noch eine Demo / Jagd pro und kontra

Diskutiere noch eine Demo / Jagd pro und kontra im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; schwester vom letzten Jahr

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Addi

    Addi Guest

    schwester

    vom letzten Jahr
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #382 Alfred Klein, 3. Februar 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Muß doch mal was nachfragen.
    Wie war denn das als der Fuchs noch nicht so intensiv abgeschossen wurde? Wie hat sich denn da die Population geregelt? Eventuell von alleine? Kann es sein daß das natürliche Gleichgewicht durch die Jagd getört wird?
    Beispiel Mensch, Beispiel Krieg: Wußtest Du eigentlich daß in und direkt nach Kriegsjahren viel mehr männliche Kinder geboren werden als in Friedenszeiten? Das ist statistisch belegt.
    Übrigens hätte ich auch nichts dagegen wenn ein Fuchs durch meinen Garten streifen würde. Der beißt nicht und macht keiner Menschenseele was.
    Die Mär vom Fuchsbandwurm haben wir ja abgehakt.
     
  4. Addi

    Addi Guest

    spuren

    Fand heute morgen diese Spur in der Naehe meines Muntiakkitzes


    Frage????? Fuchs? Waschbaer? Katze? Sonstiges Danke!
     

    Anhänge:

  5. Addi

    Addi Guest

    x

    y
     

    Anhänge:

  6. #385 Coco´s Boss, 4. Februar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Roland.
    Ich tippe auf "Katze"
    Wenn ich das richtig einschätze taut der Schnee.
    (Ballenabdruck)
    Durch den tauenden Schnee wirkt der Abdruck größer als er eigentlich war!
    LG.
    Joe.
    :0-
     
  7. #386 Susi & Kaki's, 4. Februar 2003
    Susi & Kaki's

    Susi & Kaki's Guest

    Hallo Addi,

    Diese Trittsiegel sind schon irgendwie groß für eine Katze?
    Bei einer Katzenspur sieht man NIE Krallenabdrücke.

    Die Form der ganzen Spur gibt auch Auskunft über die Herkunft. Z.B. die gerade Anordnung beim Schnüren des Fuchses.

    Waschbär müßt ich nachschauen.

    Liebe Grüsse von Susi
     
  8. Angelo

    Angelo Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2001
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Backnang
    Hallo Addi

    ich tippe mal vorsichtig

    auf rauchenden Marder

    habe solche Spuren auch rund um die Volieren

    nur mit dem Unterschied das meine Marder hier noch nicht mit Feuer spielen
     
  9. #388 Coco´s Boss, 4. Februar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Susi.
    Nur noch mal zum Überdenken.
    Lass mal in ne dünne Schneeschicht,so wie hier,einen Tropfen heißes Wasser fallen.
    Bei Tauwetter ist der Punkt nach 4 Std. 10cm im Durchmesser groß.

    Deswegen dachte ich trotz der großen Spur an Katze.
    Ausserdem gibt es Katzen die beim Laufen die Krallen ausfahren. ZB Siam!

    Aber das ne freilebende Siam beim Roland rumläuft wäre wohl unwarscheinlich.

    Also, Roland,klär uns auf!
    Weißt Du schon was genaueres?

    LG.
    Joe.
     
  10. Addi

    Addi Guest

    ich weis

    es nicht. Aber wenn es meine beiden Marder waren,dann habe ich keine Sorge :Die lassen meine Tiere in Ruhe!!!

    Sie töteten nur einmal meine handaufgezogenen Dohlen und mein Findelkind Kraehe. Sie sind halt auf diese Vögel als Nahrung durch meine Wilde Kolonie Dohlen im Wald gepraegt
     

    Anhänge:

  11. Addi

    Addi Guest

    die opfer

    von damals
     

    Anhänge:

  12. Addi

    Addi Guest

    beim Umzug

    auch sie wurden geboren um zu leben
     

    Anhänge:

  13. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Fuchs

    Hallo Alfred,
    soll es sich hierbei um eine Pre- / Perinatalstudie handeln? Gab es damals meines wissens nach noch nicht.
    Beim Rebhuhn kann man sowas auch beobachten. Wenn der allgemeinzustand des Elterntieres nicht obtimal ist, gibt es auch mehr männliche Küken. Die weiblichen Tiere sterben eher ab im Ei. Signifikant im Gegensatz zu heute?
    Wenn du es persönlich für eine "Mär" hälst, dann ist es dein persönliches Problem. Mehr als auf bestätigte wissenschaftliche erkenntnisse Hinzuweisen, kann ich leider nicht. Die nötige Intelligenz mußt du schon mitbringen, um die richtigen Schlußvolgerungen für dich daraus zu ziehen.

    Hallo Roland,

    ich muß ja sagen, hier gibt es ja ganz schöne Sachkundige. Selbst wenn die Spuren sich durch "Tauwetter" vergrößern würden, kann ich mir nicht vorstellen, das sie fast 8cm (Standartfeuerzeug) groß sind bei einer Katze, oder aber du hast Monsterkatzen.
    Für Waschbär ist es nicht markant genug ausgeprägt (hinterprange).
    Dachs, Nein.
    Marderhund, Nein!
    Marder usw, Nein.
    Fuchs? aber dann kein kleiner.
    Haushund? Leider lassen sich die Bilder nicht gut vergrößern, bzw. Bild 2 nicht von oben.
    Wie sieht es aus mit deinem Fuchsbau hinterm Haus? ist er zur Zeit befahren? Vergleiche dann einfach mal die Abdrücke.
    Wo kommen Sie her, wo gehen sie hin? Fuchs nutzt in der regel markante linien (an Hecken, Gräben, usw.).

    Fährten und Spuren:
    http://www.gothaer.de/goshop/de/all...neu/jagd/jagd-eshop/heim/Jagdartikel_Heim.jsp
    kleine handliche Bestimmungshilfe.

    mfg

    aday
     
  14. Addi

    Addi Guest

    danke aday

    so kontrovers wir auch sind ,

    sieh mal wie deine Kollegen der Seuchengefahr begegnen mit Kind zum beklatschen
     

    Anhänge:

  15. #394 Coco´s Boss, 4. Februar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hi Adday.
    Und Du sagst, Du bist sachlich und neutral?

    Was soll denn so eine Aussage??
    Hier spielst Du Dich nur arrogant auf!

    Fakten die da sind, ignoriertst Du und so ganz nebenbei , werden
    von Dir Leute mal wieder als "nicht kompetent in die Ecke gestellt!"

    Und warum beklagst Du dich bei Roland das soo inkompetente Leute hier sind?

    Warum sagst Du es mir nicht??

    Denn was Du Dir nicht vorstellen kannst ist falsch???
    Tolle Einstellung.
     
  16. Othmar

    Othmar Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2001
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    Treibjagd

    Hallo

    Irgendwo in diesem Tread ist´s auch um Treibjagden gegangen, dazu möcht ich nun auch was sagen:

    Nicht weit von mir gibt es eine riesige Eigenjagd, es handelt sich dabei um ein ganzes kleines Tal mit dem umgebenden Bergen. Der Abschußplan (ja gesetzlich vorgeschrieben) wird durch eine einzige Treibjagd erfüllt mit entsprechend positiven Folgen auf das Wild.
    Das Wild hat so das ganze Jahr über bis auf einen Tag ruhe vor den Jägern. Das führt dazu, dass die Rothirsche in diesem Revier ihre ursprüngliche Lebensweise zeigen. Der einzige Ort in meiner Umgebung wo dem so ist. Unser heimischer Rothirsch ist ja nicht unbedingt Waldbewohner und eigentlich auch nicht nachtaktiv.
    In diesem Revier kann man beim wandern die Hirsche auch am Tag auf freier Wiese beobachten und was noch besser/interessanter ist: die Hirschkühe bekommen ihre Kälber am hellichten Tage mitten in den Wiesen und nicht ängstlich versteckt irgendwo im Wald. Eben so wie es eigentlich sein sollte.

    Seit ich das gesehen hab weiß ich, dass auch Treibjagden, wenn richtig durchgeführt (da ist dann das ganze Tal gesperrt) auch ihre Berechtigung haben.

    lg, Othmar

    PS: bin kein Jäger, nur Waldbesitzer der die Wildproblematik jeden Winter zu spüren bekommt
     
  17. #396 Alfred Klein, 4. Februar 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hier im Thread war auch eine Aussage aday´s bezüglich der Seehundstaupe wegen angeblich zu hoher Population.

    Hier nun die Tatsachen, gefunden bei http://www.wwf.de
    Trotz verschiedener Abkommen zum Schutz der Meere gelangen immer noch viel zu viele Schadstoffe ins Wattenmeer. Es handelt sich um Zusätze in Kunststoffen, Waschmitteln und Kosmetika sowie einige Pestizide und Biozide. Neben der hohen Konzentration der Schadstoffe sind langlebige, schwer abbaubare und hormonell wirksame Chemikalien besonders gefährlich. Sie können bei den Bewohnern des Wattenmeeres langfristig gravierende Schäden wie Immunschwäche, Fruchtbarkeitsstörungen oder Krebs verursachen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie, die der WWF heute vorgestellt hat.
    Das jüngste Beispiel, zu dem die Schadstoffbelastung einen entscheidenden Beitrag geleistet hat, war das Seehundsterben im vergangenen Jahr, dem 10.000 Tiere, fast die Hälfte des Bestandes im Wattenmeer, zum Opfer fielen. Seehunde gleichen einer schwimmenden Schadstoffdeponie. Sie stehen im Nahrungsnetz des Wattenmeeres an oberster Stelle und fressen Fische, die bereits hoch belastet sind. Diese Substanzen reichern sich im Fettgewebe der Seehunde an und schwächen ihr Immunsystem, so dass sie anfälliger für Krankheiten sind , sagte Patricia Cameron vom WWF.
    Der WWF fordert die Bundesregierung auf, sich im Zuge der geplanten Reform der europäischen Chemikalienpolitik für effektive Maßnahmen einzusetzen, um den Schadstoffeintrag ins Wattenmeer so schnell wie möglich zu beenden.

    Soweit das Jägerlatein. Warum versucht man sich immer mit Unwahrheiten selber zu belügen wenn man keine wirklichen Argumente hat??
     
  18. Malte

    Malte Guest

    Hallo Alfred,
    das unterschtreicht doch nur die aussage.
    Die Seehunde haben ein schwaches immunsystem.
    immunschwäche = höhere anfälligkeit für krankeiten.
    Das heisst, die durchseuchung des bestandes geschieht nur noch schneller.

    Wäre keine schwäche des immunsystems vorhanden, wären vielleicht ein paar hundert seehunde weniger elendig verendet. Der Bestand wäre aber genauso drastisch verringert worden.
     
  19. Malte

    Malte Guest

    So wie ich dass erkenne, ist auf dem Siegel neuschnee.

    Um wieviel Uhr hast du das bild aufgenommen roland?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Addi

    Addi Guest

    Ist

    eine frische Spur gewesen
     
  22. #400 Susi & Kaki's, 5. Februar 2003
    Susi & Kaki's

    Susi & Kaki's Guest

    Halli,

    Nun werde ich aber wirklich auch neugierig.
    Addi gibt es schon was neues?
    Habe in meinen schlauen Büchern gelesen, dass Marderspuren wegen des dichten Haarkleides zwischen den Zehen immer verwischt erscheinen.
    Beim Waschbären sind die Abdrücke lang, ähnlich kleiner Menschenfüsse.
    Also irgendwie scheint mir Hund noch am wahrscheinlichsten.

    Liebe Grüsse von Susi
     
Thema: noch eine Demo / Jagd pro und kontra
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fangbunker marder

    ,
  2. fangbunker für marder

    ,
  3. fangbunker

    ,
  4. habicht schießen und aufessen,
  5. http:www.fuechse.infomain.htm,
  6. fangbunker fuchs,
  7. marder fangen
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.