Kahle Stelle

Diskutiere Kahle Stelle im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, nach langer Zeit mal wieder dabei . Meinen beiden Jule und Johnny geht es so weit ganz gut, nur mit dem Handzahm machen klappt es nicht...

  1. Bodo

    Bodo Guest

    Hallo,

    nach langer Zeit mal wieder dabei . Meinen beiden Jule und Johnny geht es so weit ganz gut, nur mit dem Handzahm machen klappt es nicht so recht. Als ich Jule noch alleine hatte, machte es schon gute Fortschritte aber seit er da ist, ist alles hin.
    Ich versuche es weiter. Würde mich einfach freuen, wenn sie nicht mehr nach mir haken oder mich anfauchen, vielleicht mal aus der Hand fressen und auf die Schulter kommen. Gibt es noch Hoffnung?

    Nun zwei Fragen:
    Habe gestern bei Jule eine kleine kahle Stelle an der Wange entdeckt. Habe noch nie beobachtet, daß Johnny sie rupft - woher kann das kommen?

    2. Habe gestern Apfelbaumzweige aus dem Feld geholt, da war aber so ein Grünspan dran, ist das schädlich?:? :?

    Tschüß,
    Tina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hallo Bodo

    den für allerlei Schimmelpilze dienenDer Grünspan ist ein Belag aus Algen und Moosen und nicht schädlich wenn es sich um lebende Äste handelt Bei trockenen Ästen kann sowas wenn sie Wind und Wetter ausgesetzt sind schon mal als Nährboden für allerlei Schimmelpilze dienen. Zu der kahlen Stelle kann ich nichts sagen das hab ich noch nicht gehabt. Aber versuch das doch mal zu fotografieren und hänge ein Bild an .
     
  4. Monia

    Monia Guest

    Hallo Bodo
    Kann es sein, dass sich die beiden so sehr liebkosen? Kann sein, dass der Hahn sehr innig krault und dadurch die Federn ausgehen.?.
    Jedenflls ist das so bei meinen zwei Agaporniden.....

    Ich habe schon mal erfolgreich "Pro Feda" Flüssigpräparat für Gefieder und Haut angewendet.
     
  5. Bodo

    Bodo Guest

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Ja, die beiden schmusen viel und er scheint manchmal ein bischen überschwenglich zu sein, denn manchmal piepst sie dann etwas schmerzhaft.

    Könnte jemand nochmal zum Thema "Handzahm" antworten, das wäre nett.;)
     
  6. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Handzahm

    Das ist, so mein ich , Immer von den einzelnen Vögeln abhängig . Die einen werden Handzahm die anderen nicht , manche werden es sehr schnell bei anderen dauert es länger ,wieder andere werden es nur bei bestimmten Menschen . Unser Jacky z. B. lies sich von meiner Frau alles gefallen ,bei mir kam er nur auf die Hand oder Schulter, kraulen war eine totale Ausnahme.
    Hab Geduld und verletze das Vertrauen das sie schon gewonnen haben nie. Tue´he ihen nie Zwang an wenn es nicht lebensnotwendig für sie ist (TA besuch) Dann gibt es die Möglichkeit das es noch klappt.
     
  7. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Also auf die Schulter kommen und aus der Hand fressen ist möglich, sei aber nicht enttäuscht, wenn selbst daraus nichst wird. Die beiden haben sich gefunden und brauchen den Menschen nicht mehr dringend, was für ihr natürliches Verhalten sehr gut ist, für Dich wohl weniger.
    Ich möchte Dir bewusst keine falschen Hoffnungen machen, jeder Vogel ist auch anders, aber mit viel Zuwendung könnte es funktionieren, muss es aber nicht:( Ich hoffe, Du bist nicht zu traurig, Vögel sind halt einfach nicht zu stark auf den Menschen fixiert, wenn sie zu mehreren gehalten werden.
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo

    Ich möchte doch noch einmal mit einen Tipp gegen das Rupfen kommen.
    Ich habe auch das Problem das ein Hahn seine Henne Rupft :k .
    Meine Züchterin hat mir Vit K. von www.zoo-winkler.de empfohlen. Das Rupfen besserte sich auch.Man muss die Therapie nur über einen längeren Zeitraum machen.
     
  9. Bea

    Bea Guest

    Hallo Tina,

    wie Bernd und Stefan schon geschrieben haben, es liegt wirklich im Ermessen des Vogels ob er Handzahm werden will oder nicht.

    Du kannst nur immer wieder versuchen, ihnen die Scheu vor den Hand zu nehmen.

    Dazu brauchst Du viel, viel Geduld und Zeit.....viel Zeit!

    Biete ihnen immer wieder ihre absoluten Lieblingsleckerchen mit Daumen und Zeigefinger an. Wenn sie dann irgendwann das Leckerchen aus den Fingern nehmen kannst Du einen Schritt weiter gehen.

    Denn Finger sind aus Sicht des Vogel ja weit weg von den Hand :D

    Lege das Leckerchen auf deinen Handrücken....wenn sie dann irgendwann mal auf deinen Handrücken gehen.....

    Versuche dann den nächsten Schritt, lege das Leckerchen in deine offene Hand.

    Verliere aber niemald die Geduld, denn die wirst du brauchen, denn Nymphen sind von Natur aus sehr scheu und schreckhaft, versuche dich immer sehr ruhig zu verhalten und rede leise mit ihnen wenn du das Leckerchen anbietest.

    ....und ganz wichtig, biete ihnen dieses Lieblingsleckerchen nie einfach in einem Futtertöpfchen an.


    ....und natürlich das Loben nicht vergessen :D

    Und versuche andere Reizquellen auszuschalten....keinen Fernseher, kein Radio laufen zu lassen.

    Wenn dann sollten sich die Vögel nur auf dich konzentrieren können.

    Versuche auch, dir die Enttäuschung nicht anmerken zu lassen, wenn es nicht klappen sollte. Denn Vögel haben einen sechsten Sinn, sie spüren deine Gefühle und reagieren dementsprechend.

    Achte mal darauf, wenn du hektisch und nervös bist, sind es deine Vögel auch.
    ***
    Bei mir hat diese Vorgehensweise schon Früchte bei einigen Nymphen getragen.

    Zum Beispiel unser Gino, er ist 7 Jahre alt, wurde vom Vorbesitzer 7 Jahre alleine gehalten und ihm wurden wohl alle 3 Monate die Krallen geschnitten.
    Kein Wunder, dass der Vogel Angst vor den Hand hat...hätt ich an seiner Stelle auch!

    Jetzt sind wir beide schon soweit, dass es sich seine Sonnenblumenkerne aus den Fingern holen kommt ohne vor mir oder meiner Hand zurück zu weichen.
    Nun arbeiten wir an der dem Schritt mit dem Handrücken, er weicht zwar immer noch zurück, aber ein paar mal hat er sein Füßchen schon auf der Hand gehabt**freu, freu

    Wie gesagt, mit viel, viel Geduld können deine Vögel auch die Scheu vor deiner Hand verlieren....wenn du nie die Geduld verlierst.
    Sollten sie es aber nicht wollen ist es auch gut, dann erfreue dich an ihnen, denn ein Vogel muß nicht Handzahm sein um ihn zu lieben.
     
  10. Bodo

    Bodo Guest

    Vielen Dank für die hilfreichen Tips. Ich werde weiterhin Gedult üben mit meinen beiden.

    Danke auch für den Tip mit den Vitaminen.

    Wenn er sie nicht rupft, was könnte es denn dann für Ursachen haben?

    Tina
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Tina :0-

    Ich bekam hier im Forum die Auskunft das es psychisch und auch körperliche Ursachen haben kann.
    Körperliche Ursachen wären Nieren- oder Leberschwäche. Als psychische Ursache wurde mir genannt das er evtl. von seinen Eltern als Baby gerupft wurde.
    Dein Käfig könnte zu klein sein.
    Die Luftfeuchtigkeit im Raum zu niedrig.
    Vitamin- und Mineralstoffmangel

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.
     
  12. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bodo,

    bist du sicher, dass es eine richtig kahle Stelle ist, also mehrere Federchen fehlen ? Du sagst an der Wange, also an der Seite ?

    Mir kam da nämlich ne andere Idee: manchmal ist bei Vögeln die Ohröffnung zu sehen, so dass man zunächst denkt, da fehlen Federn, aber bei näherem Hinsehen bemerkt man, dass die Ohröffnung freiliegt. Da können schon mal einige Federchen drumrum fehlen, durchs Putzen oder wenn sie mausern. Für eine gewisse Zeit sieht man dann diese scheinbar kahle Stelle, aber das wächst wieder zu. Hatte ich nämlich auch schon.
    Ist aber nur so ne Idee, kann ja die Stelle nicht sehen ;).
     
  13. desi-1

    desi-1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    hallo!!!!!!

    also meine lucy hatte das wo ich sie gekauft hatte auch!!!!! sie ist ein Albino (ich kann mir das nicht merken sie ist gelblich also nich weiss das sind dann lutinos´, oder???) und die haben ja von natur aus ja hinten so eine kleine glatze und lucy hatte das eben an den wangen auch!!!!! sah nicht schön aus!!!!
    das mit dem rupfen hatte ich auch schon!!!! coco rupfte lucy am hinterkopf!!!! ich denke er hat damit angefangen als sie zu sechst in einem zu kleinen käfig waren und zwei wochen nicht rausdurften( wir waren da im urlaub normaler weise hätten sie rausdürfen aber weil sie dann nie mehr reingegangen sind hat der pfleger sie einfach nich mehr rausgelassen:( ) da war ihm langweilig es gab wahrscheinlich die ganze zeit geschrei und gezetter!!!! als ich wieder da war hab ich sie solange wie sie wollten rausgelassen(das waren sie schon von früher gewöhnt) und hab überall spielzeug hingehängt und mich viel mit ihnen beschäftig und tatsächlich er rupft zwar noch manchmal aber deutlich seltener!!!!! Also bei meinen lag es an der langweile!! dürfen die beiden denn viel fliegen und so weiter!!!! aber ich denke wenn du ihn noch nie richtig rupfen gesehen hast passiert das wahrscheinlich nur ausversehen!!!!!
    jana
     
  14. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo,
    vielleicht hilft es so wie ich es bei mir mache,ich gele und spaye die Haare die um die Glatze liegen ein und kämme sie mir über die kahle Stelle,schon sehe ich aus wie einer der Beatles,habe damit großen Erfolg bei jungen Mädchen, die mich immer anlächeln.
    Glaube aber doch nicht das es bei Nymphen so Cool aussieht wie bei mir.


    Ein nicht ganz ernst zu nehmender.
    RalfW
     
  15. Bea

    Bea Guest

    Hallo Ralf,

    biste dir da sicher, dass dich die Mädels anlächeln?!? :D

    Vielleicht Lachen die dich ja auch nur aus, weil du aussiehst wie einer der aus den 60zigern übrig geblieben ist ;)

    **Bea ganz schnell weg rennt**
     
  16. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    :D :D :~ :) :p :s

    Dem ist nix mehr hinzuzufügen...

    Zum Thema: durch häufige Inzucht zur schönen Farbgebung entstehen, sozusagen als Nebenwirkung, die kahlen Stellen. Wahrscheinlich ist sie durch allzu übertriebene Inzucht anfällig für sowas. Das ist der Preis, wenn allzu nach Farbschlägen gezüchtet wird.
    Ich würde schaun, dass der Hahn nicht noch zusätzlich rupft. Aber wenn sie wieder genügend beschäftigt werden, dürfte es aufhören.
     
  17. Bodo

    Bodo Guest

    Hallo alle zusammen,

    ist ja toll, wie viele Antworten ich bekommen habe und vielen Dank dafür.
    Also, es ist bestimmt nicht am Ohr. Die Stelle liegt unter dem Wangenfleck. Sieht eigentlich auch gar nicht so schlimm aus, da fehlen halt ein paar Federchen, ist also nicht komplett kahl.

    Habe am Wochenende Vitamintropfen fürs Wasser gekauft und eine Tüte getrocknete tropische Früchte. Da meine beiden absolute Gemüse und Obstverächter sind, meine ich das es ihnen gut tun wird. Sie lieben Vogelmyrre und seit gestern auch Petersilie - ansonsten Gräser aller Art vom Feld.

    Da sich der Fleck auch nicht vergrößert hat, hoffe ich das es nur ein einmaliger Vorfall war:D

    Eine Frage noch:
    Meine beiden sollen jetzt mal brüten, aber der Nistkasten passt nicht in den Käfig rein - steht also draußen.
    Sie sind tagsüber viel draußen, gehen aber abends wieder rein.
    Wird sie überhaupt ein Ei legen, wenn sie nicht immer an den Nistkasten dran kann?
    Wir sind jetzt dabei zu überlegen, ob wir den Käfig ein wenig präparieren, so daß wir den Nistkasten von außen dran hängen können. Denn wenn sie mal ein Ei gelegt hat, müssen die beiden ja schließlich immer rein können.
    Habe auch Kokosfasern reingelegt. Ist das geeignetes Nistmaterial für Nymphies?
    P.S. Keine Panik - Zuchtgenehmigung ist in Arbeit!;)
     
  18. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Tina :0-

    Mir hat meine Züchterin Buchenschrot als Nistmaterial empfohlen. Ich hatte auch vom Dehner Kokosfaserngekauft. Die wurden einfach auf die Seite geräumt.
     
  19. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Nistmaterial

    Unsere beiden hatten immer ein gemisch aus Sägespähnen und Weisstorf . Hab ich aus nem Nymphenbuch . Dieses Gemisch soll vor dem Einfüllen einmalig angefeuchtet werden. Anschliessend halten die Alten es so feucht wie notwendig.

    Aber auch Jacky und Nora gaben nicht Ruhe, bevor die Eier letztendlich auf dem Sperrholzboden des Nistkastens lagen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Antje

    Antje Guest

    Wie groß ist denn Dein "Käfig"? Du willst doch nicht in einem handelsüblichen Großsittichkäfig züchten oder? Hast Du Dir da schon mal Gedanken gemacht, wenn die bis zu 6 Jungvögel den Kasten verlassen? Dann muß der Käfig zumindest für eine gewisse Zeit 8 Nymphensittichen Platz bieten...

    Also entweder haben die beiden Altvögel die ganze Zeit Freiflug und freien Zugang zum Nistkasten oder Du brauchst eine seeehr große Zimmervoliere.
     
  22. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Kokosfasern sind zwar nicht schädlich, aber nicht notwendig. Der Großteil der Papageien und Sittiche mit einigen Ausnahmen baut keine Nester wie z.B. Kanarien, die die Fasern mit Kusshand annehmen würden:)
    Ein Einstreu wie bereits erwähnt reicht, Du solltest, wenn Junge da sind, nur schauen, dass Du den Kot im Nistkasten entfernst, denn die Nymphen transportieren ihn nicht aus dem Nest. In der Natur leben die Vögel angeblich in Symbiose mit einer Ameisenart, die den Kot rausholt. Die verschmutzten Jungen soll man auch vorsichtig reinigen, aber da müssen die Experten jetzt genauer darauf eingehen, wenn es soweit ist, ich kann nur mit theoretischem Wissen dienen:~
     
Thema: Kahle Stelle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich kahle stelle Wange

Die Seite wird geladen...

Kahle Stelle - Ähnliche Themen

  1. Kahle Stelle am Kopf

    Kahle Stelle am Kopf: Hallo zusammen, eine meiner kleinen hat eine kahle Stelle am Köpfchen. Mit der Mauser hat dies nichts zu tun. Hat hier jemand Erfahrung was ich...
  2. Schwarze Stellen im Nistkasten

    Schwarze Stellen im Nistkasten: Hallo liebes Vogelforum, ich hätte eine Frage an euch,und zwar ist mir bei der letzten Nistkastenkontrolle aufgefallen,dass im Nistkasten...
  3. kanarienjunges mit kahlem bauch

    kanarienjunges mit kahlem bauch: hallo unser kanarienpärchen hat 2 junge aufgezogen.die kleinen sind inzwischen durchgefiedert,werden aber noch gefüttert. auffällig ist das das...
  4. Kakadu Kahle am Brust.

    Kakadu Kahle am Brust.: [ATTACH] Hallo bin seit 1 Woche stolzer Kakadu Besitzer. Aber was mich traurig macht sind nicht die gleichmäßige Brust Federn. Den Papagei habe...
  5. ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth

    ältere Wellen- und Nymphensittiche in 25795 Stelle-Wittenwurth: Da ich meinen Vogelbestand verkleinern möchte, gebe ich bei Gelegenheit meine Sittiche ab. Es handelt sich um 9 Wellensittiche (6 Hähne und 3...