kolkraben: vom aussterben bedroht, oder landplage?

Diskutiere kolkraben: vom aussterben bedroht, oder landplage? im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, hier wird allen Ernstes, offen oder durch verdeckte Anspielungen, behauptet, st68 wäre ein Lügner, es wäre aday, der sich unter neuem...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Wir brauchen dafür keine Beweise, denn Du bist es die so etwas behauptet, sonst niemand ! Das ist mal wieder ganz bewußte Manipulation :k
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    das fettgedruckte wurde von mir hervorgehoben.
    auf was soll man da überhaupt eingehen? sind doch alles wieder nur vermutungen.

    auch das steht in bild.de :
    http://www.bild.t-online.de/BTO/news/2003/05/30/kraehen__alarm/kraehen__alarm.html

    und es bleiben ausnahmefälle.
     
  4. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Also st68 wird sicher bestätigen, das er nicht aday ist und ich kann dies auch. Natürlich ist dies kein Beweis, also was hält euch den davon ab, euren böswilligen Verdacht mal einem Moderator zu melden, die Einlogdaten usw. sind überprüfbar und ihr hättet die Antwort.
    Aber ich verstehe schon, es ist schöner zu schimpfen über etwas angeblich böses, als dieses evtl. auszuschliessen.
    Karin, nicht Raven hat das Behauptet. schau doch mal in den alten Beiträgen rein und lies mal sorgfältig.

    Gert? bist du irgendwo? kannst du hier mal Helfen?
     
  5. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    du meinst das würde so laufen??:

    1. ich nehme einen kuvasz/anatholischen hirtenhund/kaukasischen hirtenhund
    2. der durstreift immer meine herde und sucht nach kranken/schwachen/verletzten schafen/lämmern
    3. er separiert diese damit ich die bei der nächsten kontrolle gleich einsammeln und vor den raben retten kann

    nanana.... nier ist aber noch gewaltiegr klärungsbedarf in sachen herdenschutzhung, oder sind meine ausführungen immer zu lang gewesen und ich sollte mehr auf kurze einleuchtende argumente ala bild-zeitung setzen?
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Nö, ihr braucht keine Beweise, ihr seid die Guten, ihr habt immer Recht :D
    Und: WAS habe ich behauptet?
     
  7. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Ja, nur wenn man genügend Fälle als unwahr hinstellt, oder nur die Wahrheit anerkennt (und das vielleicht noch nicht einmal), wenn es von einem hochkarätigen Filmteam aufgenommen wurde under der Führung des NABU oder eines hochrangigen Pro-Rabenvogel-Freundes.
     
  8. tamborie

    tamborie Guest

    Wenn Du etwas erwähnt haben möchtest, darf man doch etwas Ahnung voraussetzen.
    Nicht jeder Herdenhund separiert, dies ist nun einmal eine unumstössliche Tatsache.
    Und nochmals, dieses Thema ist in Deutschland Aufgrund der Gefahren nur in ganz wenigen Gebieten praktikabel.
    Warum?
    Die Hunde wachsen ohne den Anschluss an Menschen auf, so schliessen sie sich der Herde an.
    Dieser fehlende soziale Kontakt zum Menschen, bedeutet eine Gefahrenquelle, ne ganz einfache logische Schlussfolgerung.
    Jedem Hund dem ich den sozialen Kontakt zum Menschen nehme wird dieses Verhalten aufweisen, wenn er dann noch eine beachtliche Größe hat kann dies schnell zu einer Gefahr werden.
    Ein Fußgänger oder Wanderer wird als Gefahrenpotiential wahrgenommen und wenn Du es hier 1000 x einstellst, es bleibt Utophie.
    Reg doch direkt an Selbstschußanlagen zu installieren.

    Tam
     
  9. tamborie

    tamborie Guest

    Deine Postings?

    Hoffen wir es!

    Tam
     
  10. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    ja, um mensch und tier schwerwiegend des mordes zu beschuldigen, bedarf es eindeutiger beweise.
    deswegen würde st68 vor gericht nicht bestehen.

    uns sei wohl in einem vogelforum erlaubt, die angeblich von kolkraben getöteten schafe,anzuzweifeln. da müssen wir nichts beweisen. ihr, die rabenvögelverfolger seid es, die in zugzwang geratet.solange von euch immernur vermutungen kommen, stelle ich mich hin und sage, nein, das glaub ich nicht. mein gutes recht. :p
     
  11. #110 Karin, 15. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2005
    Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Nun ersteinmal zu "grün" angehauchter Seite :

    Du siehst also, es werden dort Informationen, Hintergrundmaterial und Links eingestellt. Etwas, was hier so manch einem als "Kopieren" vorgeworfen wird. Von neuen Erkenntnissen kann also nicht die Rede sein, wenn es auch nett ist, daß man nicht das ganze I-Net zu bestimmten Themen absuchen muß.


    Zu st68 : Ich für meinen Teil brauche keinen Moderator, der mir sagt, daß Aday und er nicht ein und diesselbe Person sind, denn Adays "Stil" zu posten in unverkennbar.

    Außerdem grabt ihr Dinge aus, nach denen gefragt wurde, aber dann war auch gut. Was soll das ? Mir kommt´s vor, als wolle man nur wieder das Thema aus der Bahn werfen und ein bißchen rumstänkern
     
  12. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin weder Besitzer eines Herdenschutzhundes, noch ein Schäfer, doch diejenigen, die solche Hunde im Einsatz haben, können doch nicht alle Lügner sein.

    Du hast doch gar keine Herdenschutzhunde, oder ? Wieso sollte ich Dir dann mehr glauben schenken.

    Und bezgl. des Bildzeitungsstil kann ich nur sagen, daß Du Dich scheinbar nun auch hinreissen läßt den sachlichen Weg zu verlassen. Warum ?
     
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ausgerechnet du fragst nach dem Warum? s-lol
     
  14. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Du tust mir nur noch leid. Arme Dagmar :(
     
  15. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    was schreibst du denn für einen wiedersprüchlichen text zusammen? vermutungen sind keine behauptungen. auch wenn du es gerne so darstellen möchtest, dagmar.
    wenn st68 in öffentlichen foren, rabenvögel ernsthaft des tötens, seiner kerngesunden schafe bezichtigt, ohne beweisen zu können, dass es raben von anfang an waren, muss er mit zweifeln, vermutungen und kritik rechnen. :schimpf: :dance:
     
  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Okay, südwind, dann ändere ich meinen Text eben auf deinen besonderen Wunsch, wenn ich dir damit einen Gefallen tun kann :D - es spielt keine Rolle:

    hier wird allen Ernstes, offen oder durch verdeckte Anspielungen, vermutet, st68 wäre ein Lügner, es wäre aday, der sich unter neuem Namen angemeldet hätte, seine Bilder wären gestellt, er würde seine Herde nicht ordentlich betreuen, er könne nicht unterscheiden, ob seine Tiere durch Raben oder Füchse angegriffen worden wären, usw.

    Jo, wenn jemand sich die Bilder in verkehrter Reihenfolge betrachtet, dann müssen demjenigen natürlich Zweifel kommen.... Ich zweifele bei solch merkwürdigen Betrachtungsweisen allerdings an etwas ganz anderem...
     
  17. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Es ist doch nicht automatisch jeder Biologe, der eine Untersuchung dsbzgl anstellte bzw. dazu beauftragt wurde, ein Rabenvogelfreund.

    http://www.abendblatt.de/daten/2003/06/02/172485.html
     
  18. Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    es fällt mir auf das es immer das gleiche ist, diese Fanatiker kann man nicht überzeugen da sie nichts als Beweis gelten lassen , verseumen aber selber mal Beweise dafür zu bringen das diverse Tiere etwas nicht getan haben.

    Man sollte doch mal ein bedenken bei diesen ganzen Diskussionen über Rabenkrähe oder Kolkrabe.
    Vor 15 Jahren mußte man schon gute Augen haben um eine Rabenkrähe überhaupt mal zu sehen, damals wurde die Tiere noch nach Schon - und Jagdzeiten bejagd, das gleiche gilt für Elster. Aber auch damals war keine der beiden Arten vom Aussterbn bedroht , das Gegenteil war der Fall, die Tiere wurden unter Schutz gestellt und jeder ( selbst die fast Blinden) mußte bemerken das die Tiere in den letzten Jahren drastisch zugenommen haben, ob sie nun Schafe anfallen oder Nester ausnehmen, fakt ist für mich das die Population dieser Kulturfolger sehr stark über den damaligen Werten liegt und das dürfte Jeder mit bloßem Auge ohne Untersuchung feststellen können.
    Desweiteren gibt der Staat ja die Jagd wieder frei , das würde bestimmt nicht passieren wenn die Tiere vom Aussterben bedroht wären.
    Aber trotzdem finden sich für jeden " Mist" irgendwelche Menschen die das so nicht wahr haben wollen und immer wieder der Meinung sind das ist nicht rechtens, ist mir völlig unebrgreiflich.
    Ich wohne mitten im Dorf und habe morgens um sieben Uhr schon 7 - 8 Krähren im Garten sitzen und das paßt mir und den Bewohnern meines Gartens überhaupt nicht! Jeder soll seine eigene Meinung haben aber man sollte erwarten dürfen das diese Meinung auch überlegt ist und nicht völlig weltfremd, aber ist auch egel, ich bin für eine Bejagung dieser Tiere um die Population wieder in vernünftige Bahnen zu lenken.
    Gruß
    Marco
     
  19. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Es wird Untersuchungen von Biologen keinen Glauben geschenkt, doch wir sollen uns von Momentaufnahmen und Rückschlüssen überzeugen lassen, daß Rabenvögel blutrünstige Killermaschinen sind ?

    Was hat das mit Fanatismus zu tun ?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #119 Regalis, 15. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2005
    Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ihr wollt ja auch nichts als Beweis durchgehen lassen, solltet ihr mal Zugeben müssen das etwas wahr ist, was dann??????
    Ich habe es mit eigenen Augen gesehen das einige Krähen über Schaflämmer hergefallen sind, das werdet ihr mir nicht glauben aber es ist so, ist mir auch egal, ich bin auf jeden Fall für eine Bejagung und Deziemierung dieser Tiere!
    Ich befürchte die Beweise gibt es nicht die einige hier zum Umdenken oder nur zum Nachdenken bringen würden!!!!

    Ich würde empfehlen mal in die Natur zu gehen und nicht vom PC-Sitz auf alles zu wettern was gegen irgendwelche schönen Vögel geht die man sieht wenn sie am Fenster vorbei fliegen, geht doch einfach mal in die Natur mit einem schönen Fernglas und beobachtet mal, wir sehen mal wie lange ihr eure Meinung von der " guten Krähe" aufrecht haltet!?
    Gruß
    Marco
     
  22. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    klar bist du dafür, ohne gross nachzudenken. du wirst doch dein hobby dir nicht selber streitig machen. :D

    wer hier wohl fanatischer geprägt ist. deine signatur zeigts ja.
     
Thema:

kolkraben: vom aussterben bedroht, oder landplage?

Die Seite wird geladen...

kolkraben: vom aussterben bedroht, oder landplage? - Ähnliche Themen

  1. Kolkrabe oder Rabenkrähe ?

    Kolkrabe oder Rabenkrähe ?: Habe heute Nachmittag Ruhrgebiet NRW - Castrop-Rauxel - freie Fläche (Brachgelände) einen schwarzen Vogel gesichtet. Leider etwas weit entfernt im...
  2. Internationaler Tierhandel bedroht Papageien zunehmend

    Internationaler Tierhandel bedroht Papageien zunehmend: Internationaler Tierhandel bedroht Papageien zunehmend 19. September 2017, 06.00 Die Lage lateinamerikanischer Papageienpopulationen ist...
  3. Kolkraben Federn?

    Kolkraben Federn?: Hey! Habe in einem kleinen Steinbruch einen Haufen schwarzer Federn gefunden - gewöhnlich gehe ich von einer Uhu Rupfung aus (Krähe) aber die...
  4. Kolkrabe?

    Kolkrabe?: Hat mein Sohn heute entdeckt: für die imposante Grösse, schliesse ich eine Krähe aus: was sagt ihr dazu? VG, Ronny
  5. Kolkrabe? Bitte um Bestätigung

    Kolkrabe? Bitte um Bestätigung: Hallo Forum Der hat genauso gekrächzt wie ein Kolkrabe, aber ist es auch einer? Fundort: Naturschutzgebiet Thurauen, Datum: 11.09.2016...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.