Fotos von Sperlingspapageien

Diskutiere Fotos von Sperlingspapageien im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Achtet doch bitte mal darauf, welche Körner die Vögel bevorzugt aus der Mischung aufnehmen. Vor einigen Wochen ist ja Alice bei mirveingezogen....

  1. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1.349
    Ort:
    Mittelfranken
    Achtet doch bitte mal darauf, welche Körner die Vögel bevorzugt aus der Mischung aufnehmen.
    Vor einigen Wochen ist ja Alice bei mirveingezogen. Sie ist 1 Jahr alt und hatte einen zu langen Schnabel.
    Mir fiel auf, dass sie bevorzugt Kardikörner fraß.
    Innerhalb weniger Tage habe ich sie auf Pellets umgestellt. Ja, ich verfüttere die hier so oft verschrieenen bunten Dinger - aber der Schnabelwuchs ist eingedämmt und sie hält den Schnabel durch Holzbearbeitung kurz
     
  2. #102 Sam & Zora, 07.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    1.645
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ja, es kann eine Veranlagung sein und hat nicht immer mit der Ernährung zu tun. Versucht es mal mit einem kleinen rauhen Betonstein aus dem Baumarkt. Auf dem Boden oder an der Wand angebracht, ein Leckerlie darauf gelegt, wenn die Vögel es gefressen haben, wird danach oftmals der Schnabel an diesem Stein gesäubert und gleichzeitig abgewetzt (war ein Tip von meinem Ta).
     
    ANIMUS gefällt das.
  3. ANIMUS

    ANIMUS Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Der Hahn ist von 2016, die Henne aus 2018. Leider kann ich nicht einschätzen, ob der zu lange Schnabelteil verhältnismäßig dick ist. Kürzt Du selber oder lässt Du es machen?

    @Mods/Admins: Ich hoffe, ich entfremde diesen Thread nun nicht für solche Gespräche? Es ist ja schließlich ein Bilderforum. Gerne kann ich zu dem Thema Schnabellänge einen neuen Thread eröffnen.
     
  4. Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Hamm
    @ANIMUS ich lass es lieber vom Tierarzt machen, obwohl ich’s mir mittlerweile tatsächlich selbst zutrauen würde. Kostet ja nicht die Welt.

    @Sam & Zora das ist ein super Tipp! Da wäre ich nie drauf gekommen!
     
  5. #105 wolfguwe, 07.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    1.258
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Fettreiche Ernährung ist eine der Ursachen, aber nicht die alleinige Ursache. Vererbung eher NEIN! Abstreiten kann man aber nicht, dass dies Problem bei einigen Züchtern öfter auftritt als bei anderen Züchtern.
    Dies hängt aber so gut wie nie mit den Vögeln zusammen, es liegt aber sehr oft an der Haltungsform. Fast alle Sperlingspapageien werden paarweise in Boxen gezogen. In Boxen müssen die Jungtiere aber oft relativ früh vom Elternpaar getrennt werden. Der Idealfall ist, dass die Jungtiere in einem Jungtierschwarm mit Alttieren oder sogar den Eltern sozialisiert werden. In diesen entscheidenden Wochen lernen die Vögel alles notwendige für das Zusammenleben und auch für die notwenige Nutzung des Schnabels, der Nahrungsaufnahme etc., wenn es denn alle Möglichkeiten in der Voliere gibt.
    Wenn diese Sozialisierung nicht oder nur in Boxen durchgeführt wurde, neigen die Vögel oft an den entscheidenden Möglichkeiten, selber den Schnabel abzunutzen, sie haben es nie gelernt und werden es auch nur schwer lernen. Wenn dann noch eine gewisse Vorliebe bei den Saatkörnern hinzukommt, ja, dann hat man genau das Problem.
     
    Else, Isrin, Boehmei und einer weiteren Person gefällt das.
  6. ANIMUS

    ANIMUS Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Liebe @Sam & Zora, das klingt sehr gut. Bis jetzt haben sie nur einen kleinen Felsen, wenn man den überhaupt so bezeichnen kann, in ihrem Sandkasten stehen. Darauf kann man aber aufgrund der Form kein Futter platzen. Das werden wir garantiert mal ausprobieren. Danke für den Tipp!
     
    Sam & Zora gefällt das.
  7. #107 Sam & Zora, 07.07.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    1.645
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Gilt sicherlich für alle bzw. für viele Arten. Wieder etwas dazu gelernt! :)
     
  8. ANIMUS

    ANIMUS Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Lieber wolfguwe,
    das ist ein guter Hinweis, den Du da gibst. Ich habe noch viel dazu zu lernen. Beide kommen zwar aus einer Schwarmhaltung, jedoch kann ich Dir gar nicht sagen wie die Sozialisierung in den jeweiligen Wochen aussah. Da ich weiterhin im engen Kontakt mit dem Züchter stehe, werde ich ihn mal demnächst fragen. Ich habe ihn bezüglich des ausbleibenden Schredderverhaltens auch mal angesprochen, aber das Anbieten von frischen Zweigen tut bei ihm seinen Nutzen, meinte er. Er hatte mir nur mal berichtet, dass einer seiner Schützlinge in seinem neuen Zuhause eine komplette Einrichtung zerschreddert hätte, worauf die neuen Besitzer wohl nicht so glücklich reagierten. Also ein ganz anderes Szenario. Daher habe ich die Ursache erst mal bei uns gesucht. Hättest Du eine Idee wie man das Schreddern schmackhaft machen oder konditionieren könnte?

    Saaten mögen sie besonders gerne. Mittlerweile werden Gurke, Karotte, Physalis, Kiwi und teilweise Kräuter angenommen. Wir halten uns aber etwas mit dem Anbieten zurück, damit sie (hoffentlich) nicht brütig werden. Getrockneter Löwenzahn wird auch gerne beknabbert.
     
  9. #109 wolfguwe, 07.07.2020
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    1.258
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Einen Tip hast Du von Corinna (Sam & Zora) bereits erhalten, ansonsten WIEDERHOLUNG, WIEDERHOLUNG und nochmals Wiederholung!
    Zweige werden manchmal etwas interessanter, wenn noch Blätter vorhanden sind, bei Zweigen immer ein Stück der Rinde anschneiden und abstehen lassen, lädt zum abreißen ein! Immer wieder aufs neue, ansonsten auch gerne Kräuter, Obst und Gemüse an den Zweigen befestigen, aber hilfreich ist dabei eben oft das Anschneiden der Rinde, denn was absteht, regt zum beschäftigen an.
    ...und auch hier der Hinweis, Du mußt mehr Ausdauer als Deine Vögel aufbringen, dann kommst Du zum Ziel, denn die kleinen Teufel können verdammt stur, ängstlich und zurückhaltend sein!
     
    Isrin gefällt das.
  10. Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Hamm
    @wolfguwe das ist ein interessanter Aspekt, der mir so auch nie in den Sinn gekommen wäre. Danke!

    der Züchter, von dem ich die Vögel habe, hat eine Voliere für die Jungvögel.
    Allerdings kommen da wohl nicht alle rein, einige kommen auch in Boxen (Ich vermute diejenigen, die für den Verkauf interessanter sind). Das spricht sehr für deine „These“.
     
  11. ANIMUS

    ANIMUS Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Liebe @Isrin , ich werde in Zukunft mal schauen, was die beiden beim essen bevorzugen. Mir ist besonders bei der Henne schon mal aufgefallen, dass sie bestimmte -- besonders kleine -- Saaten stets als erstes herauspickt. Ich habe es aber darauf geschoben, dass sie die Körner als erstes nimmt, an denen sie zeitlich am wenigsten zu tun hat. Der Hahn ist nämlich futterneidisch und drängt die Henne weg, worauf sie früher stets unter Nervosität gegessen hatte. Wir hatten dann das Problem, dass die Henne an Gewicht abnahm während der Hahn immer dicker wurde. Wir konnten aber schnell reagieren, da ich beide alle zwei bis drei Tage zur Kontrolle wiege. Bei uns hilft es, dass ich das Essen an verschiedenen Stellen verstecke und -- vornehmlich der Hahn -- morgens im Eifer nach den Saaten suchen muss. Während der Hahn abgelenkt ist, bekommt die Henne etwas abseits ihre Grundration, die sie mittlerweile in Ruhe zu sich nehmen kann. Wenn im Laufe des Tages beide nach verbliebenen Futterstellen suchen, knabbern und scharren müssen, können sie sich bei Bedarf stets aus dem Weg gehen. Trotz der Rangeleien, kuscheln und schlafen sie aber gemeinsam. Wir werden deren Verhältnis und Umgang miteinander aber weiterhin im Blick behalten.
     
  12. ANIMUS

    ANIMUS Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2020
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Danke für den Hinweis! Blätter lassen wir stets dran und weiteres, leckeres Gedöns wird auch gerne befestigen. Selbst, wenn sie getrocknet sind, werden sie ab und an noch gerne untersucht. Ich werde definitiv mal Deinen Hinweis bezüglich anschneiden der Rinde in die Tat umsetzen! Das hat Potenzial.

    Das gute ist, in unserem Haushalt sind alle stur. Das trifft sich gut!:grin2: Die Ängstlichkeit* und Zurückhaltung haben die beiden am Anfang tatsächlich gezeigt -- das Eis scheint aber mittlerweile, u.a. dank meiner Verharrungskunst als mit Hirse ausgestattete, lebendige Statue und Clickertraining, gebrochen zu sein. Der Hahn ist aber bei großem Schnabel etwas feige und lässt bei Entscheidungen -- als emanzipierter Vogelherr -- zumeist gerne der Dame den Vortritt bevor er direkt hinterher prescht.

    *Ich bin erstaunt, dass sogar Fremde, unbekanntes und neues angeflogen, begrüßt und untersucht wird. Beide reagieren jedoch stets scheu gegenüber allem, was weiß ist (Taschentücher, Kisten, Bekleidung ...). Ist das ein individuelles Phänomen oder steckt etwas dahinter?
     
  13. Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Hamm
    Ich denke, das dürfte eine Frage der Gewohnheit sein.
    Ich bin zb gefährlich, wenn ich bunte Klamotten trage (trage vorrangig dunkle Kleidung). Da wird nicht mal ein leckerchen abgeholt.
    Männer werden skeptisch gesehen (sie hatten fast immer mit Frauen zu tun).

    Mit der Zeit legt sich das bestimmt noch.
     
  14. Luzi

    Luzi Mein bester Freund: Der Staubsauger...

    Dabei seit:
    13.09.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo @ANIMUS, [​IMG]

    Deine Federflauschies Athena und Sánchez sind ebenfalls sehr niedlich. [​IMG]


    Hallo @Boehmei: [​IMG]

    Dann kann ich ja noch Hoffnung haben ... [​IMG]

    Ja, bei uns auch.[​IMG] Am besten kommt Balsaholz an, das wird restlos zerschreddert und liegt dann als Spänehäufchen am Gehegeboden.

    Bei uns wird es sehr laut, wenn jemand mit Sonnenbrille an die Voliere kommt. [​IMG] Da geht sofort das Gekreische los. Guckt man dann über den Brillenrand und sie sehen die Augen, wird es abrupt wieder leise... [​IMG]

    Den Anhang 2020_07_08_Fotos_Porschi und Pina.jpg betrachten

    Liebe Grüße
    Luzi
     
    Isrin und Sam & Zora gefällt das.
  15. Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Hamm
    Murps und Eumel. :D
    (Bitte keinen Schreck wegen Murps Federkleid kriegen. Wenn er gestresst ist oder sehr mit Familienplanung beschäftigt ist, dann leidet sein Brustgefieder extrem. Nach dem langen Tierarztaufenthalt hatte er keine blaue Feder mehr...)

    Den Anhang A2F5707B-93E1-452C-8696-1C065C80089F.jpeg betrachten
     
    Else und Sam & Zora gefällt das.
  16. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1.349
    Ort:
    Mittelfranken
    Else, Sam & Zora und Boehmei gefällt das.
  17. Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Hamm
    Hihi, das berühmte in der Ecke kleben... alles Gute für deine Truppe, hoffe es gibt nicht zu viel Streit!
     
  18. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1.349
    Ort:
    Mittelfranken
    Danke - aber den Streit gab es schon.
    Misty und Rambo (selbsternannte Chefs der Truppe) fanden das gar nicht gut, dass plötzlich Wusel mit Alice und auch noch Rocky und Sunny einzogen. Sie markierten die "dicken Macker" und wurden in die kleinere Voliere umquartiert. Dort können sie sich einige Tage abkühlen, dann probieren wir es erneut.
     
  19. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1.349
    Ort:
    Mittelfranken
    Else, Boehmei und Sam & Zora gefällt das.
  20. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1.349
    Ort:
    Mittelfranken
    Else und Boehmei gefällt das.
Thema:

Fotos von Sperlingspapageien

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden