Oscar - Rotbugara

Diskutiere Oscar - Rotbugara im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; hmmm...ich eher an Leopold in Bayern. Krönchen würde ihm sicherlich auch gut stehen.... :zustimm: Er hat sich vorhin richtig von mir...

  1. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    hmmm...ich eher an Leopold in Bayern. Krönchen würde ihm sicherlich auch gut stehen.... :zustimm:

    Er hat sich vorhin richtig von mir streicheln lassen: Köpfchen Flügel und der ganze Rücken. Eigentlich wollte ich ihn auf die Hand bekommen, um ihn zum Schlafen ins Tropenhaus zu tragen. Statt, dass er sich von der einen Hand auf die andere dirigieren lässt, hat er einfach zwischen den Händen gehockt und sich streicheln lassen....auch gut....

    Anschliessend habe ich ihn auf dem Wok (fragt nicht.... :~ ) ins Tropenhaus zurück zu Oscarine getragen....

    Schwarmtechnisch sind die beiden integriert und es läuft alles ganz gut. Nächste Woche müsste ich auch endlich die Beleuchtung ins Tropenhaus installiert bekommen (die Edelstahlkörbe, die extra für die Lampen angefertigt werden müssen haben so elendig lange gedauert), so dass ich morgens nicht mehr im Dunkeln alles fertig machen muss, und auch, so dass ich den Tag nach hinten hin verlängern kann. Das müsste die Zeitproblematik ein wenig entzerren.

    LG,

    Ann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 carola bettinge, 30. September 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    ui das klingt ja schön und vielversprechend!!

    Haha, das weniger!! Hihihi stell ich mir schon lustig vor, ann läuft mit brathuhn in der wohnung rum :D .

    Na, dann wünsch ich dir mal viel spass beim kabel-irgendwo-hinter-der-wand-verstecken und beim elektisieren!! sind die körbe eine extra anfertigung?

    Gruß, carola
     
  4. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ja, lach nur. Wenigstens ist er auf dem Ding sitzen geblieben - er hätte ja auch wegfliegen können...

    Das ist das Problem des Elektrikers. Deswegen aht es mti den Körben auch so lange gedauert - es sind spezialanfertigungen und die Edelstahlverarbeitung ist nun mal nicht sein Metier....

    LG,

    Ann.
     
  5. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Öhm, Ann, hast Du nicht mal wieder Lust, uns Fotos Deiner Bande in Ihrer Super-Behausung zu zeigen? :jaaa: :cheesy:

    Poldi im Wok - das war bestimmt ein schöner Anblick :D :D

    Und knuddeln läßt sich der Süße auch schon - ganz schön toll, diese Meilenstein-Fortschritte! :zustimm: :0-
     
  6. Jedediah

    Jedediah Guest

    Was für Beleuchtung benutzt Du denn?
    Fotos sind eine guuute Idee :D Ich gerate da immer ins Schwärmen (*auch sowas haben will*)
    LG
    Jennifer
     
  7. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Nach Wochen der Diskussion mit dem Elektriker sind wir über HQI und HQL-Lampen dann doch wieder bei der guten alten Leuchtstoffröhre gelandet.

    Kurz und knapp zusammengefasst der Grund:

    Vorgenannte sind heller, aber in den Wattzahlen, die man benötigt, um diese tropische Helligkeit zu bekommen im Preis jenseits von gut und böse. Ausserdem erhitzen sie sich extrem stark, was eine Verletzungsgefahr für die Vögel darstellt. Um den UV-Effekt zu bekommen, müsste man das Schutzglas entfernen, was zum einen verboten ist und zum anderen bei Feuchtigkeitstropfen (Berieselungsanlage!) zu Explosionen führen kann.

    Die Leuchtstoffröhren (z.B. Birdlamp) gibt es mit papageiensprezifischem UV-Spektrum. Sie werden nicht so heiss, so dass man Sitzstangen vor sie montieren kann, damit die Vögel ein Sonnenbad nehmen können. Dies ist notwendig, da der UV-Anteil bei mehr als einem Meter Abstand so gering ist, dass er unwesentlich wird.

    In meinem alten Vogelzimmer haben die Geiers ständig direkt unter den Lampen auf den Drähten gesessen. Offensichtlich geniessen sei das Licht und die UV-Einwirkung gerne aus direkter Nähe. Da die Röhren nicht so heiss werden, besteht keien Verbrennungsgefahr ud entsprechend montiert, kann man auch die Kurzschlussgefahr ausschliessen.

    LG,

    Ann.
     
  8. Eilika

    Eilika Guest

    Scheint ein neuer Trend bei Vogels zu sein...
     

    Anhänge:

  9. Jedediah

    Jedediah Guest

    Ja, HQI sind teuer, durfte ich beim Bau meines Bartagamen-Terrariums feststellen. Dafür sind sie aber wirklich die einzig brauchbare Alternative (plus eine zusätzliche UV-Lampe).
    Strahlt die Birdlamp denn über längeren Zeitraum UV ab? Ich habe von Leuchtstoffröhre immer nur Schlechtes in der Hinsicht gehört.
    LG
    Jennifer
     
  10. D@niel

    D@niel Guest

    Ist ja supi, dass die beiden sich so gut in den Schwarm einintegrieren und sich auch gegen die anderen durchsetzen (auch wenn dies zum Leid der Kakadus u. Grauen ist) können. Jetzt muss Scarlett nur noch ihren Jagdtrieb vollständig unterbinden.:D
    Aber mal ne Frage:
    Sind Oscar und Poldi eigentlich größer als die Grauen und Kakadus?

    @Eilika:
    Die beiden gelben Quitscheentchen sind ja süß. Will man gleich mit in die Wanne nehmen...;) :D
     
  11. Eilika

    Eilika Guest

    Jaa, sie sind toll. Falls deine Wellis mal nicht mehr sind: nimm Ziegensittiche, die sind wirklich interessanter.
    Aber mal im Ernst. Als ich neulich in der Wanne lag, kam Mr. Finch vorbeigeflogen und war kurz davor, den Schaum zu probieren. Saß ganz gemütlich auf dem Wannenrand und hat sich geputzt.
    Apropos Badewanne: Was macht der BAdezimmervorhang, Ann?
     
  12. D@niel

    D@niel Guest

    Kann ich mir in einer Art vorstellen, wenn ich so über die Ziegen lese. Allerdings sollen sie extrem zerstörungswütig und brutfreudig sein, im Vergleich zu anderen Sitticharten. Meine Wellis sind erst 2,5 Jahre und 10 Monate alt und sie sollen noch vieeel älter werden.;)

    ...wäre das Lucky gewesen, säße der in der Wanne. Er ist schonmal in die Wanne gesprungen. Da schwamm irgendwas drin rum, er ist drauf gesprungen, das irgendwas ist untergegangen und fast mit, ist aber aufgeflogen. Ich stand 1m weg von ihn und wollte ihn gerade rausfischen.8o :D
     
  13. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    @ Jennifer.

    Die Leuchtstoffröhren muss man jedes jahr austauschen. Und das Tier muss wengier als 1m entfernt sitzen, da die UV-Wirkung mti der Entfernung erheblich nachlässt. Anderersetis, ist das Spektrum auf Papageien abgestimmt. Ich habe Berichte gelesen über Fälle in denen Papageien, die mit Terrarien-Lampen bestrahlt wurden den Star bekamen (grau oder grün weiss ich nicht).

    Bzgl. HQI hätte ich bei ordnungsgemässer Anwendung (mti Schutzglas) gar kein UV gehabt und ohne hat man eine erhebliche Verbrennugns und Explosionsgefahr. Merke: ich rede hier von einem Raum, der berieselt wird und dessen Dach fast ganz öffenbar ist, auch bei Regen. Das stellt natürlich spezielle Anfordernisse an die Elektrik.

    @Eilika - süss die gelben!!!

    @Daniel

    Mit Schwanz ist Oscarine größer als Graue und Kakadus. Ohne nicht. Poldi ist auf jeden Fall kleiner - aber oho. Er hat sich heute morgen mit Scarlett auseinandergesetzt....Genauso wie die Agas ist er mit weitaufgesperrtem Schnabel auf sie zu.....LOL

    Als ich heute morgen auf den Badezimmer Balkon trat, kam Poldi zweimal angeflogen und hat sich am Kopf kraulen und den Rücken streicheln lassen :zustimm:


    LG,

    Ann.
     
  14. Eilika

    Eilika Guest

    Braver Poldi! Sag ihm, Tante Eilika hat bald Herbstferien und kann ihn dann mal besuchen kommen, wenn sie darf...
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Du kommst zu Besuch!!!!! Super!!!! Werde ich Poldi gerne ausrichten!!!

    Bin übrigens hochgradig begeistert....nein ausnahmsweise nicht von meinen göttlichen Vögeln, sondern von meinem neuen Hochdruckreiniger, den ich soeben zum ersten Mal ausprobiert habe. Boa, macht der das Putzen des Vogelzimmers leicht!

    Das Bodenputzteil ist so leicht zu bedienen, dass ich noch eine Hand frei hatte, um gleichzeitig Tina zu kraulen. Der Boden ist in viel weniger Zeit mir wesentlich weniger Aufwand wesentlich sauberer geworden, als ich es mit dem Schrubber je hinbekommen habe!!! Das Ding war zwar sauteuer ist aber jeden Cent mehr als wert!

    LG,

    Ann.
     
  16. D@niel

    D@niel Guest

    Bald übernehmen Poldi und die Agas die Führung des Schwarms...alle werden kuschen, wenn sie die 3 sehen.*g*
    Dein Tropenhaus ist ja etwas größer als mein Zimmer...wie lange brauchst du ungefähr für alles zum sauber machen (und wie oft)? Fragen über Fragen...:D
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das kommt ziemlich darauf an, wie sauber....;). Jetzt eben habe ich zwei Stunden herumgewirbelt. Aber das war Großreinigung, bei der ich den Dreck der letzten paar Monate vom Boden abbekommen habe (macht echt Spass mit dem Teil).

    Morgens und Abends Fresstellen und "Klos", ca 30min. Hauruck einmal durch, ca 1 Std. Gründlich.....kann man ganze Nachmittage mit verbraten weil dort so viel Zeug rumsteht, unter und um es herum man sauber machen muss.

    Eben war der Effekt einer stundenlangen Großreinigung in nur etwas mehr als der Zeit eines "Quickies" (mir sind die Abflüsse ein paarmal verstopft, was Zeit gekostet hat. Sie sind leider immer noch nicht vom Installateur ausgetauscht worden).

    LG,

    Ann.
     
  18. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Oscarine hat heute Abend ausser Erdnüssen auch Mandeln, Walnüsse und Haselnüsse gefressen <ganz-stolz-sei> (per Hand kredenzt, natürlich ;))

    LG,

    Ann.
     
  19. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Dicker Durchbruch bei beiden.

    Am Abend sind Oscarine und Poldi zusammen mit dem Schwarm aus dem Tropenhaus ins Wohnzimmer geflogen. Dort gab es Runden von Leckerli für alle. Und auf einmal flog Poldi mir glatt auf den Arm, so als wäre das gar nichts Neues. Da zu dem Zeitpunkt bereits zwei Aras und ein Kakadu auf mir parkten, war ich nicht so reaktionsfreudig, wie es vielleicht angemessen gewesen wäre, aber selbst mit ein wenig Verzögerung hat Poldi sich dann doch sehr über den SBK Jackpot gefreut, denke ich.

    Als ich dann das Futter im Tropenhaus kredenzt hatte, sind alle brav zurück geflogen - ausser Poldi und Oscarine...<nerv> Ausgerechnet die, die nicht auf die Hand kommen geschweige denn auf irgendwelche Kommandos hören.

    Oscarine habe ich dann im Hauruck-Verfahren auf-die-Hand-kommen beigebracht. Zum Schluss blieb sie sogar sitzen, während sie ihren ergatterten Leckerbissen frass. Nur bei Bewegung, flog sie sofort wieder auf einen sicheren, weil stabilen Ast. Zu erwarten, sie auf der Hand sofort ins Tropenhaus tragen zu können, nachdem sie das erste Mal überhaupt auf die Hand gekommen ist, ist wohl ein klein wenig ambitioniert gewesen.

    Zum Schluss habe ich sie dann mit einem Handtuch genommen und ins Tropenhaus getragen. Dabei war sie erstaulich unpanisch.

    Und als ich sie "auswickelte" habe ich ihr händisch vom Boden auf die Leiter helfen dürfen. Als sie dort nicht bleiben wollte, habe ich sie mit beiden Füsschen von der Leiter abgehoben und auf den Arm genommen. Ich wollte nicht, dass sie im Dunkeln versucht zu fliegen und sich dabei möglicherweise verletzt.

    Beim auf-dem-Arm sitzen ist sie sehr instabil und versucht irgendwie mit Flügeln und allem Balance zu halten. Sie kennt es eben nicht, bzw. hat es nie gelernt. Also habe ich sie gut im Arm gehalten während ich sie zu ihrem angestammten Schlafplatz brachte. Dort angekommen, ist sie aber nicht etwa schnell weg, sondern blieb seelenruhig auf meinem Arm sitzen und liess sich noch ein bisschen kuscheln.

    Mit Poldi war es nicht ganz so leicht. Die Wok-Nummer kennt er ja schon und ist nicht wieder darauf reingefallen. Also habe ich alle Lichter gekillt bis auf den Computer. Dort ist er dann hingeflogen und versuchte an den Zweigen meines Bildschirmschoners hochzukraxeln :D. Also auch dort mit Handtuch geschnappt und ins Vogelzimmer getragen. Auch er ganz entspannt. Ihn kann ich ja mittlerweile ganz gut am Köpfchen und am Rücken streicheln, mit dem End-Ziel, dass ich die Bürzeldrüsenzyste ohne greifen, oder TA Stress kontrollieren kann.

    Ja und dann durfte ich noch einen Lichtschalter reparieren, den Scarlett mit einem Haps zerlegt hat <seufz>

    Und jetzt gehe ich mit den Hundis raus.

    Gute Nacht,

    Ann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #99 carola bettinge, 4. Oktober 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Hey Ann!!

    DAs klingt doch alles sehr erfreulich!! Sowohl die Futterannahme, alsauch das aufgebaute Vertrauen!
    Vorallem das mit Poldi!! Klasse, dass er sich auf den Arm mit Aras und Kakadu traut!!
    Wie is das eigentlich? Die Tiere, die jetzt schon länger in einem "Schwarm" sind (Graue, Aras, Kakadus, Agas), leben die friedlich nebeneinander her oder beschäftigen die sich auch untereinander (also jetzt nicht die Paare untereinander gemeint)?

    Wie geht`s eigentlich den zwei neuen Grauen? von denen hört man gar nichts mehr!!

    Noch eine Frage: Suchen deine Tiere ihren Schlafplatz auf bevor du das Licht ausmachst oder nachdem du es ausmachst?

    Also dann mal viel Spass mit den Hunden draußen und Gute Nacht.

    Gruß, carola
     
  22. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Isch abe garrrr kein Licht.

    Der Elektriker war immer noch nicht da....:~ Die Aras gehen bei Dämmerung auf ihre Schlafplätze. Hector lässt sich, wenn ich im Wohnhaus das Licht abdunkele, zu seiner Transportbox tragen und krabbelt auch bereitwillig hinein. Allen anderen ist es wurscht.

    Max kommt immer ganz lieb zum Kraulen ist aber ein sehr ruhiger Zeitgenosse, der meistens still herumsitzt und auch nichts anstellt. Er schmust nur gerne. Und mit Lisa übe ich wetierhin. Es ist schon besser geworden, aber ich bin immer wieder erstaunt darüber wie verängstigt sie noch immer ist nach all diesen Wochen. Immerhin kann ich sie am Rücken und am Kopf streicheln. Geniessen tut sie es aber immer noch nicht.

    Auf die Hand kommt sie auch noch immer nicht. Es tut mir so leid, dass sie so ein verschrecktes armes Ding ist. Aber sie badet sehr gerne in der großen Wasserschale, die ich für sie in den Käfig gestellt habe, und bei den Flatterübungen kann man sehen, dass ein paar Federn nachgewachsen sind.

    LG,

    Ann.
     
Thema: Oscar - Rotbugara
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotbugara

    ,
  2. d@niel vogelforen

    ,
  3. Blaustirn-sittich Alter

    ,
  4. rotbugara fliegen,
  5. rotbugara tierheim,
  6. pinfeder papagei
Die Seite wird geladen...

Oscar - Rotbugara - Ähnliche Themen

  1. Rotbugara Hahn und Henne suchen ein schönes zuhause

    Rotbugara Hahn und Henne suchen ein schönes zuhause: 2 Rotbugaras suchen ein schönes artgerechtes zuhause Hahn ca 3 Jahre alt Henne ca 8 Monate in Hessen-Frankfurt Die beiden kommen von einem Züchter...
  2. Papageien Freiflug im Raum Bielefeld

    Papageien Freiflug im Raum Bielefeld: Hallo ,ich suche Papageienhalter,im Raum Bielefeld ,die Freiflugtraining mit ihren Vögeln praktizieren .Ich würde mich gerne mit einklinken,denn...
  3. Papageien Freiflug im Raum Bielefeld

    Papageien Freiflug im Raum Bielefeld: Hallo ,ich suche Papageienhalter,im Raum Bielefeld ,die Freiflugtraining mit ihren Vögeln praktizieren .Ich würde mich gerne mit einklinken,denn...
  4. suche für Rotbugara henne Karantäne-Käfig

    suche für Rotbugara henne Karantäne-Käfig: Im August bekomme ich für meinen Rotbughahn eine Henne. Wenn ich sie abhole fahre ich direkt in die Vogelklinik GI , und für die 1-2 Wochen bis...
  5. Suche Rotbug-Henne für Eddie meinen Rotbugara Hahn

    Suche Rotbug-Henne für Eddie meinen Rotbugara Hahn: Ich suche für meinen 9 Monate alten Rotbugara Hahn eine Henne in den nächsten Monaten. Am besten ein Jungvogel der gesund ist. Tipps und...