noch eine Demo / Jagd pro und kontra

Diskutiere noch eine Demo / Jagd pro und kontra im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Dagmar. Danke für Deinen neutralen Beitrag. Leider sind einige Sachen nicht so ganz richtig. Der Mensch ist vom Gebiss her eindeutig ein...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #121 Coco´s Boss, 5. Januar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Dagmar.
    Danke für Deinen neutralen Beitrag.
    Leider sind einige Sachen nicht so ganz richtig.
    Der Mensch ist vom Gebiss her eindeutig ein Pflanzenfresser.
    Ausser wir hätten alle ein Werwolf Gebiss!
    So sähe dann ein Mensch als Fleischfresser aus!
    Und dann noch ...
    Wieso kommen die Jäger besser hier weg?
    Das wage ich zu Bezweifeln.
    Ich habe mich schon einige Male in Frieden hier aus dem Thread verabschiedet.
    Die Jägerseite ist nur Penetranter und fängt immer wieder von vorne an.
    Das hat nichts mit Recht haben zu tuen.

    Und die ganzen positiven PN die man so bekommt??
    Nur haben die Leute Schiss, das hier öffentlich zu Schreiben.
    Ist doch eigentlich schade, oder?
    LG.
    Joe. :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #122 Inge, 5. Januar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2003
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Jagd und Jagdgegner

    Hallo Ihr,

    auf die Gefahr hin dass jetzt einige, die mich "kennen", gleich einen Anfall bekommen und ggf. mit Steinen nach mir werfen, muss ich nun doch auch mal was sagen:

    1. Die Aussagen der "Jagd- und Forstkundigen" wie von Malte, Homer, Exxon und Aday sind allesamt ohne Emotionen, begründet, sachlich, fundiert und real.
    Malte "anzugreifen" wegen seiner Jugend bzw. seiner 17 Jahre finde ich unmöglich, er hat hervorragend argumentiert und recherchiert, alles absolut gut und sachlich.

    2. Die Aussagen der "Jagdgegner" sind m.M. nach oft sehr unrealistisch und voller Emotionen.

    3. Zur Klarstellung: Ich selbst esse kein Fleisch, aber Eier, Milchproduktet, etc. - ich selbst bin auch kein Jäger, könnte auch nie einer sein.

    4. Sollte man ein bischen unterscheiden:
    Der Jäger hier bei uns in Wald, Feld und Flur und die organisierten Trophäenjagden in div. Länder.

    5. Zur Aussage dass man keine Rehe etc. mehr sieht - logisch - die Bevölkerungs- und Baudichte wächst, das Wild wird immer mehr zurück gedrängt, die Freizeitgestaltung ´(z.B. Joggen, Montain Bike) wird ausgedehnt, Hunde, Pferde etc. - da soll da das Wild noch ihn Ruhe äsen?
    Es zieht sich zurück, ist "nicht sichtbar", aber es ist da. Die Statistik der Verbissschäden, der Schäden an Wiesen, Äckern, Maisfeldern, etc. und die jährlichen Abschusszahlen zeigen eine ganz klare Erhöhung der Wildbestände, vor allem auch des Schwarzwildes.

    6. Irgendwo hier steht die Aussage (nicht wörtlich) dass die Förster hegen und pflegen, also die "Guten" sind und die Jäger schiessen nur, also die "Bösen" sind.

    Informiert Euch mal richtig. Sorry - es klingt hart, aber es ist so. Sicher gibt es auch bei den Jägern (wie überall) viele schwarze Schafe, aber ebenso viele oder mehr, welchen die Hege und Pflege eines gesunden Bestandes wichtig ist, nicht der Abschuss.

    Die Förster die Guten und die Jäger die Bösen - das ist echtes Kindermärchendenken - das Bild vom lieben Onkel Förster mit seinem Dackel und der böse Jäger mit dem Gewehr ....

    Fakt ist dass es sogenannten Abschusspläne gibt. Die Jäger müssen diese einhalten. Die Abschusspläne werden jährlich (inzwischen je nachdem alle 3 Jahre) für jedes Revier neu erstellt, und zwar in Zusammenarbeit mit den zuständigen Forstämtern, den Pächtern, ggf. zuständigen verpachtenden Gemeinden und der Jagdbehörde auf dem Landratsamt.

    Wer fordert hohe Abschüsse? Förster und Landwirte, um ihren Bestand an Wald, Feld, Flur zu schützen. Die meisten Jäger versuchen die geforderten Abschüsse nach unten zu drücken, weil sie oft den Anforderungen nicht nachkommen können.

    Wisst ihr wieviel Wild jedes Jahr auf den Strassen angefahren wird? Wie sich viele Jäger aufregen wenn das Stück elend liegen gelassen wird? Wie oft ein Jäger nachts raus muss und das dem angefahrene Wild nachsuchen, den Gandenschuss geben muss? Wie viele Stunden und wie viel Geld "Jagd" kostet?

    Der "Jäger" den Joe als Chef hatte bzw. kannte wird wohl eines der schwarzen Schafe gewesen sein. Aber alle darf und sollte man nicht daran messen.
    Für Dich dieser Link http://www.weiberrevier.de

    So - nun könnt ihr auf mich zum "halali" blasen ...
     
  4. Addi

    Addi Guest

    Schade dass es so escalierte

    aber war fast zu erwarten .

    Muss mich daran gewöhnen dass wir alle nicht gleich sind .

    Die einen gehen zur Fremdenlegion die einen werden Zeitsoldaten ,andere verweigern,

    Die einen töten gerne Tiere , andere sperren sie ein, maesten quaelen, andere hegen ,pflegen.gekaefigte ,wiederrum Andere mögen nur freie Tiere


    Andere essen sie.

    Wo ich nie eine Kompromisslösung sehen kann und werde sind diese verdammten Treibjagden,,bis tief in die Daemmerung wird alles aufgescheucht und das zu einer Jahreszeit wo die Tiere genug damit zu tun haben zu überleben

    Und ich muss auch noch mitansehen dass ich keine rechtlichen Mittel habe ,dieses Treiben auf meiner Eigenflaeche Wald und Wiese ,,,,,legal zu unterbinden
     
  5. #124 Coco´s Boss, 5. Januar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Inge
    Bin echt entsetzt über Dein Denken!
    Kein Wunder das die Jägerseite sich so stark hier fühlt!
    Ich hofffe nur das nicht einer Deiner "lieben Jäger" Deinen Franzel geschossen hat!
    Aber das würdest Du dann ja auch noch verteidigen!
    Adieu
    Joe.
     
  6. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Der Mensch ist ein Alles-Fresser, und das beste Beispiel dafür hast du bereits angeführt - das Gebiss. Vorne die Schneidezähne, seitlich die Überbleibsle der Reißzähne, unsere Eckzähne, hinten die Backenzähne, zum Zermahlen pflanzlicher Nahrung.
    Auch der Verdauungstrakt ist der eines Allesfressers.
    Soviel nur dazu.

    Und bevor hier was kommt: ich bin übrigens trotzdem Vegetarier.

    Gruß,
    Siggi
     
  7. Addi

    Addi Guest

    wieder unschuldige Jaeger die nur hegen

    habe mich im weiberrevier umgesehen toll fuhrebn nach island um unter anderem schneehühner usoweiter zu schiessen...............also über was soll man da noch reden ??

    vorn auf der Seite preisen sie Naturschutzarbeit dann ab zum geselligen töten nach island .wusste gar nicht dass schneehühner polarfuchs usw Bedrohung sind für Andere Wildarten in Island
     
  8. Addi

    Addi Guest

    Müssen schon einige Viele sein .Diese schwarzen Schafe,

    Ich kenne davon auch ne Menge, zugegebennerweise auch 2 andere.
     
  9. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Joe - lies bitte meinen Beitrag richtig ! Es sind nicht "meine lieben" Jäger, es sind Fakten - und - ich esse kein Fleisch, Du?

    Das mit meinem Kater Franzel - auf den ich immer noch sehnsüchtig warte und den ich immer wieder suche - war jetzt unterhalb der Gürtellinie.

    Addy - der Link Weiberrevier war nicht als "Vorbildfunktion" gedacht sondern nur ne Antwort auf die Frage obs auch Frauen gibt ...
     
  10. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Ey Joe!

    Du bist echt UNMÖGLICH :k :k :k
     
  11. Addi

    Addi Guest

    Die

    armen jaeger........ Inge...................was leiden sie doch..........sollen wir sammeln?
     
  12. Addi

    Addi Guest

    Wieso

    soll das Denken von Joe so abwegig sein?

    l 0l 0l
     
  13. Rena1

    Rena1 Guest

    find ich auch....joe,ein bißchen mehr taktgefühl..bitte.:k
     
  14. #133 Coco´s Boss, 5. Januar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Nein Inge das sind Tatsachen.
    Nur der Mensch verteidigt sowas,solange er nicht selbst von diesen Jägern betroffen ist!
    Du hättest unsere liebe Buffy (getiegerte, sterilisierte Hauskatze)sehen sollen,die mit dem Bauch voller Schrotkugeln sich noch nach Hause geschleppt hat und elendig nach vier Tagen, trotz TA. daran gestorben ist!
    Ich kann und will sowas nicht Akzeptieren!
    Und was mir noch einfällt.
    Denkt Ihr auch mal daran , das auch Eure entflogenen lieben Papageien ein legales Jagdtier ist?
    Und nicht soo selten auch abgeschossen wird??
    Genauso wie eine Katze die sich 300m von ihrem Haus aufhält
    LG.
    Joe.
     
  15. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Schrottkugeln?

    Hallo Coco`s Boss,

    Ist das das letzte Aufbäumen? Schrotkugeln haben die Eigenschaft in der Regel durch einfluß auf die Nerven zu töten.
    Das was du hier versuchst uns zu erzählen, hört sich an wie ein Märchen aus tausend und einer Nacht.

    Sorry, aber das kann ich dir leider nicht abnehmen!
    Wohnst du nicht in Krefeld? Ist eine ziemlich grosse Ortschaft? Wie weit lief deine Katze den zum Vögelfangen? Wer hat den auf deine Katze angeblich geschossen?

    Auch mit deinen "positiven" zahlreichen PN kann ich nicht nachvollziehen. Erst recht nicht, wenn du "so" Äußerungen von dir gibst (ist ja leider nicht das erste mal).

    Papageien wildern und werden geschossen, legal????
    Das Gericht möchte ich sehen, das so entscheidet.
    Vieleicht solltest du dich doch mal um Gesetze kümmern. Es ist auch nicht schlecht, sich an Gesetze zu halten.



    mfg

    aday
     
  16. Addi

    Addi Guest

    Nun

    zerfleischr Euch mal nicht gegenseitig.

    Wir müssen akzeptieren dass es neben Unseren Denken und Empfinden,

    Es noch viele Andere gibt (auch wenn es weh tut)


    Solange wie es noch Kriege gibt usw .........
     
  17. #136 Inge, 5. Januar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2003
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Zum Besitz eines Schrotgewehres gehört kein Jagdschein, "nur" ein Waffenbesitzkarte - weisst Du wieviele Menschen, Landwirte, Bauern, etc. Schrotgewehre haben ? Das muss kein Jäger gewesen sein .
    Ich kenne viele Jäger (gute und schlechte) - aber keinen der je 'ne normale Hauskatze erschossen hat, viele regen sich über diese Aussagen auf. Da wo Jäger auf der Jagd sind geht keine normale Hauskatze hin. Sie hält sich im "Wohngebiet", d.h,. bis 200/300 m ausserort auf und da darf nicht geschossen werden.

    Eigentlich hatte ich gar keine Lust zum schreiben, mir ist nämlich nur zum heulen zumute (wegen Franzel), aber wer sich diesen Thread mal in Ruhe durchliest, muss erkennen dass hier Emotionen ohne Grundlagen zum Zuge kommen.

    Und wie bereits erwähnt, ich bin und könnte kein Jäger sein, ich selbst esse auch auch Fleisch - es gibt auch weder für den Rest der Familie noch für Besuch welches (nur für die Katzen das Katzenfutter).

    Du erwähntest dass Du keinen Hirsch isst (obwohl Reh- und Schwarzwild das am meisten bejagte/geschossene Wild ist), wie es es mit anderem Fleisch? Lebten Deine Katzen vegetarisch?

    Oder Hundebesitzer? Essen Eure Hunde nur Grünzeug? Ws glaubt ihr was in Hunde- und Katzenfutter alles drin ist? Seid ihr so "weltfremd"?

    Ich denke wir sollten uns etwas an der Realität und nicht nur am Wunschdenken einer ach so heilen Welt dass keiner dem anderen was tut orientieren.
     
  18. #137 Coco´s Boss, 5. Januar 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Nein ,das mit unserer Buffy ist schon 20 Jahre her und da haben wir nicht in Krefeld sondern in Meerbusch am Dorfrand gewohnt.
    Und das ist nicht erfunden!
    Ich könnte heute noch weinen wenn ich daran denke!
    Lg.
    Joe.
    :0-
     
  19. Addi

    Addi Guest

    Ich

    verabschiede mich aus diesem Tread hier es war wie immer,

    Es gibt kein Miteinander,.......bzgl Jaeger und Andersdenkende

    Haette gern mal erlebt dass einer der Jaeger sagen würde er tötet aus Freude, wird immer wieder vermieden und ist doch der Einzige Grund.,den ich erkennen kann weshalb jemand beschliesst Jaeger zu werden

    Für Hege ,Pflege .Naturschutzangagement braucht man nicht Jaeger zu werden
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rena1

    Rena1 Guest

    super joe....

    kannst du dir vorstellen wie sich inge fühlt....so taktvoll mit deiner 20jährigen geschichte auch noch ....noch einen drauf.???

    nee,du rennst an der realität vorbei ohne verluste.
     
  22. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Joe,

    dein Beispiel mit deinem Chef, mit deiner Katze, die Angriffe auf Malte, weil er noch jung ist, die Äußerung zu Inges Katze, genau solche Punkte sind es, die ich meine, wenn ich sage, daß die andere Seite, die sachlich argumentiert, bei der Diskussion besser abschneidet.
    Verallgemeinerungen negativer persönlicher Erfahrungen sind zwar verständlich, überzeugen aber nicht.
    Genauso gut könnte man fordern, die Vogelhaltung zu verbieten, weil es Menschen gibt, die einen Vogel im Rundkäfig mit 100 Spiegeln ohne Freiflug halten.

    Eine Einigung zwischen so unterschiedlichen Standpunkten kann es nicht geben, weil jeder Mensch bestimmte grundlegenden Anschauungen hat und davon nicht so ohne weiteres abrücken wird.
    Was ich allerdings durchaus für im Bereich des Möglichen gehalten hätte, wäre eine Einigung auf einen kleinsten gemeinsamen Nenner, nämlich die Verurteilung der schwarzen Schafe unter den Jägern, die sich so verhalten wie er vielzitierte Chef von Coco's Boss.
    Wer jedoch in einer Diskussion andere überzeugen will, muß auch bereit sein, dem anderen entgegen zu kommen und in der Lage sein, seine Emotionen unter Kontrolle zu halten.


    p.s. Ich esse gern Fleisch und habe kein Problem damit, wenn zu diesem Zweck Tiere fachmännisch und schnell getötet werden. Ich habe aber ein Riesenproblem, wenn ich Tiere leiden sehe.
    Einen voll Blei gepumpten Kater hätte ich wahrscheinlich keine 4 Tage leiden lassen....
     
Thema: noch eine Demo / Jagd pro und kontra
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fangbunker marder

    ,
  2. fangbunker für marder

    ,
  3. fangbunker

    ,
  4. habicht schießen und aufessen,
  5. http:www.fuechse.infomain.htm,
  6. fangbunker fuchs,
  7. marder fangen
Die Seite wird geladen...

noch eine Demo / Jagd pro und kontra - Ähnliche Themen

  1. Wieviel frisst eine Gans pro Tag?

    Wieviel frisst eine Gans pro Tag?: Menge der Nahrung taeglich.
  2. Freiflug Adler im Wohngebiet erlaubt

    Freiflug Adler im Wohngebiet erlaubt: Hallo ich wollte fragen ob Adler in der Nachbarschaft also im Wohngebiet überhaupt Freiflug erhalten dürfen. ??? Die Vermutung und Beweislage...
  3. Greifvögel ohne Jagd/Falknerei-schein

    Greifvögel ohne Jagd/Falknerei-schein: Hallo, ich habe hier gelesen, dass es möglich ist einen ,,ausländischen,, Greifvogel ohne Falknerei/Jagd-schein zu halten. Wie ist das genau...
  4. Futtersäule "Pro-Selekt" von Vivara

    Futtersäule "Pro-Selekt" von Vivara: Hallo. Hat von Euch jemand Erfahrung mit der Futtersäule "Pro-Selekt" von der Firma Vivara?...
  5. Arcadia Parrot Pro UV Flood

    Arcadia Parrot Pro UV Flood: Hallo, was ist von dieser Lampe zu halten? Arcadia - Parrot Pro UV Flood, Flutlicht für Vogelvolieren - 1x24W: Amazon.de: Haustier Ist die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.