Goldnackenara

Diskutiere Goldnackenara im Aras Forum im Bereich Papageien; ich habe schon sehr oft versucht ihnen die Bananen schmackhaft zu machen. Wäre ja ne schöne Sache wenn sie Bananen fressen würden da diese ja...

  1. Sonja B.

    Sonja B. Hahn's Zwergara

    Dabei seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rotkreuz Schweiz
    Meine wollten auch nie Bananen essen, jedenfalls nicht geschnitten in ihrem Napf. Seit ich ihnen die Banane ganz reiche (na ja geschält natürlich :D ) und ich vorher abbeisse, nehmen sie sie sehr gerne und dies man staune fast jeden Tag.

    Aber der absolute Renner ist bei uns die Kaktusfeige, da wird sogar das heissgeliebte Kochfutter links liegen gelassen. Auch die frischen blauen Feigen mögen sie sehr gerne. Überhaupt haben sie sich sehr gut zu Obstessern entwickelt :zustimm: was ja früher überhaupt nicht der Fall war. Am besten immer vorkosten, dass hat bei meinen beiden enorm geholfen.

    Beim Gemüse ist bei unseren nichts zu machen, wenn ich Glück habe mal etwas Paprika und Gurke, das war's dann schon.

    Ich meine auch, heute gehen sie schon freiwillig drauf.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Oh ja, die lieben meine auch sehr!! Ich allerdings weniger, diese fiesen kleinen Stacheln bekommt man irgendwie schwer wieder aus den Händen :mukke: Naja, mittlerweile fasse ich die Dingern nur noch mit Tüchern bewaffnet an und wasche sie nach dem Schälen sicherheitshalber nochmal gut ab ;)

    Wiegen mach ich auch 1 x pro Woche, meine gehen auch freiwillig auf die Waage, weil sie wissen, dass wir sie dafür immer belohnen (ist nur immer schwierig ihnen klar zu machen, dass sie bitte nicht gleichzeitig auf der Waage rumturnen sollen :D)
     
  4. Heiko B

    Heiko B Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. November 2002
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem habe ich allerdings auch und das eigentlich nie richtig still gesessen wird, sondern lieber mit dem Schnabel versucht wird das blöde Ding kaputt zu kriegen.
    Das solche Aktionen wie wiegen immer mit viel Tam Tam und Belohnung einhergehen, sollte bei Papageien und deren Haltern doch wohl allgemein klar sein.
    Meine scheinen sich jedenfalls immer schon darauf zu freuen. Wenn ich dann sage "kommt wiegen" und in Richtung Schrank gehe wo die Waage aufbewahrt wird, dann gurren Beide immer schon aufgeregt und wollen am liebsten selbst den Schrank öffnen.
     
  5. sdlkatrin

    sdlkatrin Guest

    Ja ne Küchenwaage hab ich aber keine digitale Personenwaage. Ich werde sowieso wenn ich mal frei habe mit ihm zum TA ihn durchchecken lassen und der soll dann gleich ein DNA Test machen.
     
  6. sdlkatrin

    sdlkatrin Guest

    Vorhin ist etwas passiert das muss ich unbedingt erzählen. Mein Freund war da und ich hab den Käfig und die Voliere sauber gemacht und den kleinen Ara rausgelassen. Er sass auf dem Kletterbaum mein Freund auf dem Sessel. Als mein Freund aufstand flog der Ara ihn an und biss sich in seinem Gesicht fest. Er versuchte den Vogel wegzunehmen und er biss sich in die Hand fest. Also sowas hab ich noch nicht erlebt. Irgendwie gelang es mir das er auf meine Schulter kam und ich brachte ihn in den Käfig. Gott sei dank hat er nicht ins Auge gebissen jedenfalls ist mein Freund ziemlich lediert und hat geblutet. Das war ganz schön heftig. Meine Tante hat ja auch gesagt das der Vogel meinen Onkel nicht leiden kann. Aber das er generell Männer hasst das hätte ich nicht gedacht. Und das er so dermassen dolle zubeisst. ich glaube er wird nie mit meinen Grauen zusammenleben können. Was ist wenn die sich richtig dolle beissen? Hat jemand erfahrung mit Männermordenden Vögeln?
     
  7. Heiko B

    Heiko B Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. November 2002
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Nicht gleich Männermordend aber geblutet habe ich auch schon des öfteren.
    Im Frühjahr hat mein Jakob mich auch bei jeder Gelegenheit angegriffen.
    Im Vogelzimmer sowieso und in anderen Räumen sobald ich mich mit Frodo beschäftigte.
    Ganz klares Revierverhalten und Eifersucht.
    Ich habe Bachblüten verabreicht und sie viel mehr in Ruhe unter sich gelassen.
    Habe ihnen einen Karton zur Verfügung gestellt wo sie wenn ich ins Vogelzimmer kam
    auch sofort drin verschwanden. Da haben sie sowieso 2/3 des Tages drin gesessen.
    Und ich habe immer ganz ruhig und langsam mit Jakob geredet wenn ich in seiner Nähe war. Ich habe mich dann auch nicht von seinem Fauchen und Zischen oder seinen Hackatacken beeindrucken lassen.
    Irgendwann hat sich die Situation dann wieder beruhigt und normalisiert gehabt.
    Im Gegenteil, jetzt scheint er irgendwie Angst zu haben und versteckt sich manchmal wenn ich reinkomme. Oder es sieht so aus als würde er vor Angst fast von der Stange fallen so weit beugt er sich zurück wenn ich die Hand hinhalte.
    Aber nur manchmal.
    Ich hoffe das es nur die Pubertät war/ist und sich dieses Theater nicht jedes Jahr wiederholt.

    Bei Deinem Kleinen sieht es aber so aus als wenn er mal schlechte Erfahrung mit einem Mann gemacht hat oder er von Anfang an sehr Frauenbezogen erzogen ist und nun aus Eifersucht so auf Männer reagiert.
    Aber mit viel Geduld wird das sicherlich in den Griff zu bekommen sein.
    Einen Freiflug mit den Grauen würde ich erstmal genau beobachten.
    Aber ich denke mal das er sie zufrieden lässt.
     
  8. sdlkatrin

    sdlkatrin Guest

    ich denke auch das er schlechte Erfahrung gemacht hat. ich habe schon überlegt zu versuchen die ganzen Vorbesitzer ausfindig zu machen und sie zu fragen. Aber wer würde zugeben seinen Vogel schlecht behandelt zu haben. meine Tante meint er möge es auch nicht wenn man sich was mit einer Flasche ins Glas giesst. Vielleicht hatte er mal einen Säufer als Besitzer der ihn gequält hat? Auf jeden Fall attackiert er auch sein Spielzeug im Käfig. Habe ja ein altes drin gelassen. Da hackt er nur drauf ein. Und ein neues Acrylspielzeug hat er auch da hackt er auch nur rein. Hab ihn noch nie gesehen das er damit spielt oder sich damit beschäftigt. Hab ihn auch einen Apfel reingehangen. Gegessen hat er ihn nicht. Nur drauf eingehackt bis er kaputt war.
     
  9. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Katrin

    ja das gibt es, dass manche tiere auf männer oder auch auf frauen nicht gut zu sprechen sind. ja wenn die geier mal zubeissen kann es ganz schön dolle werden und man sollte es auch nicht unterschätzen.
    wenn dein freund kommt, dann lasse ihn lieber drinne ( den geier ). dein freund muss sich dann halt mehr um den geier als um dich kümmern :D mit " gedult und viel spucke " kann man viel bewegen. sei auf jeden fall vorsichtig, wenn dein freund da ist. mit den grauen hätte ich weniger bedenken, aber aufpassen musste schon.
    man weiss ja nie was so ein tier alles durchgemacht hat bis es zu einem kommt. wenn er merkt, dass von deinem freund keinerlei gefahr ausgeht wird er ihn dann schon irgendwan in ruhe lassen. die grosse liebe wird es dann aber wahrscheinlich auch nicht werden.
     
  10. sdlkatrin

    sdlkatrin Guest

    Hallo
    Ich pack das mit dem Ara nicht. Meine Geier hassen ihn und er hasst sie. Ausserdem habe ich Angst vor ihm. Ich habe mir überlegt ein zu Hause für ihn zu suchen wo er einen Partner hat oder mehrere und das er zu jemanden kommt der sich mit der Rasse auskennt. Also wer Interresse hat solle sich bitte melden bei mir.
     
  11. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo Katrin,

    bitte gib noch nicht auf. Du hast den Kleinen doch noch gar nicht so lange. Gib ihm doch wenigstens ne Chance. Er war doch so lange alleine, klar, dass er erstmal irritiert auf die anderen Vögel reagiert. Und deine sehen ihn evt. als Eindringling in ihr Revier und können sein Verhalten gar nicht deuten, weil er durch die lange Einzelhaltung verlernt hat sich zu "artikulieren".
    Gib ihm doch wenigstens noch ein paar Wochen eine Chance und versuche Schritt für Schritt ihn bei dir einzugliedern.
    Wenn ich nur wüsste, wie ich dir dabei helfen kann :( Der Kleine tut mir so unendlich leid, wenn er jetzt schonwieder zum nächsten Besitzer wandert...Und wer sagt dir, dass der ihn dann behält :traurig:
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Heiko B

    Heiko B Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. November 2002
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mich da Andrea nur anschliessen.
    Nach dieser kurzen Zeit Bitte noch nicht aufgeben.
    Wie äussert sich das?
    Beschreibe es doch mal ein bischen ausführlicher was so abgeht.
    Hier im Forum sind doch einige Halter die verschiedene Arten haben.
    Vielleicht können sie Dir mit ein paar Tipps weiterhelfen um so in kleinen Schritten zum harmonisierenden Schwarm zu kommen.
     
  14. sdlkatrin

    sdlkatrin Guest

    Hallo Andrea und Heiko
    Also es hat sich heute wieder einiges ergeben. Ich habe mit Ann MailKontakt. Und sie hilft mir sehr. Sie würde den kleinen auch bei sich aufnehmen. Ich habe eben mit ihr telefoniert und sie hat mir wieder Mut gemacht. Ich weiss ich sollte nicht so schnell aufgeben und ich werde es doch weiter versuchen.
    Heiko: Ich habe die Grauen rausgelassen und meine Grauhenne von der ich es eigentlich nicht erwartet hätte ist auf seinem Käfig und die beiden haben sich durch die Gitter gehakt. Bis der kleine Ara Angst bekommen hat und nicht mehr ans Gitter kam aber Klara ist immer hinterher. Ist er nach unten ist sie auch nach unten usw. Bevor ich zur Arbeit ging habe ich beide Grauen wieder in die Voliere bekommen. Hatte einfach Angst das wenn ich nachHause komme das einer schwer verletzt ist. Aber Ann hat mir da einen sehr guten Tip gegeben. Ich solle sie einfach alle drei aufeinmal rauslassen. Wenn einer im Käfig ist ist die Verletzungsgefahr zu gross. Ich werde das aber erst am Wochenende machen da ich dann den ganzen Tag da bin. Und wenn ich sie alle rauslasse und sie sich kloppen und nicht mehr auseinander gehen dann besprühe ich sie mit Wasser. Ich hoffe das es klappt und sie sich nicht kloppen. das wäre so schön wenn sie sich vertragen könnten. Dann hätte der kleine auch viel mehr Platz und bräuchte nicht mehr in diesen Käfig. Und würde vielleicht auch sozialer. Und ein Partner könnte her.
     
Thema: Goldnackenara
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. goldnackenara

    ,
  2. goldnackenara haltung

    ,
  3. goldnackenara laut

Die Seite wird geladen...

Goldnackenara - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Gewicht und Ernährung

    Gewicht und Ernährung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Goldnackenara

    Goldnackenara: Hallo zusammen, vor kurzem hatte ich mich ja bereits bezüglich Kontakten zu Hyazintharahaltern erkundigt, da ich eines Tages (was sicherlich...