Goffin-Henne, 49 Jahre alt ... mit Eigenheiten

Diskutiere Goffin-Henne, 49 Jahre alt ... mit Eigenheiten im Forum Kakadus im Bereich Papageien - Hallo, wir sind die Neuen - Yoki, eine 49-jährige Goffin-Dame und ich selbst, 61 Jahre alt, in der Nähe von Wien zu Hause. Yoki kam zu mir wie die...
Du solltest Yoki Ministückchen für Ministückchen das Menschenessen abgewöhnen... es wird Geduld brauchen, aber mit Tricks geht das. Beispiel Butterbrot: Brot für Dich, gleichzeitig Müsliwürfel für Yoki. Der Müsliwürfel wird auch Dir schmecken, probier mal :) Eine Scheibe Gurke für Dich (die Du mäusebissmäßig abbeißt und genießt, als wäre es das Tollste auf der Welt) - wenn die Scheibe fast verputzt ist, kriegt Yoki das letzte Fitzelchen. Irgendwann wird sie mit Glück richtig darauf lauern, dass sie mehr davon abkriegt. So kannst Du mit allem vorgehen. Du wirst zur Schauspielerin mutieren :zwinker:
Tipp für das Joghurt (das ist ja auch kein Papageienessen und sie sollten nicht so viel davon bekommen): kein Fertigjoghurt, nehme Naturjoghurt und süße es mit braunem Rohrohrzucker. Dann hast Du keine Haltbarkeitsstoffe, Farbstoffe und anderes Zusatzzeugs drin.
 
Guten Morgen ihr Lieben,

vielen vielen Dank für eure Tipps und eure Hilfe, ich bin total dankbar dafür - mir ist klar, dass ich Yoki langsam gaaaaaaaanz laaaaangsam zum gesunden Futter führen muss. Und das Bild mit der Gurkenscheibe von Evy hat mich herzlich lachen lassen. Momentan ist in mir die Angst, dass Yoki zu wenig frisst und abnimmt ... sogar zur Aufnahme von Körnern muss ich sie animieren und nein es wird kein Video davon geben :D und wenn Madame etwas nicht will, dann dreht sie sich einfach weg. An den Fenchelspitzen hat sie ein wenig genagt, der Kopfsalat scheint ihr lieber zu sein - heute gibt's wieder Karotte ...

Was mich persönlich freut, ist dass Yoki langsam anfängt auch zu spielen - ich nehme an, dass sie sich nun langsam heimisch fühlt und vor allem sicher. Gestern hat sie mir die Rabattmarken geklaut und ist damit über den Tisch gehüpft :) und der Ball beginnt langsam, sie zu interessieren. Auch die Nacht war wieder angenehm - mit dem Tageslicht erwacht Yoki und das ist auch ok so, denn auch unsere Laufenten wollen dann rausgelassen werden.

Auf einen entspannten Samstag !
 
Moin Silvie,
würde zur Sicherheit Yoki ab jetzt regelmäßig wiegen, so hast du ihr Gewicht unter Kontrolle und kannst schnell handeln, wenn sie abnehmen sollte.
49 Jahre ist eine verdammt lange Zeit, kein Wunder, dass sie bei der vorherigen "falschen" Ernährung alles Gesunde ablehnt. Sie kennt ja weder Obst noch Gemüse, ist ganz anderes "Futter" gewöhnt und ehrlich gesagt, wenn Yoki sich in Zukunft trotz aller Bemühungen deinerseits, nur für zwei, drei Sorten an Obst oder Gemüsesorten "entscheiden" sollte, wäre dies sicher auch kein Weltuntergang. Würde fast alles versuchen, was die Obst- und Gemüsefront so hergibt, in verschiedenen Variationen immer wieder anbieten und einfach abwarten was sie am liebsten davon mag.
Übrigens...du kannst es auch mal mit frischen Küchenkräutern versuchen (in Maßen)....bei meinen ist z.B. Basilikum mit Cherrytomaten der Renner.
 
Zuletzt bearbeitet:
@ Karin:
Yoki war 18 Jahre bei der Halterin, die sie jetzt nicht mehr versorgen kann. Sie hat sie von einem jungen Mann übernommen, der sie von seiner Mutter geerbt hat und aufgrund seiner Auslandsaufenthalte keine Zeit für Jogi hatte. Yoki scheint also durchwegs lange bei ihren verschiedenen Halterinnen gewesen zu sein - ich gestehe ich weiß auch nicht, wie alt sie werden kann, in den diversen Nachschlagewerken liest man von 50 bis 60 Jahren, die Tierärztin meinte sie hat sicher noch gute 15 bis 20 Jahre vor sich ...

@ Corinna:
Das ist eine super Idee - allerdings bleibt sie auf der Waage nicht ruhig sitzen :+pfeif: ich weiß jetzt also dass sie zwischen 180 und 196 Gramm wiegt ...
 
allerdings bleibt sie auf der Waage nicht ruhig sitzen
Mit einem Leckerli klappt das bestimmt. :zwinker:

die Tierärztin meinte sie hat sicher noch gute 15 bis 20 Jahre vor sich .
Goffins können durchaus um die 60 Jahre oder älter werden, ihr werdet also noch ganz viele tolle Jahre mit eurer kleinen Yoki verbringen können. :zustimm:

Wollte mal fragen, ob du mal ein paar Bilder von Yoki hochladen könntest, wäre echt schön, sie mal zu sehen (außer auf deinem Avatar). :)
 
Die Kleine ist ja zuckersüß :zwinker: und unglücklich sieht sie nicht aus.
 
Hab leider kein Insta und den anderen „Krams“ . Ich will auch die Katze sehen :heul:
 
du musst nur auf den Link im Beitrag Nr. 27 klicken, dann kann man einen Teil der Bilder sehen, bin auch nicht bei Instagram, erst etwas später wollen sie die Registrierung. (vor allem wenn man ein Bild anklickt)
 
Der Vogel frisst doch ganz gut,weis nicht,warum du dir Sorgen machst. Kleiner Tip,den Futternapf nicht so hoch voll machen. Lieber mehrmals am Tag nachfüllen,ein gehäufter Esslöffel reicht. Erstens hast du da besseren Überblick was sie wirklich frisst und zweitens wird sie bei weniger Futter im Napf die bessere Auswahl haben. Und der Freisitz ist auch nicht so doll. Tausch doch den Stock gegen einen schönen Ast aus,wo sie auch schreddern kann. Mit Rinde und verschiedene dicken. So ein Besenstiel ist auch nicht gut für die Füße. So einen Naturast kann man dann ständig wechseln da ist es nicht so öde auf dem Sitz.
 
Steige doch mit ihr zusammen auf die Waage. Eine moderne gute Waage. Zuerst du alleine und dann mit Vogel. Ihr Gefieder sieht gut aus, wenn man bedenkt, dass sie fehlernährt worden ist über einen extrem langen Zeitraum.
 
Das konnte man auch ohne Insta gut anschauen, vielen Dank!
Ich bin schockverliebt in die Laufenten :zwinker: und natürlich in Yoki, die ist ja echt Zucker :0-
(Wieso haben wir eigentlich kein Herz-Icon?)
 
Der Vogel frisst doch ganz gut,weis nicht,warum du dir Sorgen machst. Kleiner Tip,den Futternapf nicht so hoch voll machen. Lieber mehrmals am Tag nachfüllen,ein gehäufter Esslöffel reicht. Erstens hast du da besseren Überblick was sie wirklich frisst und zweitens wird sie bei weniger Futter im Napf die bessere Auswahl haben. Und der Freisitz ist auch nicht so doll. Tausch doch den Stock gegen einen schönen Ast aus,wo sie auch schreddern kann. Mit Rinde und verschiedene dicken. So ein Besenstiel ist auch nicht gut für die Füße. So einen Naturast kann man dann ständig wechseln da ist es nicht so öde auf dem Sitz.
Danke für die Tipps! Das mit dem weniger Futter im Napf werde ich heute gleich umsetzen ... Meine Sorge bezüglich zu wenig Fressen stammt wohl von der Ermahnung der Tierärztin, dass Yoki aufs Fressen vergisst und dass sie zu dünn ist und dass ich darauf achten muss, ihr immer etwas anzubieten. Das mit dem Ast mache ich gerne, ich geh heute auf die Suche, um etwas Passendes zu finden. :)
 
Steige doch mit ihr zusammen auf die Waage. Eine moderne gute Waage. Zuerst du alleine und dann mit Vogel. Ihr Gefieder sieht gut aus, wenn man bedenkt, dass sie fehlernährt worden ist über einen extrem langen Zeitraum.
Ich habe eine Waage wie anno dazumal - die mit dem Zeiger, wo sich die Skala dreht ... ich glaube, das wird nix :D Aber gestern hat sie mal still gehalten: Yoki hat 192 g - laut Ärztin zu wenig ...
 
Thema: Goffin-Henne, 49 Jahre alt ... mit Eigenheiten

Ähnliche Themen

L
Antworten
3
Aufrufe
2.305
Luka1998
L
E
Antworten
26
Aufrufe
6.810
espiral
E
E
Antworten
7
Aufrufe
2.536
Sam & Zora
Sam & Zora
L
Antworten
16
Aufrufe
2.639
Alfred Klein
Alfred Klein
B
Antworten
1
Aufrufe
1.324
Alfred Klein
Alfred Klein
Zurück
Oben