Erschreckender neuer Trend

Diskutiere Erschreckender neuer Trend im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Also wegen der Agressivität bei HA - Ein Bekannter züchtet Amazonen, die Elterntiere sind alles NB, aber ohne Schutzanzug kann er die Voliere...

  1. Bibiana

    Bibiana Guest

    Also wegen der Agressivität bei HA - Ein Bekannter züchtet Amazonen, die Elterntiere sind alles NB, aber ohne Schutzanzug kann er die Voliere nicht betreten, denn die gehen wie wahnsinnig auf ihn los, auch wenn noch keine Eier bzw Junge im Nest sind. Ich weiß zwar nocht ob es an den Amazonen liegt, das die allgemein aggressiver sind, aber das hat mich wirklich erschreckt, wie garstig die sein können.
    Wollt das nur sagen, das es nicht unbedingt an der HA liegt, das die Vögleins in der Brutzeit agressiv sind.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kratzi

    kratzi Guest

    hallo,

    die aggresivität, wo of bei HA drüber gesprochen wird, ist ein natürlicher Vorgang, der bei ´jeder Aufzuchtform vorkommt, besonders in Brutstimmung.

    Auch das Federrupfen tritt am meisten bei allein gehaltenen vögeln auf, die nciht die möglichkeit haben, mit anderen vögeln zusammen zu leben.

    ausserdem weise ich nochmal drauf hin, dass das eigentliche thema total verfehlt wird.

    es gibt doch schon zih threads über HA und NB.
     
  4. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Ja, und offensichtlich besteht eben immer noch Bedarf, darüber zu debattieren. Was ist schlimm daran? Hier in diesem Thread wird versucht sachlich darüber zu diskutieren, und niemand wurde bisher persönlich angegriffen, beleidigt oder Ähnliches. Läuft doch prima.
    Die Abgabe der nicht futterfesten Tiere (dieser Trend) ist eben auch ein Teilaspekt der HZ. Man kann eben oftmals ein Thema nicht isoliert betrachten, es geht um die Gesamtheit, um einen "Themenkomplex" ;)

    Also Kratzi, lass bitte gut sein, und solange wir uns hier nicht die Haare ausreißen dürfen wir doch darüber reden, nicht? ;)
    (Keiner "muß" das Thema anklicken, wenns ihn nervt)

    LG
    Alpha
     
  5. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Geb ich Alpha Recht, weil ein nicht futterfester Vogel, NB , automatisch zur HZ wird, wenn er in dem Zustand verkauft wird. Deshalb: Laßt die Kleinen bei ihren Elterntieren bis sie aus natürlichen Gründen auch in der Natur von ihnen getrennt werden. Eben,wenn sie futterfest sind.

    Gruß vom Karl
     
  6. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Christian!

    wieso stoert dich das thema soooooo ??

    lass doch die user ihre gedanken dazu hier niederschreiben, selbst wenns noch monate dauert :D
    ich habe nichts dagegen,dies "fuer" und "wieder" ist doch sehr interesant und wird nicht langweilig..dir etwa ?!?! :p
     
  7. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    ich möchte dann noch mal eine frage in den raum werfen (ganz sachlich) dürfen sich besitzer von handaufzuchten die noch nicht geschlechtsreif sind überhaubt eine meinung bilden? und darauf beharren das es gut ist?
    ist es nicht so, das erst mit der geschlechtsreife die meisten probleme beginnen?
     
  8. kratzi

    kratzi Guest

    hallo,


    nein, mich stört das thema nicht. und solange man nicht streitet, ist doch alles ok :prima:

    so lange man aber auch DIE leute akzeptiert, und nicht aus dem forum ekelt, die sich HA nehmen. ich werde mir auch HA nehmen, wenn die kleinen soweit sind.

    viele grüße

    Christian
     
  9. Caro48

    Caro48 Guest

    nun eine Meinung bilden dürfen sie schon und beharren darauf das es gut ist auch. Man kann ja niemanden die Meinung vorschreiben. Aber mit der Geschlechtsreife der eigenen Tiere wird sich vermutlich die Meinung ändern.

    Zumindest dann, wenn die Kuschelgrauen alleine gehalten werden und den Mensch als Partner akzeptiert haben, oder wenn sie falsch vergesellschaftet wurden. Generell findet nach der Geschlechtsreife eine Wandlung des ach so schmusigen Geierchen statt.

    By the way Christian ...... – schade. :(
     
  10. #109 Ann Castro, 3. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Da kann ich nur ganz traurig lachen. Denn hier hat sich, um mal zum ursprünglichen Thema zurück zukommen, sogar jemand zu Wort gemeldet, der seit wenigen Tagen einen nicht futterfesten Grauen hatte und im Brustton der Überzeugung verkündet, dass das alles ganz toll sei, weil ihr Grauer ja kein Problem hätte.

    Wie gut, dass er hier solche Anfänger-Experten gibt, die so etwas nach wenigen Tagen schon beurteilen können. <Ironie aus>

    LG,


    Ann.
     
  11. #110 Katrin S., 3. Juni 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Rena

    Tja Rena, vor 5 Jahren hat ich noch kein I-Net, und auch kein Forum.Ich sah ihn und kaufte ihn. Ich hab nicht nachgefragt, warum er mit Hand aufgezogen wurde. Der Vogel war nun mal da, und ich hab ihn mitgenommen. Erst später, nachdem ich mich damit beschäftigte, erfuhr ich dann, warum Hz gemacht werden. Und auch für Dich nochmal.Ich bin nicht gegen das Tier was als Hz aufgezogen wurde, sondern dagegen, das man den Eltern die Jungen wegnimmt. Was aber in vielen Fällen, den Babys auch das Leben rettet. Hätte ich sie nicht gekauft, hätt es wer anders getan.

    (Off topic)
    Aber wenn man so gegen Verpaarung ist wie Du, warum nimmst Du dann Papas auf? Damit sie einzeln leben müssen??? Also lass mich meine HZ kaufen, die sind wenigstens verpaart und normal im Gegensatz zu Deinen. Hast Du nicht auch eine junge NB bei Dir sitzen die rupft????





    Meine Meinung wird sich da nicht ändern.Denn alle 3 sind Geschlechtsreif. Meine Edels beissen nicht mal wenn sie in Brutstimmung sind. Ich kann sie jederzeit rauslassen und auch jederzeit in die Voli gehen.

    Und zu Hz beissen eher wie NB, kann ich nur den Kopf schütteln. Hier gibt es nur einen Geier, der gezielte Angriffe geflogen ist, einer vor den viele die mich besuchten Angst hatten, nur einer der Schreit wenn er seinen Willen nicht bekommt, und das ist eine NB.Ich wäre froh, wenn dieser Geier so wäre, wie es meine HZ sind.

    Und wenn ich wieder einen Geier wollte, und wüsste von einem, der nicht von seinen Eltern versorgt wurde, und deshalb per Hand aufgezogen wurde, würde ich diesen sofort nehmen.
     
  12. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Einspruch :+klugsche

    Ich habe ja nun genügend Vergleichsmöglichkeiten.
    Mache immer wieder die Erfahrung, das die Hemmschwelle zum Beißen oder mal eben zuzwicken, bei HZ deutlich niedriger ist, als bei Naturbruten oder gar Wildfängen.
     
  13. #112 Katrin S., 3. Juni 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Ann

    Was das Abgeben, von nicht futterfesten Babys an Anfänger angeht, find ich auch absolut Mist. Aber wenn die Kleinen wirklich nicht von den Eltern versorgt werden, und der Züchter keine Zeit hat, und sie dann in Hände gibt, die schon Erfahrung damit haben, und eben die nötige Zeit, dann sag ich nichts dagegen.
     
  14. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,katrin

    wurdest du als erfahrene papageienhalterin geboren,das du in den anfängen der hz (du hattest kein i-net) nicht anfänger warst.... :D
     
  15. #114 Katrin S., 3. Juni 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Rena

    Klar war ich Anfänger.Wie alle anderen auch.Hab ich je was anderes behauptet????Aber ich habe als Anfänger kein Baby im Alter von 6 Wochen geholt.;)Und ich habs auch ganz gut ohne I-Net geschafft oder nicht???? ;)
     
  16. #115 Ann Castro, 3. Juni 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Juni 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ist bei mir ganz genau so!

    Um die tatsächlichen Notfälle geht es aber doch hier gar nicht!

    LG,

    Ann.
     
  17. #116 tatti-1401, 3. Juni 2005
    tatti-1401

    tatti-1401 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo
    Was kann ich denn jetzt mit meiner Henne ,sicher eine Handaufzucht,machen?Verpaart mit Wildfang.
    Ihr Beitrag zur Brut ist Eier legen,brüten und hudern.
    Kücken füttern kann sie irgendwie nicht.Wie auch?
    Pinzette zwischen die Füße nehmen hat sie bei ihrer Aufzucht nicht gelernt.Also der Hahn ist total überfordert und ich muß das Kücken alle 2 Stunden rausnehmen und füttern.Wenn ich mit der Pinzette am Kücken rumhantiere findet sie das ok und greift mich nicht an. Anders der Hahn,fliegt mich an und ist richtig böse.
    Was ist mit dem Kücken?Kann es später Junge aufziehen?
    Wer kann das voraussagen?Eher nicht,oder?
    Hier schließt sich ein Kreislauf.Was ist ,wenn es keine Wildfänge mehr gibt?Keine mehr eingeführt werden dürfen?Wo soll dann noch eine Naturbrut herkommen?
    Gerade in meinem Fall,ich rede hier von Beos ist es schon sehr schwierig welche zu bekommen und was geschlossen beringt ist ,hüpft einem nach wie ein Hündchen.
    Wie sieht also die Zukunft der Züchter aus?Handaufzucht produziert auch wieder Handaufzucht?
    Vielleicht hat es aber auch etwas gutes an sich und es gibt nicht in jedem Wohnzimmer Nachwuchs.
    Aber wohin führt das ?
    Grüße von Tatti
     
  18. #117 muldentaladler, 3. Juni 2005
    muldentaladler

    muldentaladler Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Am Rande Leipzigs
    Ich habe Wildfänge

    Meine Graupapagei Wildfänge mittlerweile ganz schön zahm, brüten jedes Jahr und füttern die Jungen maximal 3 Wochen mit Hanf und Hirse.Weichfutter aller Art und Güte wird verschmäht. Nach 3 Wochen sterben die Jungen. Das Weibchen sitzt dann noch auf den Leichen. Soll ich da zusehen? Also wiege ich die Jungen jeden Tag. Stelle ich fest, dass nichts mehr passiert, beginne ich mit der Handaufzucht. Es wurden bisher immer tolle Tiere.
    Alles abzulehen, ist sicher auch nicht richtig
     
  19. #118 tatti-1401, 3. Juni 2005
    tatti-1401

    tatti-1401 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich füttere ja meinKücken auch mit der Hand und lehne das nicht ab.Aber wenn den Eltern ihre Kücken weggenommen werden ,obwohl diese füttern,nur um Kuschelvögel zu bekommen,dann finde ich das nicht ok.Wenn man eine Handaufzucht vermeiden kann,dann sollte man das tun.Es ist für mich ok,wenn ich in der Not mit der Hand aufziehen muß.Ich kann keine Vögel zum sterben verurteilen ,weil die Eltern nicht füttern.Aber Kücken,oder sogar Eier wegnehmen ,wenn es nicht sein muß,halte ich für den falschen Weg.
    Grüße von Tatti
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Sorry, aber das ist mal wieder ein Beisepiel, welches mit dem eigentlichen Thema nun wirklich nichts zu tun hat.
    Es sagt keiner hier "lass die Küken verrecken, die nicht gefüttert werden".
    Es geht um eine vollkommen andere Problematik. Vielleicht liest du das Thema noch mal von vorne durch ;)

    LG
    Alpha
     
  22. tamborie

    tamborie Guest

    Vielleicht sollte man noch hinzufügen:
    Wieso werden die Tiere dann zur Brut gebracht wenn doch vorhersehbar ist, dass sie die Jungen nicht aufziehen. (Sowie ich es gelesen habe, zeigten Sie dieses Verhalten doch nicht nur einmal!)
    Es kann doch an einem Elternteil liegen und sowas vererbst Du dann lustig weiter.
    Prima, dann aber wahrscheinlich in der ersten Reihe stehen wenn es heisst Wildfänge verbieten, aber die bestehende Population mit solchen Maßnahmen schädigen!
    Langsam sollten hier mal einige aufwachen.

    Tam
     
Thema:

Erschreckender neuer Trend

Die Seite wird geladen...

Erschreckender neuer Trend - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...