Ich brauch da mal nen guten Tipp

Diskutiere Ich brauch da mal nen guten Tipp im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Leute, ich habe mir kürzlich 2 Rosenköpchen zugelegt, nachdem ich mir Fachliteratur darüber besorgte wußte ich vorauf ich beim Kauf achten...

  1. Kai75

    Kai75 Guest

    Hallo Leute, ich habe mir kürzlich 2 Rosenköpchen zugelegt, nachdem ich mir Fachliteratur darüber besorgte wußte ich vorauf ich beim Kauf achten sollte. So fand ich ein vermeindliches Pärchen, das fit, gesund und außerordentlich aktiv zu sein schien. Mittlerweile frage ich mich jedoch, ob ich da überhaupt ein Paar bekommen habe, oder ob es sich um gleichgeschlechtliche Tiere handelt. Sie sind eher selten dabei sich miteinander zu beschäftigen, sitzen zwar häufig nebeneinander und pfeifen sich oft minutenlang an, dass war´s dann aber auch. Ist das normal? Wie krieg ich das am besten raus? Die Zoohandlung behauptet es sei ein paar. Offengestanden nehmen ich denen das nicht ab. Soll ich jetzt noch zwei weitere dazu setzen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cepheus

    Cepheus Guest

    100%ig kannst du dir erst sicher sein wenn du beim Tierartzt eine Federanalyse machen lässt (kostet natürlich) oder wenn die beiden beginnen zu balzen und Eier zu legen.
    Es gibt aber auch gewisse Anzeichen an denen das Geschlecht bestimmbar sein soll. Manche Züchter meinen, dass das Weibchen oft größer wirkt und etwas "breitbeiniger" auf der Stange bzw. dem Ast sitzt.
    Manchmal kann man ein Weibchen auch durch Abtasten der Beckenknochen erkennen (die Knochen sind elastischer und stehen einige mm auseinander im unterschied zum beim Männchen). Dies funktioniert aber nur bei Erwachsenen Tieren und es bedarf einiger Erfahrung um das festzustellen.
    Eine weitere Möglichkeit das Geschlecht festzustellen liegt in der beobachtung der Schwanzsignale. Treffen sich zwei Agas werden oft die Schwanzfedern abgespreizt. Beim Männchen bilden sie eher abgerundeten Abschluss bei Weibchen einen ehrer geraden.
    Aber wie gesagt, 100%ig sicher sind diese Anzeichen auch nicht.

    Ich würde dir aber erst einmal raten abzuwarten. Die beiden scheinen ja erst seit kurzem bei dir zu sein. Lass sie sich erst mal an die neue Umgebung gewöhnen und beobachte wie sich ihr Verhalten entwickelt.

    Gruß Cepheus :D
     
  4. Ruth

    Ruth Guest

    Hallo zusammen,

    ich denke auch, dass Du erst mal abwarten solltest. Meine Agas waren anfangs auch noch sehr mit der neuen Umgebung beschäftigt, so dass sie zwar auch nebeneinander sassen, sich ab und zu kraulten, aber mehr war auch nicht in den ersten Tagen.

    Schon bald haben sie sich jedoch als richtiges Liebespärchen entpuppt was bis jetzt -mehr als zwei Jahre später- anhält.

    Lass ihnen Zeit und beobachte sie gut. Denn so lange sie sich nicht streiten, heisst das ja, dass sie nicht gerade hassen :s .

    Ach ja und das Plaudern miteinander ist ja auch ein gutes Zeichen.

    Wenn das aber so bleibt kann es schon sein, dass sie gleichgeschlechtlich sind oder einfach nicht harmonieren miteinander. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück und ein baldiges Zeichen der Kleinen :D .
     
  5. EdithII

    EdithII Guest

    Hallo,

    das mit den äußeren Anzeichen, wie abgerundeter Schwanzfächer und Größe ist sehr unsicher.
    Meine Feebee (Rosenköpfchen) ist kleiner als ihr Egon und hat einen runden Schwanzfächer. Sie legt aber Eier, sodass man wohl doch davon ausgehen kann, dass sie weiblich ist.
    Ich meine auch, lass sie sich erst einmal eingewöhnen, dann zeigen sie ihre wahren Verhaltensweisen!

    Gruß Edith
     
  6. #5 claudia k., 18. Juni 2002
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo kai,

    wie alt sind den die zwei?
    geschlechtsreif werden sie mit ca. einem jahr, spätestens dann merkst du am verhalten, ob es paar ist.
    solange du keinen kleinkrieg in der volliere hast, was ich mir auch nicht vorstellen kann, und die vögel ansonsten einen zufriedenen eindruck machen, würde ich erst mal abwarten und beobachten.

    gruss,
     
  7. Kai75

    Kai75 Guest

    zunächst mal danke für eure ratschläge, hat mir wirklich sehr geholfen. Ich habe mich aber doch dazu durchgerungen den händler mit meiner vermutung zu konfrontieren. Überraschend schnell bot er mir an die beiden zurückzunehmen. Was ich tat. inzwischen habe ich von einem züchter direkt ein paar pfirsichköpfe bekommen. nachdem sie sich nun die ersten zwei tage eingewöhnt haben basteln sie schon voller tatendrang im käfig rum. wie lange sollte man eigentlich mit dem ersten freiflug im Zimmer warten ? ich habe zwar eine zimmervoliere möchten den beiden aber trotzdem den freiflug gönnen.
     
  8. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Kai!

    Viele vertreten die Ansicht, das man eine Woche auf den ersten
    Freiflug warten sollte.
    Ich warte eigentlich nicht so lange: sobald ich den Eindruck habe, das sich die Vögel in ihrem Käfig heimisch fühlen - d.h. ihre Futter- und Trinknäpfe aufsuchen, im Käfig herumklettern und spielen etc. (bei manchen passiert dies bereits am ersten Tag), insgesamt entspannt wirken - lasse ich sie auch raus.
    Ich bin auch der Ansicht, dass das Kennenlernen des Zimmers vom Käfig aus nicht richtig funktioniert, es insofern auch nichts bringt, sie eine Woche im Zimmer stehen zu lassen, damit sie sich die Umgebung vom Käfig aus anschauen können.
    Ebenfalls halte ich Zahmheit nicht für ein Muß.

    Vieles hängt aber von den äußeren Gegebenheiten ab: wie sicher das Zimmer ist, in dem die Geier Freuiflug haben, wieviel Zeit Dir zur Verfügung steht, um sie zu beobachten.
    Ich empfehle meist ein freies Wochenende, denn bei den ersten Freiflügen kann es lange dauern bis die Geier wieder in den Käfig finden.
    Dabei erweist sich eine Voliere mit möglichst großer Tür als sehr förderlich: die Vögel kehren schneller und lieber in die Voliere zurück als durch kleine 20cm x 20cm-Türchen, vor allem, wenn sie direkt hineinfliegen können.
    Hilfreich ist es auch bereits zu wissen, was sie besonders gerne fressen, um diesen Leckerbissen (oft Kolbenhirse) als Lockmittel einzusetzen.
     
  9. #8 birdiebreed, 23. Juni 2002
    birdiebreed

    birdiebreed Guest

    Federanalyse ist zwar optimal, aber wirklich teuer. Sicherheit gibt's nur, wenn die Eier befruchtet sind. Oft befliegen sich nämlich auch gleichgeschlechtliche Tiere. Habe bei Rußköpfchen geschworen, ein Pärchen zu haben, weil der Legebeintest das besagte. Dann waren beide Vögel in je einem Nistkasten und haben auch gelegt und gebrütet. Kopfform und Beinbreite auf der Stange wird in vielen Büchern als Beweis angezogen, ist aber auch nur wieder eine unsichere Variante. Also: siehe oben: befruchtete Eier sind 100%iger Beweis. Gruß S. N.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Kai75

    Kai75 Guest

    Hi Rüdiger,

    vielen Dank für deine einschätzung. Habe den beiden am wochenende die käfigtür geöffnet, nachdem ich unter die zimmerdecke einen naturast als landepunkt installierte. nach 3 stunden sind sie dann wieder zurückgekehrt in ihren käfig. glückliecherweise habe ich, wie du es schriebst, eine relativ große käfigtür.

    vielen dank für deinen rat.

    sollte man eigentlich immer nur einen kräcker ins gehege hängen oder ruhig mehrere unterschiedliche dinge anbieten ?

    bis denne.
     
  12. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Kai!

    Klasse, dass es mit dem ersten Freiflug so gut geklappt hat! Manche haben Stunden warten müssen, es soll auch Leute geben, die im Vogelzimmer übernachteten!;)

    Hm, von Kräckern halte ich persönlich nicht soviel, sind zumeist ziemliche Kalorienbomben und sollten deshalb wirklich nur ab und an als Leckerbissen angeboten werden. Ich denke, da reicht dann auch eine Sorte zur Zeit.
    Wichtiger ist meines Erachtens, den Geiern frische Äste zum Benagen anzubieten, die können auch ruhig noch belaubt sein - geiegnte sind (ungespritzte) Obstbaumarten, Weide, Hasel, Ahorn, Buche, Linde. Ich habe auch gute Erfahrungen mit Birke gemacht, obwohl von der in der Literatur ab und an abgeraten wird.
    Die Kolbenhirse habe ich ja schon erwähnt - sollte aber nur als Leckerbissen eingesetzt werden.
    Täglich Obst und Gemüse gehört natürlich auch zum Speiseplan.
    Statt eines Kärckers kannst Du ja auch mal einen Apfel oder eine Möhre aufhängen. Man kann Karotten aber bspw. auch geraspelt mit dem Körnerfutter mischen.
    Das Körnerfutter kannst Du auch Quellen oder Keimen lassen - allerdings immer wieder gut durchspülen und genau auf Schimmelbildung achten!
    Wenn Du nicht züchten möchtest solltest Du aber bei der Verfütterung zurückhaltend sein - ein zu nährstoffreiches Futter kann den Bruttrieb auslösen. Also nicht täglich, sondern, nur ein-, maximal zweimal die Woche.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit den beiden!
     
Thema:

Ich brauch da mal nen guten Tipp

Die Seite wird geladen...

Ich brauch da mal nen guten Tipp - Ähnliche Themen

  1. Guten Abend

    Guten Abend: Guten Abend, Ich habe mich heute hier in diesem Forum angemeldet da ich „heimlich“schon eine Weile einige Themen mit lese uns sehr informativ...
  2. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  3. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  4. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...