Horror bei Vogelversand mit XXX-versand erlebt

Diskutiere Horror bei Vogelversand mit XXX-versand erlebt im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hans, hast du nun schon was gehört. Sind die Tiere angekommen? Das ist ja der blanke Horror. Was waren das für Vögel? Es gibt doch einen...

  1. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hans, hast du nun schon was gehört.

    Sind die Tiere angekommen?

    Das ist ja der blanke Horror.
    Was waren das für Vögel?

    Es gibt doch einen speziellen Tierversand.
    Aber selbst dem würd ich glaub ich nicht trauen.

    Ich hole die Tiere immer selber ab.
    Egal von wo.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich glaube, manche Leute hier vermenschlichen die Vögel zu sehr - das nur mal so nebenbei bemerkt. Und zwischen einer Spedition und einem speziellen Tierversand gibt es auch noch Unterschiede...

    Aber wenn man einen Vogel selbst abholt, kann auch was schiefgehen.
     
  4. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Klar kann was schiefgehen aber diese Ungewissheit mit sich rumzutragen, daß man nicht weiß wo die Vögel sind und noch nicht mal die Spedition weiß wo sie sind, das ist schon sehr zermürbend.

    Wenn ich die Vögel selber hole weiß ich aber wo sie sind.
    Wenn man dann z.B. einen Unfall hat ist das etwas anderes.

    Aber so.............
    Mir tun die Kleinen echt leid.:traurig:
    Hocken da in irgend einer dunklen Kiste vielleicht ohne Wasser und Futter.
    Und wer weiß ob sie überhaupt noch mal ankommen.........und wie.......:traurig:
     
  5. floyd

    floyd Guest

    nun, ohne vermenschlichen zu wollen, aber dass vögel bei einem transport angst haben/empfinden ist sicherlich unumstritten. aber die haben sie egal, von wem sie in diesem moment transportiert werden. schlimm natürlich, wenn transportfahrern lebendige tiere gleichgültig sind und sie diese wie einen fernseher behandeln. wenn man die möglichkeiten hat, denke ich, ist ein eigentransport immer zu bevorzugen. leider hat nicht jeder immer alle möglichkeiten.

    ich hoffe natürlich auch, dass diese unglückliche geschichte gut ausgehen wird!
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    In einem dunklen Behältnis ist m.E. die beste Transportmöglichkeit, da die Vögel im Dunklen ruhiger sind, desweiteren sollten keine Sitzstangen im Transportbehältnis sein, damit sie auf dem Boden sitzen, wo das Risiko doch niedriger ist dass sie im Behältnis herumflattern und sich verletzen.
     
  7. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Na super, stundenlang im dunkeln würde doch auch bedeuten, dass sie nicht unbedingt das Wasser finden, oder????????????

    Ich habe von einer mir bekannten Züchterin die traurige Geschichte eines Katharina-Sittichs in Erinnerung, der von ihr verschickt, vom Unternehmen fehlgeleitet, in überhitzter Garage der Spedition zwischengelagert und am 2. Tag beim Empfänger tot aus der Kiste kullerte. Ich hab meine Lori-Henne daher damals lieber selber abgeholt und bin "mal eben nach Feierabend" 500 km (gesamt) dafür gefahren...

    Allerdings soll es auch Vogelzüchter geben, die sich auf diesem Weg von Verlusten sanieren: Habe von einem Fall gehört, da kam eine Amazone tot an. Der neue Besitzer ließ sie obduzieren und der TA stellte fest, dass Tier ist schon länger tot und war zwischenzeitlich eingefroren... Bösewichte gibt es überall.

    Aber meistens geht es wohl gut, mit dem Versand, sonst würde es ja auch nicht so häufig praktiziert.
     
  8. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Aber was uns nun alle interessiert: Was ist den nun mit den 3 Kanaris???
    Dass Hans sich nicht meldet könnte ein gutes oder schlechtes Zeichen sein...:idee:
     
  9. hans19

    hans19 Guest

    Vögel noch immer verschollen

    Habe heute nacht sehr schlecht geschlafen und immer gehofft, dass der Nachtumschlag, die Vögel wieder zu tage bringt. Mir wurde auch gesagt, dass vermisste Sendungen meist wie von Geisterhand in der nächsten Nacht wieder da seien. Hab dann am Morgen angerufen, leider nichts. Nächste Hoffnung sei mittag, dass sie doch noch um 13 uhr auftauchen. hab dann wieder telefoniert, nichts. Es ist furchtbar. Jetzt haben sie mir so ziemlich alle Hoffnung genommen. Die Chancen, dass sie noch auftauchen seien gering. Der Mitarbeiter in der Zentrale in Frankfurt meinte, "die sind wahrscheinlich schon lange in einer Voliere". Er denke, dass sie jemand gestohlen hat. ich habe ja keine ahnung, wie es da so zugeht in einer Spedition,hätte mir das ganze aber seriöser vorgestellt- jammerschade, ich bin traurig und mit den nerven am boden.
     
  10. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    :traurig: :traurig: :traurig:
    Das tut mir sooo leid!!! :trost:
    Ich war eigentlich überzeugt davon, dass sie noch ankommen...:traurig:
    Mein fehlgeleiteter Vogel war damals von falschen Empfänger abgelehnt worden und ging deshalb zurück ins Lager. Aber egal, wer die Sendung empfängt, man muss doch dafür unterschreiben!?!?
    Ist es wirklich nicht möglich, herauszufinden, wo die Kleinen sind...?:traurig:
     
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf

    So ein Unsinn. Erst mal ne Vorstellung machen wie sowas normalerweise abläuft, dann schreiben ;)
     
  12. hans19

    hans19 Guest

    gestohlen?

    ich weiss ja nicht wie das dort abgeht in der nacht. vielleicht einer der mitarbeiter, der die vögel im lager gesehen hatte? und denkt, die passen doch gut in meine gute stube? das logistikunternehmen überlegt sich, ob es anzeige macht. hier wissen die transportprofis sicher mehr - wie gesagt, ich habe das zum ersten mal gemacht, sonst habe ich meine vögel immer geholt, sogar mit übernachtung, das letzte mal 1 weg 5 stunden. diesmal dachte ich mit, 7 stunden ein weg ist zu viel, dass probierst mal anders.
     
  13. #32 He`s so vain, 12. Januar 2007
    He`s so vain

    He`s so vain Guest

    Selbstverschulden

    Hallo Hans19

    Wenn deine Angaben im Profil stimmen, dann stammst du aus der Schweiz, oder?
    Wenn das so ist, dann zweifle ich schon etwas an deinem Verstand.

    Dass du dir Vögel im Winter zusenden lässt finde ich schon fatal. Dass du das aber noch grenzüberschreitend machst ist schon gar nicht mehr in Worten zu fassen. Zudem machst du dich strafbar. Oder hast du etwa alle nötigen Papiere in der Schweiz besorgt? Ich glaube kaum, dass du diese in den Zeiten der Importsperre und der Vogelgrippe erhalten hast.

    Ich sehe dort den Grund des Fehlens deiner Vögel. Die blieben vielleicht irgendwo am Zoll hängen.

    Nie, nie würde ich mir innerhalb Deutschlands Vögel per Versand kommen lassen, geschweige denn über die Grenze!!

    Hat denn niemand von all den Trostspendern gemerkt dass du nicht in Deutschland wohnst?

    Also kannst du die ganze Katasrophe als Selbstverschulden abbuchen.

    Gruss
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Oh. Das stimmt. Nicht bedacht. 8o
     
  15. hans19

    hans19 Guest

    wohl im ton vergriffen

    erstens sollten die vögel an eine deutsche adresse geliefert werden, da ich aus deutschland stamme und sie dort geholt hätte.
    zweitens ist das mitführen von Kanarienvögeln in die schweiz völlig legal, also anders als bei wellensittichen oder papageien, wo es durchaus probleme geben kann.
    drittens finde ich deinen ton etwas daneben!
     
  16. hans19

    hans19 Guest

    temperaturen zur zeit

    gerade weil es zur zeit sehr günstige temperaturen sind, habe ich den zeitraum jetzt gewählt.
     
  17. floyd

    floyd Guest

    das hans19 in zürich lebt habe ich schon bemerkt, aber auch, dass der ton von he`s so vain etwas daneben lag...

    ich wüßte auch nicht, was dagegen spricht, kanarienvögel in die schweiz zu schicken. ob hamburg - freiburg oder nürnberg - zürich, ist doch gehupft wie gesprungen.

    und den kanarien würde es auch nichts ausmachen bei etwas niedrigeren temperaturen unterwegs zu sein.

    wenn die vögel gestohlen wurden, dann meldet sich ja vielleicht in nächster zeit hier noch jemand im vogelforum an und stellt seine neuen kanarienvögel vor...
     
  18. #37 He`s so vain, 12. Januar 2007
    He`s so vain

    He`s so vain Guest

    Na, dann schreibs auch so von Anfang an. Kann ja niemand zwischen deinen Zeilen lesen und Hellseher sind wir auch nicht. Als Wohnort gibts du schliesslich Zürich an. Ich kann mir nicht recht vorstellen, dass ausgerechnet nur die Kanarien vom Importstopp ausgenommen sind, aber wenn du es so schreibst muss man es ja fast glauben. Dem Zoll angeben musst du sie trotzdem.

    Legal hin oder her. Vogelversand finde ich absolut verwerflich. Soviel Zeitaufwand sollten einem die Vögel noch wert sein.
     
  19. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo.

    Ich darf noch mal an die NETIQUETTE hier im Forum erinnern.

    Danke und lieben Gruß,
    Olli
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hi Floyd,

    die Schweiz gehört nicht zur EU, von daher ist es sicher mit Papierkram verbunden, Kanarien dort hin zu schicken.
     
  22. #40 Willie&Emilie, 12. Januar 2007
    Willie&Emilie

    Willie&Emilie Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Versand von Vögeln

    Hallo Ihr alle,

    also auch ich würde mir keine Haustiere per "Post" kommen lassen, ich finde soetwas auch nicht toll...:+schimpf :+schimpf :+schimpf

    Schliesslich verschickt man ja auch keine neuen Freunde per Paket !!!!!
    Ich hoffe nur, den Kanarien geht es gut!!!

    MFG Willie&Emilie
     
Thema: Horror bei Vogelversand mit XXX-versand erlebt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelversand

Die Seite wird geladen...

Horror bei Vogelversand mit XXX-versand erlebt - Ähnliche Themen

  1. Versand von Gouldamadinen mit heatpack momentan möglich und wie funktioniert das mit heatpack

    Versand von Gouldamadinen mit heatpack momentan möglich und wie funktioniert das mit heatpack: Hallo liebe Vogelfreunde, hat von euch schon mal jemand Vögel mit heatpack versand? Und wie funktioniert das? Ich kann trotz längerm Googeln im...
  2. Versand

    Versand: Hallo, ich bin neu in der Papageienbranche und möchte mir jetzt ein Paar Zwergaras zulegen. Allerdings wohnen die Tiere so weit weg, dass ich sie...
  3. Vogelversand

    Vogelversand: Hallo Kann mir jemand ein Vogelversand empfehlen ?
  4. Tierversand Tiertransport aus Belgien und Holland

    Tierversand Tiertransport aus Belgien und Holland: Hallo... suche eine Firma die Tierversand aus Belgien und Holland nach Deutschland anbietet. Bin bis jetzt leider noch nicht fündig...
  5. Vogelversand

    Vogelversand: Hallo, wer kennt eine gute Vogelspedition? Über jede Hilfe bin ich dankbar. Winni