Federbestimmung

Dieses Thema im Forum "Vogelbestimmung" wurde erstellt von Königsfasan, 13. Juli 2004.

  1. bountychill

    bountychill Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    altvogel?
    wenn es so ist,wirft es mir dann zuviele fragen auf :+shocked:
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bountychill

    bountychill Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    an der südseite meines fensters ist ein bussardrevier,gegenüber hat ein habicht altvogel sein revier aufgeschlagen.ob der habicht schon länger hier seine jagdstrecke hat weiss ich nicht,habe ihn erst im frühsommer wahrnehmen können.die bussarde kommen oft hier rüber um zu jagen,aber auch nur bis zu einem bestimmten punkt an einer stelle.das gebiet schneidet sich also,die müssten sich eigentlich oft in die quere kommen.und es ist wie gesagt ein habicht altvogel ein terzel.wenn er ein altvogel ist,wo ist dann das weibchen? und wenn hier ein weibchen wäre würde diese doch die bussarde attackieren da es ja ähnlich wie bei löwen und hyänen nahrungskonkurrenten sind! also gehe ich davon aus das der terzel alleine ist,und wenn er alleine ist -wieso ist er alleine? es ist ja ein altvogel,müsste er nicht schon längst ein weibchen haben...die bleiben doch auch ein leben lang zusammen.und wenn dieser alleine ist,ist er zu schwach sich mit den bussarden revierkämpfe zu führen? anscheinend lassen die sich ja in ruhe was mir auch recht ist :) aber gibt es das das die sich respektieren?
     
  4. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    7.720
    Zustimmungen:
    0
    Gib uns die Längen der Federn und wir sagen Dir das Geschlecht. Da haste aber einen echten Zufallstreffer gelandet, dass Dir jemand vom Nabu weiter helfen konnte, das ist sehr ungewöhnlich!

    VG
    Pere ;)
     
  5. bountychill

    bountychill Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    ja super danke.19 cm - ist also ein männchen.habe aber eigentlich etwas ganz anderes gefragt,aber trozdem danke für deine mühe...

    ungewöhnlich ist das nicht.obwohl,wenn ich mir deinen umschriebenen inhalt zum thema jagd anschaue und deine kurriosen gegenbeispiele das manche sogar an dem essen ersticken etc.das fine ich ebenfalls ungewöhnlich.aber ja ok dann darf das für dich auch gerne ungewöhnlich sein :)
     
  6. buteo88

    buteo88 Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    0
    Dann machst Du wohl den gleichen 'Fehler' wie ich: Du läufst nicht im Sommer in deren Revier rum und bringst sie um ihren Jagderfolg ;) Das muss man einfach respektieren auch wenn der Waldboden fern ab der Wege vermutlich voller wunderbarer Federn ist.
     
  7. bountychill

    bountychill Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    ich unterstütze diese these volkommen,denn das würde bedeuten das die meisten jäger kein waldgebiet mehr aufsuchen dürften ,wenn ich schon drann denke der weg zu ihren ansitz.die trampeln alles platt.hier in MG,ein super beispiel.16 gezähtle ansitze auf einem pachtgebiet,die jagd ist so wunderbar.einer war direkt unter einem bussardhorst,komischerweise sind die seit dem sommer weg.ein pärchen mit zwei jungtieren...keine spur mehr,dafür aber viele trampelwege die der jäger quer durch den wald gezogen hat.mehr jagdtürme als bäume...übrigends in diesem gebiet,und auch in angrenzenden pachtgebieten gab es schon einige fälle der illegalen greifvogelverfolgung.

    wenn ich mal so überlege sind mir die unerfahrenen "trotteligen" greifvogelfreunde die sich ab und zu ein paar federn vom boden picken,dann doch viel lieber.das man aber nicht hinterm baum,fernab vom waldweg schauen sollte weil dort ja eventuell ein greifvogelhorst oder irgendein greif auf der jagd sein könnte ist mir auch wenn es etwas beleidigend rberkommt,ein ticken zu paranoid!
     
  8. buteo88

    buteo88 Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    0
    Greifvögel und andere Fleischfresser sind nunmal im Wald (je nach Gebiet) so zahlreich weil sie dort ihre Beute finden, welche eben auch sehr schreckhaft ist und sich schnell verscheuchen lässt. Ich drehe auch einmal in der Woche meine Runde um zu sehen was so geht bei mir ums Dorf, habe aber immer sofort ein schlechtes Gewissen wenn dann ein Sperber durch die Bäume zischt oder ein Bussard mich anmotzt und mach mich so schnell und leise wie möglich vom Acker. Wenn man die Natur in Mitteleuropa wirklich erleben will (und mal eine Feder oder Rupfung finden will) muss man halt mal eine Schritt ab vom Pfad wagen. Aber man sollte es halt nicht übertreiben denn für die Tiere die wir so gerne sehen geht es ums Überleben.
     
  9. bountychill

    bountychill Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    ja das stimmt.man muss da für sich auch unbedingt ein feingefühl für entwickeln.habe auch schon ein scheinangriffe von bussarden abbekommen,oder bin voller tatandrang in nen biotop rein wo seltene vögel sind,ein habicht im hohen gras beim rupfen gestört usw..danach macht man sich gedanken,man will die tiere nicht stören.mittlerweile schätze ich meine umgebung genau ab,und wenn ich einige meter vom waldrand weg bin lausche und beobachte ich,dies alle paar meter.all solche sachen halt,sowas sollte jeder für sich ausmachen,das ist wie eine art an grundregeln...aber die kann man sich erst mit der zeit beibringen um den vögeln soviel respekt wie möglichst engegenzubringen.wie du schon sagstes der lebensraum wird täglich immer kleiner,die tiere haben eh nicht mehr allzuviele gegebenheiten wie es eigentlich sollte :zustimm:
     
  10. Starbuckz81

    Starbuckz81 Vogelfreund

    Dabei seit:
    15. September 2014
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kurz und knapp: suche dringend ein bild mehrerer federn von einem fischadler
    selbst google spuckt nichts aus,auch nicht bei federbestimmung.hat jemand evtl. ein fotos einiger federn?
    bräuchte diese zum vergleich
     
  11. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    7.720
    Zustimmungen:
    0
Thema:

Federbestimmung

Die Seite wird geladen...

Federbestimmung - Ähnliche Themen

  1. Federbestimmung

    Federbestimmung: Hallo, oft finde ich auf Feld und Flur Federn von vermeintlichen Greifvögeln. Ich habe schon oft versucht sie einem Vogel zuzuordnen, was mir...
  2. Vogelfederbestimmung

    Vogelfederbestimmung: Hallo Allerseits, hatte vor einiger Zeit Vogelfedern fotografiert und habe leider keine Ahnung, hinsichtlich der Bestimmung. Würde mich freuen...
  3. Federbestimmung

    Federbestimmung: Hallo Ich habe hier drei verschiedene Federn, hab aber keinen Plan von welchen Vögeln sie sein könnten. Kann mir jemand weiterhelfen?[ATTACH]...
  4. Federbestimmung Pärchen, nach Endoskopie 2 Mädchen!!!! Schwarzohren

    Federbestimmung Pärchen, nach Endoskopie 2 Mädchen!!!! Schwarzohren: Hallo Freunde, Wir haben heute den Dr. Bürkle da gehabt und unsere 4 jährigen Schwarzohren hatten eine Rundumuntersuchung. Das federbestimmte...
  5. Federbestimmung

    Federbestimmung: Hallo, Ich habe heute zwei Rupfungen von Singvögel im Bayerischen Wald gefunden.(Nadelwald) Die Steuerfedern der ersten Rupfung haben durchwegs...