gibt es jemanden der einen grauen alleine hält????

Diskutiere gibt es jemanden der einen grauen alleine hält???? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Re: Re: Re: melde mich nochmal zu wort Original geschrieben von Inge und somit das Gewissen besänftigen. Sofern vorhanden.

  1. Bettina B.

    Bettina B. Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2001
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Re: Re: Re: melde mich nochmal zu wort

    Sofern vorhanden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. caruso!!

    caruso!! Guest

    meinte das mit dem kind für annamaus, zwecks dem sparen.
    im übrigen muß ich für krankenkasse selbst aufkommen und geld haben wir auch nicht bekommen inge.
    müßte mich arbeitslos melden um alles bezahlt zu kriegen
    gruß kerstin
     
  4. caruso!!

    caruso!! Guest

    wie entzückend mir kein gewissen zu unterstellen bettina b.

    siehe oben
     
  5. Bell

    Bell Guest

    Hmm ? Das versteh ich jetzt garnicht mehr ?

    "Anspruch auf Kindergeld nach dem Gesetz hat, wer im Inland einen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat oder ohne Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland unbeschränkt einkommensteuerpflichtig ist oder als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig behandelt wird."


    Und wegen Krankenkasse ? Jeder kommt dafür selbst auf, nur das der Beitrag zu dieser bei nichtselbstständigen Arbeitnehmern vom Brutto abgezogen wird.

    Ist man selbstständig kann man sich auch nicht arbeitslos melden, wenn man sein Gewerbe abmeldet.

    Na ja, ich muß das auch nicht verstehen. Gehört auch wohl nicht hierher.

    liebe Grüße

    Bell
     
  6. caruso!!

    caruso!! Guest

    hallo bell

    reichen euch die 150 euro kindergeld???
    uns nicht.
    das jeder für seine krankenkasse selbst aufkommen muß weiß ich.
    nur bei uns ist dass so das wir nicht verheiratet sind und ich mich deshalb nicht bei "meinem mann"
    mitversichern kann.
    also wenn nach dem erziehungsurlaub nicht gearbeitet wird (gekündigt)ist man nicht mehr pflichtversichert, das heißt man muß sich selbst versichern und dass ist richtig teuer,
    noch dazu wenn man eh nur ein gehalt hat.
    oder man hat dann eben keine kv.
    und dass nur weil man sich entscheidet das kind nicht gleich mit 3 jahren in den kiga zu stecken.
    das ist eine gesetzeslücke, die wohl auch so bleibt.
    gruß kerstin
     
  7. Pegasus

    Pegasus Guest

    Hi,

    doch noch mal ich.

    Zum brüllen die Postings.

    Das hier so mancheiner nicht den Durchblick hat, war nicht zu verkennen.

    Was sagt eigentlich euer Arzt. Kommt ihr durch?

    Tschüß :?
     
  8. Moses

    Moses Guest

    Diese Aussage verstehe ich jetzt aber absolut nicht! Ich würde mich sehr freuen wenn du mir mal meine folgende Frage beantwortest:

    Wenn du doch jetzt weißt das Einzelhaltung schlecht ist, und du Geld hättest um 2 Graue zu kaufen, und auch gleich eine große Voliere kaufen würdest, WAS IST DENN DANN DER GRUND WARUM ES AM ANFANG NUR EIN GRAUER SEIN SOLL???????????????????

    Ich hatte meinen zweiten damals auch erst 2 Monate später dazugekauft, erstes wegen der Unwissenheit und zweitens auch wegen dem Geld! Aber wenn ich doch wie du das Geld gehabt hätte und hier im Forum so aufgeklärt worden wäre wie Du, dann hätte ich mir doch auch gleich 2 gekauft!

    Jetzt verstehe ich DICH wirklich nicht mehr! Bitte erkläre doch mal den Grund warum es dann nur einer sein soll!
    Ich finde das es noch vertretbar wäre sich erst einmal einen zu kaufen, wenn man nicht das Geld hat, und dann einen zweiten spätestens 2 Monate (8 Wochen) dazukauft, aber so ganz ohne Grund????? Das verstehe ich absolut nicht!
    Natürlich ist diese Lösung auch nicht das Wahre, aber ich will jetzt nichts nachteiliges sagen weil ich es damals ja auch nicht besser gemacht habe, und 2 Monate sind meiner Meinung nach für die Papageien noch o.k., was aber jetzt nicht heissen soll das ich dies befürworte, ich würde es aber akzeptieren!!!
     
  9. Moses

    Moses Guest

    PEGASUS, was sollte denn jetzt dieser dumme Spruch?
    Du wolltest dich doch ohnehin hier nicht mehr melden, dann lass es doch auch! Du sagst über die anderen dass sie dumme Kommentare von sich geben, dabei bist du allerdings keinen Funken besser, und dieser Spruch von dir hat hier wohl absolut nichts zu suchen!
     
  10. Motte

    Motte Guest

    @Zora-Cora:
    ich fürchte in diesem Fall waren alle posts umsonst. Du müsstest ja wissen das manche Menschen die Warheit nicht vertragen/hören wollen:(

    @Pegasus:

    das einzige Posting was wirklich unter die Gürtellienie ging war Dein letztes. Wer im Glashaus sitzt....


    Wir kommen immer mehr vom Thema ab. Ich hoffe das es nicht eskaliert. Das ist es nicht wert:(
     
  11. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    T´schuldigung,das ich mich nu auch noch einmische,aber ich hab alles mit verfolgt und kann nur noch den Kopf schütteln:( .
    Hier haben viele Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen mit einzel gehaltenen Vögeln geschildert.Und eben auch,das sie schnell gemerkt hatten,das diese Haltung nicht ideal ist und haben sie geändert.
    Und hier muß ich Antje,Bell,Inge und alle die ich nun vergessen habe:~ ,völlig recht geben.Alles wird ignoriert und auch meiner Meinung nach,nur ein Grund gesucht um ruhigen Gewissens sich einen Grauen anzuschaffen.
    Warum?? Es sind doch schon 1 Pärchen Wellis vorhanden und 1 Pärchen Kathis.Warum nicht auch 1 Pärchen Graue,wenn´s am Geld nicht liegt?
     
  12. Annamaus

    Annamaus Guest

    @caruso(kerstin)

    @kerstin: ich würde auch gerne wissen, warum du, obwohl das geld vorhanden wäre für 2 grautiere u. eine voliere für 2 gekauft werden soll, du trotzdem nur einen kaufst? Gibt es einen grund dafür, steckt irgendein problem dahinter, bei dem euch viell. jemand helfen kann od. ist es nur aus trotz weil dir hier alle erklärt haben, dass es besser wäre gleich 2 zu nehmen?
    Es kann ja sein, dass ihr es langsam angehen wollt od. was auch immer, nur sagst du das ja nicht. du schreibst ja nur, dass du "definitiv nur einen nimmst" u. weißt genau, dass das uns alle enttäuscht, die dir versucht haben zu helfen.
    Ich verstehe einfach nicht warum du darauf beharrst obwohl du weißt was besser wäre u. das auch zu verwirklichen wäre, nur einen zu nehmen.
    Wenn ich Tieren nicht ihr entsprechendes umfeld bieten kann (da meine ich jetzt nicht nur haltung, sondern eben auch dass kein tier in gefangenschaft alleine sein sollte) dann halte ich es nicht. Ich würde gerne Aras halten od. auch verschiedene andere tiere, aber ich kann ihnen einfach keine angemessenen Lebensumstände bieten also lasse ich es. Für einen ara im käfig hätte ich locker noch platz, aber was wäre dass für ein leben für den vogel? Er braucht eben nun mal viel platz u. zumindest einen partner...
    Denk noch drüber nach!
    gruß, anna
     
  13. caruso!!

    caruso!! Guest

    also nochmal

    wenn ich könnte würde ih diesen thread (oder wie auch immer)
    einfach löschen.
    das ist eine diskussion wie ein faß ohne boden.
    selbst wenn ich mir gleich zwei vögel kaufen sollte.
    es ist ja nicht so, dass ich keine zwei vögel haben möchte oder kann.
    ich sehe dass auch mit einer großen portion respekt, die ich vor diesen tieren habe.
    deshalb kann man sich doch erst mal an einen gewöhnen und der sich an uns und dann immernoch einen zweiten dazu holen, wenn man sich an die situation gewöhnt hat.
    was sind zwei kleine wellis gegen einen grauen????
    ist doch für mich zumindest ein himmelweiter unterschied.
    außerdem dachte ich dass es für unsere kleine auch besser wäre sich erst mal an einen zu gewöhnen und keine angst mehr zu haben.
    und jetzt nochmal ein anderer gesichtspunkt.
    nicht zum diskutieren gedacht.
    es gibt bestimmt auch viele leute (bestimmt keiner von den vogelforen) die ihre papageien (auch paarweise gehaltene ) sehr schlecht behandeln.
    nur sind sie in diesem fall zu zweit und müssen alles negative gemeinsam ausbaden.
    sprich kein grünzeug, einmal die woche wenn überhaupt wasser wechseln, etc.....
    danke für dein angebot tanja, ich wäre bestimmt vorbeigekommen um mir euer leben mit den papas mal anzuschauen.
    allerdings wohnen wir in nürnberg. dann doch etwas weit weg:p
    ich bin nicht ignorant, und will auch kein gewissen dass ich anscheinend eh nicht habe ;) beruhigen.
    es spricht einer paarhaltung nichts entgegen,
    es war eine rein informative frage, die ich zu anfang gestellt habe, erst mal sogar ohne irgendwelcher hintergedanken, da ein kauf noch lange nicht geplant ist.
    aber wenn ich angegriffen werde, und es immer nur um paare, paare und nochmal paare geht,
    kann man eben die ein oder andere gegenreaktion erzeugen.
    gruß kerstin
     
  14. #113 Sybille, 6. Februar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2003
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Kerstin (Caruso),

    ich hatte dir als Erste geantwortet und habe dann verfolgt, was hier an Überzeugungsarbeit geleistet wurde.;)
    Du wolltest ja eigentlich gerne Erfahrungen von Haltern von Einzelpapageien haben, damit kann aber auch ich nicht dienen...
    Es haben dir ja auch "ehemalige" Halter von Einzelvögeln (die nun vergesellschaftet sind) geantwortet und haben ihre Erfahrungen weitergegeben.

    Aus diesem Grunde möchte ich nur noch soviel sagen:

    1. In den letzten Beiträgen ging es hauptsächlich um das Finanzielle...
    2. Ich nehme an, du willst nach dem Erziehungsurlaub wieder arbeiten wegen des Geldes...

    zu 1. Habt ihr euch (du und dein Mann) überlegt, was nach dem Kauf eines Grauen und einer Voliere für Folgekosten entstehen, z.B. Futter ( das ja bekanntlich nicht nur aus Körnern aus dem "normalen" Laden bestehen , sondern v.a. viel Obst/Gemüse enthalten sollte), Geräte für optimale Luftfeuchte/ Beleuchtung/Luftreinigung, TA-Kosten....?

    Ich habe nie so viel Geld für Gesundes ausgegeben, wie ich es jetzt mache, seitdem ich meine Papageien habe (da reicht nicht nur ein Äpfelchen). ;)

    zu 2. Habt ihr euch (du und dein Mann) überlegt, wie lang so ein Tag für einen alleine gehaltenen Papageien wird, wenn ihr arbeitet oder euch aus einem anderen Grund (Krankheit, Urlaub...) mal nicht mit ihm beschäftigen könnt?

    Meine Süßen kann ich ruhigen Gewissens tagsüber alleine lassen, denn sie können sich miteinander beschäftigen und das viel besser als mit mir.:D

    PS:
    Zum Nachdenken:
    Gerade EINZELN gehaltene Papageien suchen sich einen "Partner" unter ihrem "Menschenschwarm" aus...
    Ich gehe mal davon aus, dass das für den Grauen nicht unbedingt euer Kind sein wird....
    Was passiert mit dem Grauen, wenn er das Kind attackiert, um z.B. seinen vermeintlichen "Menschenpartner" zu verteidigen...?
    Du kannst in vielen Threads nachlesen, wo es gerade um diese Problematik geht....
     
  15. zora-cora

    zora-cora Guest

    ich nochmal...

    hallo kerstin

    schön, dass du doch noch "da" bist und offensichtlich die beiträge liest und dir gedanken machst.
    jetzt wissen wir wenigstens alle mal, was dein beweggrund ist, dir erstmal nur einen anzuschaffen.
    wenn ich es nun auch noch richtig verstanden habe, dann wollt ihr euch (du, mann und kind) nicht gleich "überfordern" und euch deshalb erstmal einen kaufen - lieg ich soweit richtig? ;)
    das ist für mich nachvollziehbar.
    nur hab ich jetzt leider schon wieder ein "aber":
    es kann euch um ein vielfaches mehr "überfordern" (den ausdruck bitte richtig verstehn....) wenn ihr nach einer - wenn auch kurzen - zeit einen 2. grauen dazuholt.
    erst kürzlich hab ich hier wieder gelesen (weiß leider nicht mehr wo) dass sich 2 vögel, geschwister, schon nach nur 2 monaten trennung erst nach wochen wieder verstanden und akzeptiert haben.
    wenn sich bspw. euer 1. grauer an euch gewöhnt hat, sich eine bezugsperson ausgesucht hat und dann kommt irgendwann der 2 dazu, kann es (nicht so selten) zu eifersuchtsdramen und revieransprüchen kommen. sprich: streit und stress!
    dies kann sich dann leider auch nicht "nur" auf die vögel auswirken - sondern auch auf euch menschen.
    wäre doch schade, wenn ihr dann probleme mit beißattacken, etc... hättet.
    ich hatte das grosse glück, dass meine beiden sich schon im "graupapageien-kinder-zimmer" kennengelernt haben und sich schon gemocht haben. ich habe sie dann zusammen zu mir genommen. und wenn ich hier so manches mal lese, was für div. probleme manche mit ihren vögeln haben, so bin ich doch arg froh, dass ich dies vermeiden konnte. ich würde das - so man so eine möglichkeit hat - allen empfehlen.

    das ganze soll nun lediglich ein "ratschlag" sein.

    ich wünsch dir auf jeden fall, dass du die richtige entscheidung für dich triffst und alles gut geht.


    last but not least
    @pegasus: wenn du in diesen "anderen foren" genauso schreibst wie hier, wirst du dich dort vermutlich auch genauso unbeliebt machen wie hier.
    (ebenso nur ein kleiner denkanstoss für dich)
     
  16. caruso!!

    caruso!! Guest

    hallo sybille

    das mit den folgekosten ist uns klar.
    aber ich achte auch jetzt schon auf eine hochwertige ernährung für uns (aber auch erst seit die kleine da ist) kaufe auch viel auf dem wochenmarkt oder im naturkostladen etc.
    tierarzt ist in der familie, das heißt ich bekomme medikamente etc billig, falls was sein sollte
    so wie ausreichend informationen falls benötigt.
    allerdings werde ich mir trotzdem noch einen ta suchen der sich ganz speziell mit grauen auskennt, falls mal was wirklich ernstes anstehen sollt.
    arbeiten werde ich irgendwann nur noch teilzeit. soviel zu fütter und ta.
    spielzeug etc habt ihr ja im forum ganz tolle beiträge zwecks selberbasteln etc, da der verschleiß ja sehr hoch sein kann.
    gruß kerstin
     
  17. Moses

    Moses Guest


    Schade! Aber vielleicht wohnt ja ein Graupapa-Halter bei euch in der Nähe und könnte dir einen Besuch anbieten ;)

    Kerstin hatte mir eine PN auf meine vorher gestellte Frage geschickt, und sie hat mir ihre Beweggründe erläutert.
    Vielleicht habe ich das auch falsch aufgefasst, aber sie möchte zahme Papageien haben die am Familienleben teilnehmen und nicht nur einfach so im Käfig sitzen und so vor sich hin leben. Und sie hat Angst dass wenn sie sich gleich 2 auf einmal kauft, diese dann nicht richtig zahm werden... Ich hatte ihr gleich geschrieben dass dies allerdings nicht stimmt! Papageien, zumindest Handaufzuchten sind von Anfang an zahm, egal ob die jetzt einzeln oder zu zweit gehalten werden! Und beide, obwohl sie verpaart sind, suchen sich eine menschliche Bezugsperson aus!

    Vielleicht könnt ihr ja was die Zahmheit angeht auch nochmal ein paar Sätze schreiben!
     
  18. caruso!!

    caruso!! Guest

    hallo cora

    klar lese ich mit. interessiert mich ja trotzdem was ihr schreibt:D ich habe gerade von tanja erfahren dass sie zwei handaufzuchten hat, somit wäre dass ja auch für uns eine möglichkeit, da die vögel dann ja schon zahm sind.
    mit überfordern siehst du richtig.
    mir kam vorhin auch noch der gedanke, dass es eigentlich genauso ist wie wenn man sich für ein zweites oder drittes kind entscheidet.
    man hat den vogel genau solange, kostet ähnlich geld und die verantwortung ist auch nicht ohne.
    vielleicht auch deshalb das zögern;)
    das mit den geschwistern habe ich auch gelesen.
    papageien kinderzimmer hört sich gut an, aber dass war dann wohl ein großer züchter der nicht nur ab und an einen vogel zieht.
    bei uns gibt es so einen in der nähe von würzburg /bamberg.
    habe ich im aktuellen wp magazin gefunden.
    will da auch mal hin fahren und mir das anschauen.
    ist der zufällig bekannt???
    margrets papageienstube, www. papageienstube.de
    könnt ja mal schauen, was ihr davon haltet.
    viele grüße kerstin
     
  19. caruso!!

    caruso!! Guest

    noch was, (bekomme heut gar nicht genung von euch)

    mein mann war gerade in einer sehr großen zohandlung und da wird ein grauer alleine gehalten, und in der filiale sitzt ein ara ganz alleine in einer voliere........
    wegen diesen beleuchtung belüftungs und ionisatoren, da muß ich mich allerdings noch ganz ausführlich erkundigen .
    aber da mein mann im elektrogroßhandel arbeitet bekommt er die dinger zum ek, falls jemand mal was benötigt:D
    vielleicht meldet sich ja wirklich jemand, bei dem wir mal schnuppern können.
    sind auch einmal in der woche in bayreuth falls dort jemand zuhause ist.
    gruß kerstin
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo kerstin

    ne ne du, die züchterin von der ich meine (übrigens auch handaufgezogene) grauen habe, ist "nur" hobbyzüchterin, also nix im grossen stil. es waren damals 3 bruten, die ungefähr zur selben zeit geschlüpft waren. ich hatte das grosse glück, dass sich zwei aus verschiedenen bruten und gegegeschlechtlich "gefunden" hatten. das ist wohl wirklich die beste vorraussetzung die man haben kann ;) *sehr froh bin*

    im übrigen bin ich auch froh, dass sich hier jetzt wohl einige "wogen" geglättet haben und wir uns hier jetzt "besser verstehn" :)

    ich bin übrigens für meine beiden grauen auch um halb deutschland gefahren. ist gar nicht immer so leicht jemanden zu finden dem man vertraut, wo einem die haltungsbedingungen "passen" und dann auch noch die vögel gerade "parat" hat, die man möchte, gell?

    ich wünsch euch jedenfalls erfolgreiche suche.

    noch was:
    ein anderes thema ist auch noch die ART der handaufzucht (da ihr ja auch handaufgezogene wollt).
    es gibt einige, die die jungen erst nach 6 wochen aus dem nest nehmen und ab dann aufziehen (was meines wissens das bessere ist) und es gibt züchter, die die küken ganz früh (oder sogar sofort 8o ) rausnehmen.
    dazu findest du aber sicher auch noch einiges zu lesen hier im forum.
    oder es können dir die zuchterfahrenen hier etwas sagen.
     
  22. Paula

    Paula Guest

    Hallo Kerstin,

    finde ich gut, dass Du weiter machst mit der Diskussion!

    So wie ich Dich jetzt verstanden habe, willst Du erstmal nur einen Grauen, weil Du Angst hast, zwei zusammen werden nicht so zahm, und weil Du befürchtest, mit zwei Grauen auf einmal überfordert zu sein.

    Ich kann die Bedenken gut verstehen (wenn ich an die Zeit zurückdenke, in der wir überlegt haben, uns einen Graupapageien anzuschaffen), aber bitte glaube, beide Befürchtungen sind falsch.

    Zur Zahmheit: Ich hatte Dir ja ganz am Anfang schon geschrieben, dass wir derzeit drei Graue haben (Ein Pärchen, Handaufzuchten, 5 Jahre alt) und einen Jungvogel (sechs Monate). Das Pärchen (Gustaf und Paula) haben wir, seit sie vier Monate alt waren. Sie sind superzahm, sehr anhänglich, gehören zum Familienleben und sprechen hervorragend. Du siehst also, auch zwei Vögel können entgegen aller immer noch bestehender Vorurteile sehr zahm sein und auch sprechen!

    Zur Überforderung: Das hatte ich auch schon gesagt, aber ich wiederhole es einfach nochmal: Ein einzelner Grauer macht viel, viel mehr Arbeit als zwei!!! Wenn unser Jungvogel Freiflug hat, ist das so, als müsste man sich um ein Baby kümmern. Er braucht extrem viel Zuwendung und man muss immer auf ihn aufpassen. Ich denke, auch als Anfänger mit Grauen ist man viel besser bedient, wenn es von Anfang an zwei sind.

    Und was die anderen schon gesagt haben, ist auch sehr wichtig: Wenn Ihr erstmal nur einen holt, und der sich auf ein Familienmitglied fixiert und anderen gegenüber aggressiv werden sollte, ist das mit einem Kleinkind natürlich nicht sehr lustig.

    Übrigens meine ich aus Deinen letzten Postings herauszulesen, dass vielleicht fast schon etwas überzeugt bist?? ;)

    Abschließend will ich Dir übrigens noch erzählen, wie wir zu unserem Pärchen gekommen sind: Wir wollten auch unbedingt nur einen Grauen haben. Ich dachte damals - ähnlich wie Du - dass es irgendwie einfacher wäre, ein einzelner Grauer besser sprechen würde und anhänglicher sei. Wir sind dann zum Züchter gefahren, der gerade zwei Jungvögel hatte. Noch auf dem Weg dahin habe ich meinem Mann immer gesagt: Wir bleiben aber hart und nehmen nur einen! Als wir dann da waren, saßen wir beim Züchter mehrere Stunden im Wohnzimmer und Paula und Gustaf (die damals natürlich noch nicht so hießen) turnten auf uns herum. Tatsächlich haben wir uns dann für Gustaf entschieden und sind mit ihm nach Haus gefahren. Schon am nächsten Morgen tat er mir furchtbar leid, und ich musste immer daran denken, wie süß die beiden zusammen waren. Noch am selben Tag bin ich dann wieder zum Züchter gefahren und habe Paula abgeholt! Eine Entscheidung, die wir nie bereut haben. Wenn ich die beiden so sehe, kann ich mir gar nicht vorstellen, dass wir nur einen haben könnten!!

    Viele Grüße,
    Gudrun.
    P.S. Unser dritter soll natürlich auch nicht allein bleiben. Aber er war der letzte ,,Kerl" in seinem Gelege und nun müssen wir das nächste abwarten.
     
Thema: gibt es jemanden der einen grauen alleine hält????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tierflohmarkt