Exotenhaltung positiv zeigen

Diskutiere Exotenhaltung positiv zeigen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Tiffani, Wenn die Farbe des Vogels das einzige ist, was dir auffällt, dann tut es mir Leid. Ich finde die Aussagen in dem verlinkten Thema...

  1. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Zugeflogen zu mir und ich hab' keine Ahnung aber Mitleid, frage im Forum, kriege patzige Antworten, frage Tierarzt, der auch keine spezielle Ahnung von Vögeln hat, bin alleine auf weiter Flur ....

    Jetzt mal Ball flach! Hilfestellung ist angesagt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 IvanTheTerrible, 26. März 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich habe Richard da direkt verstanden...."oh, kann man die halten, muß ich auch haben...ist cool".
    Wenn das die Kriterien sind.....
    Ivan
     
  4. tamborie

    tamborie Guest

    Ne, aber sowas von absolut nicht.
    Das ist ja unter anderem woran wir kranken, die sogenannten Pseudoexperten.
    Statt das Tier in sachkundige Hände zu geben, wird mal eben um Hilfe gebeten und dann folgen so Aussagen, andere können es auch nicht besser.
    Hallo?

    Tam
     
  5. Richard

    Richard Guest

    Hallo Al,

    und dann nennt sich die AUFFANGSTATION!
    Bei den getätigten Aussagen geht mir die Hutschnur hoch! Selbst nachdem heraus gefunden wurde, dass es ein Kanarienvogel ist, wird dieser nicht adequat versorgt. Die Informationen zur Versorgung sollte eine Auffangstation doch aufweisen, oder? 8(

    Und nicht nur in diesem, von mir verlinkten Thema! Die Treaderstellerin ist in meinen Augen leider ein Paradebeispiel dafür, dass Tierhaltung punktuell verboten gehört.
    Da wird überlegt ein Ara-Ei aus Griechenland zu kaufen (der Inkubator soll gemietet werden), nachdem es doch kein Ara wird, wird kurzer Hand ein Großer Alexandersittich aufgenommen. Urteil nach zwei Tagen: "Der ist doof, aber die Lautstärke ärgert die Nachbarn und die sind eh doof."
     
  6. #45 alfriedro, 26. März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. März 2012
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Ihr interpretiert da wohl etwas anders als ich. Ein bisschen selbstüberschätzig ist sie wohl, aber keine Ahnung und keine Konnektschens zu fachkundigen Leuten. Ahnung kann man sich aneignen, Bescheidenheit auch. Nachbarn dagegen vielleicht nicht so leicht, aber da habe ich eben keine Ahnung, ob ienewelche "Auffangstation" mitten in der Pampa liegt. ... Bischen komisch ist das schon ... :vogel:

    "Da wird überlegt ein Ara-Ei aus Griechenland zu kaufen (der Inkubator soll gemietet werden), nachdem es doch kein Ara wird, wird kurzer Hand ein Großer Alexandersittich aufgenommen. Urteil nach zwei Tagen: "Der ist doof, aber die Lautstärke ärgert die Nachbarn und die sind eh doof." "

    Ich liege am Boden!!! :D:D:D
     
  7. Angela D.

    Angela D. Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tiffani,

    ich habe jetzt laut gelacht. "Sonst hätte man den Kanarienvogel noch ausgewildert." :beifall::)

    Und Richard, Du bist genauso lustig. Schade eigentlich, wenn die Vögel aufgegeben werden müssen, wo sollen wir uns dann unterhalten?

    Gruß
    Angela
     
  8. #47 Le Perruche, 26. März 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Offenbar nicht.

    Dann gibt es doch nur eine logische Konsequenz.
    Welche wohl?
     
  9. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Mir ist vor allem aufgefallen, das keine Hilfe angeboten wurde... und das obwohl
    Sie extra daraufhinwies, das man ihr die Hilfe die sie erbeten hat, ablehnt!

    Ja Alfi, schon erledigt :)
     
  10. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    [
    Absolut richtig, und deswegen ist es wichtig, das wir alle daran arbeiten, das sie diese Bilder nicht mehr erhalten! Und nicht, wie Moni richtig erwähnte, uns gegenseitig zur Minna machen, sondern zeigen wie es anders geht, im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten![/QUOTE]

    und sollten wir freunde/freundinnen haben bei deren vogelhaltung, 1.es an wissen über vogelhaltung doch gravierende mängel gibt,2.die vögel nicht einigermasen der artensprechend gehalten werden,die stückzahlen in der wohnunghaltung das normale bei weitem überschreiten,auch solche sachen sollten von uns angegangen werden u. nicht der freundschafts wegen unter den teppich gekehrt werden u. dann noch als große vogelrettung dargestellt werden.
    ist keinen pipp besser als die tusie mit der auffangstation.
    es liegt auch an uns misstände in der vogelhaltung anzuprangern.
    mfg willi
     
  11. #50 IvanTheTerrible, 27. März 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Nun, es gibt ja auch noch eine Menge Angriffspunkte, die ihre Ursache bei den Züchtern selbst haben.
    Die Munition zum "Abschuß der Vogelhaltung" wird von "uns selbst" geliefert.
    Wir spielen unseren Gegnern in die Hände!
    Ivan
     
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Das sehe ich als das viel größere Problem an, denn diese Züchter die ja schon "ewig" alles richtig machen, sind schwer zu motivieren ihr bisheriges Handeln zu überdenken. Nach dem Motto altbewährt, verkennen sie inzwischen neuerworbenes Wissen, tun es sogar als Spinnerei ab, als "Teufelswerk".
    Wie im Mittelalter :D
     
  13. Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Gedanken zum Thema:

    - unter Mao war die Ziervogelhaltung auch schon mal verboten...

    - bin ich gespannt, wann sich nach dem Verbot der "Exoten"-Haltung die ersten Hilfsgruppen und Vereine gründen, deren Anliegen darin besteht Stubenfliegen von ihrem Schicksal der Gefangenschaft zu befreien.
    Hier im Forum werden dann zukünftig im Frühling folgende Themen erscheinen:
    "Hilfe! Eine Stubenfliege befindet sich in meinem Wohnzimmer. Brauche ich eine Haltegenehmigung und bei welcher Behörde muß ich das melden." oder
    "Hilfe! Wie bekomme ich die Scheißhausfliege wieder aus meinem WC, ohne das diese vor lauter Streß am Herzkasper verreckt?".
    Ganz übel wird es die Gärtner unter uns erwischen, denn sie müssen sich für die verschiedenen "Nützlinge" (denn in einer Mitwelt gibt es keine Schädlinge!) Zuchtgenehmigungen beantragen. Wollen sie diese "Nützlinge" loswerden, dann müssen selbstverständlich Diplom-Biologen die Tiere fachgerecht bestimmen und absammeln (auf diese Weise bekommt man auch den letzten arbeitslosen Dipl.Bio. wieder ins Arbeitsleben integriert)
    Übrigens, so einen Anführer von einer Mitwelt-Orga habe ich mal persönlich kennengelernt. Absonderliche Gestalt... Um das carnivore Hausgetier (natürlich nur Abgabetiere, die man völlig selbstlos hält) zu ernähren, aber selber nicht schlachten, bzw Fleisch oder Futtertiere kaufen zu müssen, kratzen die totgefahren Tiere vom Asphalt ab und verfüttern die dann...

    - habe ich bei einem Tierhalteverbot schon Bilder vor dem inneren Auge, die sich in etwa wie folgt darstellen:
    Wir unverbesserlichen Tierhalter, die sich weiterhin am bunten Treiben ihrer Haustiere erfreuen wollen, treffen sich des Nächtens in weiten Mänteln in stillen Parks, auf abgelegenen Parkplätzen und alten Industrieanlagen. Dort streifen wir von Person zu Person und öffenen unsere weiten Mäntel, in denen kleine Käfige und andere Behälter eingenäht sind. Für die leisen Gouldamadinen werden Höchstpreise gezahlt, Agaporniden will keiner mehr haben...

    Vielleicht befindet sich Ironie in diesen Gedanken, ein Stück Wahrheit auf jeden Fall und die Zukunft wird es zeigen, wird der eine oder andere Gedanke wahr werden...

    Grüße
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Muss ich zum töten der Nachkommen meiner Wachsmotten und Schwarzkäfer einen extra Sachkundenachweis erbringen?

    Warum haben Reptilien in Obhut kein Anrecht auf eine artgerechte Ernährung?

    Dürfen Eierschlangen in Obhut mit keimendem Leben von Wirbeltieren ernährt werden?

    Warum brauchen Fischotter in Obhut eine Sondergenehmigung wenn sie lebenden Fisch fangen und fressen wollen? Ihre freilebenden Cousinen, Tanten und Neffen, aber dürfen morden und fressen nach Herzenslust, ganz ihrer Art entsprechend?

    Sind Tierschützer alle Veganer? Werden sie die Wanderheuschrecken töten, wenn sie ihnen ihre Nahrung streitig machen? Oder werden sie ihnen den Kopfsalat und die Sojasprossen noch oben drauf legen?
     
  15. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Doch wohl nicht die Sojasprossen, am Ende werden sie dann noch angeklagt, weil sie die armen Schrecken mit EHEC infiziert haben!8o
     
  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Welche Reptilien? Welche Eierschlangen? Sind doch verboten... :D
    Den Sachkundenachweis brauchst du nicht aus dem einfachen Grunde, weil das Töten von Wachsmotten, Schwarzkäfern, Kleidermotten, Mücken, usw. nur noch aus wichtigem Grund gestattet ist, und dieser muss vom TA festgestellt werden und nur er darf sie sanft einschläfern.
     
  17. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    genial ...:beifall:
    und dann werden diese " Drehschrauben " auch noch prämiert :+kotz:..
     
  18. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Du hast den Antrag in vierfacher Ausführung vergessen .....
     
  19. #58 IvanTheTerrible, 28. März 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 52
    Kann ich nachvollziehen! ("absonderlich")
    Wie kann man sich auch vehement für eine Sache einsetzen, von der man keine Ahnung hat.
    Bei den Erklärungen von natürlichen Zusammenhängen hapert nämlich meist sehr.
    Da greift man gern auf die zurück, die mal gehört haben, wie jemand gesagt haben soll, das er einen kannte, der mit einem Naturschützer gesprochen haben soll, der sagte, das dies so sein muß!
    Ivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    wenn bei diese züchtern über jahre ihre vogelarten immer wieder für nachzucht sorgen,sogar bei arten die bis heute fast keiner gezüchtet hat,was sollten die ändern?????
    erneuerungen die mal teoretisch irgent so ein vogelguru, der mal vor zig jahren mal ein zwei junge von einer weichfresserart auf die stange gebracht hat u. seit dem plapla,sollen das züchter mit nachzuchtn annehmen?????
    habs schon öfter gesagt TORE zählen !!!
    ist doch nicht viel anderes plapla als das was sie jetzt mit der exotenhaltung vorhaben,nur teoretisches geschwätz
    ich glaub es ist noch keine 3 monate her da schrieb eine;;volieren sind nicht zeitgemäss;; teorie halt.
    mfg willi
     
  22. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    soll so ein alter züchter seine vögel nach neuestem stand wie folgt unterbringen
    nicht mehr paarweise in freivolis,,,,,,sondern in käfigen mit plastikpflanzen?
    kein arteigenes futter mehr füttern,früchte für fruchtfresser,insekten für insektenfresser,,,,,sonder schöne bunte kügelchen mit viel aromastoffen?
    nachts mit der taschenlampe durchs zimmer rennen u. in die käfige leuchten um zusehen wie die vögel schlafen,anstatt sie in ruhe lassen.
    da bleib ich lieber beim altbewährten.
     
Thema:

Exotenhaltung positiv zeigen

Die Seite wird geladen...

Exotenhaltung positiv zeigen - Ähnliche Themen

  1. Suche eine Welli-Henne aus einem Tuberkulose-positiven Schwarm

    Suche eine Welli-Henne aus einem Tuberkulose-positiven Schwarm: Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach einer Henne aus einem Tuberkulose-positiven (Mycobakterien) Schwarm. Die Tuberkulose sollte natürlich...
  2. Köln: 2 PBFD-positive Blaugenick-Sperlingspapageien (ca. 5J) suchen ein neues Zuhause

    Köln: 2 PBFD-positive Blaugenick-Sperlingspapageien (ca. 5J) suchen ein neues Zuhause: Hallo, leider suche ich aus gesundheitlichen Gründen ein neues Zuhause für meine beiden Blaugenick-Sperlingspapageien. Durch die hohe...
  3. PLZ 37... PBFD positiver Gelbkopflorihahn sucht dringend neues Zuhause

    PLZ 37... PBFD positiver Gelbkopflorihahn sucht dringend neues Zuhause: Hallo, ein kleiner Gelbkopflori sucht dringend ein neues Zuhause. Er war ein Geschenk und nun stellte sich heraus, dass der Kleine PBFD positiv...
  4. Mal was positives über Sonnenvögel

    Mal was positives über Sonnenvögel: Es ist zwar sehr ruhig geworden in diesem Forum,aber ich dachte mir ,ich poste mal was über meine Sonnenvögel. Ich habe mir im letzten Jahr ein...
  5. Edelpapagei Henne Peach Circovirus positiv

    Edelpapagei Henne Peach Circovirus positiv: Hallo, Wir hatten zwei Circovirus positive Edelpapageien ein Männchen und ein Weibchen. Leider ist unser Männchen jetzt gestorben und da wir...