Meine vier Mohren.....

Diskutiere Meine vier Mohren..... im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Ach herjeh .... :trost:

  1. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ach herjeh .... :trost:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh je Constanze, lass dich mal knuddeln und gute Besserung für Merlin :trost:.

    Falls Merlin doch versucht, den Verband anzunagen, wovon ich mal ausgehe, würde ich die Halskrause lieber schnell wieder anlegen, damit der Zeh wirklich abheilen kann. Wie Susannen schon schrieb, ist das für die Tiere zuerst mal total ungewohnt, aber normal gibt sich das schnell wieder :trost:.
    Ohne Halskrause hat Merlin halt eher die Möglichkeit evtl. die Wunde weiter aufzureißt, dabei kann sich der Zeh je nachdem wirklich noch verschlimmern, daher ist es wohl wirklich das Beste, im eine Halskrause zu verpassen, auch wenn er sich erst mal dagegen sträubt :zwinker:.
     
  4. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    ...armer Merlin...Gute Besserung...und Euch wünsche ich ein `ruhiges Wochenende`...ohne weitere Blessuren...und irgendwann kehrt auch bei Euch ganz bestimmt wieder mehr Ruhe ein...schon alleine als `Belohnung`für die ganze Liebe,die Eure `4`von Euch bekommen!Liebe Grüsse!Susanne!
     
  5. #104 Mohrenköpfe4, 11. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2008
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Die NAcht über war Merlin vorbildlich. Obwohl er keine Halsrkrause hatte, sass er brav auf einer Stange in seinem Transportkäfig. Der stand neben mir im Schlafzimer, damit ich ihn ein bisschen mehr unter Kontrolle habe. Merlin hat heute Nacht selig geschlafen und geträumt (bekommt man ja sonst nicht mit :zwinker:) Dabei hat er geknurrt, leise gepfiffen und andere Laute von sich gegeben. Sehr niedlich!!
    Heute Morgen waren wir dann zum Verband-Abnehmen wieder beim TA. Tja, der Verband klebte, trotz dicker Salbe, auf dem Zeh fest, die Wunde riss auf und ein kleiner Blut-Springbrunnen erhob sich aus einem der Zehen.
    Die TÄ war total entsetzt und hat den Zeh erstmal abgedrückt. Nachdem die Blutung einigermaßen gestillt waren, hat sie die Hautlappen, die noch übrig sind, auf den Wunden festgelötet. Heute hielt das dann ein bisschen besser, als gestern, es blutete aber immer noch ein wenig, so dass Merlin jetzt wieder einen Druckverband hat.
    Ich habe ihn in ein kleines Aquarium gesetzt, wo er nicht drin herumklettern kann, so dass der Fuß geschont wird. Ein kleines Kantholz dient als Sitzstange. Und es scheint ihm sogar ganz gut zu gefallen. Den Fuß hat er bisher vollständig in Ruhe gelassen, vermutlich, weil er Schmerzen hat. So sitzt er in seinem Aquarium und pfeifft recht fröhlich vor sich hin.

    Der Verband bleibt nach Möglichkeit bis Montag, dann können wir ihn abnehmen, oder abnehmen lassen. Letzteres ziehe ich, glaube ich, vor. Mir lief Merlins Blut heute bis in den Pulliärmel, wenn ich dann damit alleine wäre... Keine gute Idee
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Constanze,

    da weiss man eigentlich garnicht mehr, was man dir schreiben soll, außer, dass hoffentlich bald Ruhe bei dir daheim einkehrt und deine vier sich verstehen.

    Das mit Merlin ist ja nicht gerade so toll, aber auch ich würde sagen,nichts wie wieder dran mit der Halskrause, damit der Verband dort bleibt, wo er drangemacht wurde. Ich denke auch, dass Tierärzte wissen, wann es erforderlich ist, so eine Halskrause umzulegen und wann eben nicht. Der Mensch sieht die Krause und man bekommt den Eindruck, dass die Tiere damit nicht zurecht kommen - wie es eben auch bei Behinderungen der Fall ist und dennoch kommen sie damit supertoll zurecht. Constanze, du kennst Bibo und ich erlebe ihn tgl. und es geht ihm gut, auch wenn er mir vom Herzen her total leid tut, weil er nicht so richtig mitmischen kann. Nicht anders ist deine Situation mit der Halskrause :trost::zwinker:

    Was zwischen Titus und Odin abgelaufen ist, können nur die zwei wissen.

    Lass dich nicht aus der Fassung bringen, auch wenn es dir noch so schwer fällt, die Tiere merken jeder Veränderung an dir. Bewahre Ruhe, trotz Hochanspannung.
     
  7. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Constanze,

    wir haben ja zeitgleich geschrieben und wenn Merlin seine Wunde über Nacht in Ruhe gelassen hat, denke ich, wird deine TAin auch diesmal wissen, warum sie keine weitere Halskrause umgelegt hat (auch wenn das nun zu meinem vorherigen Posting widersprüchlich ist :zwinker:)

    Ist natürlich nicht so schön, dass beim Verbandswechsel alles verklebt war und dadurch die Wunde wieder aufgerissen ist. Leider steckt man da nicht drin, ein wenig Gaze hätte evtl. geholfen. Für die Verbandsabnahme würde ich auch zum TA gehen, das wäre mir zu riskant, wenn dabei die Wunde wieder aufgehen würde. TA können da eher händeln als die eigentliche Papageienhalter (ich könnte mit einem Lötkolben nicht umgehen, hätte dabei große Angst, etwas falsch zu machen).

    Hast du denn Arnika D6 Kügelchen daheim? Ist ein hömopahtisches Mittel und dient eben zur besseren Wundheilung. Das würde ich dem Merlin geben und wird eigentlich ganz gerne von den Papageien genommen, da sie süßlich sind. Bekommst du in jeder Apotheke und noch sind sie ja offen, wenn du keines daheim hättest.

    Ansonsten eine gute Besserung für Merlin und dir weiterhin gute Nerven. :trost:
     
  8. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Constanze,
    das tut mir unheimlich Leid ... mit Merlin! :trost:
    Hast du eine wirklich vk Tierärztin????? Eigentlich muss das nicht passieren, dass alles "verklebt" - da gibt es entsprechende Gazen (oder so ähnlich), die genau das Verkleben verhindern!
    Für den "Verbandswechsel" ist es wichtig, dass man eine Schere hat, auf deren Spitze einer Scherenseite (die unter den Verband geht) eine Kugel sitzt - damit man den Vogel nicht schneidet....
    ein Beispiel für eine Verbandschere....
    Die haben wir bei einem Graupapagei täglich benötigt..... (siehe Bild)
    Das wünsche ich dir auch!
    LG
    Susanne
     

    Anhänge:

  9. #108 Mohrenköpfe4, 12. Oktober 2008
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Guten Morgen,

    die Tierärztin war nur eine Notlösung!!! Normalerweise fahre ich 60 Km nach Düsseldorf zu einem Vogeldoktor, aber das war mir in dem Moment zu weit. Die Tierärztin erzählte mir, dass sie in Berlin in einer Vogelklinik gearbeitet habe, wissen tu ich das nicht... :?

    Na ja, warten wir mal noch den heutigen Tag ab, Merlin hat die Nacht wieder in seiner Voliere geschlafen, er war sehr erleichtert. Da er den Verband ja komplett ignoriert, bzw. immer wieder nur erstaunt ansieht, wenn der Fuß nicht macht, was er soll, wird er es wohl auch bis morgen schaffen, ihn dran zu belassen.
     
  10. MoPa-Opa

    MoPa-Opa und Püppi und Oskar...!

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06128 Halle/Saale
    Liebe Constanze,
    auch ich drücke dem kleinen Merlin sämtliche "Krallen", auf daß es ihm bald besser geht!!! :trost:
    Bitte schone Deine 4 jetzt und gehe keine Risiken mehr ein. Vielleicht mußt Du die Tiere in ihrem Interesse doch endgültig trennen (mir an Deiner Stelle würde vor weiteren Harmonisierungsversuchen inzwischen grauen...!!)? :?
     
  11. #110 Mohrenköpfe4, 13. Oktober 2008
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,

    mir ist bei alle dem natürlich auch nicht mehr wohl, aber was soll ich denn machen??
    Mal davon abgesehen, dass das ein Unfall war und Titus lediglich seine Henne und seine Voliere verteidigt hat. Mein Fehler, Merlin im gleichen Raum fliegen zu lassen!

    Merlin ist es gestern ganz gut ergangen, ich bin beeindruckt, wie schnell sich ein Papagei an ein Handycap gewöhnt! Er klettert mit nur einem Fuß, fliegt alles, wie gewohnt an. Nur merkt man ihm eine leichte Abgeschlagenheit an, vielleicht aufgrund des Blutverlustes?? Wir fahren heute mit ihm zu Dr. Straub nach Düsseldorf, um den Verband abzunehmen und um seinen Allgemeinzustand abklären zu lassen.
    Meine Güte, Merlin ist echt soooo tapfer, ich platze vor Stolz. :~ Ohne zu beißen, oder nur irgendwie grantig zu werden, läßt er jegliche Prozedur über sich ergehen und pfeift noch, was das Zeug hält. Selbst bei den Schmerzen, die er bei den Verbandswechseln gehabt haben muss.
    Ich weiß, bevor ein Vogel zugibt, dass es ihm schlecht geht, muss schon viel passieren. Aber ich möchte keinen Lötkolben auf einen Finger gedrückt bekommen, wahrscheinlich würde ich den Arzt beißen... :+schimpf

    In solchen Fällen denke ich dann, dass Handaufzucht doch manchmal klitzekleine Vorteile bringt, wenn auch nicht viele...
     
  12. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Constanze,
    Ja, an ein Handycap gewöhnen sie sich schnell. Deshalb ist auch eine "gutgemeinte" Halskrause nicht ganz so schlimm, wie es für die meisten Privathalter aussieht.....
    Aber wenn Merlin den Verband in Ruhe lässt, war sie bei im ja nicht unbedingt notwendig. Nur "vorher" kann ein TA das eben nicht wissen....
    Ist halt ein kleiner "Kämpfer" - dein Merlin!
    Ja, es gibt unbestreitbare "Vorteile"! Kennst du das Video von B.H. über "Training für den Tierarztbesuch"? Da war ich schon beeindruckt, welchen Stress man den Tieren durch Training ersparen kann. Einer unserer Aras soll z.Zt. auf Aspergillose behandelt werden - und alleine "das Einfangen" zur Medikamentengabe bereitet ihm täglich so viel Stress, dass er mir immer Leid tut! Das hilft ihm aber nicht! Die Medizin muss halt sein! Nur die anderen Gruppenmitglieder haben auch Stress! Nähmen wir ihn aus der Gruppe raus, wäre eine Neuintegration mit Volierenwechsel verbunden .... Aber das war jetzt ganz o.o.T......:~
    Zurück zu Merlin: Ich bin wirklich gegen HZ ab Ei - aber THZ haben eben doch bestimmte Vorteile - da hast du sicher nicht Unrecht! Entscheidend für das weitere Leben sind nicht nur die ersten Lebenswochen - da gehört noch viel mehr dazu!
    Sag Merlin liebe Grüße und gute Besserung....:trost:
    Was macht eigentlich Aaragon?
    LG
    Susanne
     
  13. #112 Mohrenköpfe4, 14. Oktober 2008
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    in Absprache mit Susanne ist Aaragon heute in die kleinere Voliere umgezogen, da Titus äußerst kratzbürstig ist und heute Morgen auch noch Odin in der Mangel hatte. Nun hat sie auch noch einen blutigen Zeh... :? Und bevor sich das gerade anbandelnde Pärchen auch wieder voneinander
    Vielleicht durch die räumliche Enge, deshalb gestehen wir den beiden nun trotz aller Überlegungen, den größeren Platz in der großen Voliere zu.

    Ansonsten geht es Aaragon scheinbar wieder ganz gut, sie pfeift wieder fröhlich und ist munterer als nach den Kämpfen. Die Federn sprießen auch wieder. Wenn auch "falsch"... Im normalerweise grünen Gefieder am Hals wachsen nun gelb / orangene Federn, also eigentlich das Bauchgefieder!? Seltsam...
     
  14. #113 Mohrenköpfe4, 14. Oktober 2008
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ach ja, Merlin nicht zu vergessen....
    Dr. Straub fand die Wunde gestern schon beachtlich, wären wir am Freitag direkt nach Düsseldorf gefahren, hätte die Wunde wahrscheinlich operiert werden müssen, weil Titus ihm doch tatsächlich die Arterie aufgebissen hat. Merlin hat großes Glück gehabt, er hätte tatsächlich an der Verletzung verbluten können... :( Der Druckverband hat Schlimmeres verhindert!Also, großes Glück gehabt und nun noch mehr aufpassen!!!!

    Nun warten wir mal die kommenden Tage ab, Merlin bekam gestern eine Spritze gegen die Schmerzen, ab heute 2x täglich Metacam. Eine Bisswunde ist ja auch immer gequetscht und gerissen, deshalb sind beide Zehen massiv geschwollen. Es darf nur nicht mehr werden, das muss nun gut beobachtet werden, damit sich keine Entzündung einschleicht.
    Heute habe ich noch ein Wundgel gekauft, Prontosan, in der Hoffnung, dass das ein wenig die Schwellung abbaut und die Wundheilung fördert.
    Merlin schont den Fuß komplett, selbst Futter kann er zur Zeit nicht festhalten... Er fliegt ein bißchen, ist aber schnell müde.
     
  15. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Liebe Constanze, ich bin ab jetzt in Urlaub ..... aber meine Gedanken sind weiterhin bei euch. :trost:
     
  16. #115 Zauberschnecke, 14. Oktober 2008
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Hallo Constanze,

    leider lese ich deine Berichte erst jetzt!Nach dem Titel dachte ich,du hättest einfach mal Bilder eingestellt.Daß bei deinen Mopas zeitweise das Chaos herrscht habe ich nicht geahnt,sonst hätte ich dazu schon früher etwas geschrieben!

    Vorweg muß ich dir sagen,daß HZ-Mohren so gut wie nicht zu verpaaren sind!Dein Glück wird es wohl sein,daß du THZ-Mohren hast!
    Ein weiteres kleines Problem könnte sein,daß deine Tiere noch relativ jung sind und der Druck der Einsamkeit noch nicht so stark ist,daß sie sich leicht/schnell verpaaren lassen.Aber bei zweien hat es ja schon geklappt!

    Es freut mich sehr,daß sich Titus und Odin verpaart haben.Allerdings solltest du sie in einem seperaten Raum halten-alles andere taugt nicht!!!Alles was du hier über die beiden schreibst ist völlig normal und erfreulich für ein Mopa-Paar.Herzlichen Glückwunsch!

    Aber jetzt zu deinem wahren Problem:

    Ich rate dir DRINGEND davon ab,Aragon und Merlin nochmals zusammen zu lassen!Die werden niemals ein wahres Paar!So viele Verletzungen,wie es bei dir in 4 Wochen bei nur 4 Mopas gab,hat es bei uns in 3 Jahren mit 13 Mopas nicht gegeben!Man muß einfach aufhören,wenn sich zwei Mohren nicht mögen!Manche hassen sich einfach-warum,weiß ich nicht-und da hilft nur trennen!Das gibt es bei uns auch und da kann man nichts dran ändern!
    Unverantwortlich finde ich auch,daß dir hier auch noch dazu geraten wird,die beiden auf diese Art und Weise "umzuerziehen"!Wegen völliger Ahnungslosigkeit kann ich dir nicht sagen,ob diese "Umerziehung" bei anderen Arten funktioniert,aber ich kann dir aus eigener Erfahrung versichern,daß es bei Mopas NICHT funktioniert!Wenn du so weiter machen würdest,könntest du vielleicht-mit vielen weiteren seelischen und körperlichen Verletzungen-eine unglückliche Zwangsverpaarung erreichen.Allerdings meine ich aus deinen Berichten herauszulesen,daß du deine Tiere liebst und du sie glücklich sehen möchtest und Zwangsverpaarung bedeutet Unglück!
    Daher rate ich dir dringend,den beiden weiteren Stress und Verletzungen zu ersparen und sie endgültig zu trennen-auch außer Seh- und bestenfalls Hörweite!
    Du hast schon sehr viel Glück gehabt,daß du zu deinen zwei Hennen zwei Hähne gekauft hast und sich EIN Paar gebildet hat.Die Wahrscheinlichkeit,daß es zufällig mit zwei Paaren paßt ist verschwindend gering!Mopas suchen sich nunmal selbst ihren Partner aus und nicht unbedingt den,der ihnen vorgesetzt wird-wie bei uns Menschen!

    Gerne kannst du mich per Pn anschreiben und wir können auch telefonieren.Solltest du meine Ratschläge nicht annehmen können oder wollen,kann ich dir auch einen Kontakt zu einer weiteren Mopaschwarm-Halterin herstellen,die dich neutral beraten kann.Oder du kannst hier im Forum BerndundGeier fragen.Aber bitte laß dich nur von Leuten beraten,die Mopaschwärme halten und schon mehrfach erfolgreich Mopa-Verpaarungen gemacht haben!!!

    Alles Gute und viel Glück

    Martina
     
  17. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Na, das finde ich ja prima, dass sich neben allen, die hier seit fast einem Monat versuchen, zu helfen, jetzt auch noch weitere mit einbringen wollen, die helfen und beraten können.:beifall:
    Denn die "ersten Ratschläge" haben Martinas Meinung nach doch schon zu sichtbaren "Erfolgen" geführt ....
    Neben Nina33 und Tierfreak und a. canus und ........ (vielen anderen) bringt sich jetzt auch Martina mit ein! - und bringt auch gleich noch den Vorschlag wegen Bernd und Geier, einem erfahrenen MoPa- Halter!:zustimm:
    Sinnvoll wäre es allerdings, diesen Kontakt nicht "nur" per PN oder Telefon stattfinden zu lassen, damit alle User davon profitieren können....
    Vlt. kann sich Zauberschnecke (=Martina) ja zu dieser "Öffentlichkeit" überwinden - auch wenn nicht immer alle Ideen und Vorschläge der unterschiedlichen User hier direkt zum ersehnten Ziel führen..... Rezepte gibt es eben nicht!
    Schade, Martina, dass du das Thema "erst jetzt" entdeckt hast.... es steht ja schon seit vier Wochen unter den "TopTen" der Langflügelliste!
    Deshalb mein Tipp an dich, liebe Martina :idee::
    Wenn du mit dem Cursor durch den Index des Langflügel-Forums gehst (ist ebenso wie bei Hühnern und Zwergwachteln ....) dann verweile einfach einen Moment mit dem Cursor auf dem Link - dann kannst du den Anfang des Beitrags lesen .....
    Und aus den ersten angezeigten Sätzen des Beitrags von Constanze ist klar ersichtlich, dass es nicht um "nette Fotos" geht ... Also: einfach ein bisschen Zeit nehmen - beim Forenlesen!:zwinker:
    Vlt. ist dir deshalb auch entgangen, dass die vielen "öffentlichen" Ratschläge hier doch vor wenigen Tagen zu folgendem Post von Constanze geführt haben:
    Na, da hast du aber ein bisschen zu schnell die 12 Seiten durchgelesen....
    die einzige "schwerwiegende" Verletzung von Merlins Zeh geschah, als Constanze ihren Merlin zum Freiflug in ein Zimmer entlassen hat, in dem andere Papageien im Käfig saßen. Da dieser nicht doppelt verdrahtet war, konnte es dazu kommen, dass Titus Merlin durch das Gitter in den Zeh gebissen hat. Das kann bei "relativ" unerfahrenen Papageienhaltern vorkommen und du solltest Constanze daraus keinen Vorwurf machen!

    Na, da grübel ich mal weiter .... ich habe nichts gefunden, wo wer Constanze dazu geraten hat, ihre Mohris "umzuerziehen"....:?
    LG
    Susanne
     
  18. petrairene

    petrairene Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube hier gehts nicht WIRKLICH um das Wohl der Tiere.... Solche Tierbesitzer hab ich schon in anderen Zusammenhängen kennengelernt, da wird getüddelt und gemacht aber das WOHL und die wirklichen Bedürfnisse (oder sagen wir in diesem Fall Wünsche) der Tiere finden keine Berücksichtigung.

    Vieleicht weil der Besitzer zu sehr seine eigene Story und seine eigenen Bedürfnisse in die Tiere reinprojiziert?
    Zum Beispiel auch klammerndes ein Tier nicht abgeben können.

    Das dies nicht zum echten Wohl der Tiere ist, naja....

    :traurig:

    So und jetzt verschwinde ich hier weil vermutlich jetzt gleich die Steinigung losgeht
     
  19. Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Ich finde den letzten Beitrag von Dir, Susanne, leider sehr unsachlich. So etwas muss nicht sein, wenn das Ziel ist, sich in so einem tread einfach gemeinsam Gedanken zu einer Lösung zu machen. Ich habe ja auch geschrieben, dass ich die Tiere nicht so lange aufeinandergelassen hätte, aber meinem Verständnis nach hat niemand Constanze daraus einen Vorwurf gemacht, weil jeder ihr Bemühen sieht und weil auch keiner von sich behauptet, in der Papageienhaltung bisher alles richtig gemacht zu haben.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Hallo...das geht doch so nicht...man kann doch nicht jemanden-in diesem Fall Constanze-angreifen,die alles versucht um ihre Mopas glücklich zu machen...sich ohne Ende Gedanken macht...Hilfe sucht bei erfahrenen Moderatoren und Usern-entschuldige lieber UHU-in diesem Fall Susanne-wusste nicht,wie ich es sonst umschreiben sollte-diese machen sich Gedanken...helfen in Worten und Taten...und werden dann auch noch angegriffen!...finde ich absolut unfair!...zudem hatte ich nicht den Eindruck,daß irgendjemand sich dahin gestellt hat und gesagt hat...so muss es gemacht werden...hatte eher den Eindruck,daß es sich um einen sehr guten Gedankenaustausch handelte!....musste mal gesagt werden!Susanne!
     
  22. #120 Mohrenköpfe4, 16. Oktober 2008
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    STOP!!!

    So, jetzt will Euch mal was sagen:

    Wisst Ihr, welche für mich die optimale und perfekte Tierhaltung ist???

    GAR KEINE!!!! Die gibt es nämlich nicht, weil Tiere, egal welcher Gattung, in die Wildnis gehören und nirgendwo eingezäunt, hinter Glas oder ins Aquarium!!

    Aber irgendwann hat die den Tieren überlegene Menschheit gemeint, man müsse sich das Recht nehmen, Tieren die Freiheit zu rauben und sie sich zu eigen und zu nutzen machen!

    Die Tiere, die nun schon in dieses Leben hineingeboren werden, gibt es nunmal. Und dann gibt es da die Menschen, wie mich und viele milliarden andere auf diesem von Menschenhand gesteuerten Planeten, die sich irgendwann mal dachten, ich möchte diesen armen Geschöpfen wenigstens ein schönes Leben bieten.
    Wenn ich die Mohren auswildern könnte, würde ich es tun!!! ES GEHT ABER NICHT!!!! Und sie sind da und ich trenne mich nicht einfach von ihnen, weil ich Probleme mit der Haltung habe. Tiere sind keine Wanderpokale!!! Ich habe in der Haltung und auch in der, fälschlicherweise zu liebevollen, Beziehung zu diesen vier Mohren massive Fehler gemacht. Gut, muss ich halt gucken, wie ich alle vier glücklich mache.
    Diese klugen Ratschläge "die Vögel abzugeben"... Ja, Ihr klugen Menschen, wohin denn???? Zu Züchtern, die sie nach Bedarf weiterverkaufen, weil sie keine Erfolge bringen, evtl. niemals vergesellschaftungsfähig sind? Zu den nächsten unerfahrenen Mopahaltern, die den Vogel vor Verzweiflung an den nächsten reichen??
    Da denke ich immer noch, dass sie besser zu viert in einem Haushalt leben, statt alleine, wenn auch unter getrennten Bedingungen. Und wenn diese HZ niemals in der Lage sein werden, sich mit anderen Vögeln zu verstehen, dann ist es eben so. Ich habe Schuld, ich nehme sie auf mich und dann werde ich mich eben weiterhin genauso liebevoll um sie kümmern, wie ich es bisher getan habe. Auch wenn diese Liebe falsch wäre, aber dann hätten sie trotzdem ein gutes Zuhause und ich würde mir weiterhin den A..... für sie aufreissen!! Dann eben unter diesen Bedingungen. Fehlgeprägt sind sie eh alle vier....

    Aber....
    .... soweit bin ich noch lange nicht, aufgeben gibt es nämlich nicht, erst, wenn es gar nicht mehr anders geht!!!

    Wo sind eigentlich dann mal die schlauen Ratschläge von denen, die hier in den letzten zwei Tagen so fröhlich austeilen, petrairene und Zauberschnecke?? Ich habe viel Kritik gelesen, die auch okay ist, aber wo sind die Verbesserungsvorschläge?? Ich brauche was handfestes, kein "Wisachiwaschi.... die Vögel müssen weg, getrennt werden, bla bla.... Die PN, die ich Dir Martina Zauberschnecke, geschickt habe, hat da ja auch nichts bewirkt an Reaktion bei Dir... Aber es stimmt, was Susanne (UHU) schreibt, warum per PN???
    Deshalb hänge ich meine PN jetzt mal hier an, sollen doch alle lesen, worum es mir geht, ist ja auch richtig:

    Hallo Martina,
    vielen Dank für Deinen Bericht. Weißt Du, im Grunde denke ich ähnlich, und zwar, dass es keinen Zweck hat, Aaragon und Merlin zusammen zu lassen. Ich habe nur so eine unglaubliche Angst davor, die beiden abzugeben. Ich will keine Wanderpokale aus den beiden machen. Wenn sie mal jemand bei sich aufnimmt, muss er mir bei Leib und Seele schwören, dass das die letzte Anlaufstelle sein wird, wo der Vogel landet. (super, ich heule schon wieder...) Aber das wird es nirgendwo geben. Und ein Privathaushalt (am besten unerfahren und mit jahrelangem Einzelvogel *grusel*) kommt auch nicht in die Tüte, weil ich einfach davon überzeugt bin, dass der Vogel dann auch schnell gehen muss, so bald Probleme auftauchen. Ja und Züchter, da denke ich gar nicht so gut drüber, sie sind auf ihren Profit aus. Und wenn sie keinen Bock mehr haben, wird eben einfach alles verkauft. Nein, ich habe keine Ahnung, was ich tun soll, aber das will ich auf keinen Fall. Meine Fehlerliste ist schon zu groß, als dass ich den nächsten Fehler machen werde.
    BerndundGeier habe ich schon vor ein paar Wochen angeschrieben, ob er mir mal was zu seiner Schwarmhaltung erzählen möchte, er hat sich aber darauf nicht gemeldet. Ich bin so verzweifelt und mir tut das alles so entsetzlich leid.
    Merlin und Titus sind komplette HZ, leider Gottes ja auch noch von der Züchterin so früh abgegeben, dass ich sie 6 Wochen lang noch mit Brei gefüttert habe. Ein dummer Fehler nach dem anderen... Odin ist eigentlich noch die "Natürlichste" von allen vieren. Sie läßt nur zu, was sie will, und das ist nicht viel (aber natürlich perfekt so!!) Aaragon ist auf mich fixiert, das war sie schon im Laden, eine Art "Liebe auf den ersten Blick", die bis heute hält. Klar, springt Mensch darauf an, also habe ich sie damals gekauft. Odin und Aaragon (Hennen) sind THZ.

    Wer weiß, ob das mit Titus und Odin tatsächlich was wird, bis heute haben sie sich noch nicht gekrault, nur gefüttert. Titus sitzt ganz oft mit hängenden Flügeln da und balzt, was das Zeug hält. Odin kommt dann und läßt sich von ihm füttern, dann haut sie ihm eines drauf und verschwindet, bis sie wieder Hunger hat. Gestern hat Titus ihr derbe in den Fuß gebissen, dafür mag sie ihn heute auch überhaupt nicht leiden und verscheucht ihn.

    Tja, was soll ich dazu sagen... Keine Ahnung, kein Plan...

    Trotzdem ein dickes Dankeschön, für Deine Hilfe!

    LG
    Constanze


    So, das mal dazu, können wir uns dann hier wieder den wichtigen Themen zuwenden? Sowas finde ich saublöd, dieses Zerhacken gehört auf die Straße, ganz unterste Schublade. So, und diese Schublade mache ich jetzt dicht. Ich werde nur noch auf mir "sinnvoll" erscheinende Beiträge reagieren!
     
Thema:

Meine vier Mohren.....

Die Seite wird geladen...

Meine vier Mohren..... - Ähnliche Themen

  1. Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts

    Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts: kann mir vielleicht jemand sagen, was wäre am sinnvollsten zu tun....das es aufhört . Langsam mache ich mir sorgen um diesen Vogel
  2. Nur noch Zoff zwischen den Mohren

    Nur noch Zoff zwischen den Mohren: Hallo Leute, ich brauche mal Eure Hilfe, da ich langsam am verzweifeln bin. Meine beiden Mohren vertragen sich überhaupt nicht mehr, und sind...
  3. Vier Sperlingspapageien zusammen

    Vier Sperlingspapageien zusammen: Ich hätte mal eine Frage. Ich besitze seit einem Jahr ein Paar wildfarbene Blaugenick-Sperlis, es sind allerdings Geschwister. Jetzt habe ich noch...
  4. Aus zwei mach vier// Die "geretteten" Wellis

    Aus zwei mach vier// Die "geretteten" Wellis: Hallöchen! Ich habe mich dazu entschlossen, mal zu beschreiben was mir vor ein paar Tagen passiert ist. Einfach nur, weil ich das unglaublich...
  5. Vier Kanarien wegen Allergie zu verschenken

    Vier Kanarien wegen Allergie zu verschenken: Hallo zusammen, Leider muss ich schweren Herzens meine vier Kanarienvögel abgeben. Meine Allergie gegen die Vier wird immer schlimmer. Am...