier im Nest liegen hat (wird aber wohl bis August dauern) und dann bis die Aras alt genug sind um aus der Voliere auszuziehen. Bis dahin lebt der Ara also alleine bei uns.

    Freiflug, Voliere und grosser Käfig innerhalb des Hauses, falls er mal darin eingesperrt werden müsste, sind bereits gewährleistet. Bücher über Papageienhaltung wurden auch schon besorgt.
    Wir sind keine kompletten Newbies mit Vögeln, ich selber hatte im Kinderalter einen afrikanischen Graupapagei, später dann Wellensittiche und mein Freund züchtete Kanarienvögel. Dennoch sind alle diese Arten ja nicht mit einem Ara zu vergleichen.

    Habt ihr Tips um Fehler in der Anfangszeit zu vermeiden? Worauf soll ich besonders achten?

    Dankeschön
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo
    ich wurde den Vogel zuerst trainieren...ab und anflug auf den arm mit positiver verstarkung...das kann lebenswichtig werden.
    Auch mit mehreren menschen (nicht nur ihr zwei) sozialisieren...

    ja und naturlich, sehr gut uber die ernahrung informieren ..Rosemary Low schreibt das aras, speziel junge, nusse brauchen mehr als andere arten...
    ich glaube nicht das du schwierigkeiten haben wirst mit der sozialisierung deiner beiden aras..es musste gut gehen..
    bitte keine geschwister nehmen
    viel spass
    Celine
    p.s
    ich habe u.a. eine WHK, brutkastenprodukt..25 jahre alt,.war kein problem ihm, mit 3-4 jahren, eine henne anzubieten...er kann sogar kuken hochziehen..mit kakadus und menschen leben...
     
  4. #3 charly18blue, 2. Juni 2017
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.548
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Hessen
    Hallo Mangelina,

    herzlich Willkommen in den Vogelforen.

    Papugi hat Dir schon etliche Infos gegeben. Und was ich auch hier gleich erwähnen und betonen möchte, bitte nimm keine Geschwister.
    Zur Ernährung habe hier einige Leute mal Infos gegeben wie sie ihre Aras ernähren, u.a. auch Gelbbrustaras. Schau mal hier rein und einfach auf die Tabelle klicken, sie wird dann größer KLICK.
    Statt der Nüsse wären Palmfrüchte besser, weil sie auch in der Natur von ihnen gefressen werden, unsere Nüsse findet man in Südamerika nicht, da wo Aras eigentlich herkommen. Wenn Du also da dran kommen würdest, wäre das toll und zwar fressen sie die Früchte der Maximiliana regia und der Astrocaryum. Aber alternativ findest Du in der Auflistung Nüsse, die hier verfüttert werden. Und bitte Walnüsse etc. immer ohne Schale und in Lebensmittelqualität verfüttern wegen Aspergillose.
     
  5. #4 Mangelina, 6. Juni 2017
    Mangelina

    Mangelina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Hallo Papugi und Charly18blue,

    danke für eure Antworten. Unsere Ara-Dame ist am Samstag eingezogen.
    Nach Empfehlung des Züchters ist sie bislang in einem (sehr grossen) Käfig, wo sie sich erstmal an uns und das Umfeld gewöhnen soll ein paar Tage bevor wir sie rausnehmen und in die Voliere setzen. Sie ist sehr handzahm, frisst gerne aus der Hand, nimmt sehr gerne Obst an und reagiert wenn man mit ihr spricht oder sie langsam streichelt. Ich denke sie lebt sich bereits gut ein.
    Sie ist am 13.06.16 geboren, wird also in ein paar Tagen ein Jahr alt.

    Da der Käfig ja nur für ein paar Tage zur Gewöhnung ist, haben wir ihr die Holzstange die mitgeliefert wurde einfach drinnen gelassen, aber zusätzlich so eine Sitzstange aus Holz vom Kaffee-Baum gekauft (so eine wie auf dem foto) [​IMG]

    Da sitzt sie gerne drauf, ansonsten nimmt sie die andere Holzstange um an die Futternäpfe zu kommen.

    Vom Züchter haben wir als Futter einmal ein Trockenfutter für Grosspapageien mitbekommen und eine Körnermischung, die ich aber nicht besonders gut finde weil ein sehr hoher Teil Sonnenblumenkerne enthalten ist. Sobald die Körnermischung aufgebraucht ist, werde ich nach Alternativen suchen. Sie bekommt auch viel frisches Gemüse und Obst, welches sie sehr gerne nimmt. Ansonsten scheint sie sich schon gut einzuleben, macht Annäherungsversuche und duldet es langsam wenn man sie am Kopf streicheln möchte. Besonders gerne scheint sie an Fingern zu knabbern und am Schnabel gekrault zu werden.

    Das ist unsere "Lola":

    [​IMG]
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo
    da werdet ihr bestimmt viel freude an Lola habem...
    wenn sie schon so zahm ist, bestimmt eine HZ, braucht sie sich nicht lange ihm im kafig anzugewohnen
    Wenn ich mir erlauben darf kommentare uber die sitzstangen zu machen...
    diese stange sind gut fur den abfall.
    die obere mit dem grauen, das ist hartholz und wird dem Vogel mit der zeit druckstellen und spater wunden (und bumblefoot) verursachen.
    Weichholz oder naturaste (hier kann man mehrere beispiele geben) mit rinde sind viel besser viel besser...
    wenn man keine naturaste hat, holt man fur wenig geld diese holzstangen (3" x 4" ) aus dem baumarkt aus weichholz und schneidet sie die gute lange fur voli oder kafig zu...(wenn du soweit bist, kann ich dir sagen wie man sie an die kafigwand befestigt)diese werden von vogel geliebt weil sie die die schon knabbern konnen...sind weich und schaden nicht den pfoten.

    Die zweite stange aus rundholz ist Auch nix fur papageien..erstens hat sie nicht das gut diameter fur aras, ist ausserdem zu " lisse" (zu gut poliert), schlecht fur die fusssohle und fur die pfoten...

    LG
    Celine

    die manzanita stangen kannst du ausserhalb des kafigs benutzen wo der Vogel nicht zu lange drauf sitzen wird.
     
  7. #6 Mangelina, 6. Juni 2017
    Mangelina

    Mangelina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Hallo Papugi,

    hast du vielleicht irgendein foto Beispiel dafür wie die stangen aussehen sollten? Ich dachte eigentlich dieser Kaffe Baum wäre gut weil er verschiedene gössen hat, an manchen stellen dicker als an andern. Aber wenn das nicht so gut ist, dann besorge ich ihr natürlich schnellstens eine andere Sitzlösung. Welche Holzarten sind denn Empfehlenswert? Ich habe im Garten Orangenbäume und diverse Morus Alba (Brombeere) die aber Steril sind, d.h. sie tragen keine Früchte... Ansonsten könnte ich auch noch an Kiefer kommen, wenn auch etwas umständlicher...
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Kanada, Québec
    kannst dir ruhig ein wenig zeit nehmen um zu recherchieren...so schnell bekommt er kein bumblefoot...
    leider wachsen bei mir andere arten als bei dir...einen morus alba suche ich :D aber Weiss nicht ob er gut als sitzstange ist...orangenbaum Auch nicht..denke aber ja...

    ich benutze ahornarten, weidearten, essigbaum und die stangen aus dem baumarkt..
    schmeiss deine manzanita nicht weg...die werden nutzlich sein ausserhalb des kafigs...
    Celine
     
  10. #8 Mangelina, 6. Juni 2017
    Mangelina

    Mangelina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien
    Ich habe bei Zooplus naturäste für Papageien gefunden, die sehen sehr gut aus.
    Danke für die ganzen Tips :zustimm:
     
Thema: Empfehlungen zur Haltung Ara Ararauna
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ara Mit Freiflug www.vogelforen.de

Die Seite wird geladen...

Empfehlungen zur Haltung Ara Ararauna - Ähnliche Themen

  1. Was wäre in der Haltung am einfachsten? Ein Ara oder ein Kakadu?

    Was wäre in der Haltung am einfachsten? Ein Ara oder ein Kakadu?: Hallo, Da ich schon (mehrere) Beiträge zum Thema Ara und Kakadu verfasst habe Frage ich mich was in der Haltung am einfachsten ist, da ich mich...
  2. gemischte haltung

    gemischte haltung: Guten morgen an alle, sind neu in diesem Forum und relativ neu und noch unerfahren auf dem Gebiet der vogelhaltung . Haben aber grosses Interesse...
  3. Haltung Fasane

    Haltung Fasane: Ich spiele mit dem Gedanken mir fassen zuzulegen braucht man dafür spezielle genehmigung oder so??? Mfg
  4. Gelbbrust Ara Kinder

    Gelbbrust Ara Kinder: Morgen ziehen meine 2 kinderchen ein. Wie lange sollten sie in der voliere bleiben, bis sie das Zimmer erkunden dürfen.
  5. Artgerechte Haltung von Blattvogel

    Artgerechte Haltung von Blattvogel: Habe einen Kleinen gruenen Blattvogel freigekauft.Suche artgerechtes Zuhause...Weiss nicht welches Geschlecht.Bitte um Hilfestellung!