Grausame Papageienhaltung!!!

Diskutiere Grausame Papageienhaltung!!! im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle, die mir vielleicht Tips geben können! In einem Sportartikelgeschäft in meiner Stadt befindet sich (mittendrin) eine Voliere mit...

  1. Maliber

    Maliber Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle, die mir vielleicht Tips geben können!
    In einem Sportartikelgeschäft in meiner Stadt befindet sich (mittendrin) eine Voliere mit zwei Papageien (Aras), die den Kunden als Attraktion dargeboten werden. Ich denke, auf gegebene Umstände wie z.B. Lautstärke von Stimmen, Musik etc, Trubel und Unruhe usw. muss ich nicht näher eingehen, da diese Aspekte in einer solchen Umgebung der Alltag sind. Ich bitte um Rat, an wen ich mich wenden kann (welche Tierschutzorganisation z.B.), um diese Haltung zu melden?!Vielen lieben Dank schonmal im Voraus!
    Maliber
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tamborie

    tamborie Guest

    Ist zwar nicht die optimale Haltung aber ich sehe nicht so ganz die Grausamkeit!

    Tam
     
  4. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Maliber,

    hast du schon mit den Besitzern der Tiere gesprochen?

    Wie genau werden die Vögel denn gehalten, außer "mittendrin"? Ist die Voliere nach allen Seiten hin offen? Wie groß ist sie etwa? Wie ist sie ausgetstattet, wie ist der Boden (sauber, Sandboden, oder Gitter darüber)?

    Wenn die Haltung an sich nicht dreckig ist, wird es schwierig sein, den Besitzern klar zu machen, dass es da vielleicht nicht der beste Platz für die Vögel ist. Vor allem würde ich mal nachfragen ob die denn am Sonntag, wenn zu ist, auch genug Licht bekommen oder ob die dann im Dunkeln sitzen?
    Kann jeder Kunde sie anfassen, oder kommt man an die Voliere nicht so nah dran?

    Wenn es allerdings vedreckt ist und die Bestizter sich uneinsichtig zeigen, würde ich das schon dem Ordnungsamt melden. Aber erstmal würde ich es über den sanfteren Weg versuchen und die Leute fragen, denn viele handeln auch in guter Absicht und lassen sich durchaus belehren.

    Ich weiß jetzt nicht ob eine Haltung in einem Geschäft an sich verboten ist oder nicht. Aber das könntest du auch beim Ordnugnsamt nachfragen.

    Wegen der Lautstärke sehe ich jetzt nicht sooo das Problem, solange die Musik nicht so laut ist wie in manchen Modegeschäften. Kinder können laut sein, aber Papageien auch, und viele Papageien kennen Kinder und stören sich nicht an ihnen, so lange sie die Möglichkeit haben, sich von ihnen zu entfernen, wenn es ihnen (den Papageien) zu viel wird.

    Also, wie gesagt , erstmal nachfragen, du kannst dich ja dann noch mal hier melden , vielleicht haben wir dann weitere Tips für dich;)
     
  5. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo Maliber,

    ich hätte noch viele Fragen, die aber nur auf ein und die selbe Antwort hinauslaufen würden, nämlich die, dass diese Art der Haltung ein absolutes NO GO ist, also warum Zeit verschwenden.

    Du hast das richtig erkannt und es ist gut, dass du dich kümmerst.

    Nur geh es bitte geschickt an (nicht mit der Tür ins Haus fallen), Menschen, die ihren Tieren zwecks Umsatzsteigerung so etwas zumuten, sind gewiss nicht feinfühlig.

    Ich drücke die Daumen.


    @Tamborie
    Wortklauberei :(
     
  6. Rena

    Rena Guest


    sehe ich genauso....:zwinker::zwinker:
     
  7. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Mööönsch Rena 8o

    Du würdest doch auch keines deiner Tiere in einem Geschäft ausstellen... oder irre ich mich?
     
  8. tamborie

    tamborie Guest

    Sag mal möchtest Du alle Vogelparks dieser Welt schliessen, oder einer Familie mit einem großen Bekanntenkreis verbieten Vögel zu halten?

    Was ist daran verwerflich, dass Menschen diese Vögel sehen können?
    Wenn die Tiere nicht scheu sind, sehe ich da erst einmal gar kein Problem.
    Solange nicht geklärt ist, was mit Voliere gemeint ist, muss ich davon ausgehen das es sich auch um eine Voliere handelt.
    Da hätten es die Vögel dann schon einmal besser wie in 50 000 Haushalten.
    Tierschutz schön und gut, aber die Kirche sollte man schon im Dorf lassen.

    Es gibt zudem auch kein Verbot für Haltung in Geschäften, die Personen verbringen da die meiste Zeit ihres Tages, somit sind die Tiere unter Aufsicht.

    Tam
     
  9. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo Tamborie,
    Wie kommst du darauf???? Es ging um ein Sportartikelgeschäft, nicht um einen Vogelpark oder Familien mit einem großen Bekanntenkreis. Bitte bleib beim Thema.

    Ich kenne in meiner Gegend ein Blumengeschäft, dessen Besitzer Agas in einer (einst schönen) Voliere inmitten dem riesigen Gewächshaus halten. Habe oft beobachtet, das die Vögel durch Kinder (die an die Gitter schlugen, damit die dösenden Vögel sich bewegten) oder mitgeführte Hunde aufgeschreckt wurden.

    Nach mehr als 10 Jahren sind die Agas in ihrer Voliere längst keine Attraktion mehr, die "gepflegt" werden muss. Kostet ja auch Zeit und Geld.

    Daher kann ich das Posting von Maliber nachvollziehen.

    Tierschutz? Ich lasse die Kirche im Dorf. Tiere zu halten bedeutet für mich Verantwortung um deren Wohl zu tragen.

    Mit Menschen, die Tierschutz anders interpretieren, kann und will ich nicht diskutieren, weil es nur Wortklauberei ist und zu nichts führt. Wie eine tiergerechte Ara-Haltung ausschaut, weiß du doch sicher...
     
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    5.812
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ähm...im Zoo oder Vogelpark ist sicher um die Volieren herum nicht weniger Betrieb als in einem Sportgeschäft.
    Also brauchts schon genauere Info, um die Verwerflichkeit der Haltung beurteilen zu können.
     
  11. tamborie

    tamborie Guest

    Hat Ingo ja gerade erläutert, daher kann ich mir eigentlich ein Post sparen.

    Wir sind also beim Thema.

    Seid mehreren Jahren haben wir durch die Vogelgrippe ein Importverbot.
    Tierhandlungen weichen auf andere Tiere aus. Lemminge etc. werden zu Haustieren.
    Was hat das aber für Folgen?
    Vogelparks sind kurz vor der Schliessung und es werden über kurz oder lang weitere Parks schliessen.
    Ein Stadtmensch der kaum einen Vogel kennt, höchstens mal eine Taube zu Gesicht bekommt, wird sich niemals für einen Tierschutz einsetzen, da der völlige Bezug fehlt.
    Menschen die sich für den Tierschutz einsetzen, haben Erfahrungen gesammelt, Tiere kennen gelernt. Etwas was unsere Jugend nicht mehr kennenlernt.

    So entstehen dann auch derartige Postings.
    Das ist Tierschutz, knapp um die Ecke gedacht.

    In Krefeld sammeln einige Bürger gerade für eine Petition, das Hunde über 40cm nicht mehr in die Innenstadt dürfen.
    Dies alles sind nur die Anfänge, dahingehend sollte der Tierschutz langsam aktiv werden und nicht aufschreien, wo es erst einmal nichts aufzuschreien gibt.
    Euer Tierschutz beschränkt sich aber auf Anfeindungen mit Vogelhaltern, wo erst mal gar nichts gegen zu sagen ist und auf Ebayer, weil diese lediglich gegen Ebay-Regeln verstoßen, zwar nicht gegen geltendes Recht, aber das ist ja alles egal, Hauptsache wir nennen uns Tierschützer.

    Langsam nimmt diese Form des Tierschutzes für mich kranke Formen an.


    Tam
     
  12. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    opn Dörp
    schon erldigt
     
  13. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    No comment

    Es lebe die tiergerechte Haltung von Aras in Sportartikelgeschäften :zustimm:.

    Sorry Jungs... ich bin draußen 8(.
     
  14. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    opn Dörp
    es lebe die tiergerechte Haltung von Aras im Wohnzimmer ;)
     
  15. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    5.812
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich finde das nicht so abartig, dass man sich gleich verabschieden muss.
    Das Umfeld Sportgeschäft ist für mich nicht prohibitiver als das Umfeld öffentlich zugänglicher Zoo. Man müsste halt wirklich wissen, wie die Voliere gestaltet ist, um das beurteilen zu können.
    Steht im Sportgeschäft reicht halt nicht. Sorry, ist aber so.
    Nur ein Beispiel, was ich meine:
    Ich kenne ein Restaurant, an das angeschlossen ein Gehege für und mit sibirischen Tigern -Hobby des Hausherrn- ist, von dem die meisten Zoos sich eine dicke Scheibe abschneiden könnten.
     
  16. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Ich bin noch da

    Lieber Ingo,

    wir sollten doch Vorbild sein und eine Vogel-Haltung in einem Sportgeschäft nicht schönreden. Mir ist es dabei wurscht, wie groß der Vogel ist.

    Was ist mit Freiflug? Wie muss ich mir den in einem Geschäft vorstellen :? ?

    Wie sieht es denn mit der Luftfeuchtigkeit oder überhaupt der Qualität der Raumluft aus? Ich bin kein Allergiker, habe aber oft Probleme in Geschäften, in denen Kunststoffartikel angeboten werden. Vögel sind - was ihre Atmungsorgane angeht - doch noch viel empfindlicher.

    Wenn so leichtfertig mit der Haltung dieser wunderschönen, edlen Tiere umgegangen wird und ein besorgter Mensch davon erzählt und dann auf derartige Antworten stößt, frage ich mich, ob nicht der Gedanke entsteht, dass man beim nächsten Mal einfach weggucken soll. Und Ruh ist.

    Du hast doch was auf dem Kasten. Kannst dich gut ausdrücken (ich lese deine Beiträge :)). Kannst was bewirken.

    Tut mir leid. Ich bin enttäuscht. In diesem Fall steht bei mir das Wohl der Tiere im Vordergrund und nicht die klingelnden Kassen eines Sportartikelgeschäft-Besitzers.

    Grüne Grüße
     
  17. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    5.812
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich sage doch erstmal gar nichts.Ich warte auf aureichend Info, um ein Statement abgeben zu können und ausreichende Info habe ich bisher nicht erhalten.

    Jetzt einfach zu wettern wäre in meinen Augen vor allem eines: Unseriös-und gäber auch keinen sinnvollen Anhaltspunkt, um die Situation anzugehen, wenn sei denn wirklich inadäquat ist.
    Schimpfen allein hat nämlich noch nie geholfen und uninformierte Aktivität stets mehr geschadet als genützt.
     
  18. tamborie

    tamborie Guest

    Sorry, aber Du tust doch hier so, als sei dies ein Fall für die Staatsanwaltschaft.

    "dass man beim nächsten Mal einfach weggucken soll."
    Wovon den weggucken?
    Die Beschreibung bisher gibt nicht den geringsten Anlass, an der Haltung etwas zu monieren und einen Veterinär einzuschalten.
    Ok, es ist Deine Meinung, dass Tiere dort nichts verloren haben.
    Der Halter selber aber hat das Recht zu entscheiden ob er seine Vögel bei sich haben will oder aber eben zuhause.
    Das sind doch nun mal die Fakten.

    Für mich hat ein Hund zum Beispiel weder was auf Jahrmärkten, Volksfesten oder Trödelmärkten verloren.
    Dies ist aber meine Meinung, für mich wäre es kein artgerechter Umgang.
    Aber deswegen rufe ich nicht das Veterinär und bitte diese mein Empfinden umzusetzen.

    Klar kannst und darfst Du der Meinung sein, ein Ara habe nichts im Sportgeschäft zu suchen.
    Dies ist aber Deine Meinung! Gesetzlich tut der Mensch nichts unrechtes!
    Die Haltung kann durchaus besser sein wie in manchen Wohnzimmern, auch bei Plastikgerüchen. Der Staub in manchen Wohnungen und der versteckte Schimmel dürfte weitaus schlimmer sein.
    Du weisst gar nicht, ob dem Halter was an seinen Tieren liegt, unterstellst ihm aber das Gegenteil.
    Sorry, aber das ist weder fair noch korrekt.

    Die derzeitigen Fakten geben nicht den geringsten Anlass tätig werden zu müssen, aber vielleicht meldet sich ja der User nochmal.

    Tam
     
  19. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.346
    Zustimmungen:
    5
    Langsam nimmt diese Form des Tierschutzes für mich kranke Formen an.

    ich hab schon vögel gesehen ,die wurde vor lauter liebe schon gequält,ich seh da auch nichts verwerfliches.
    mfg willi
     
  20. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Schönen Sonntagmittag.

    @Ingo
    Unseriös ist in meinem Sprachgebrauch etwas anderes. Um zu sehen, ob ich richtig liege, hab ich Herrn Duden befragt. Wenn du damit gemeint hast, dass ich zu empathisch reagiere, gebe ich dir allerdings Recht ;).

    @tamborie
    Wieso Staatsanwalt? Bitte richtig lesen. Mit keinem habe ich Wort erwähnt, dass sich Maliber an ein Ordnungsamt oder einen Veterinär wenden soll.

    Ja - der Halter hat das Recht, seine Aras in einem Geschäft zu halten. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass seine Entscheidung gutzuheißen ist.

    Okay. Kein Gesetz verbietet die Haltung in einem Geschäft. Wäre diese Tatsache nicht allein ein Grund, die Mindestanforderungen neu zu überdenken????

    Der Titel "Grausame Papageienhaltung!!!" ist von Maliber vielleicht etwas unglücklich gewählt. Ich denke, ich weiß, wie es gemeint war. Sicher wird man immer wieder auf Menschen treffen, die anderer Ansicht über eine tiergerechte Vogelhaltung sind und mit Argumenten aufwarten, die zu Diskussionen weit ab von Thema führen. Dass man auch Sätze wie "Langsam nimmt diese Form des Tierschutzes für mich kranke Formen an" um die Ohren geklatscht bekommt, ist für mich nichts Neues. Das passiert vielen anderen Usern auch. Gottseidank habe ich gelernt, damit umzugehen. In dem Moment, in dem mir ein Vogelhalter berichtet, dass ein Tipp zur Verbesserung der Haltungsbedingungen seiner Tiere Früchte getragen hat, ist das schon wieder vergessen. Ein Amt habe ich dazu übrigens noch nie gebraucht.

    Es tut mir leid, so viel ich auch darüber nachdenke - mir fällt kein plausibler Grund für eine Arahaltung in Geschäften ein, die zum Vorteil der Vögel wäre. Die Ara-Wohnzimmerhaltung lasse ich jetzt außen vor, da sie nicht das Thema war. Außerdem lassen sich faule Äpfel schlecht mit faulen Birnen vergleichen. (Bitte - ich möchte keinem Arahalter an den Karren fahren... ich lese nur solche und solche Tröts und manchmal hab ich Herzkopfen wegen der Blauäugigkeit mancher Halter.)

    Okay, warten wir ab, ob sich Maliber nochmal zum Thema meldet...

    ----------------------

    PS.
    Willi, was hast du gegen die falsch verstandene Tierliebe unternommen? Vom "gesehen" werden ist den Vögeln ja nicht geholfen :?

    -----------------------

    Grüne Grüße
     
  21. Maliber

    Maliber Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr, die ihr euch Gedanken macht!

    Viele der Dinge, die ich zu dem Wortwechsel zu sagen hätte, wurden bereits erwähnt, ich werde sie jetzt nicht wiederholen. "Grausam", weil ich es tatsächlich als grausam empfinde, mir das "Schauspiel" vor Ort mitanzusehen, einen passenderen Ausdruck dafür konnte ich bisher nicht finden.
    Um einiges klarzustellen, wenn das möglich ist, werde ich weiterhin in den besagten Laden gehen und versuchen, eure Fragen danach detaillierter zu beantworten.
    Ich bin der festen Überzeugung, dass man diese Haltung weder schönreden noch damit argumentieren kann, dass es anderen Papageien, ob in Privathaushalten oder in Tierparks, viel schlechter geht. Für mich zählt in erster Linie, Umstände zu verbessern (es wenigstens zu versuchen), die ich mit meinen eigenen Augen sehe, die ich selber erlebe. Also anfangen in der eigenen kleinen Welt, wie es so schön heißt.

    Maliber
     
Thema:

Grausame Papageienhaltung!!!

Die Seite wird geladen...

Grausame Papageienhaltung!!! - Ähnliche Themen

  1. Grausame Bilder aus Zoohandlungen in Spanien

    Grausame Bilder aus Zoohandlungen in Spanien: Ich habe das Thema mal in dieses Forum reingeschrieben weil es ja Haupsächlich um Kleintiere geht. Es war alles in einem Spanien Urlaub auf...
  2. grausame Polulations-Kontrolle

    grausame Polulations-Kontrolle: einfach unglaublich: http://www.veganblog.de/2011/08/10/fur-humane-populationskontrolle-der-tauben-brussel/
  3. Wer tut so etwas grausames?

    Wer tut so etwas grausames?: Ich hoffe, jemand kann helfen. Ich wohne an der Grenze zu Holland und gestern bin ich rüber nach Venlo gefahren (der Ein oder Andere kennt die...
  4. Grausame Versuche an Singvögeln

    Grausame Versuche an Singvögeln: Hallo, diese Meldung kam grad bei mir rein: Ärzte gegen Tierversuche e.V. Pressemitteilung vom 13. November 2007...
  5. Grausame Menschen

    Grausame Menschen: Hallo Ihr Lieben, ich habe heute in der Zeitung gelesen, daß in Stuttgart jemand einen Nymphensittich in ein Gepäckschließfach am Hauptbahnhof...