Hilfe! Mein Grauer rupft sich und ich bin mit Latein am Ende!!! Bitte helfen!!!

Diskutiere Hilfe! Mein Grauer rupft sich und ich bin mit Latein am Ende!!! Bitte helfen!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben! Ich hab ein Riesenproblem weil mein Grauer bald nackt sein wird. Ich weiß nicht mehr weiter und brauche Hilfe! Die...

  1. #1 Jako&Stefan, 2. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich hab ein Riesenproblem weil mein Grauer bald nackt sein wird.
    Ich weiß nicht mehr weiter und brauche Hilfe!

    Die Fakten: Ich bin der dritte Besitzer und mein Vogel Jako ist jetzt 22Jahre alt. er kam mit seinem männlichen Partnervogel zu mir der mittlerweile verstarb(keine Krankheit).
    Jako hat jetzt einen neuen weiblichen Partnervogel im Alter von 1,5Jahren – die beiden verstehen sich super.
    Dennoch rupft Jako sich nachts die Federn von der Brust, unter den Flügeln und am After.

    Ich habe die letzten beiden Jahre recherchiert und kann Euch mal sagen woran es nicht liegen kann.

    Jako hatte schon eine kahle Stelle an der Brust als er zu mir kam, doch nach dem Eintreffen vor vier Jahren begann er mit den Schwanzfedern, zuerst viele dann weniger. Jetzt beißt er nur nachwachsende Federn ab, allerdings beginnt er an der Brust und unter den Flügeln zu rupfen.
    Die beiden leben in einer 2m x 2m x 1m grossen Voliere in meiner Wohnung. Sie haben täglich mindestens 4 Stunden Freiflug und die Luftfeuchtigkeit wird über einen Luftbefeuchter so geregelt daß immer mindestens 60% herrschen. Die Beleuchtung ist ordentlich(Birdlamps und UV/Tageslichtröhren).
    Sie gehen abends um 8 ins Bett und schlafen bis zum Morgengrauen. Geduscht bzw. mit der Blumenspritze abgeduscht wird täglich.
    Die Ernährung kommt von Ricos und es gibt jeden Tag mindestens 5 verschiedene Obstsorten(eher mehr von allem als wenig).
    Sie haben Korkröhren und Äste zum knabbern und die Wohnung hat viele Spielmöglichkeiten. Mein Jungvogel ist symptomfrei (ist aber auch keine Handaufzucht was ich bei Jako nicht weiß aber vermute). Jako ist sehr eifersüchtig auf andere Menschen und ich bin sein Ansprechpartner. Ich bin nicht jeden Tag zu Hause aber mein Partner kommt gegen 4 von der Arbeit und lässt die beiden Raus. Allerdings hat Jako meinen Partner in der Vergangenheit auch schon attackiert.
    Eine Endoskopie hat ergeben daß die Organe ok sind, die Leber etwas zu gross und dank dem Vorbesitzer eine Raucherlunge(!).

    Jako rupft vorrangig nachts, ich habe Jalousien, kann aber das städtische Restlicht nicht vollkommen abdunkeln. Auch hört man des öfteren Leute aus anderen Wohnungen durch die Decke(Altbau). Ich kann Jako nicht leiden sehen und will was ändern – weiß aber nicht mehr was.
    Parasiten sind gecheckt und fallen auch aus.

    Ich erwäge Jako nachts aus dem Käfig zu nehmen, ihm einen perch an mein Hochbett zu dübeln und in neben meinem Kopf übernachten zu lassen(da sitzt er gern).
    Mein Partner dürfte in diesem Fall dann ausziehen(!). Es ist also ernst.

    Ausserdem weiß ich nicht ob ein übernachten in meiner Nähe ausserhalb des Käfigs nicht mehr Stress bedeuten würde und (da Hochbett) die Gefahr daß er mal Angst kriegt und irgendwo gegenfliegt. Ich kann ihm doch kein Fußkettchen anlegen und ihn 24Stunden auf der Schulter mitnehmen(da würde sein Partnervogel doch vereinsamen).

    Ich hatte mich auch schon mit dem Gedanken getragen die beiden wegzugeben(in eine Großvoliere) – bin mir aber nicht sicher ob Jako die Umstellung mit seinen 22 packt – und er ist sehr auf mich fixiert + ich hab nur Horrormeldungen gehört von den Volieren wo die Tiere im Schwarm leben können.(Lebenserwartung, Futter & tierärztliche Versorgung,etc.).

    Auch wenn das Rupfen schrecklich ist glaube ich daß die beiden es bei mir gut haben.

    Ich liebe meine beiden Grauen über Alles und bin total fertig mit den Nerven.

    Wenn einer von Euch so eine Situation schon mal gemeistert haben sollte – gebt Euer Wissen bitte an mich weiter!

    Liebe Grüsse,

    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tina45

    tina45 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabenländle
    lieber stefan.
    zunächst herzlich willkommen hier im forum. ich kann dir auf dein anliegen leider nichts wirklich brauchbares schreiben und muss es bei der begrüssung belassen. ich denke du wirst schon bald von den erfahrenden haltern hilfe bekommen oder wenigstens tipps. schwierig ist sicher das ein vogel noch fast ein baby und der andere im besten alter ist. dein jako möchte sicher mehr als nur "sich gut verstehen". aber wie gesagt, verzage nicht, ich bin sicher du bekommst hier gute hilfestellung von den profis.

    alles, alles liebe von tina mit lara und lulu
     
  4. #3 Jako&Stefan, 2. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tina!

    Danke für den lieben Willkommensgruß!

    Ich hatte zuerst auch Bedenken was den Altersunterschied angeht, aber die angebotenen weiblichen Tiere in einem ähnlichen Alter wie Jako kamen zum Teil aus scheinbar schlechter Haltung/oder ich hätte ihn zur Verpartnerung für astronomische Summen weggeben müssen und viel schlimmer seine Ernährung auf Pellets umstellen sollen(was ich nicht möchte).
    Ich hatte eine zweite Voliere für den Jungvogel gekauft falls sich Jako als Lüstling entpuppt hätte :-) aber er hat sich von Anfang an rührend um die Kleine gekümmert.(Putzen, Füttern, spielen).
    Wenn Jako in Balzlaune kommt macht er das meistens ohne Bezug zu Lily - dem Jungtier. Und wenn er dann mal in ihrer Nähe tanzt macht Lily den Tanz einfach mit(Lily hat auch schon mal mit ihren 1,5Jahren einen Balztanz aufgeführt um Jakos Aufmerksamkeit zu kriegen). Jako ist eher in der Vater- als in der Partnerrolle. Die beiden sind ein Herz und eine Seele, ich fürchte nur daß ich eher die Bezugsperson für Jako bin. Der zweite Käfig hat sich als überflüssig entpuppt – die beiden wohnen friedlich zusammen.
     
  5. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Hallo,

    bin kein Experte aber ich würde sagen das Mädel ist zu jung und der Jako schiebt Frust. Ist so wie ein pupertärer Jungspund und ein kleines Mädel. Ein Grauer in Balzlaune hat keine Vatergefühle, interpretiere bitte keine menschlichen Regungen in die der Papageien, denn die kennen keine sozialen Gefühle wie wir Menschen. Die denken papageiisch.
    Denke mal einige Zeit weiter, und wäge ab ob das auf Dauer gutgeht.
    LG Evi
     
  6. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Jacko&Stefan,1.Ich denke das der Altersunterschied zu groß ist Jako geschlechstreif,deine Süße kann damit noch nichts anfangen 2.dann solltest du gerade das mit dem noch mehr auf dich beziehen(bei dir schlafen lassen und mit dir rumtragen)unterlassen,es sollte ins Gegenteil gehen,3.4 Stunden Freiflug am Tag sind nicht gerade der Renner,ich hoffe du bist mir jetzt nicht böse,es wird hier immer etwas unangenehm aufgenommen wenn man seine Meinung sagt,also bitte nicht böse sein.Aber es gibt hier noch ein paar sehr erfahrene User die dir hoffentlich auch noch helfen werden. Ganz liebe Grüße Mäxle
     
  7. #6 Jako&Stefan, 2. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evi!

    Danke für Deine Antwort!

    Das Problem ist nicht die Beziehung meiner beiden Vögel sondern das Rupfen. Das geht jetzt seit mehr oder weniger vier Jahren so und Lily ist erst seit einem Jahr dabei!
    Was das Empfinden sozialer Gefühle angeht wage ich Dir zu widersprechen. Wenn Menschen so teilen würden wie meine beiden wäre die Welt ein besserer Ort.
     
  8. #7 Jako&Stefan, 2. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mäxle!

    Wie gesagt, das Rupfen war schon vorher. Und 4 Stunden sind im Moment leider was drin ist, kann das aber bei Bedarf aufstocken.
    Ich baue dieses Jahr eine Voliere in meinem Garten und ein Vogelzimmer.
    Da ich von dort arbeite bin ich ständig da, allerdings werden mir die beiden Geier nicht ständig über die Schulter schauen können.
    Ich bin bereit nichts unversucht zu lassen und wenn Du da Tips hast – halt nicht hinter dem Berg!

    Danke Dir ,

    S

    Wie lange lässt Du denn Deine Geier pro Tag raus???
     
  9. #8 Jako&Stefan, 2. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mäxle!

    Danke für Deine Antwort! Hab Dir grade auf dem Thread "Hilfe! Mein Grauer rupft sich und ich bin mit Latein am Ende!!! Bitte helfen!!!" geantwortet.
    Noch ne Idee?

    Danke Dir!
     
  10. #9 Jako&Stefan, 2. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, neu im Forum, dachte "direkt antworten" wäre ne mail....
     
  11. #10 Tanygnathus, 2. Januar 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Also ich finde es seltsam dass er sich nur in der Nacht rupft,denn normal soll er da ja schlafen:?
    Darum denke ich muß irgendetwas seine Nachtruhe stören,wenn er genau da nur rupft.
    Bist du Dir sicher dass er es nur bei Nacht macht?

    Lg Bettina
     
  12. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    nicht Lilli ist der ausschlaggeber fürs Rupfen, ist aber auch nicht die passende Medizin um das Problem zu lösen. Soziales Empfinden spreche ich den schlauen grauen nicht ab,aber man darf deren soziales Empfinden nicht mit den unseren gleichsetzen. Ich habe nach 20jähriger Erfahrung festgestellt, dass die einfach andere Massstäbe setzen. Für uns Menschen gewöhnungsbedürftig aber eben papagaiisch und wir sollten tolerant genug sein um das zu akzepieren. Ein Graupapagei ist nun mal kein menschliches Wesen und sollte auch zu keinem gemacht werden. Sie sind und bleiben Wildtiere (hoffentlich)
    LG Evi
     
  13. #12 Tanygnathus, 2. Januar 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Da mußt DU auf den Benutzernamen klicken und dann auf private Nachrichten gehen.
     
  14. #13 Jako&Stefan, 2. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bettina!
    Ja, da bin ich mir ziemlich sicher daß er nur nachts rupft. Ich lasse abends die Jalousien runter und habe die Glastüren zum Treppenhaus mit einem Vorhang abgedunkelt. Es gibt Restlicht(das in der Literatur ja unterschiedlich bewertet wird) aber ich finde es dunkel.
    Von dem was ich von anderen Papageienhaltern mitbekommen habe halten die ihre Tiere oft heller/lauter/stressiger.
    Lily und der leider verstorbene Tucko hatten die Rupfprobleme nicht und haben durchgeschlafen.
    Genaueres weiß ich wenn die beiden dieses Jahr in die Gartenvoliere ziehen, mal schaun was dann ist.
    Hab grade so einen Hammerartikel über Schwermetall/Zink in Käfigen aus China gelesen. Besitze auch so eine China-Voliere von einer Firma mit dem Namen Cages&More.
    Kriege so langsam voll die Krise...

    Danke Dir sehr,

    Stefan
     
  15. #14 Tanygnathus, 2. Januar 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Stefan,

    Es wäre denke ich kein Fehler ihn mal von einem wirklich Vogelkundigen Tierarzt untersuchen zu lassen.
    Kann ja auch wirklich von einer Erkrankung kommen.
    Hier findest Du eine Datenbank mit Vogelkundigen Tierärzten.
    Wichtig!!Keinen normalen Tierarzt nehmen,der kennt sich mit Vögeln absolut nicht aus.

    Lg Bettina
     
  16. #15 Jako&Stefan, 2. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ich war mit Jacko bei Dr. Janeczek in München und regelmäßig in Nürnberg bei Dr.Karbe. Nie bei einem normalen Tierarzt.
    Konnten mir nicht weiterhelfen....(Blutcheck, Parasiten, Endoskopie, etc. siehe erster Post)...
     
  17. #16 Marion L., 2. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2012
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hey, Stefan
    willkommen bei uns Grauen-Verrückten!
    Der Ansatz mit dem Vogelzimmer und der AV sind schon mal die halbe Miete. In dem VZ kannst du deinen älteren Herren besser beschäftigen und so ablenken von seinen Problemen. Sein Mädel ist definitiv zu jung und er muß noch ganz schön warten, bis sie ihm ein wirklicher Partner sein kann. Ob sie das dann auch will, ist noch eine andere Frage! Du hättest für ihn ein älteres erwachsenes Mädel suchen sollen. Sorry, das ich das so direkt sage. Er ist eh schon fehlgeprägt, hatte einen männlichen Partnervogel. Mit dem hat er sich bestimmt auch gut verstanden nur ein gegengeschlechtlicher Partner wars halt nicht. Er konnte schon damals seine Bedürfnisse nicht ausleben; fing an zu rupfen. Nun, neuer Partnervogel- gegengeschlechtlich- aber zu jung um etwas mit dem Baby anzufangen. Wiederum Frust. Er ist nicht alleine, aber, daß ist auch schon alles, was du für ihn getan hast. Sei mir nicht böse, du suchst ja schließlich unsere Hilfe und direkte Worte sind da wichtig.
    Im VZ kannst du mit entsprechender Abwechslung für andere Beschäftigung sorgen und in einer AV kommen noch Außenreize sowie Sonne, Wind, Regen etc dazu. Wichtige Dinge, die muß dein alter Herr ja auch erstmal lernen. Er bindet sich an dich, seinen auserkorenen Partner. Du gehst auf ihn ein, aber einen Vogelpartner zu ersetzen, das schaffst du nicht!!! Er sehnt sich einfach nach einem weiblichen Part mit dem er all die Dinge erleben kann, die zu einem sozialen Leben so gehören. Mit dem Baby geht das halt nicht. Er wird sich immer mehr auf deine Person fixieren und weiterhin still leiden und sich selber verstümmeln. Entweder du findest ihm noch ein adultes Mädel dazu (was in einem entsprechend großem VZ bestimmt Platz findet), oder du findest dich mit einem bald nackten Vogel ab. Leider gibt es keine sichere Gewähr dafür, das er es sein läßt, wenn du alles für ihn änderst. Einen Versuch wäre es jedoch allemal wert, so du über den Platz verfügst und dann einmal 4 Graue bei dir beherbergst. Denn, das Baby kann ja auch nicht ohne Partner bleiben? Es sei denn, du gibst die Kleine an einen lieben Menschen weiter und machst Platz für eine erwachsene Vogelfrau?
    Hoffe, ich konnte dir Anhaltspunkte geben?
    Mit freundlichem Gruß
    Marion L.
     
  18. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Stefan,das daß Rupfen schon vorher war habe ich verstanden,du hast ihn von privat von jemanden schon leicht gerupft bekommen.Es hat sich aber verstärkt wenn ich dich richtig verstanden habe.Das du ihm einen Partner geholt hast ist auch ganz toll,aber er ist ein geschlechtsreifer Hahn und sie noch ein Kleinkind Graupi sie ist noch nicht einmal in der Pupertät,und das ist für ihn schon Stress.Das optimale wäre eine Henne in seinem ungefähren Alter,und für den Jungspund einen Hahn in seinem Alter. Ein kleiner Schwarm ist doch toll,und dann könntest du dich ganz zurückziehen,dann kannst du dich hinsitzen und die beim kraulen und toben beobachten,und das ist ganz toll.Ich möchte dir damit sagen das du(und ich weiß wie sehr du ihn liebst,es geht mir genau so,manchmal ertappe ich mich dabei das sie mir wichtiger sind wie meine Kinder.aber bitte ppsst.)dich zurückziehen mußt wenn die Bestimmungen o.k.sind. Das mit der Aussenvoliere wäre auch ein Schritt in die optimale Richtung,meine Erfahrungen nach gibt es nichts besseres als die frische Luft.Und du kannst sie auch ganzjährig draussen lassen wenn sie ein Schutzraum haben in dem es temperiert ist.Wie sieht es mit Beschäftigungsmöglichkeiten aus? Stell mal ein Foto von deiner Voliere ein.Auch dabei können wir dir helfen.Liebe Grüße Mäxle
     
  19. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Stefan habe etwas länger zum schreiben gebraucht aber Marion hat es ganz toll beantwortet.LG Mäxle
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Jako&Stefan, 2. Januar 2012
    Jako&Stefan

    Jako&Stefan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marion!

    Das derzeit angeplante Vogelzimmer hat einen Schutzraum mit 6m2, einem Durchgang in die Wohnzimmervoliere mit bißchen über 3m2 Grundfläche auf Deckenhöhe und einer Aussenvoliere mit min. 15m2.
    Ich weiß nicht ob´s 4 Geiern da zu eng würde???(Denn Deine geschilderte Überlegung hatte ich auch schon).

    Ich habe verschiedene Meinungen gehört zum Thema Aussenvoliere im Winter: konkret: Packen die Vögel denn ein Raus & Rein nach Belieben von Beheizt nach Unbeheizt(wenn sie selbst entscheiden können)????
     
  22. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Stefan das hört sich doch super an,das mit dem rein und raus das entscheiden die dann selber,es gibt viele Graupapageien die sitzten sogar im Schnee.Aber du kannst erst im Frühjahr damit Anfangen das sie den Jahreswechsel mitmachen und sich so an die Temperaturen gewöhnen können.Platz und Luft wäre alles super,jetzt löse noch das Partnerproblem.LG Mäxle
     
Thema: Hilfe! Mein Grauer rupft sich und ich bin mit Latein am Ende!!! Bitte helfen!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei rupft sich die federn raus

    ,
  2. papagei milben

    ,
  3. milben bei graupapageien

    ,
  4. graupapagei schlechtes gefieder,
  5. pfirsichköpfchen nashi birne,
  6. flugfedern graupapagei,
  7. parasiten beim graupapagei,
  8. graupapagei rupft sich,
  9. jacko rupft sich,
  10. warum rupft sich mein papagei die federn unter den flügel raus
Die Seite wird geladen...

Hilfe! Mein Grauer rupft sich und ich bin mit Latein am Ende!!! Bitte helfen!!! - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  5. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...