Halsband-Sittich in Deutschland freilebend???

Diskutiere Halsband-Sittich in Deutschland freilebend??? im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Die Kollegin ist seid 4 Jahren im Ruhestand, deshalb habe ich auch keinen Kontakt mehr mit Ihr. Wenn Du die Gegend kennst kann ich Dir...

  1. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Die Kollegin ist seid 4 Jahren im Ruhestand, deshalb habe ich auch keinen Kontakt mehr mit Ihr. Wenn Du die Gegend kennst kann ich Dir sagen sie wohnt neben der Araltankstelle. Es waren übrigens Blaustirnamazonen.

    Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. psittacula

    psittacula Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Super Danke!

    Ich habe dort bisher nur eine Venezuelaamazone gesehen und einen Hybriden aus Venezuela und Blaustirnamazone. Es sollen ja mal bis zu 10 Tiere gewesen sein, überwiegend wohl Blaustirnamazonen. Ich glaube allerdings, dass der Bestand inzwischen erloschen ist.

    Gruß

    Tobias
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Ich kenne noch jemanden der in Hürth wohnt und die Amazonen früher auch mal beobachtet hat. Den könnte ich mal anrufen. Muss aber erst mal die Telefonnr. aus dem Telefonbuch suchen. Ich sage Dir dann Bescheid.

    Gruss
     
  5. doerthek

    doerthek Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Halsbandsittiche in Amsterdam

    Hallo!
    Ganz paßt ja Amstedam nicht zu Thema (Halsabandsittiche in Dt.), aber heutzutage bei den kurzen Wegen bin ich eher in Amsterdam als München...
    Wir waren am Wochenende dort und plötzlich auf einer Pappel (zum Glück schon ohne Laub) habe ich einen Halsbandsittich rufen hören. Das war unverkennbar und nach einigen Minuten hab ich ihn auch entdeckt.:dance:
    Oh, da ging mir das Herz auf. Ich habe es bis jetzt noch nicht geschafft mal nach Köln zu fahren, obwohl ich es mir so oft vorgenommen hab.
    Und dann das!:freude: Hab ja gar nicht damit gerechnet.
    Wir sind dann ein paar Straßen weiter in den Vondelpark (?) und da waren sie. Es müssen mindestens 10 Tiere gewesen sein, die sich aus den Bäumen zuriefen und zu meiner Freude auch öfters über uns hinwegflogen. Ein großartiger Anblick. Ich muss auch ein sonderbares Bild abgegeben haben. :zwinker: Mich fragte jemand ob ich vorher noch nie Papageien gesehen hätte.:?
    Der hat ja keine Ahnung dachte ich, diese Faszienation einen solchen schönen Vogel mal so hoch am Himmel fliegen zu sehen. Für einen Augenblick taten mir meine in der Voliere ein bißchen leid.
    Bilder hab ich keine gemacht, das wären auf dem Foto nur grüne Punkte am Himmel gewesen.
    Amsterdam ist sowieso eine Reise wert, aber das war absolut das Beste.
    Schöne Grüße Dörthe
     
  6. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    schau mal auf meine Homepage, da gibts sogar Fotos aus Amsterdam. Haben sie irgendwas gefressen?

    Gruesse,
    Detlev
     
  7. doerthek

    doerthek Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Detlev!
    Ob sie was gefressen haben, kann ich nicht sagen. Meist saßen sie auf Pappeln oder Robinien (?), aber wohl nur weil es mit die höchsten Bäume waren. Es war nachmittags so gegen 16 Uhr.
    Viele Grüße Dörthe
     
  8. #127 GoldenEagle, 30. Januar 2006
    GoldenEagle

    GoldenEagle Guest

    Halsbandsittiche in Düsseldorf

    Hallo!
    Ich schreibe meine Facharbeit über Halsbandsittiche und war deshalb gestern auf dem ehemaligen Gelände der Bundesgartenschau in Düsseldorf ("BuGa"), wo wir auch tatsächlich einen ganzen Schwarm von ihnen gesehen haben.
    Allerdings saßen die Vögel am Ufer auf kleinen Bäumen und es waren sicherlich gerade mal 100 Stück.
    Haben sich die Schwärme neu aufgeteilt? Oder warum war das nur so eine kleine Gruppe?
    Es gab zudem eine ganze Menge großer Bäume, auf einem saßen sie auch für ein paar Minuten, sind dann aber zu den kleinen hinunter geflogen. Halsbandsittiche haben doch eigentlich nur einen (!) Schlafbaum, oder nicht?
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen :idee:

    Liebe Grüße, :)
    GoldenEagle
     
  9. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin,

    Um wieviel Uhr? Und eigentlich schon manchmal aber auch nicht.

    Gruesse,
    Detlev
     
  10. #129 GoldenEagle, 3. Februar 2006
    GoldenEagle

    GoldenEagle Guest

    Moikka, :)
    Wir waren so gegen 17Uhr da, die Sittiche selbst kamen ca. eine halbe Stunde später. Nach der kurzen Landung auf dem hohen Baum sind sie dann runter ans Ufer geflogen, wo sie sich auf den kleinen, aber dicht beieinander stehenden Bäumen niedergelassen haben. Wegen der Kälte sind wir nicht mehr sooo lange geblieben, aber bestimmt noch weitere 15 Minuten.
    Sind da wahrscheinlich noch Vögel nach gekommen?

    Wovon hängt es denn ab, ob die Halsbandsittiche zusammen auf einem Schlafbaum sitzen oder verteilt auf mehreren?
    Sind Teile der Population schon mit Brutvorbereitungen beschäftigt, sodass sie sich verteilen, oder ist es dafür noch zu früh?

    Kleine Frage noch: Wir würden die Tiere gerne auch mal am Tag sehen, denn wenn sie auf die Schlafbäume im Südpark fliegen ist es schon so dunkel, dass man sie nicht richtig erkennt und auch keine Fotos machen kann. Wo im Düsseldorfer Norden und ggf. auch in Meerbusch kann man die Halsbandsittiche bei Tageslicht bewundern?

    Grüße
    Golden Eagle :~
     
  11. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Ein Schlafbaum ist ein Baum auf dem sie bis nach (!) Sonnenaufgang sitzen. Vom Einflugzeitpunkt kommt das was Du beschreibst schon hin, aber ich würde länger warten, am besten bis zum Verstummen und dann noch 10 Minuten. Zur Zahl, wenn man zählen nicht gewoht ist verschätzt man sich leicht. Am einfachsten ist das notieren jedews einzelnen einfliegenden Trupps.

    Ja jetzt ist schon (Vor-)Brutzeit und man kann schön Brutverhalten beobachten mit Glück auch Paarungen, Mitte März ist aber die bessere Beobachtungszeit. Die größte Zahl an Halsbandsittichen wird in Kalenderwoche 27-29 am Baum einfliegen, jetzt rund 30-40% weniger.

    Die Ursachen für die Nutzung eines oder mehrerer Schlafbäume sind nicht klar. Eventuell gibt leigt es an Störungen, Lust und Laune oder einer minimierung der Flugstrecken sowie saisonalen Arealerweiterungen.

    Ich habe damals im Volkspark(?) gesucht. Gut ist auch das Freigelände des Kölner Zoos (Nähe Eingang die Platanenallee). Es kommt auf die Tageszeit an. Die Mittagsstunden sind Siesta. Später Nachmittag ist eine gute Beobachtungszeit. Oder Du besuchst den Schlafbaum nach Sonnenaufgang dann kann man den Abflug beobachten (muss man ja jetzt nicht mal schrecklich früh aufstehen). Am Boden sitzende Halsbandsittiche sind sehr scheu, auf Bäumen sitzende eigentlich nicht sehr.

    Schreib einfach eine Mail an Tobias.

    Gruesse,
    Detlev

    PS: könnte ich ein Exemplar deiner Arbeit haben? Als doc oder pdf-file reicht vollkommen.



    TAgeslicht
     
  12. #131 GoldenEagle, 5. Februar 2006
    GoldenEagle

    GoldenEagle Guest

    Moikka!

    Okay, vielen Dank für die Info! :prima:
    Ich werde mich dann mal dort umsehen :)
    Klar, wenn ich die Facharbeit fertig habe kann ich sie dir schicken. Wird aber noch etwas dauern, da wir noch Zeit haben.
    Ich sag dann Bescheid, okay?

    Schönen Tag noch,

    GoldenEagle
     
  13. #132 Alcedo atthis, 18. September 2006
    Alcedo atthis

    Alcedo atthis Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    0
    Kurz aus dem Kopp zusammengefasst :

    Eigene Beobachtung in Herbst 2001 in Valencia Innenstadt-Parkanlagen:
    Halsbandsittiche: Wenige Tiere (5-10)-grösste Gruppe 7 Tiere
    Blaustirnamazone 3 Tiere (1 möglicherweise Jungvogel?)
    Guayaquilsittich: 29 Tiere, davon ca 1/3 juv

    März 2003:
    Guayaquilsittich: 40 Tiere
    Halsbandsittich: scheint häufiger als 2001, schwer zu quantifizieren da meist Paare oder Einzeltiere unterwegs
    Blaustirnamazone: Noch da, Anzahl?
    Mohrenkopf: 1, schlechter Flieger -evtl also gerade erst entkommen.

    Bei den Guayaquilsittichen habe ich auch
    Familien beobachtet,aber regelmässig scheinen sich alle? zu einem schwarm zu versammeln, der gemeinsam fliegt- praktisch zum Zählen...

    Mönchssittiche sah ich zumindest nicht im Innenstadtbereich; leben aber in der Region valencia,habe sie dort in einer Kleinstadt beobachten können...

    Gruss Jörn
     
  14. #133 Cologne_weib, 4. Januar 2007
    Cologne_weib

    Cologne_weib Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich bin total begeistert davon...sehe diese grünen papageien ständig...
    ich arbeite in einem haus, davor stehen zwei große bäume wo sehhhrrr
    viele von den papageien immer sitzen ..die sind sehr laut...:D :D ..aber finde
    es echt interresant das zu beobachten...und auch im stadt park sieht man
    diese papageien sehr oft......

    wieso leben die den in freier natur und dann auch noch hier in köln??
    Also weiß einer von euch wie es dazu gekommen ist das es soooo
    viele von ihnen hier zu sehen gibt???
     
  15. #134 Cologne_weib, 5. Januar 2007
    Cologne_weib

    Cologne_weib Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. September 2006
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
  16. #135 HansWilhelm, 5. Januar 2007
    HansWilhelm

    HansWilhelm Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Habe jetzt am 2.,3. und 4. Januar zahlreiche Halsbandsittiche in Amsterdam gesehen. Kleinere Grüninseln in der Stadt mit Platanen, Schwarzpappeln oder kaukasischer Flügelnuss waren ebenso besiedelt wie der Vondel-Park. Während der Vormittagsstunden auch kleinere Trupps oder Einzeltiere in großer Höhe über die Altstadt fliegend in Richtung Norden. Einzelne Exemplare saßen auch auf den Oberleitungsdrähten der Straßenbahn.
     
  17. #136 HansWilhelm, 27. Januar 2007
    HansWilhelm

    HansWilhelm Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    http://www.araproject.nl/

    anklicken. Dort findet sich ein Artikel zur Zählung der Halsbandsittiche in einigen niederländischen Städten mit allerlei interessanten Berichten drumrum.

    Auch zum freilebenden Alexander- und Mönchssittich einige Infos,
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Natü

    Natü Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es eigentlich in irgendeinem der Herkunftsländer dieser Tiere ähnliche klimatische Bedingungen wie hier oder können die sich einfach sogut anpassen? Immerhin wird ja empfohlen sie nie unter 10 Grad zu halten wenn man sie in aussen Volieren hält. In Freiheit müssen sie ja lange mit deutlich weniger auskommen.
     
  20. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,

    die Probleme liegen nicht so sehr in den physikalischen Temperaturen sondern in der jahreszeitlichen Einpassung von Brut und Mauser sowie einem ganzjährigen Nahrungsangebot.

    Haltungsempfehlungen sind aus tierschutzgründen tierfreundlich ausgerichtet. Im Freiland ist es dagegen wurscht ob ein Teil der Population durch ungünstige Einflüsse umkommt. Es müssen nur genug Tiere über bleiben. Und Volieren mit Eisenteilen die ein Problem für die Füße sind, kommen im Freiland nicht vor. In Nordindien dürfte es auf 1400 Meter durchaus kalt werden und auch in Pakistan gibt es durchaus kalte Nächte. Übrigens leben sie auch in Nepal.

    Gruesse,
    Detlev
     
Thema: Halsband-Sittich in Deutschland freilebend???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageiencolonie in deutschland

    ,
  2. halsbandsittiche in deutschland

    ,
  3. papageienkolonien im rheinland

    ,
  4. freilebende sittiche in berlin,
  5. www.sittich-info.desitticheguayaquilsittich.html...,
  6. sittiche in Oggersheim
Die Seite wird geladen...

Halsband-Sittich in Deutschland freilebend??? - Ähnliche Themen

  1. Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland

    Heute auf NDR um 20.15 Uhr: Expeditionen ins Tierreich, wildes Deutschland: Hallo, hier wieder ein Filmtip für Euch, der heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr läuft: siehe hier, könnt Ihr mehr dürber erfahren: Wildes...
  2. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...
  3. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  4. Heute Expeditionen ins Tierreich, Wildes Deutschland NDR

    Heute Expeditionen ins Tierreich, Wildes Deutschland NDR: Hallo, hier noch ein Tip für heute Abend auf NDR um 20.15 Uhr. Es handelt in der Sendung vom Müritz-Nationalparks mit einer großen Artenvielfalt...
  5. Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?

    Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?: Hallo! Ich besitze momentan zwei wunderschöne Glanzsittiche und bin seit einiger Zeit am Überlegen ob ich nicht noch ein anderes Sittich-Paar...