Igel im Dezember 2016 (Beobachtung mit Wildkamera)

Diskutiere Igel im Dezember 2016 (Beobachtung mit Wildkamera) im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; Hallo Celine Glaube nicht, dass unser Kater einen gesunden Igel fressen kann. der kugelt sich ja sofort ein und die Stacheln pieken grässlich....

  1. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Celine
    Glaube nicht, dass unser Kater einen gesunden Igel fressen kann. der kugelt sich ja sofort ein und die Stacheln pieken grässlich.
    Stinktiere gibt es bei uns zum Glück nicht :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Deutschland
    Ich freue mich sehr, das du dem Igel weiterhin hilfst.
    Er hat es bald geschafft. Die Temperaturen gehen, zumindest am Tage, langsam rauf und er findet schon die ersten Sachen zum Futtern. Einer unserer Igel (der größte von unseren Wintergästen im Garten), scheint auch wach zu werden. Es rappelte gestern in dem Winterhäuschen unter unserer Hecke. Die Anderen schlafen noch fest. Werde nun auch die Futterkiste bestücken. Sollte der Dicke schon rumhuschen findet er Wasser und Futter. Wir haben eine Futterkiste mit Zwischenwand, da kommt keine der Nachbarskatzen ran. Die hocken aber auch manchmal gierig davor, weil sie das Rührei oder den Hühnerknochen riechen und kommen einfach nicht ran an die Sachen. An die Igel selber gehen sie aber nicht ran. Scheinen schon so ihre Erfahrungen mit den kleinen Stachelwesen gemacht zu haben.
    LG
    Marion L.
     
  4. #63 Munia maja, 16. März 2017
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.668
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    unsere Igelchen kommen auch langsam wieder: seit 2 Tagen haben wir wieder die typischen Kotwürstchen an der Fütterung. Der Größe nach müssten es eher kleinere Igel sein... Mal abwarten, wann ich den ersten zu Gesicht bekomme (so ne Nachtsichtkamera ist schon was feines, nicht wahr Karin?).

    MfG,
    Steffi
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
    papugi gefällt das.
  6. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Deutschland
    Da hast du recht,
    er hat einen schönen runden Rücken dank deiner liebevollen Unterstützung. Das Mäuschen mußte ich aber ganz schön suchen.....
    Du wirst ihn schon noch eine Weile unterstützen müssen.Wer weiß, das Mäuschen hast du vielleicht auch so über den Winter gebracht. Hihihi.....
    Mit bisschen Glück bleibt er deinem Garten treu und vertilgt dir als Dank viele unliebsame Mitbewohner oder belohnt dich mit kleinen Igelchen, wie es bei uns schon ein paar Mal geschehen ist.
    Er hat es bald geschafft.
    LG
    Marion L.
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
  8. #67 Munia maja, 18. März 2017
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.668
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Bayern
    Hallo Karin,

    ist das nicht ´ne Spitzmaus? Ich glaub, Deine Hausgäste haben sich jetzt auf das Igelfutter spezialisiert. Wäre ja auch nicht verwunderlich, da sie wie der Igel Insektenfresser sind.
    Gestern Abend habe ich "unseren" Igel das erste Mal wieder gesehen - ist doch ein relativ großes Exemplar, allerdings wirkte er sehr schlank (schätzungsweise 600 bis 700 g). Da putzte er gerade die letzten Trockenfutterreste vom Katzennapf leer - heute morgen habe ich wieder kräftig aufgefüllt, damit er nachts knuspern kann. Frisches Wasser steht auch immer daneben...

    MfG,
    Steffi
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Steffi
    man kann es auf den Fotos leider nicht genau erkennen
    Mein Mann hat vor ein paar Tagen einen Komposthaufen auseinander genommen, da rannten 4 "normale" bräunliche wohl genährt aussehende Mäuse in Panik davon. Es stehen gleich daneben noch zwei Kompostgitter, sie haben also genug Versteckmöglichkeiten.

    Heute Morgen der Igel mal von der anderen Seite bei 8°:
    Den Anhang Igel-Wildkamera_190.jpg betrachten
     
  10. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Immer wieder eine Freude, deine Igel und Mäuse zu sehen :freude:
    Mich wundert eure Mäusepopulation trotz Kater Mollo... ist der Vegetarier??
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Den Mollo habe ich noch nie mit einer Maus gesehen, er ist so alt und steifbeinig.
    Aber unser Pico lehrt den Mäusen regelmässig das Fürchten. Er weiss, dass die Mäuse ihre Unterkunft bei den Komposthaufen haben und liegt dort oft auf der Lauer.
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
    habe gerade einen Schlafplatz vom Igel entdeckt!
    Er steckte sein Schnäuzchen aus dem Heuhaufen raus, der eigentlich Mollos gedeckter trockener Platz im Steingarten ist. Darum liegt dieser kaum noch dort.

    Der Igel wiegt ca. 1200 Gramm, ein rechter Brocken. Konnte es mir nicht verkneifen, ihn rasch mit Lederhandschuhen in einen Eimer zu setzen und sein Gewicht zu kontrollieren. Anschliessend wühlte er sich wieder ganz tief ins Heu rein, man sieht nichts mehr von ihm.
     
  13. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Das ist echt ein Brocken! So einen Riesenigel hab ich noch nie gesehen (mein Tierdoc würde ihn vermutlich als adipös einstufen, bei dem ist alles, was ein kleines Pölsterchen hat, dick ;-))

    Der Mollo scheint echt mal ein richtig sozialer Kater zu sein, den mag ich schon fast :) Überlässt der seinen trockenen Platz dem Igel. Naja, vielleicht auch nicht ganz freiwillig... ist ja eine pieksige Nachbarschaft :zwinker:
     
  14. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
  15. #74 Munia maja, 19. März 2017
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.668
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Bayern
    Hallo Karin,

    bei dem letzten Nachtbild von der Seite dachte ich mir noch, dass der Igel doch recht mopsig wirkt und dann kommt kurz darauf Deine Gewichtsangabe... Ich wundere mich, wie er noch in den engen Spalt zur Futterstelle kommt. Da ist "mein" Igelchen ein richtiger Hungerhaken dagegen (ist allerdings nur geschätzt gewesen - hab aber ein wenig Erfahrung mit dem Schätzen von Igelgewichten... ;) ) .
    Bezüglich der Maus ist es eigentlich ganz einfach: füttert Ihr Nass- oder Trockenfutter? Bei letzterem könnten es auch echte Mäuse sein, ans Nassfutter gehen normalerweise nur die Spitzmäuse.

    MfG,
    Steffi
     
  16. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
  18. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
  19. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Deutschland
    Na, die haben sich ja nett miteinander arrangiert.
    Das ist doch ein wirklich kuscheliger Igelplatz dort. Trocken und geschützt.
    Hat der Igel echt über 1 Kg? Mein Großer hatte vor dem Einschlafen 1000g. Der Kleinste, der noch fest schläft, hatte 840g. Beide sind aber über den Winter erschlankt. Haben es aber gut überstanden. Der Dritte hatte 960g und viel Ungeziefer und Würmer. Ich hatte ihm die Zecken alle entfernt und er hatte vor dem Einschlafen eine Wurmkur bekommen und ein Flohbad. Damit er es gut übersteht. Er hat dicke Ballen an verwurmtem Kot daraufhin überall im Garten gelassen. Ich denke mir, den Winter hätte er damit nicht geschafft. Bisher kommt nur der Große zum Futtern, der ist ein Männchen. Die beiden anderen sind Mädels.
    Die Geschlechtsorgane liegen eigendlich weiter bauchwärts. Also würde ich nicht unbedingt auf einen Kerl tippen. Da er aber so kräftig ist, könnte es schon stimmen. Hat er sich gut eingerollt, als du ihn gewogen hast? Hustet er?
    MfG
    Marion L.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.080
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Marion
    er hat sich fest eingerollt, wurde dann aber im Eimer bald ungeduldig, richtete sich auf und wollte wieder raus. Da sah man erst seine enorme Grösse. Es gab etwas Probleme mit der Waage, darum dauerte die Wiegeaktion länger.
    Husten habe ich ihn noch nie gehört.
     
  22. #80 Munia maja, 20. März 2017
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.668
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Bayern
    Hallo Karin,

    erster Eindruck: es ist ein Junge... Das Igelweibchen hat seine Geschlechtsöffnung normalerweise direkt unter dem kleinen Schwänzchen. Auf Deinem Bild kann ich davon nichts sehen. Beim Igelmännchen liegt das Präputium knopfförmig unten am hinteren Teil des Bauches. Auch das doch recht hohe Gewicht spricht für ein Männchen - wir sind jetzt am Ende des Winters, da sind die Igel normalerweise recht schlank und erreichen oft nicht einmal mehr 1 kg.
    Bezüglich der Maus denke, dass es auch eine normale Maus sein kann. Die Fütterung (Haferflocken, Bananenscheibe und Trockenfutter) lockt sicher auch normale Mäuschen an.

    MfG,
    Steffi
     
Thema:

Igel im Dezember 2016 (Beobachtung mit Wildkamera)

Die Seite wird geladen...

Igel im Dezember 2016 (Beobachtung mit Wildkamera) - Ähnliche Themen

  1. Beobachtungen November 2017

    Beobachtungen November 2017: nun kann man am Futterplatz wieder knipsen: (hier Tannenmeise, Blaumeise) [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  2. Beobachtungen Oktober 2017

    Beobachtungen Oktober 2017: dann eröffne ich mal den Oktober :zustimm: Erlenzeisige an Samenständen der Nachtkerzen heute bei uns im Garten [ATTACH] [ATTACH]
  3. Beobachtungen September 2017

    Beobachtungen September 2017: Ok dann starte ich mal mit dem September Sperber im Ansitz [ATTACH] Fischadler, sind zur Zeit viele auf dem Zug... [ATTACH] LG Phil
  4. Mallorca

    Mallorca: Ich bin dieses Jahr mit meiner Familie auf Mallorca im Urlaub, und nur circa 200 Meter von unserem Hotel entfernt, befindet sich ein kleiner Park...
  5. Beobachtungen August 2017

    Beobachtungen August 2017: Dann starte ich mal den August mit einer Gestreiften Quelljungfer vom ersten des Monats: [IMG] VG Pere ;)