Goffin-Henne, 49 Jahre alt ... mit Eigenheiten

Diskutiere Goffin-Henne, 49 Jahre alt ... mit Eigenheiten im Forum Kakadus im Bereich Papageien - Hallo, wir sind die Neuen - Yoki, eine 49-jährige Goffin-Dame und ich selbst, 61 Jahre alt, in der Nähe von Wien zu Hause. Yoki kam zu mir wie die...
ist das Geschlecht von Yoki bestimmt worden, weil immer von "sie" gesprochen wird
 
ist das Geschlecht von Yoki bestimmt worden, weil immer von "sie" gesprochen wird
Nachdem die Tierärztin von einem Mädel sprach gehe ich davon aus, dass sie damit recht hatte ... Yoki hat allerdings schwarze Augen und keine rotbraunen, versucht die Bälle zu besteigen mit denen wir spielen, aber sie dreht mir auch den Popsch zu und macht sich flach, weil sie bestiegen werden will ...
 
Chico hier nebenan bringt 480 g auf die Waage... das Blaustirnmädel 340 g. da kommt mir das Gewicht von Yoki tatsächlich auch sehr niedrig vor. Aber das lässt sich bestimmt im Lauf der Zeit optimieren :zustimm:
Bananen und Kartoffeln sind kohlenhydratreich; Mango süß, lecker und zuckerhaltig :0-
 
Chico hier nebenan bringt 480 g auf die Waage... das Blaustirnmädel 340 g. da kommt mir das Gewicht von Yoki tatsächlich auch sehr niedrig vor. Aber das lässt sich bestimmt im Lauf der Zeit optimieren :zustimm:
Bananen und Kartoffeln sind kohlenhydratreich; Mango süß, lecker und zuckerhaltig :0-
Yoki ist ja tatsächlich auch recht klein ... aber sie ist schon sehr filigran um die Brust.
Gestern hat sie warme Kartoffeln gegessen und was sie vor 2 Tagen noch geliebt hat (Banane und Spaghetti) schaut sie heute nicht mal an ...
 
Hallo Sylvie,
schließe mich Evy an, das Gewicht von Yoki ist zu niedrig, auch wenn sie zu den kleineren Kakadu-Arten gehört. Ich denke, da sie eigentlich nur das frisst, was ihr schmeckt, leider Obst und Gemüse eher nicht dazu gehört, wird sie so nicht wirklich an Gewicht zulegen können. Da sie allerdings bei der Vorbesitzerin unter anderem mit Porridge gefüttert wurde und sie Brei ja durchaus gewohnt ist, wäre doch eventuell ein Aufzuchtsfutter z.B. von Nutri Bird oder Harrison's Recovery Formula mit einem hohen Proteingehalt zum Zufüttern eine Alternative, z.B. gemischt mit Obst oder Gemüsesäften (für Baby`s ohne Zucker), bissel Jogurt oder auch mal mit etwas Hüttenkäse. Vielleicht besteht so eher die Möglichkeit, dass Yoki schneller zunimmt und sie so auch an Frischfutter zu gewöhnen.....das ganze natürlich nicht vom Löffel, sondern aus einem normalen Napf, den sie gewohnt ist.
Nur so ne Idee.......:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Sylvie,
schließe mich Evy an, das Gewicht von Yoki ist zu niedrig, auch wenn sie zu den kleineren Kakadu-Arten gehört. Ich denke, da sie eigentlich nur das frisst, was ihr schmeckt, leider Obst und Gemüse eher nicht dazu gehört, wird sie so nicht wirklich an Gewicht zulegen können. Da sie allerdings bei der Vorbesitzerin unter anderem mit Porridge gefüttert wurde und sie Brei ja durchaus gewohnt ist, wäre doch eventuell ein Aufzuchtsfutter z.B. von Nutri Bird oder Harrison's Recovery Formula mit einem hohen Proteingehalt zum Zufüttern eine Alternative, z.B. gemischt mit Obst oder Gemüsesäften (für Baby`s ohne Zucker), bissel Jogurt oder auch mal mit etwas Hüttenkäse. Vielleicht besteht so eher die Möglichkeit, dass Yoki schneller zunimmt und sie so auch an Frischfutter zu gewöhnen.....das ganze natürlich nicht vom Löffel, sondern aus einem normalen Napf, den sie gewohnt ist.
Nur so ne Idee.......:)
Danke, das ist eine sehr gute Idee ... ich hatte gestern schon gegoogelt und gesucht und wusste nicht was ich nehmen kann. Sie bekommt auch bei mir Porridge (mit Wasser), den ich ihr mit dem Löffel füttere (sonst geht da gar nix), also wird sie auch das andere nehmen. Ich bestell gleich was für sie ... Danke !!!
 
Ein kurzes Update zu Yoki - sie hat heute früh 202 g gewogen, das ist sehr erfreulich für mich.

Die Nächte werden zusehends entspannter ... heute Nacht war beispielsweise ich diejenige die Yoki zu einem heftigen Kreischer animiert hat: ich hatte wohl zu laut geschnarcht :D Gegen Tagesanbruch, also gegen 6 Uhr früh geht es dann allerdings los, da will sie raus und vor dem Einschlafen gibt es auch kleine Unmutsbezeugungen, aber das ist ein wirklicher Fortschritt.

Fressen ist nach wie vor Abenteuer - ich habe Papayakerne besorgt, die hat sie erstmal nicht angesehen und jetzt mag sie sie, dafür mag sie keine Nudeln mehr steht aber auf gekochte Erdäpfel. Es wird nicht fad mit ihr.

Habt ein schönes Wochenende!
 
Ich lese hier seit Anfang an still mit. Wir haben ja einige hier im Forum mit ähnlicher Geschichte, also ältere Goffins, die (wirklich) nicht vergesellschaftet werden können und ihren Haltern echt alles abverlangen (Aufmerksamkeit, Ernährung, wie hier beschrieben). Dass ihr euch diesen Vögeln annehmt, finde ich sehr respektabel! Aber ich hoffe echt, der Markt für diese Art verebbt bald und es kommen keine Jungvögel mehr in Privathände - Ich habe immer mehr den Eindruck, dass Goffins echt nicht in Privathaltung gehören, das sind wahnsinnig anspruchsvolle Vögel.
 
Ich hab's eben erst gesehen und vieles erinnert mich direkt an meine Coco, die ist mit ihren ca. 40 Jahren ähnlich drauf wie Yoki.
Zuerst mal zum Gewicht: Coco ist auch nicht sehr groß, wiegt aber immer so um die 250 Gramm, das sollte Yoki demnach auch anstreben.
Auch Coco ist sehr schleckig und will am liebsten das, was ich auch esse. Nach einer Odysee zu mehreren Tierärzten, siehe auch meinen Thread, wurde auch eine Fettleber diagnostiziert, weil sie sehr gerne Sonnenblumenkerne gefressen hat wenn es bei mir nichts zuu holen gab und so war eine Futterumstellung unumgänglich.
Sie sollte Extrudate von Dr. Harrison bekommen, die benutzt sie jedoch nur als Munition für Weitwurfübungen. Die "Power Treats" nimmt sie halbwegs an, aber immer erst abends kurz vor dem Schlafengehen. Was sie tatsächlich mag, ist Dr. Harrison Vogelbrot und das ist aktuell auch ihre Hauptnahrungsquelle. Auch sehr beliebt, u.a. zur Verabreichung von Medikamenten in Pulverform sind getrocknete Feigen von Seeberger, da kann sie jedes Körnchen einzeln aufbeißen und ist eine Zeit lang beschäftigt.
Gekochte Kartoffeln sind bei Coco auch beliebt, ebenso Rührei oder hartes Ei, jedoch nur das Eiweiß.
Weil sie auch aufgelöste Tabletten einnehmen muss, trinke ich jetzt morgens und abends Tee, so nimmt sie dann ihre Medikamente. Sie trinkt immer annähernd drei Untertassen (die versenkte Mitte voll) und hat dann 15 Minuten später ihre tägliche Darmspülung...

Gruß Gerd
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Gerd,

ja Coco und Yoki dürften Schwestern im Geiste sein. Vorab gleich einmal - Yoki hatte gestern Abend 209 g - ich bin echt froh, dass sie zunimmt und weiß nun auch dank der Angaben von hier welches Gewicht wir anstreben sollen :)

Ernährungstechnisch sehe ich da eine gewisse Ähnlichkeit bezüglich der Sonnenblumenkerne :D auf Spaghetti und Nudeln pfeift sie mir gerade, dafür gehen Erdäpfel und auch Süßkartoffel (die musste ich aber vorkosten, sonst hätte sie sie nicht genommen). Das Dr. Harrison Vogelbrot hab ich im Internet leider nicht gefunden (ich bin bereit wirklich alles auszuprobieren, damit sie zunimmt). Gekochtes Ei hat sie mir schon mal von meinem Brot gestibitzt, das ziehe ich jetzt auch mal in Erwägung und getrocknete Feigen muss ich auch probieren.

Und gerade kommt mir das große Auweia, weil ich mir grad überlege wie ich das mache, sollte Yoki Medikamente benötigen ... wir haben ja 2 Kater, aber ich nehme an, bei denen ist es immer noch einfacher als so ein Schnäbelchen aufzubekommen ... :traurig:

Herzliche Grüße von uns allen
 
Moin Sylvie,
schön wieder von Yoki und Dir zu lesen, super, dass sie doch einiges an Gewicht zugelegt hat. :zustimm:
weil ich mir grad überlege wie ich das mache, sollte Yoki Medikamente benötigen
Es gibt viele Möglichkeiten Medikamente zu verabreichen, darüber würde ich mir an deiner Stelle erst Gedanken machen, wenn es mal soweit ist. Also, nix Auweia...immer positiv an die "Dinge" herangehen....die Racker sind schlau, aber früher oder später kriegen wir sie...ja doch. :zwinker:

Weiterhin alles Gute!

 
Nimmt Yoki Dinge oder auch Saft vom Löffel? Damit könntest du ihr dann Medikamente unterjubeln...
 
Also wie gesagt, Coco bekommt ihre flüssigen Medikamente mit ihrem morgentlichen oder abendlichen Tee zu trinken. Und das Pulver bekommt sie in ihrer Feige, da bohre ich mit einem Löffelstil ein Loch und packe das Pulver rein. Die Feige ist so klebrig, dass das nach etwas Verstreichen hält. Man muss sie halt austricksen, dann klappt das ganz gut mit den Medikamenten. Merken darf sie's halt nicht, sonst wird sofort verweigert...
Dr. Harrison-Futter gibt es z.B. bei Papageienpark-Bochum - Parrot Park Bochum - Shop24 oder AVIFOOD e.K. | Der Onlineshop. Das Grundfutter wird von allerdings nicht angerührt und da dürfte Yoki nach ihrer langjährigen Ernährungsweise ähnlich reagieren. Einzig das Vogelbrot und ab und zu die Power-Treats werden genommen.

Gruß Gerd
 
Danke für eure lieben Kommentare :)

Yoki frisst vom Löffel (gekochten Reis mit Sauce :D, Porridge, NutriBird, Joghurt) ist aber recht wählerisch UND ich muss vorkosten, sonst ist das gar nicht spannend.

Danke für die Links für das Vogelbrot - mal sehen was Yoki davon halten wird :dance:

Wir haben bezüglich der Nächte nun einen gangbaren Weg gefunden:
Abends spiele ich 20 min lang mit Yoki im Bett und gebe sie dann in ihren Käfig, der neben dem Bett steht und von dem aus sie uns sehen kann. Dann schläft sie nun ohne zu meckern bis ca. 6:30 morgens und dann darf sie wieder zu uns ins Bett und noch ein wenig mit uns kuscheln und spielen bevor es ans Frühstück geht. Die Nächte wurden auf diese Art und Weise immer ruhiger :)
 
Dann hoffen wir mal dass das so bleibt. Kritisch dürfte das in der kommenden Sommerzeit werden, wenn es schon früh morgens hell wird und Yoki mit den Vögeln draußen aufstehen will... :D
Coco schläft seit ihrer Erkrankung vor über einem Jahr denkbar schlecht und jammert und schimpft die halbe Nacht über vor sich hin. In's Bett würde sie auch gerne mitgehen, aber keine Chance, das fange ich gar nicht erst an und sie muss in ihr Extrazimmer.
Dafür hängt sie dann wie eine Klette an mir, wenn ich mich für ein Mittagsschläfchen auf das Sofa lege...

Gruß Gerd
 
Thema: Goffin-Henne, 49 Jahre alt ... mit Eigenheiten

Ähnliche Themen

L
Antworten
3
Aufrufe
2.305
Luka1998
L
E
Antworten
26
Aufrufe
6.810
espiral
E
E
Antworten
7
Aufrufe
2.536
Sam & Zora
Sam & Zora
L
Antworten
16
Aufrufe
2.639
Alfred Klein
Alfred Klein
B
Antworten
1
Aufrufe
1.324
Alfred Klein
Alfred Klein
Zurück
Oben